Jump to content

Kokosfaser: Welche sind die besten für Nepenthes


Guest chrissi

Recommended Posts

Guest chrissi

Hi,

ich habe mir schon vor längerer Zeit eine Nepenthes-Maxima-(Hybriden?) "geholt". Diese Pflanze steht in meinem immer und wird jeden Tag 2-3mal besprüht,w as der Pflanze sehr gut getan hat. Sie ist förmlich "in die Höhe" geschossen, hat neue Kannen gekriegt...

Seit neusten aber, werden die unteren Blätter braun. Als ich die Pflanze aber dann näher untersucht habe, fand ich keine Schädlinge oder so. Dabei habe ich aber gesehen, dass die Pflanze in einem viel zu kleinen Topf mit ganz festem Weißtorf steht. Deswegen möchte ich die Pflanze nun umtopfen. Da dachte ich an ein Kokosfaser(50%), Rindemulch, Ton-Gemisch... Nun aber jetzt meine Frage:

Wo kriege ich Kokosfaserher. In dem Blumengeschäft, wo ich die Pflanze her habe, konnten sie mir keine Auskunft geben und im Internet habe ich nur gehächselte Kokosfaser bei ziemlich unseriösen "Growshops" gefunden. Kann ich diese als Substrat für meine Pflanze verwenden???

Danke,

Chrissi

Link to comment
Share on other sites

Guest Joachim Rother

Also, zuerst ist es normal das die unteren Blätter mit der Zeit absterben. Wenn du sagst dass sie förmlich in dei Höhe geschossen ist, ist das also nur normal. Kein Grund zur Sorge... ;)

Ansonsten könntest du vielleicht hier bestellen:

http://www.orchideen-online.de/mm/substrate.htm

Hab ich selbst zwar noch nicht gemacht...

Kannst ja mal schaun.

Grüße Joachim

Link to comment
Share on other sites

Guest chrissi

Aha,

supervielen Dank.

Dort werde ich mir die Dinge bestellen!!!

Nochmals zu den Blättern: Ist es denn normal, wenn plötzlich, zeitgleich bei zwei Pflanzen in kürzester Zeit (2Tage) die unteren Blätter braun werden???

Nochmal eine zweite Frage: Mein Bruder und ich haben uns vor 2 Tagen 2 Venusfliegenfallen (mit Blütenstängeln!!!) bei unserem Gärtner geholt. Ich habe die Pflanzen gleich in mein Terrarium unter Kunstlicht gestellt, und siehe da, die eine Pflanze wurde ganz welk, die andere dagegen blieb grün. Nun, ich schätze mal, dass die Pflanze verbrannt ist. Was soll ich jetzt tun? Soll ich die 3 Blütenstängel abschneiden oder soll ich sie jetzt erstmal im Terrarium weiterbehalten oder soll ich sie einfach ins unbelkeuchtete Terrarium stellen.

Danke,

Chrissi

Link to comment
Share on other sites

Guest Joachim Rother

Also um diese Jahreszeit auf alle Fälle die Stängel abschneiden, sonst wird die Pflanze zu schwach um den Winter zu überstehen!!!!!!!

Außerdem langt es die Pflanzen an der Fensterbank stehen zu lassen. Terrarium ist unnötig. Normalerweiße sind die Pflanzen um die Zeit in Winterruhe. D.h. die wachsen nicht mehr...

Grüße Joachim

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Guest Joachim Rother

Hi,

hat einer von dem obigen Anbieter jetzt schon mal bestellt, und könnte vielleicht irgendwas berichten?

Grüße Joachim

Link to comment
Share on other sites

Magdalena Schaaf

Hallo!

Was versteht man unter Kokosfasern? Ich kenne da mehr oder weniger zwei Sorten und weiß nicht, ob das egal ist, welche man nimmt.

1) aus unserem Dehner: relativ lange und sehr dünne, unzusammenhängende Fasern, wobei ich nicht weiß, wofür man die nimmt, und ob ich die z.B. als Substratzusatz nicht noch kleiner schneiden sollte.

