Jump to content

Was tun in den Ferien?


philippwr

Recommended Posts

Hallo, was macht ihr eigentlich mit euren Pflanzen wenn ihr mal für längere Zeit weg seid? Ich meine, ein paar Töpfe oder ein Terra automatisch zu bewässern lassen geht ja noch, aber wenn man so grosse Sammlungen hat wie manche von euch...??? Man kann ja nicht jemanden ständig kommen lassen zum Giessen usw....

Also, was tun in den Ferien?

Ciao,

Philipp

Link to comment
Share on other sites

Guest Hubert Müller

Hallo Philipp,

tatsächlich habe ich Kollegen, die mir, wenn ich im Urlaub bin meine Pflanzen gießen. Auch zu Hause habe ich jemanden der sich gut um meine Fleischis kümmert.

Eine andere vernünftige und gleichzeitig sichere Lösung habe ich bisher noch nicht gefunden. Schon möglich, dass wenn es die örtlichen Gegebenheiten erlauben, man mit Bewässerungssystemen was machen könnte - aber ich glaube das das ins Geld gehen würde. Da sind gute Kollegen oder Freunde die man anschließend zu einer Pizza und einem Glas Rotwein einlädt doch billiger. Außendem könnte man ja jemanden für seine Fleischis begeistern !!

Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hallo,

Die Terrarien verschließe ich. Schimmel gab es bisher noch nie.

Bleiben nur noch die Pflanzen übrig die draußen sind. Auch bei mir kommt jemand der die Aufsicht hat. Spiele aber mit dem Gedanken eines Bewässerungsschlauches der Firma Beckmann. Neben dem kleinen Gewächshaus steht eine Regentonne. In die wird der eine Teil des Gerätes gelegt. Von dem gehen Schläuche mit kleinen  Löchern weg, die in die Untersetzer kommen. Hat damit eventuell schon jemand Erfahrung?

Viele Grüße,

Giovanni

Link to comment
Share on other sites

Sascha Rupp

Hallo,

also ich kenne zwei andere Varianten zur Bewässerung in Abwesenheit;

1.) Über Wollfäden

einfach einen oder bei mehr Wasserbedarf mehrere Wollfäden in ein Wassergefäß hängen und das andere Ende in den zu bewässernden Topf bzw Untersetzer. Durch die Kappilarkräfte sollte immer genügend Wasser vorhanden sein. Zumindest für "normale" Zimmerpflanzen.

2.) Umgedrehte Wasserflasche

man nimmt eine beliebig große Flasche und füllt sdiese mit Wasser, dann stellt man sie kopfüber in den Topf. Die Pflanze versorgt sich so selbstständig mit Wasser.

Ich habe zwar diese Methoden noch nicht selber ausprobiert, habe aber schon ein bißchen was drüber gelesen und im TV gesehen.... und TV lügt nie :)

Bis jetzt war ich noch nicht in der Situation dass ich die Pflanzen nicht selber gießen konnte, wer die Methoden aber kennt und schon ausprobiert hat kann sich ja mal melden.

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo,

Auch ich habe nette Leute, die sich in meiner Abwesenheit um meine Pflanzen kümmern - und das sogar meistens freiwillig. Mit ein paar kurzen Einweisungen und Zetteln geht das ganz gut. Grössere Verluste gab es bisher nicht. Eine Bewässerungsanlage oder ähnliches besitze ich nicht. Ich denke, daß trotz einer solchen Anlage trotzdem noch Leute nötig sind, die das ganze überwachen.

Die Methoden von Sascha funktionieren recht zuverlässig. Allerdings dürften die nur geeignet sein, wenn man nicht so viele Töpfe rumstehen hat. Ich hätte jedenfalls keine Lust in jedem meiner Töpfe eine Flasche zu stellen oder einen Wollfaden einzugraben  ;)

Christian

Link to comment
Share on other sites

Hi!

So wie der größte Teil hier, hab ich nette Menschen, die sich darum kümmern, dass alles mit Wasser versorgt ist...

Auch wenn ich meine Family mit einspannen muss *gg*

Ich schreibe dann einen Zettel, beziehungsweise skizziere ich einen Giesplan!

Und dann weise ich den Gießmenschen ein, was wie gegossen werden muss und wiederhole das auch noch mal (sicher ist sicher)...

Hat bis jetzt echt immer sehr gut geklappt!

Gruß Sven

ps: meine Tiere müssen zusätzlich auch versorgt werden, also kann man das gut kombinieren..

