Jump to content

Fensterbank-nepenthes


Christian Rudat

Recommended Posts

Cedrik Sikora

ich glaube bei C.Klein gint es welche zu kaufen. Bin mir gerade aber nicht sicher, weil seine homepage noch im Aufbau ist.

Link to post
Share on other sites
Tim Müller

Hab meine bei ihm beim NRW-Treffen erworben.

Wollte eigentlich die pinke Form,die hatte er damals aber nicht vorrätig.Mittlerweile bin ich jedoch froh darüber,dass ich die "Speckled" Form bekommen habe:-D

Link to post
Share on other sites
Sarah H.

So, ich halte auch so einiges auf der Fensterbank..

NAtürlich die N. ventrata, N. x ramispina, N. (maxima x northiana) x maxima und noch eine unbekannte Baumarkthybride.

Alle bilden fleißig Kannen aus, außer die N. x ramispina. Diese hatte ich ins Terrarium verfrachtet, aber als sie innerhalb von 2 Monaten 3 neue Blätter gebildet hat und fast eine Höhe von 75 cm erreicht hat, musste ich sie rausnehmen. Und ich hab immernoch keine Kanne gesehen..

Hat jemand Tipps???

Ansonsten: Ihr habt da echt einige Prachtexemplare auf eurer Fensterbank stehen!!! :-)

Link to post
Share on other sites
Giovanni Schober

Hi,

Ich kann nur raten den Pflanzen Zeit zu lassen (durchaus auch 1 Jahr!).

Anbei ein paar neue Bilder.

Grüße,

Giovanni

3873_thumb.JPG

3874_thumb.JPG

3875_thumb.JPG

3876_thumb.JPG

3877_thumb.JPG

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
Guest fallingstar

hi... ihr habt echt hübsche pflanzen. ich habe meine auch auf der fensterbank... bzw hatte. sie stehen im südfester, ein dachfenster das den ganzen tag auf ist. da war ich mal ne woche weg, und sagte meiner tier&pflanzenpflegerin ausdrücklich "bitte füttern (die miezen) und gießen (die pflanzen) und unter keinen umständen das rollo hoch..." natürlich hat sie dennoch das rollo hoch gemacht und meine pflänzchen haben zuviel sonne bekommen. 4 von 5 nepenthes haben schon braune kannen und blätter...

daher... achtung sonnenbrandgefahr, hmm? aber ich denke bei nicht-dachfenstern ist das eh kein problem, oder? naja, werde meinen mal versuchen aufzupäppeln- ansonsten hatten sie nie ein problem, sie sind gewuchert... außer einer zickigen nep. alata, die sich weigert neue kannen zu bilden :P

Link to post
Share on other sites

Ich hab meine N. x ramispina jetzt nen Jahr. Ich habe ihr genug Zeit gelassen, aber sie will und will nicht. Dabei ist eigentlich alles ok..

Oder nicht?

Süd-West-Fenster. Also genug Licht, Luftfeuchtigkeit ist auch gut, Substrat sowieso..

Ich will ne Kanne von der Pflanze.. :roll:

Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hi

gestern bei mir auf der Fensterbank...die einzige die dort noch steht, weil ihrs drausen zu kühl sein dürfte...

Grüße

Stefan

Edit: Fast vergessen: N. x 'hookeriana'

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Hallo!

Momentan steht bei mir inermis X ventricosa auf der Fensterbank.

Pflanze 1:

inermisxventricosa2.jpg

Pflanze 2:

inermisxventricosa.jpg

Die anderen die sonst auch noch auf der Fensterbank stehen genießen im Moment noch die frische Luft im Garten.

Grüsse,

Frank

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Hi,

unsere Nepenthes steht auf dem Sideboard direkt neben der Fensterbank und muss sich erstmal eingewöhnen.

Jetzt habe ich auf Euren Fotos hier gesehen, dass ihr die Pflanzen direkt in die Unterschalen mit dem Wasser stellt. Ich dachte, die Wurzeln dürften das Wasser nicht berühren und man sollte die N. lieber auf den Blähton stellen, den man ins Wasser tut...

Weil die ja keine staunässe vertragen... :roll:

Könnt ihr mir da weiter helfen?

Danke...

Link to post
Share on other sites
Guest Stonekeep

Hallo Frank S

ich würde mal so schnell wie möglich deine Nepenthes aus dem Untersetzer rausnehmen! Dir faulen sonst die Wurzeln weg! Das Substrat sollte feucht und NICHT Nass sein!

Wenn du das so lässt, ist deine Pflanze innerhalb von wenigen Wochen Matsch!

GreeZ

Stony

Link to post
Share on other sites

Hi Leute

Ich finds ja cool, dass ihr solche Sorgen um die Pflanzen anderer macht und ja, Henrike, du hast Recht, Nepenthes vertragen auf Dauer die Staunässe nicht. So heist es jedenfalls, dass es auch anders gehe soll habe ich auch schon gelesen.

