Jump to content
Thomas Straubmüller

Zeigt her euer Moorbeet...

Recommended Posts

partisanengärtner

Da fehlt nur ein Büffel der da mal durchwatet. Sehr urig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Diese kleine Wanne habe ich für einen Freund bepflanzt. Er hat dann selbsständig, diesen Flavasämling leider in den Vordergrund gepflanzt. Aber das ist nun mal so wenn man leidenschftlich gärtnert und ungeduldig ist. (der Normalfall)

 

post-2166-0-75188200-1406665383_thumb.jp

 

Dabei haben einige Pflanzen mit dem Wasserstand Probleme, die ich auf eine etwas unkonventionelle Weise gelöst habe.

Ich habe seitlich  mit ein oder zwei Fingern tief schräg in den Boden gebohrt, bis ausreichend unterhalb der Pflanzen. Dann den ganzen Boden mit der Pflanze langsam angehoben bis sie ausreichend über dem Wasserstand angehoben waren. Das so entstandene Loch dann vorsichtig mit Substratmischung aufgefüllt (Torf, gebrochenem Blähton und Sand)

Das hat sich bei mir besonders für Pflanzen bewährt die empfindlich auf Verpflanzen reagieren. Sie haben sich sehr schnell von der Dauernässe erholt.

Edited by partisanengärtner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas S.

Hallo Andreas Peschel,

 

was einem doch entgeht, wenn man einen Überlauf hat :happy: Finde solche überschwemmten Landschaften einfach spannend und ich sehe bei dir keine einzige Pflanze, der das nicht gefällt oder die damit nicht klar kommt :thumbsup:

 

Gruß

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Peschel

                                                                  Hallo Regenfans

 

.....und vom ganzen Regenschmaus guckt nur noch ein Zahn heraus......post-3857-0-16125700-1406740189_thumb.jp

 

 

irgendwie fühle ich mich schon fast schuldig......aber ich zweig hier kein Wasser ab.......ehrlich :whistling:

bin gerade dabei ca. 1000Liter Wasser aus dem Beet mit einem dünnen Schlauch (Ansaugmethode) abzulassen, die kamen plötzlich über Nacht dazu.

Na ja die Dionea`s mögen es dann doch nicht dauerhaft unter Wasser zu sein, kurzzeitig ist es sogar ganz gut dann werden die toten Insekten wieder aus den Fallen gespült und für alle die Angst um Ihre Moorpogonien im Beet haben.......bei mir wachsen sie auch direkt in die Schlenke rein....freiwillig. :yes:

 

 

Auch auf die Gefahr hin euch hier zu langweilen hab ich trotzdem vorher noch ein paar Bilder gemacht, ich find diese Spiegelbilder einfach zu schön um die euch vorzuenthalten :rolleyes: und außerdem ist in diesem Thread hier auch irgendwie ein Sommerloch ausgebrochen :lolu:

post-3857-0-74862500-1406739796_thumb.jppost-3857-0-27840400-1406739824_thumb.jppost-3857-0-40938300-1406739850_thumb.jppost-3857-0-03673800-1406739886_thumb.jppost-3857-0-50783500-1406739916_thumb.jppost-3857-0-40424900-1406739936_thumb.jp

 

Gruß Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michael Welling

Hallo,

 

wer brauch schon einen Ablauf ;)

Ist schon ein etwas älteres Bild, aber so sieht es öfters aus!

 

post-3481-0-73781700-1406744544_thumb.jp

 

Viele Grüße

 

Michael

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Peschel

Hallo

hier mal wieder ein kleines update

obwohl das Wetter nun eigentlich nicht Augustmäßig ist blüht es im Moorbeet munter weiter

die "falsche" Sumpfgladiole - Schizostylis fängt gerade an, U.cornuta ist überraschend doch noch da :rolleyes:,  S. rubra alabamensis hat ihren zweiten Blütenschub und  x chelsonii - im letzten Jahr fast durch Grauschimmel verloren - schiebt auch Blüte 8 und 9 :wacko: . Fast alle purpurea haben auch schon wieder Blüten, das soll so ungewöhnlich ja nicht sein. Ansonsten sieht´s bei den oreophylla schon sehr herbstbunt aus und die Ausfärbung der VFF ist fast schöner als im Hochsommer.

