Jump to content
Giovanni Schober

Schläuche mit Wasser füllen?

Recommended Posts

Giovanni Schober

Hallo,

Habe in Hof ebenfalls eine S. hybride erstanden. Was da drinenn ist, weiß keiner so genau. Hier mal ein Bild:

In den Schläuchen ist keine Verdauungsflüssigkeit. Muss ich da nun Wasser reinfüllen oder nicht? ich weiß ja nicht welche Art das ist (war aber von Carows stand)

Mit freundlichen Grüßen,

Giovanni

  Schober

PS:Wie macht ihr das? Das Wasser in den Schläuchen meiner purpurea verdunstet täglich. Was macht ihr, damit man nicht täglich neu Wasser eingeben muss?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Dietz

Hallo Giovanni,

Ich habe noch nie künstlich irgendwo Wasser reingefüllt. Auch nicht bei meinen S. purpurea (das wäre auch die einzige, bei der ich überhaupt auf die Idee kommen könnte). Ich denke nicht, daß das nötig ist. Bei deiner Pflanze würde ich ebenfalls kein Wasser einfüllen.

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Dennis Faas

Ich denke, das könnte eine flava x venosa sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Giovanni Schober

Hallo,

Danke euch beiden. Aber ist es nicht so, dass die Drüsen zur Verdauungssekretbildung nur durch Flüssigkeiten wie Wasser gereizt werden? Da könnte doch sonst eine Fliege hineinfliegen, rummkrabbeln und wieder hinausfliegen.

MfG

Giovanni

  Schober

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Dennis Faas

Kann sein, jedoch muss man sich immer überlegen, wie es sich in der Natur zuträgt : S. purpurea bekommt vielleicht ein bisschen Regenwasser ab, die anderen eher nicht (z.B. Leucophylla, wie soll der Regen am Deckel vorbeikommen ?)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest m_strueve

Hi,

soweit ich weiß iwt auch purpurea die einzige Pflanze, die Wasser in ihren Schläuchen duldet, ich persönlich fülle jeden Tag nach !  ;D ;D ;D

MfG

Marcel  8)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest christoph_hrdinka

Hallo,

Sarracenia purpurea besitzt keine Verdauungssaft - Drüsen. In der Natur sammelt sie Regenwasser in ihren Schläuchen, desshalb ist der Deckel auch nicht über dem Schlauch. Die im Wasser ertrunkenen Insekten werden dann von Bakterien zersetzt. Die im Wasser befindlichen Nährstoffe werden dann von der Pflanze aufgenommen.

Wenn in den Schläuchen der Pflanze kein Wasser ist besteht die gefahr, dass gefangene Insekten zu schimmeln beginnen.

@Marcel, auch die meisten purpurea Hybriden produzieren keine eigenen Vertauungssäfte.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benjamin_M

Tja, auch wenn S. Purpurea die einzige Sarracenia ist die Wasser in den Schläuchen mag, was ist mit Hybriden? Wenn also ein "Elternteil" der Hybride eine S. Purpurea ist, was trifft zu? Will die Pflanze wie S. Purpurea Wasser oder kein Wasser?

Vielleicht ist es ja auch ein Mittelding, der Hybrid hat von einer Elternpflanze die Fähigkeit geerbt eigene Enzyme zur Verdauung zu erzeugen aber kann das nicht so gut da sie ja auch S. Purpurea Gene dabei hat und S. Purpurea verlässt sich ja auf Bakterien.

@ Giovanni, schöne Pflanze :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest schatten

Da ich nicht der große Sarracenia-Fachmann bin: könnte man es einfach so machen, dass man die sarracenia mit ner richtigen Gießkanne (eine mit so einer Streu-Wirkung) giesst und dann bekommen die s., die das Wasser in den Schläuchen brauchen, dieses ab, die anderen (bei denen ja ein "Regenschutz" über dem Deckel ist) bekommen halt keins weil sie ja keins brauchen? Ich hab nämlich auch probleme mit den Hybriden Arten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Langwald
Hallo,

Sarracenia purpurea besitzt keine Verdauungssaft - Drüsen. In der Natur sammelt sie Regenwasser in ihren Schläuchen, desshalb ist der Deckel auch nicht über dem Schlauch. Die im Wasser ertrunkenen Insekten werden dann von Bakterien zersetzt. Die im Wasser befindlichen Nährstoffe werden dann von der Pflanze aufgenommen.

Wenn in den Schläuchen der Pflanze kein Wasser ist besteht die gefahr, dass gefangene Insekten zu schimmeln beginnen.

@Marcel, auch die meisten purpurea Hybriden produzieren keine eigenen Vertauungssäfte.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph

Ich frage mich wie diese Hybride (Sarracenia minor x purpurea) wohl ihre Beute verdaut. Sie kann doch durch den Regenschutz kein Wasser sammeln ist aber trotzdem darauf angewiesen, weil purpurea dabei ist als elternteil.

https://ssl.kundenserver.de/karnivoren-shop.de/plantarara/images/big/sarracenia_minor_x_purpurea_2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Drofera

Wenn das stimmt... ich weiß es leider nicht :roll:

Hab nur mal was bei Google gesucht! :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Dietz

Hallo,

es gibt keine Sarracenia, die zwingend mit Wasser gefüllt werden müsste.

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Drofera

@Christian Dietz

Und wie siehts mit einer S. purpurea aus? Wenn man die irgendwo in der Wohnung, zum Beispiel am Fensterbrett hält, dann muss man die Schläuch aber schon mit Wasser füllen ;)

Gruß

Toni

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Dietz

Hallo Toni,

nein, muss man nicht. Mit keine meine ich wirklich alle Sarracenien, die es auf diesem Planeten gibt.

