Jump to content

Drosera regia richtig pflegen ?


Guest

Recommended Posts

Hallo,

Seit kurzem bin ich besitzer einer Drosera Regia - noch recht klein mit 3 ca. 10cm langen Fangarmen. Der 4. ist mittlerweile braun geworden und stirbt ab.

Was mach ich um sie richtig zu pflegen ? Darf sie Staunässe haben bzw. sollte ich sie in ein Wasserundurchlässiges Gefäß pflanzen ?

Wieviel Sonne ist richtig für sie ?

Ich hab zwar in verschiedenen FAQs geschaut, aber speziell zur Regia fand ich nichts und offensichtlich mag sie keine pralle Sonne wie mein anderer Sonnentau, dessen genauer Name mir jedoch unbekannt ist.

Danke schonmal für die Antworten, bin noch recht neu auf diesem Gebiet und will die kleine hier nicht verlieren :) ...

Raven

Link to comment
Share on other sites

Bart Achilles

Hi

Schau mal auf www.drosophyllum.com da steht einiges...

Ich halte meine in einem hohen Topf (über 16cm hoch) in Anstauverfahren, stelle sie in die pralle Sonne und sie gedeiht prächtig...

bye bart

Link to comment
Share on other sites

Guest Andreas Reigber

Hallo beinander,

Dieses Thema wuerde mich auch interessieren. Insbesondere folgendes:

- Stellt man eine Regia den Sommer ueber am besten ins Freie (Sonne, Wind, Regen...) oder ist sie doch zu empfindlich dafuer?

- Kann man sie auch waehrend der Vegetationsperiode umtopfen, wenn man darauf achtet sie mitsamt dem bisherigen Substrat in einen neuen Topf zu verfrachten, oder nimmt sie einem das krumm? Und wie gross sollte der Topf denn sein, man liest immer nur "gross".

Viele Gruesse,

Anderl

Link to comment
Share on other sites

Also ich hab festgestellt, das sie in der sonne auf dem Südbalkon nicht klarkommt. Die Fangarme werden rot und sterben ab. Seit ich sie am Südfenster drinnen habe, wächst sie...

hoffentlich sterben die neuen Arme nun nicht auch ab...

raven

Link to comment
Share on other sites

Guest Jan Krüger

Hallo, ich hätte da mal folgende Frage:

Meine regia bildet einen Stamm ähnlich wie Dr.capensis. Ist das normal???

Jan

Link to comment
Share on other sites

Bart Achilles

Hi

Soweit ich weis gehört Dr.regia genauso wie Dr.capensis zu den Stammbildenden Arten. Also ja!

Bye Bart

Link to comment
Share on other sites

Guest Niclas

Hast du auch genug Erfahrung?

Lies doch mal Sammelwut, unter drosophyllum.com.

Ich weiss nichts über ich und mach deßhalb auch keine klare Aussage. Dr. regia ist vielleicht auch nicht die schwärste, aber sie ist halt wie du sicher weisst nicht ganz so häufig.

Deßhalb solltest du dir das noch einmal ganz genau überlegen.

Link to comment
Share on other sites

Guest H.oly

Ja, hab ich: bin schon 1 Jahr mit Fleischis beschäftigt ;D.

Und ich habe auch schon andere schwierige Arten züchten können.

Die Seite hab ich mir schon durchgelesen.

Ich bin auch net an Samen interessiert, sondern an einer richtigen Pflanze. So ab 3-5cm Blattlänge.

Wenn mir jemand eine Verkaufen will bitte mailen; oder wenn jemand einen Shop o. ähnliches gefunden hat bitte den Link posten.

mfg. H.oly

Link to comment
Share on other sites

  • 16 years later...

 Bin gerade dabei oben erfragte Informationen für mich selber zu suchen !

 Immer wenn ich etwas suche stoße ich auf solche Threads!!!

 Müssen wir so etwas behalten? 

Link to comment
Share on other sites

Philipp B.
vor 23 Stunden schrieb Thomas R:

 Bin gerade dabei oben erfragte Informationen für mich selber zu suchen !

 Immer wenn ich etwas suche stoße ich auf solche Threads!!!

 Müssen wir so etwas behalten? 

War deine Recherche denn erfolgreich? Zu D. regia Kulturtipps zu finden, sollte 2019 keine Probleme mehr bereiten.

Link to comment
Share on other sites

Jens Neumann

Hallo Zusammen,

 

Letztes Jahr hatte ich meine D. regia ohne Probleme außen am Fensterbrett kultiviert (Westseite). Sie war den Witterungen leicht geschützt durch einen leichten Vorstand des Daches frei ausgesetzt und hat eine ganze Menge Insekten gefangen. Überwintert hatte ich sie dann im Terrarium mit meinen Nepenthes 😅 , im Frühjahr habe ich sie wieder raus auf eine Bank an der Südseite platziert. Das ist der Pflanze nicht gut besonders gut bekommen. Ein teil der Blätter hat sich erst stark rot gefärbt und ist später braun geworden. Ein Blattlausbefall  hat seinen teil beigetragen. Seit einigen Wochen steht sie im neuen Gewächshaus 😊 und wächst munter im Anstau mit meinen Sarracenia.  

 

Wegen umtopfen etc. mal Werbung für @Mathias Maier

 

 

 

Beste Grüße, Jens

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.