post-3857-0-84266100-1409165225_thumb.jppost-3857-0-27328300-1409165256_thumb.jppost-3857-0-65677900-1409165344_thumb.jppost-3857-0-82087400-1409165417_thumb.jppost-3857-0-18112700-1409165569_thumb.jp

post-3857-0-88383100-1409165789_thumb.jppost-3857-0-51682000-1409165822_thumb.jp

und hier noch ein paar Bilder querbeet

post-3857-0-56309000-1409166218_thumb.jppost-3857-0-73412400-1409166242_thumb.jppost-3857-0-63402300-1409166267_thumb.jppost-3857-0-08338400-1409166294_thumb.jppost-3857-0-48290400-1409166322_thumb.jppost-3857-0-01885800-1409166350_thumb.jp

 

gruß andreas

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
romero

Super Bilder, Anderas, manche deiner Bilder wecken ja direkt Frühlingsgefühle  :)  S. leucophylla und einige rubras stehen bei mir auch scon in den Startlöchern mit ihren Herbstschläuchen. Hoffen wir auf einen schönen Herbst bzw. einen späten ersten Frost, dann haben wir sicher noch viel Freude mit unseren Beeten und müssen nicht wieder neidisch auf diverse Gewächshausbilder Threads ausweichen um schöne Karnivoren-Bilder zu sehen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michael Welling

Hey Andreas,

 

super Bilder, meine U.cornuta ist auch erst seid 2 Wochen richtig an den Start gekommen :-)

Dafür aber um so kräftiger und größer als letztes Jahr!

 

Wir wollen mal hoffen, das der September und Oktober noch schön werden, damit die Leucos noch mal richtig durchstarten können ;)

Doch die ersten Herbst Erscheinungen sind auch ganz klar zusehen, aber dafür sind die Leucos auch da, um einen schönen Kontrast zu bieten!

Und Spiranthes cernua zeigt sich nun auch von seiner schönsten Seite :happy:

 

Auf gutes Wetter!

 

Viele Grüße

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Peschel

Danke romero und Michael

 

Spiranthes..... sehr schöne Orchidee und Blüten im Herbst......aber ich darf nicht ich fürchte das große Moorbeet ist doch zu klein geraten :notfair: 

das ist wie in der Garage.....bevor man sich an den Platz gewöhnt hat is alles vollgestellt :lolu:

grüße an alle denen es auch so geht

andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Piesl

 

grüße an alle denen es auch so geht

 

Danke zurück!  :ak: Wir sind tief in unserem Inneren eben doch alle noch Jäger und Sammler ...

 

Piesl

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas S.
Hallo,

 

ich tue das, was es eigentlich nicht geben darf, wenn man Experten vertraut - ich kompostiere meine Pflanzenreste und schütte meinen Uralt-Torf dazu. Das Ganze lass ich in der Sonne vor sich hin modern und ich lass es austrocknen, fülle es mit Wasser auf und tue sonst nix weiter. Ich nenne das Karnivoren-Kompost. Zuletzt hatte ich im Frühsommer 2013 diesen 50 x 50 x 50 cm Kübel fast voll mit diesem Dreck. Was damit machen, weiß ja nicht wohin damit! Warum die Suppe nicht einfach mit Wasser auffüllen? Ja und dann stand diese Suppe da, im Halbschatten und das Wasser klarte sich auf und ich dachte mir, das ist eigentlich eine recht moorastige Angelegenheit. Da wuchsen dann irgendwelche Binsen drauf, ich habe dann den Zerg-Rohrkolben und etwas Schilf dazu getan und all die "Unkräuter", die ich oft in meinen Töpfen hatte, durften sich hier auch ausbreiten. Irgendwann kamen einige Drosera intermedia zum Vorschein, die hier keimten und sogar Sarracenia leucophylla (wenn es denn eine ist, aber normalerweise ist das die einzige Möglichkeit). Nein, S. leucophylla wollte nicht keimen, nicht nach Monaten und so wanderte das Substrat wohl irgendwann auch auf meinen "Karnivorenkompost" - mit den Samen. Hier kamen dann doch einige Pflanzen zur Keimung. Dann gab es da noch meine Utricularia intermedia, die ich in meinen Moorkübeln über Jahre in kleinen Mini-Schlenken hielt. U. intermedia kommt schon mit erstaunlich wenig Platz aus, aber in einer kleinen Schlenke, die langsam mit Torfmoos zuwächst, geraten sie schnell ins Hintertreffen und werden immer kleiner, bis sie ganz verschwinden. So gab es dann nur noch ein paar Pflanzen von U. intermedia, nachdem mein erster Moor-Kübel ein Leck hatte. Unglücklicherweise machten Sich Vögel über die Reste her, die ich in einen kleinen Ausweich-Kübel zwischengelagert hatte. Karnikeldraht ist gut und schön, taugt aber auch nur bedingt, wenn die Vögel ihre Schnäbel noch zu weit durchbekommen. Da war wirklich nur noch ein 5 cm Teilstück übrig. Dieses restliche Stück Utricularia intermedia wanderte dann im Frühsommer 2013 in den Kübel - die Entscheidung war nicht so schlecht.

