Jump to content

Sarras im Gewächshaus


Pascal Kulms

Recommended Posts

Pascal Kulms

Hi Leute!

Ich habe folgendes Problem mit meinen Sarras:

so gut wie jede bildet einfach nur kleine schmale, dünne und unscheinbare Schläuche, die bei ein bißchen Wind sofort umknicken! :-/ Ich habe schon verschiedene Standorte ausgesucht, z.B. 9Stunden direkte Sonne oder nur 4 Stunden !

Die Schlauentwicklung bleibt immer gleich!! Kann es sein das die Pflanzen diesen Sommer einfach zu wenig Luftfeuchte hatten (War ja sau heiß)??? Naja hab mir jetzt ein Treibhaus gekauft, nicht nur wegen besserem Klima sondern auch wegen Unwettern usw. da habe ich diesem Jahr nämlich viele Schläuche durch verloren!!  :-[

WER HAT ERFAHRUNGEN MIT SARRAS IM GEWÄCHSHAUS??

BIN sehr gespannt über eure meinung!

Bin ja nun kein Anfänger mehr, aber gegen die Dünnen kleinen Schläuche hauptsächlich bei FLAVAS ist mir noch nix gutes eingefallen!!  AU?ER EIN GEWÄCHSHAUS MUß HER!!  Das müßte doch eigentlich perfektes Klima sein oder nicht!!??

MFG

Pascal

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hi,

Ich denke, daß das nichts mit der Luftfeuchtigkeit zu tun hat. Gib den Pflanzen so viel Licht, wie möglich! Ich habe viele meiner Sarracenien im Garten stehen, wo von früh morgens bis spät abends die Sonne direkt draufknallt. Vielleicht stehen deine Pflanzen auch in zu kleinen Töpfen oder du hälst sie nicht feucht genug. Sarracenien brauchen schon relativ große Töpfe. Wind sollte deine Pflanzen mit der Zeit nur robuster machen.

Ich selbst habe auch einige meiner Sarracenien im Gewächshaus. Die robusteren Pflanzen bekomme ich aber eindeutig vor dem Gewächshaus, wo sie dem ganzen Wetter ausgeliefert sind. umgeknickte Schläuche gibt es dabei leider auch. Daran habe ich mich aber gewöhnt und finde das nicht weiter schlimm. Durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit und dem fehlenden Wetter im Gewächshaus werden die Schläuche zwar größer, aber auch nicht so stabil wie die der Pflanzen, die draussen stehen. Ich ziehe es immer vor, die Pflanzen draussen zu halten. Zum Überwintern ist ein Gewächshaus allerdings geradezu ideal.

Gruß

Christian

Link to comment
Share on other sites

Pascal Kulms

Danke für den Beitrag!! :) aber es liegt nicht an dem LIcht,nässe oder Töpfe!! wie gesagt habe ich schon sehr Sonnige  und auch schatten Plätze ausprobiert! Sie stehen immer im Wasser (vielleicht zu nass ? ) ! Und um die Füße haben sie eigentlich immer genug Platz!!  ;D

Pascal

Link to comment
Share on other sites

Guest Hubert Müller

Hi,

habe seit 8 Jahren alle Fleischis im von ca April bis ca. Octbober im Gewächshaus.

Kleine, umkickende Schläuche hab ich da nicht, Türen und Fenster sind fast immer geöffnet. Verwende gerne sehr große Töpfe.

Mein Problem (eigentlich ist es ja gar keins) sind die vollen und vergammelten Schläuche) und teilweise die Fraslöcher der Wespen  :(

Link to comment
Share on other sites

Hi Bushi,

kauf dir doch mal 'ne Packung Wattepats. Schneide sie auf die richtige Größe und stecke sie dann in die Schlauchöffnungen.

Bei mir klappt das super!

Gruß, Florian

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.