Jump to content

Nepenthes verholzt


roman-1

Recommended Posts

Hallo,

meine Nepenthes Gracilies wächst und bildet auch fleißig Kannen. Leider wird sie im unteren bereich braun, bis fast schwarz. Auch vertrocknen die unteren Kannen langsam, und die Blätter färben sich danach dunkelbraun.

Im oberen bereich bilden sich aber immer wieder Blätter und Kannen. Bildetn die Nepenthes so einen art Stamm, oder steht die Pflanze falsch. Ich habe sie in einem Terrarium im anstauverfahren und Licht sollte eigentlich jetzt auch genug sein. Sie hat auf jeden fall schon mal einen Sonnenbrand bekommen.

Vielen Dank

Roman

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo,

jetzt bin ich es halt noch einmal.

:-/

So langsam bin ich mir nicht mehr sicher

ob das "verholzen" wirklich normal ist.

Vielleicht habe ich mich auch bei meiner ersten

anfrage falsch ausgedrückt. Deshalb habe

ich mal zwei Bilder ins Netz gestellt.

http://bundespresident.de/fleisch.htm

Auf dem obereren kann man die ganze Pflanze sehen.

Ist aber etwas rot, durch zuviel Licht. Sieht

man aber auf dem Foto nicht so richtig. Auserdem

sind kleine fast schwarze Punkte auf der Pflanze,

die man am unteren Bild gut erkennen kann.

Alle anderen Pflanzen im Terrarium wachsen recht gut.

Hat jemand eine Rat oder Tip?

Vielen Dank

Roman

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Du hast recht, das sieht nicht ganz normal aus....

Sieht eher aus als würde er anfangen zu "gammeln"(Schimmeln ist das doch nicht oder? Ich weiss kein besseren Ausdruck dafür..vielleicht "weich werden"??).

Ist der Stamm denn weich? Wenn ja, steht sie, so denk ich, zu feucht.

Was die schwarzen Punkte bedeuten, weiss ich nicht. Aber was ich weiss , dass sie nicht normal sind....

Gruß, Florian

Link to comment
Share on other sites

Ich habe sie in einem Terrarium im anstauverfahren

Eine Nepenthes im Anstauverfahren zu halten ist auch nicht im Sinne dieser Pflanze, würde ich sagen.

Es gibt mit Sicherheit Arten dieser Gattung, die etwas mehr Wasser vertragen, aber in aller Regel ist ständig nasser Boden Gift für eine Kannenpflanze. Das Substrat sollte höchstens immer leicht feucht sein! Versuchs mal mit weniger Wasser!

MfG

     Simon

Link to comment
Share on other sites

"Eine Nepenthes im Anstauverfahren zu halten ist auch nicht im Sinne dieser Pflanze"

Das hatte ich fast befürchtet. Ich hatte die Nepenthes schon auf einen art Berg gepflanzt, damit sie nicht so sehr im Wasser steht. Jetzt habe ich den Berg nochmals um ca.

10 cm erhöht, und der Torf noch mit Orchideenerde vermischt. Mal sehen, vielleicht hilft das schon weiter.

Wie machen es den die anderen mit einem Terrarium, und bepflanzen. Habt Ihr nur Nepenthes drinn und woanderst, dann die anderen Pflanzen, oder einfach nur Töpfe ins Terrarium gestellt? Habt Ihr da irgendwelche Tricks auf Lager? Ich habe im Netz einige Bilder von bepflanzten Terrarien gesehen, und da sind die Nepenthes meistens

auf erhöhungen gepflanzt.

Roman

Link to comment
Share on other sites

Hallo Roman,

der Stamm Deiner Pflanze sieht völlig normal aus. Bei allen meinen Pflanzen wird der Stamm bis zum letzten abgestorbenen Blatt braun. Die dunklen Punkte sind Nektardrüsen und auch völlig normal.

Bei Deiner Pflanze handelt sich jedoch nicht um eine N. gracilis!

Ciao Joachim

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vielen Dank für eure antworten.

Also das schwarze ist fest, nicht schwammig oder weich.

Ist eigentlich wie Holz, und damit also doch ok. Habe auf

der HP von Joachim auch ein Bild mit dieser verholzung gesehen.

Ist dies bei allen Nepenthes so, oder tritt das nur bei einigen Arten auf? Ist halt schade, schaut doch irgendwie kaputt aus. Auf jeden fall bleibt sie jetzt auf ihrem Berg stehen, und bekommt nicht mehr so nasse Füße ;)

Das das Pflänzchen keine Gracilis ist, ich auch nicht so tragisch, hauptsache sie hat schöne Kannen. Ich habe noch mal ein Bild einer Kanne dazugefügt, vielleicht hat ja einer einen Tip. Ist vieleicht auch eine Hybride, da die

Pflanze angeblich beim Dehner gekauft worden ist.

Gruß

Roman

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Malin-Mi-Moos

HALLO Roman!

Meine Nepenthes ist unten auch verholzt und das untere Drittel der Blaetter hat eine gelbliche Faerbung angenommen. Sie ist mittlerweile ueber 2,20m lang und bluehte vor 1 Monat. Also nehme ich an, dass diese Verholzung normal ist.  ::)

Allerdings habe ich ein Problem. Ich moechte sie jetzt zerteilen und somit verjuengen. Wie muss ich da bei der Verholzung vorgehen? Wie viele gruene Blaetter muss ich ueber der Verholzung stehen lassen, damit sie ueberlebt?

Nennt man so was "Pflanzenquaelerei", wenn ich sie schon seit Jahren nicht mehr umgetopft habe, oder moegen Nepenthes einen kleinen Topf?

:-[

Liebe Gruesse

Link to comment
Share on other sites

Guest Volker

Also, dass Neps unten verholzen ist ganz normal. Sie sollte natuerlich nicht schneller verholzen, als sie am oberen Ende waechst. ;) Im Anstau haben Neps, ausser vielleicht der mirabilis normalerweise nichts zu suchen.

Generell ist es kein Problem die Pflanzen abzuschneiden und bei 2,20 m kannst Du sogar einen ganzen Stapel Ableger machen. Am Holz laesst Du fuenf gesunde Blaetter stehen, das sollte reichen. Der untere Teil ist meist weniger problematisch, da er bereits Wurzeln besitzt.

Falls Dich das Schneiden gruselt, kannst Du die Nepenthes auch absenken, falls Du sie momentan mehr oder weniger senkrecht angeordnet hast. Generell produziert die Pflanze ein Hormon in der Wachstumsspitze, das die Seitenknospen der Pflanze anweist: "Alles klar hier oben, bitte macht mir keine Konkurrenz". Ist die Spitze weg, werden die Seitenknospen deswegen innerhalb eines Monats aktiv. Das Hormon bewegt sich dabei immer Richtung 'unten' und wird vom jeweils aktiven Wuchspunkt gebildet.  Ist die Wachstumsspitze unterhalb der restlichen Pflanze (bzw. horizontal reicht schon), KANN es den Austrieb von Seitentrieben beguenstigen. Das geht bei Nepenthes so lala und bedarf mehr Geduld als das Schnipseln.

Nepenthes lieben grosse Toepfe!

Viel Spass und Glueck, Volker

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.