 

Jungpflanzen von Drosera linearis und einige Triebe von Utricularia cornuta habe ich in diesem Früh-Sommer 2014 noch dazu getan. Jetzt, Anfang September sehe ich die erste Blüte von U. cornuta, die sich langsam öffnet. Ich hoffe, dass ich die Art hier etablieren kann. Besonders auffällig ist für mich, dass hier gar nicht sehr viel Sonne vordringt. Es ist ein etwas schattigerer Standort auf meinem Balkon. Drosera intermedia sah auch im Sommer noch ganz blass aus, ist jetzt aber schön rot. Die Tiefstehende Sonne des Spätsommers scheint sich hier positiv auszuwirken. 

 

p76el9jc.jpg

 

Der erste Blick ist doch noch recht langweilig

 

qa2w548e.jpg

 

Die gelbe Blüte der U. cornuta öffnet sich gerade. Drosera intermedia schwimmt direkt auf dem Wasser

Erstaunlich, wie sich die jungen Sarracenien seit dem letzten Jahr gemacht haben. 

Sie stehen hier nur im Wasser. Im Topf waren sie längst abgeschrieben und wollten nicht keimen.

Besonders beeindrucken mich aber die Massen an Utricularia intermedia.

 

kf7mnjxc.jpg

 

Utricularia, Sarracenia und die herrlich große Drosera intermedia - ein Traum!

 

neobqrsu.jpg

 

ulh2dtz9.jpg

 

Eine kleine Drosera intermedia hält den Kopf über Wasser.

 

eaolsv8d.jpg

 

Drosera intermedia wächst auf einem Teppich Utricularia!

 

binh6dtx.jpg

 

Was sind hier die aquatischen und was die terrestrischen Pflanzen?

 

knqk3vnj.jpg

 

Beeindruckende Utricularia intermedia!

 

7lp2kwqr.jpg

 

dfawbgu4.jpg

 

Wer sucht, findet Drosera linearis. Diesen Frühsommer erst eingesetzt, sind einige Jungpflanzen noch aktiv, während die Meisten jetzt längst in Winterruhe sind.

 

96sd9zjs.jpg

 

Es wird Herbst! Das sind schon Winterknospen (Turionen)!

 

 

Vom ersten Blick her, ist der Kübel sicher hässlich, wer näher ran geht, macht vielleicht diverse Entdeckungen.

Mich hat überrascht, was sich hier für ein Biotop auftut, aus Abfällen, die vernünftige Leute entsorgen. Dass 

ich auf meinem Balkon mal einen Überschuss an Utricularia intermedia bekomme, habe ich vorher auch nicht zu

hoffen gewagt.

 

Zu U. intermedia und dem Kübel gibt es auch etwas auf meiner Homepage. Wird wohl demnächst aktualisiert.

 

Viele Grüße

Andreas

Edited by Andreas S.
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Piesl

Hi Andreas,

 

ein toller Beitrag für komplett Recycling. Wer seinen Uralttorf tatsächlich weg wirft, von z. B mit Welkepilz befallenem mal abgesehen, ist eigentlich selbst schuld. Torf ist schließlich nichts anderes als nicht verrotteter Kompost. Meine "ausrangierten" Topfsubstrate wandern alle wieder zurück ins Beet und bei Bedarf klaue ich mir dort auch wieder den Nachschub für neue Töpfe.