Ich denke mal, der gute Frank macht des so wie ich. Meine Nepenthes, die auf der Fensterbank stehen, stehen auch auf einem Untersetzer und ich gieße immer erst wenn das Substrat im Topf ausgetrocknet ist. Muss nicht sein, dass es knochen harte ist und sich bereits von der Topfwand weggezogen hat, aber trocken ist es meistens schon. Dann gieße ich natürlich den Untersetzer mit Wasser voll. Wenn das Wasser aufgesogen ist gieße ich teilweise nochn bischen. Meistens bleibt so etwas Wasser im Untersetzer zurück, was aber meiner Meinung nach nicht schädlich ist, wenn es dort mal 2-3 Tage steht, bis es aufgesogen bzw. verdunstet ist. Denn danach können schonmal mehr als eine Woche an Zeit verstreichen, bis ich wieder gieße. Meinen Nepenthes hat das bisher nicht geschadet. Selbst im Terrarium stehen sie nach zu vielen gießen mal eine Woche im Wasserbad, da sie auf dem Glasboden stehen und ich auch keine Blähtondrainage im eigentlich Topf habe (dann wäre ja noch mehr Platz im Topf [wo mein Substratgemisch nicht ist] verloren...da bräuchte ich noch höhere Töpfe...;-)) Bei mir ist nie eine Nepenthes eingegangen bzw. Matsch geworden! Außerdem würde ich diese Gießtechnik auch nicht als Anstaubewässerung bezeichnen! Aber am Ende muss das jeder selber wissen, wie er's macht. Meine Pflanzen wachsen so ganz gut und haben auch ein gesundes und stark ausgeprägtes Wurzelwerk.

Viele Grüße

Stefan

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ihr müsst euch keine Angst machen das ich meine Nepenthes im Anstau halte! :-)

Wie man an dem recht feuchtem Moos erkennen kann habe ich die Pflanze grad gegossen.Und wie Stefan H. schon anmerkte lasse ich das Sunstrat meist auch recht trocken werden,bevor ich die Pflanze wieder gieße.

meine Nepenthes gieße ich grundsätzlich von oben,mit reichlich Regenwasser.Nach einer gewissen Zeit schaue ich dann ob noch überschüssiges Wasser im Unterstzer ist,das kommt dann weg. :-)

Aber finde ich gut,das ihr euch so um meine Pflanzen sorgt....

LG,

Frank

Link to post
Share on other sites
Thomas Straubmüller

Prost Gemeinde!

Hier mal ein paar aktuelle Bilder meinen Fensterbank-Nepenthes. Klappt soweit ganz gut, die nächsten Projekte stehen schon in den Stratlöchern:-D

N. venricosa x alata:

nep1lo7.th.jpg nep2hj2.th.jpg nep7li9.th.jpg

N. veitchii x maxima:shock:

nep4na8.th.jpg nep5uu5.th.jpg nep6uo2.th.jpg nep3oc6.th.jpg

Gruß Thomas

Link to post
Share on other sites

Hi,

ich habe das jetzt schon ein paar mal gelesen, das hier einige Ihre Pflänzchen erst wieder gießen, wenn das Substrat trocken ist.

Jetzt meine Frage. Ich es nicht eher wurzelfäulnisfördernd (was für ein Wort), wenn die Wurzeln ständig von trocken nach feucht und wieder in das trockene wechseln?

Gruß

Viktor

Link to post
Share on other sites

Hallo Viktor,

Ich denke du verwechselst da jetzt eine Kleinigkeit! ;-)

Du musst zwischen ganz austrocken und austrocknen der Oberfläche unterscheiden.

Ich handhabe es genauso wie die andern hier. Und in dem Fall trocknet nur die Oberfläche etwas aus, nicht das ganze Substrat.

Ansonsten würde es in dem Fall der Pflanze schaden, und das wollen wir ja nicht.

Dass der extreme Wechsel der Pflanze schadet, kann ich jetzt nicht grad sagen. Habe ich bei meinen noch nie beobachtet.

Grüße Sarah

Link to post
Share on other sites

Hi Karni,

alles klar, Du läst nur die Oberfläche trocken werden. Das geht aber aus den Beiträgen nicht wirklich klar hervor. Deshalb meine Rückfrage.

Und wie Stefan H. schon anmerkte lasse ich das Sunstrat meist auch recht trocken werden,bevor ich die Pflanze wieder gieße.

Gruß

Viktor

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Thomas Straubmüller

Moinsen!

Hab den Feiertag genutzt und gerade ein neues Foto von meiner veitchii x maxima gemacht... So langsam wird unheimlich!

vxmyt9.th.jpg vxm2rk3.th.jpg vxm3gb2.th.jpg vxm4wg6.th.jpg

Also ich find Sie toll:-D

Gruß Thomas

Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich möchte nur kurz erwähnen das Eike M Wacker seine Nepenthes sei es lowi oder rajah in dauer Anstau hält warum in die Nepenthes nicht eingehen keine Ahnung aber am besten ihr fragt ihn mal !

;-)

Link to post
Share on other sites
Eike Matthias Wacker

Hallo Roman,

ich halte keine N.rajah, aber eine lowii. Seit ich mein Hochlandterrarium habe, halte ich sie nicht mehr im Anstau, deshalb: KEIN KOMMENTAR! (In dem halben Jahr worin ich sie so gehalten habe ist keine gestorben...)

Gruß

Eike

Link to post
Share on other sites

@Thomas:

Das du im Umzugsstress noch Zeit findest deine Pflanzen zu fotografieren..

Mich würd mal interessieren wie groß die Pflanze und so ne Kanne ist..

Grüße Sarah

Link to post
Share on other sites
C.Weinberger

Nabend!

@Thomas:

Das du im Umzugsstress noch Zeit findest deine Pflanzen zu fotografieren..

Mich würd mal interessieren wie groß die Pflanze und so ne Kanne ist..

Grüße Sarah

Auf dem dritten Foto ist ein Lineal mit drauf.:-P

Wirklich klasse Pötte hast du da an deiner Nepenthes.;-)

Gruß Christian

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.