Jump to content

Fungizid/Pestizid


JanW

Recommended Posts

Hi,

seit kurzem halte ich einen Großteil meiner Pflanzen in einem Terrarium. Ich würde mir gerne für alle Fälle eine nicht zu harte chemische Keule hinstellen, um für alle Fälle gerüstet zu sein. Das Becken steht im Wohnraum und enthält hauptsächlich australische Drosera, einige subtropisch und einiges an Zwergen plus einige Fettkräuter.

Ich habe schon auf vielen Seiten Hinweise auf das Pestizid "Spruzit" gelesen. Das scheint ganz gut für meine Zwecke geeignet zu sein, oder? z.B. gegen Blattläuse?

Ich würde nun halt gerne noch wissen, welches Fungizid ihr so benutzt und ob ihr zufrieden seit?

Nochmal zur Klarstellung: Ich bin zwar Chemiker, aber eigentlich gegen überflüssige Anwendung solcher Mittel. Ich möchte nur für den Notfall gerüstet sein (überquellender Schimmelwuchs, Blattlausinvasion etc.)

Gruß

JAN

P.S. Was für Wurzelhormone habt ihr in Benutzung/getestet? Wo kauft man diese günstig?

Link to comment
Share on other sites

Martin Reiner

Hallo,

ein "übermäßiger2 Befall kommt selten von einem Tag auf den anderen und man kann die Viecher zur Not schon mal eine zeitlang per hand dezimieren, so daß im Bedarfsfall ja immer noch ein Mittelchen gekauft werden kann.

Ich habe mal genauso gedacht wie Du und mir besipielsweise Saprol F als Fungizid gekauft. Ich galube, das war noch im alten Jahrtausend. Ich habs einmal für eine Nepenthes verwendet und seitdem nie wieder.

Gegen saugende Viecher habe ich mir so ein systemisches Zeug gekauft, daß für den Heimgebrauch verboten ist ;-)

Das wirkt sehr sehr gut und wird halbwegs gut vertragen. (die Pflanzen sind zwei drei Wochen etwas geschockt)

Martin

Link to comment
Share on other sites

Danke Martin! Das war dann mal ein handfester Rat ;)

Kann mir trotzdem jemand ein Bewurzlungshormon empfehlen und günstige Bezugsquellen nennen?

Gruß!

JW

Link to comment
Share on other sites

Jo danke! Hat jemand Erfahrung mit alpha-Naphtylessigsäure?

Ich habe bei meinen Eltern noch eine Packung im Keller gefunden, die das enthält (0,1%). Das ist der gleiche Wirkstoff wie der in Rhizopon B. (nicht zu verwechseln mit Indolessigsäure bzw. Indolbuttersäure, die in Rhizopon A enthalten sind).

Irgendwelche Erfahrungen?

Gruß

JW

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.