 

Du hast ein prima Modell für ein selbstwachsendes Minihochmoor gebastelt.

 

Gruß Piesl

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas S.

Danke Piesl,

 

hätte gar nicht gedacht, dass ich mit dem "Modell" auf Zustimmung stoße. Sicher sind da Viele ganz anderer Meinung und das können Sie auch.

Ich mache es eben oft lieber nach meiner Art. Nach meinem ersten Umtopfen habe ich den Alt-Torf auch noch entsorgt und hatte ein sch... Gefühl danach.

Seit gut 6 Jahren wurde nichts mehr weggeworfen und ich behaupte, das Alt-Substrat, etwas aufbereitet, das allerbeste Substrat für meine Pflanzen (überwiegend Drosera) ist.

Und beim Moor-Kübel-Bau ist es sowieso 1. Wahl, hier hatte ich nicht mal groß Faden-Algen.

 

Viele Grüße

Andreas

Edited by Andreas S.
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo allerseits,

 

ist schon ein paar Tage her, das ich was von meinemMoorbeetchen gepostets habe. Mit den Großen kann ich nicht mithalten, aber ich muss sagen das es sich in dem knapp halben Jahr richtig gut entwickelt hat.

zum Vergleich das Beet im Mai

post-3687-0-05388300-1409771438_thumb.jp

 

und letztes Wochenende

post-3687-0-75408700-1409771605_thumb.jp

 

man sieht eben es zieht langsam der Herbst bei den Sarracenia ein. Die selbstgezogenen Hybriden sehen aber noch wirklich super aus und sind auch schön umwachsen

post-3687-0-04504300-1409771650_thumb.jp

 

D. rotundifolia ist auch noch dickeda

post-3687-0-69373700-1409771675_thumb.jp

 

Ich bin mit der Entwicklung absolut zufrieden nun hoffe ich das alles gut den ersten Winter übersteht. Fürs Frühjahr hab ich noch ein paar kleine Veränderungen geplant. Die große S. purpurea auf der rechten Seite sol dann weichen und wird durch eine kleinere rote ersetzt. Die überwuchert mir die ganzen Dionaea in den Randbereichen. Erst mal abwarten, wie es im Fgrühajr aussieht und was übrig bleibt!

 

Grüße Nicky

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Piesl

Aha, da hat jemand das Moorveilchen nicht beobachtet und die kleistogamen Blüten geköpft! Jetzt gibt es 9 neue im Frühling. Da ist übrigens schon wieder eine...

 

Hi Nicky,

 

du kannst auch zufrieden sein! Mehr kann man nicht erwarten und wenn im Frühjahr die Blüten (leider immer viel zu kurz) sprießen macht es noch mehr her. Ja, die Purupurea kann im Beet echt zur "Plage" werden und kennt kaum Wachstumsgrenzen.

 

Gutes Überwintern!

Piesl

Edited by Piesl

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Peschel

Hallo Nicky

 

die purpurea hat sich aber wirklich sehr "breit"gemacht seit Mai ....hast du evtl. ne Moorleiche drunter :dntknw:

wenn nicht, weiß ich ja was mich im nächsten Jahr erwartet.......

 

ansonsten ein schönes Beet......Klein aber fein :happy:

 

gruß andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo,

 

danke für das pos. Feedback.

 

@ Andreas: naja, die war im Mai schon recht groß, der Horst hatte da auch schon so 40cm Durchmesser, allerdings war der da noch nicht so dicht und andere Pflanze hatten darunter noch etwas Licht. Aber der etwas kleiner Horst, ist aber auch richtig gewachsen. Ich kann dir aber auch nicht sagen wie alt die ist. Hab sie so bekommen, hat aber sicher schon einige Jahre auf dem Buckel.

 

@ Piesl: wenn sich das Moorveilchen zu arg vermehrt musseben was raus. Dadas Beet bei meinen Eltern ist, kann ich die nur drauf ansetzen! Hab am Wochenende bei der "Kontrolle" sogar die Samen von den Veilchen gesehen, abe rnicht gedacht, da? das sich dann so rasant vermehrt. Ich werd einfach mal abwarten. 