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Guest Mister_Little
Man kann ja nicht jemanden ständig kommen lassen zum Giessen usw....

Also, was tun in den Ferien?

Hallo

Den Satz haben die meisten wohl nicht gelesen. Ich bekomme auch langsam sorgen was ich denn im Urlaub mal machen soll.

Ich habe bei Tchibo Toneier gesehen, die man mit Wasser füllen kann und dann in das Substrat steckt. Die sollen dann langsam das Wasser durch den Ton abgeben, und somit das Substrat über eine längere Zeit feucht halten. Ob das wirklich klappt weis ich nicht. Hat das schon jemand ausprobiert?

Gruß

Mister Little

Link to comment
Share on other sites

Guest Michaela Zauner

Also zur Pumpe kann ich was sagen, weil ich so eine für die Bewässerung eines meiner Terrarien habe:

Es ist so eine billige Zimmerbrunnenpumpe, die ich mit einem dünnen Schlauch ausgestattet habe (normalerweise sind die offen, habe einen Schlauch in die Öffnung gesteckt und mit Gewebeband festgemacht).

Die stellt man in ein Gefäß und muß sie eigentlich nur kurz einschalten, dann saugt sie das ganze Wasser ein.

Einziges Manko: Es wird das ganze Wasser aufgebraucht...warum weiß ich auch nicht.

Kann mir jemand den Grund dafür sagen? Irgendwie ist das nicht ganz so ideal...

An sich wäre eine Bewässerungsanlage mit Bewässerungscomputer sicher das beste. Wir haben so etwas auf der Terrasse und es funktioniert sehr gut...

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...
Guest Plantfriend

Diese Thema ist zwar schon alt, aber bevor ich ein neues erstelle....

Ich habe vor mir ein Aquarium (B90cm x T30cm x H50cm)zu besorgen und es mit Carnivoren und vielleicht noch Moose und Farne u.s.w. zu bepflanzen. Kann das dann mal 2-3 Wochen völlig ohne Pflege überleben, indem ich es z.B. mit einer Glasplatte abdecke und nur einen Spalt offenlasse (oder mit dem Trick mit dem Wasserbehälter und dem Faden)? Ich sollte noch erwähnen, dass es keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein wird.

Link to comment
Share on other sites

Harald_Walz

Hallo,

ich habe selber ein Terrarium, 60x30x30, in dem meine Nepenthes stehen. Als ich noch das kleine hatte, hab ich es als mit in den Urlaub genommen(war das umständlich...:roll: ), aber zuhause hätten die Pflanzen es besser gehabt(sind verrutscht usw). Das jetzige muss ich einmal im Monat oder weniger gießen und fertig, ab und zu vllt. ein altes Blatt abschneiden.

Wenn ich in den Urlaub fahre gieße ich sie tropfnass und lass sie stehen.

Ach ja, ich habe eine Frischhaltefolie drüber, die an zwei Ecken einen Spalt offen ist, außerdem einen Lüfter. Wenn die Pflanzen auch noch direkt ins Terra gepflanzt sind, und während du weg bist nicht gerade die Pest ausbricht, dürfte das kein Problem sein. Musst halt vorher wässern.

Hoffe geholfen zu haben,

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Na da will ich doch mal diesen Thread wiederbeleben :-)

Da meine Fleischis demnächst ca. 5 Wochen alleine klar kommen müssen dachte ich, ich probiers mal im Vorfeld - quasi als Betatest - mit einer Vorratsbetankung System: "Flasche am Objekt".

Hier - im speziell ausgestatteten Testlabor - seht ihr die Prototypen der Produktlinie "Kostnix" in der 0,5 und 1 Liter-Klasse am Testobjekt.

1 Liter

pict11295715615rm5.jpg

Material

1 x 0815-Mineralwasserflasche (1 Liter) aus 12er(!)-Kasten

ca. 500 mm Klebeband, rot!

1 x Fixierklemme

0,5 Liter

pict11305699258zg9.jpg

Material:

1 x Wasserflasche (0,5 Liter)

ca. 300 mm Klebeband, rot! passend zum Drehverschluss (Designelement!)

2 Essstäbchen, Holz

ca. 240 mm Kunststoffschlauch

Noch in Vorbereitung für das große Becken befindet sich die:

XXL-Klasse : 18L-Flasche auf nebenstehendem Gestell mit Schlauchleitung zum Becken.

(Foto kommt wenn die XXL-Klasse in eine stabile Existenzphase eingetreten ist.

.... to be continued .....

Grüße .... Martin ...;-)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.