2) kleingeschnittene Fasern, in einer Brikett-artigen Verpackung, die man in einem halben Eimer Wasser aufquillen lassen kann, und dann einen Eimer z.B. als Bodenlockerer hat, könnte man vielleicht aber auch noch anders benutzen.

Wie(z.B. aufgequollen/trocken) und welche Fasern (z.B.lange/kurze)nehme ich als Substratzusatz?

Dann noch ähnliches zu Perlit(e): Das, was wir als Substratzusatz nehmen, ist das das gleiche, wie das Aufschüttungsmaterial, das es z.B. bei Obi im Bereich der Kacheln gibt, also eine Art Baustoff?

Grüße und Danke für die Aufklärung,

Magdalena  :D

Link to comment
Share on other sites

Guest nico_2003

Hallo,

nur ein paar Worte zu Perlite:

Es ist wichtig, dass das Perlite für Pflanzen geeignet ist. Sonst kann es da (böse) Überraschungen geben (sprich: Inhaltsstoffe, Abbaustoffe u.ä.). Also wirklich nur Perlite nehmen, welches auch für Pflanzen geeignet ist!

Gruß

Nico

Link to comment
Share on other sites

Guest Philipp Nathan

Kann ich nur empfehlen, hab da auch schon eingekauft. Die haben übrigens auch noch viele andere nützliche Sachen.

MfG Philipp

Link to comment
Share on other sites

Magdalena Schaaf

Hallo!

Danke für den Hinweis. Ich versuchs nochmal mit meiner Frage, vielleicht war es etwas unglücklich vormuliert. Bei Goetz bekommt man Kokosfasern zum Aufquellen, und bei der weiter oben genannten Adresse, bei orchideen-online, meiner Ansicht nach so lange Kokosfasern, nicht zu Quellen. Diesen Unterschied hatte ich gemeint. Meine Frage: Ist es, da hier beide Adressen angegeben sind, demnach egal, welche Fasern ich als Substratzusatz nehme, oder ist eines der beiden Angebote besser geeignet?

Danke,

Magdalena  :D

Link to comment
Share on other sites

Guest fabian.lohmann

Ich denke für die Kürzeren zum aufquellen spricht, dass sie etwas leichter unterzumischen sind, ansonsten dürfte es egal sein welche du nimmst! ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest Volker

Hallo Magdalena,

Ich habe fast alle meine Nepenthes in Kokosfasern. Ich

benutze beides und zwar gemischt und am liebsten noch mit

Lavasteinen drin.

1. Quellkokosfaser - Cocoblock

Macht ein relativ dichtes, ziemlich feuchtes Substrat, also Richtung Torf, hat aber doch recht andere Eigenschaften.

Hatte es auch erfolgreich mit Sarracenien probiert und einige Dioneas damit umgebracht :-/

Ist es trocknen, wird es ruckzuck hellbraun, man weiss also wann zu giessen ist, sollte sich dann aber auch sputen.

2. Lange Kokos-Fasern

Sind fuer direkte Nutzung idR zu lang, es wird also zu luftig im Topf und trocknet viel zu schnell ab. Man kann es nun muehevoll zerschnipseln (alles schon gemacht :) ) oder wie gesagt mischen, selbst dann ist es gern noch "stoerrisch".

3. Oben genannte Lavasteine liegen bei mir im Garten rum, und dienen dazu Luft bzw Wasser zu speichern, also eine

Substratverdichtung zu verhindern, bzw. die

Substrathaltbarkeit etwas zu verlaengern. Laesst sich auch

gut durch Perlite ersetzen. Ausserdem machen die Steine die Toepfe schwerer und standfester.

Ich sag jetzt nicht, dass die Kokosfasern besser sind als die populaeren Nepenthessubstrate, aber ich komme leichter dran. Ums genau zu sagen sammel ich die Kokosnuesse (2.) selber ein. Ausserdem sind sie eine interessante Alternative um natuerliche Torfvorkommen zu schonen.

Frohes gaertnern,

Volker

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.