 

Grüße Nicky

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Bei meinem Atelier habe ich zwei Kübel vor drei Monaten bepflanzt ganz auf die schnelle. Noch etwas provisorisch aber das wird schon nächstes Jahr wird man sehen was noch zu machen ist.

Hier der Kübel von meiner Nachbarin um die Ecke.

 

post-2166-0-50551600-1412189688_thumb.jp

 

Dr vor meiner Tür

post-2166-0-65817700-1412189738_thumb.jp

 

Noch ein Blick auf das von Christian jetzt nach einem Jahr seit der Pflanzung.

 

post-2166-0-22786900-1412189824_thumb.jp

 

Ein schönes Detail aus dem etwas üppig bepflanzten Beet.

 

post-2166-0-35343200-1412189890_thumb.jp

 

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo Axel,

 

da hattes du und deine Nachbarin aber Glück, das der umgefallene Baum nicht alles platt gemacht hat! :lol:

Mein, im Ernst, die schauen gut aus. Muss sich halt noch alles einwachsen!

 

 

Grüße Nicky

Share this post


Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Noch mal ein Nachtrag von heute bei Chistian.

post-2166-0-18340800-1412269919_thumb.jp

Eine besondere Weißgekrönte, da hätt ich gerne eine Bezeichnung. Auf jeden Fall ist leucophylla und purpurea drin, bestimmt eine Mehrfachkreuzung.

post-2166-0-98988500-1412269945_thumb.jp

Nochmal, er hatte drei Töpfe davon

voriges Jahr bei Pflanzung waren sie nur halb so hoch. Sie haben auch geblüht, aber die eigentliche Blüte habe ich nicht mitbekommen.

 

post-2166-0-50971800-1412270055_thumb.jp

 

Von der hat er auch einige drin.

 

post-2166-0-63891500-1412270113_thumb.jp

Edited by partisanengärtner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pascher

Servus,

 

bei mir im Moorbeet geht einiges in die wohlverdiente Winterpause und manch anderes meint jetzt kurz vor Schluss nochmal vollgas geben zu müssen (Blüten)

 

post-3770-0-55353400-1412945414_thumb.jp

 

U.dichotoma blüht und blüht und blüht :-)

post-3770-0-63209900-1412945430_thumb.jp

 

post-3770-0-89710300-1412945446_thumb.jp

 

post-3770-0-91244400-1412945467_thumb.jp

 

post-3770-0-75325400-1412945485_thumb.jp

 

 

Mein nei angelegtes Cephalotus follicularis Brain hat sich innerhalb von 1 Monat ziemlich gut entwickelt und wächst munter vor sich hin.

(direkte Sonne ab ca 14 Uhr, mal trocken, mal naß je nach Witterung :-)

Die Begleitpflanzen sind Reste und Überbleibsel aus alten Terrarien und Moorbeet.

 

post-3770-0-94620100-1412945357_thumb.jp

 

post-3770-0-18810400-1412945398_thumb.jp

 

post-3770-0-16606200-1412945503_thumb.jp

 

post-3770-0-96548700-1412945381_thumb.jp

 

post-3770-0-15750800-1412945371_thumb.jp

 

Wenn es jemanden interessiert:

Der Topf heißt Adan und ist von Vondom

 

Grüßle Pascher

 

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Ist das eine Torfsode?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pascher

Servus,

Was genau meinst du den?

Den Kopf?

Der ist innen aus Draht und Blähton und außen 10cm Torf angedrückt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Nein worauf die Drosera sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Ich glaube das meint er mit seiner Antwort. Der Kopf ist ja wohl kein Torf. Könnte aber beim Umpflanzen Probleme machen, die Cephalotenwurzeln aus dem Draht rauszufieseln. Mag er bestimmt nicht.

 

Mir gefällt die Wuchsform der Cephaloten noch nicht so ganz. Sie waren halt vorher flach gezogen. Jetzt sehen die oberen Krüge so merkwürdig aus, irgendwie verkehrt rum.

Aber das wird sich sicher mit neuen Krügen geben und dann sicher sehr gut aussehen.

 

Sehr schöne Pflanzen abgesehen davon.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.