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Drofera

Dann kann doch die Sarracenia purpurea die Beute nicht verdauen, die produziert doch keinen Verdaungssaft und in der Natur fällt das Regenwasser in ihre Fallen. Sonst hätte sie doch einen richtigen Deckel auf der Falle und in der Wohnung regnet es ja normalerweise nicht :roll:.

Gruß

Toni

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Dietz

Hallo,

richtig, die Pflanze wird dann wohl das gefangene nicht "verdauen" können. Das schadet der Pflanze aber nicht. Wenn S. purpurea wirklich auf Wasser in den Schläuchen angewiesen wäre, dürfte ich keine Pflanze dieser Art mehr haben.

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Langwald

Solche Hybriden (die ihre Beute nicht verdauen können) sind auch meist Kulturhybriden und kommen in der Natur nicht vor, denke ich, da es auf Dauer ein Nachteil wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Drofera

Ja, es ist wohl sehr wahrscheinlich, dass solche Kulturhybriten nicht in der Natur vorkommen. Diese Arten würden sich ja sonst "selbstzerstören", da sie zwar Fallen haben und auf nährstoffarmen Böden vorkommen, aber keine Lebewesen fangen können, da in ihren Schläuchen kein Wasser ist. :lol:

Gruß

Toni

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Mersner

Ich hab meine purpurea schon seit Monaten, und ich bin nie auf die Idee gekommen, dass man da mal Wasser einfüllen müsste.

Die einzige Möglichkeit, wie meine purpurea zu Wasser in ihren Schläuchen kommen könnte, wäre durch einen meiner Sprühanfälle, wenn ich die Pflanze "dusche" (zwecks Staubentfernung... oder ich will nur mein Gewissen beruhigen "Du hast deinen Pflanzen was Gutes getan!")

Aber sie wächst schön und zu fangen gibt es ja im Moment auch eher wenig... Wenn's wieder Beute gibt, dann stell ich meine Pflanzen raus, und wenn dann Regen in die Schläuche kommt, kann ich es auch nicht ändern.

Ich denke, dass auch bei anderen Sarracenien Regenwasser durch Zufall in die Schläuche kommt, weil nicht jeder Schlauch im rechten Winkel zum Boden steht und das Wasser nicht immer exakt grade vom Himmel fällt.

Ich mach mir da einfach keine Gedanken drüber, solage meine Pflanzen gut aussehen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Daniel Eveslage

Hallo

Mach dir darum keine Sorgen, stell die Pflanze einfach nach draßen, wenn sie Wasser in den Schläuchen braucht wird sie es sammeln, wenn micht dann eben nicht. Um das Verdauen der Beute kümmert sie die Pflanze auch selbst. Da braucht man sicht keine Gedanken machen. Die Natur hat das schon im Griff.:-)

Gruß Daniel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Dietz

Hallo,

wie kommst du denn jetzt auf Dionaea "fused tooth"??

Daß S. purpurea Verdauungsenzyme produziert ist wohl eher umstritten.

Christian

P.S.: ich habe gerade alle Deine Mehrfach-Postings gelöscht. Bitte nur einmal auf "erstellen" klicken.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
jusch

Daß S. purpurea Verdauungsenzyme produziert ist wohl eher umstritten.

Da ist die Wissenschaft seit 1997 aber schon weiter: In diesem Jahr haben nämlich die beiden Biochemiker Daniel R. Gallie und Su-Chih Chang den wissenschaftlichen Fachartikel "Signal Transduction in the Carnivorous Plant Sarracenia purpurea" über Forschungen veröffentlicht, in denen es nicht nur darum geht, daß S. Purpurea Enzyme produziert, sondern darüber hinaus insbesondere, von welchen Faktoren und Bedingungen es abhängt, wann und wieviele Enzyme der Hydrolase-Gruppe (Hydrolase = Enzyme die unter Mitwirkung von Wasser in der Lage sind, verschiedene organische Verbindungen zu zerlegen) gebildet werden.

Ergebnis der Forschung war übrigens: Jungpflanzen von S. Purpurea bilden Hydrolase-Enzyme wachstumsgesteuert, beim ersten Öffnen der Falle sind reichlich Enzyme vorhanden. Falls dann lange Zeit keine Beute gemacht wird, sinkt die Enzymmenge ganz stark ab. Sobald eine Falle allerdings Beute macht, werden wieder Hydrolase-Enzyme gebildet, die Pflanzen regulieren also die Produktion der Enzyme abhängig vom Fangerfolg und steigern so das Kosten-Nutzen-Verhältnis der Carnivorie.

Den vollständigen Journalartikel mit den veröffentlichten Ergebnissen von Gallie und Chang (Plant Physiol. (1997) 115: 1461-1471) siehe:

http://www.plantphysiol.org/cgi/reprint/115/4/1461?ck=nck

Share this post


Link to post
Share on other sites
Daniel Eveslage

Hallo,

also erst willst du unsere Hilfe und dann bezeichnest du die Tips als unwar und sagst wenn man die Tips anwendet sterben die Pflanzen (passt nicht zusammen). Wenn Christan sagt das es nicht nötig ist weiß er wo von er spricht. Er hält viele Sarracenien und die sehen alle prächtig aus (hab Fotos gesehen). Kannst ihm also ruhig glauben. Sarracenien lassen sich prima im Freien halten, sie brauen auch gar nicht so viel Pflege ein sonniges Plätzchen, Gießwasser und gut ist. Ich habe noch nie Wasser in einen Schlauch gefüllt nicht mal bei S. purpurea passiert immer von selbst wenns regnet.

Gruß Daniel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.