Jump to content

das Hobby


Guest schatten

Recommended Posts

Guest schatten

Mich würde mal interessieren, wie viel Zeit und Geld ihr so in euer "Hobby Karnivoren" steckt.

Bei mir ist's bis jetzt noch gering... ich würde sagen ca. 20-30 € und 5 Stunden "aktive Arbeit" (+giessen und kontrollieren und anschauen und sowas ^^) pro Monat...

Link to comment
Share on other sites

Christian Janke

also das kann man nicht so pauschal sagen. ich muss mir einmal prowoche 12 liter dest. Wasser kaufen. dasmacht schon mal 5€. Dann muss man noch den Stron zuzählen, der verbraten wird.

Und an Zeit investiere ich eigentlich nicht so viel. Ich gucke jeden Tag nach ihnen und sie werden einmal pro woche gegossen.

Link to comment
Share on other sites

grundsätzlich würde ich sagen, dass es noch zu einen der günstigeren Hobby zählt. Wenn man es mit maßen betreibt!

Link to comment
Share on other sites

Guest m_strueve

Hi,

mit Maßen !?  ;D ;D

Ich stecke da ziemlich viel Geld rein, Gewächshaus usw. !

Ohne die Einnahmen würde ich sagen 35 - 50 € pro Monat !  ;D

MFG

Marcel  8)

Link to comment
Share on other sites

Ok, an Gewächshäuser hab ich jetzt eigentlich dazugezählt, stimmt die sind teuer. Soweit bin ich noch nicht, aber weis weis was noch auf mich zukommt!

Ich bin von mir ausgegangen, ich hab ca. 4 Terrarien, um mit diesen kann man durchaus recht günstig sein Hobby vorantreiben.

Ich benutze Regenwasser, und nur ein Terrarium hab eine Beleuchtung. die anderen stehn am Südfenster mit 3 Std. direckten Licht am Tag ist nicht zu viel und nicht zuwenig.

Klar ich geb auch Geld aus, wenn ich mir wieder paar neue Pflanzen zulege. Bei mir hält sich alles mit einnader in grenzen.

Link to comment
Share on other sites

Christian Janke

naja baer wenn man sich beispielsweise ein Hochlandterra einrichten will, geht das schon ins geld, zumal Terrarien auch nicht so billig sind.

Link to comment
Share on other sites

Roman Renzler

Also ähm. Wasser zahlt meine Mutter (haben wir so ausgemacht), Kunstlicht hab ich keins. also die Pflanzen habe ich im gesamten wohl für mehr als 150euro ausgegeben. Für Terrarien und Zimmergewächshaus so 20euro. Für Moorbeet bisher 19,70euro

Aber wenn man Freude dran hat geht das Ja.

Link to comment
Share on other sites

Guest Lukas Müller

Also bei mir geht eigentlich kaum Geld drauf..

Nur halt für neue Pflanzen und Terrarien(letzteres eher selten aber wenn,dann! ;D)

Aber bei der Zeit.. Ich weiß nicht ob ich und Michel(ist auch in diesem Forum) nur so verrückt sind oder ob es noch andere solche gibt..

Eigentlich sind wir täglich bei Obi kontrolle für neue Ladung ;) ;D

Dann natürlich auch dem Bota. Garten in OL. einen Besuch abstatten,das allerdings etwas weniger.

Und dann natürlich noch der Kontollgang bei den eigenen schützlingen. :)

Was tut man nicht alles für sein Hobby? ;D

Falls es noch solche verrückte gibt erzählt doch mal!

Gruß Lukas

Link to comment
Share on other sites

Guest Joachim Rother

Hi,

des is bei mir ähnlich...

ich mach am Tag auch bestimmt 2-3 Kontrollgänge bei meinen Pflanzen.

Und eigentlich nutze ich auch jede Chance in den OBI oder Dehner zu schauen ;)

Grüße Joachim

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo,

Ich verbringe wohl im Durchschnitt irgendwas zwischen ein und zwei Stunden pro Tag (ganz grob geschätzt) mit meinen Pflanzen. Das hängt aber auch von der Jahreszeit ab. Im Winter gibt's meistens nicht viel zu tun. Am meisten Arbeit habe ich immer im Frühjahr. Wieviel Geld ich für mein Hobby ausgegeben habe, kann ich nicht sagen. Ist aber sicher einiges (Terrarien, Licht, Töpfe, Substrat und zu guter letzt noch die Pflanzen). Wasser habe ich glücklicherweise ausreichend kostenlos zur Verfügung (Regenwasser). Dieses Jahr plane ich noch eine größere Investition in Form eines Gewächshauses, daß ich dann auch beheizen werde. Mein altes ist dazu leider wohl nicht gut geeignet (nicht dicht genug und extrem schlecht isoliert) und fällt langsam aber sicher auseinander.

Christian

Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hi,

Ich eigentlich genau so, wie es Christian beschrieben hat, nur dass ich kein Gewächshaus kaufen kann :'( ;)

MfG

Giovanni

  Schober

Link to comment
Share on other sites

Naja wenn man kein anderes hobby hat, also ich hab bis jetzt naja vielleicht 100€ ausgegeben, für pflanzen substrat,licht usw. . Wegen dem selbstgebautem terra nochmal ca70-100€. Die zeit am tag min. 2std. jenach dem entweder jier im forum oder bei meinen pflanzen.

Mfg

René ;D

Link to comment
Share on other sites

Hi,

mich kostet es 20 cent pro Tag an Strom, macht ziemlich genau 73 EUR im Jahr... plus neu erworbene Pflanzen und Torf(50 - 80 EUR)

Gruß, Florian

Link to comment
Share on other sites

Und wie schnell ist euer Bestand gewachsen? Als ihr angefangen habt meine ich. So ein zwei pflanzen im Monat oder gleich ein zwei ganze Terras oder so?

Link to comment
Share on other sites

Christian Janke

Also angefangen hat es bei mir mit 1 Nepenthes, 1 Dionaea und 1 Sarra. Irgendwann habe ich dann für mich festegestellt, dass ich Nepenthes am hübschesten finde und hab mir dann ein Terrarium gekauft und habe dann immer pöapö aufgestockt. und jetzt habe ich so gut 20-25 Nepenthes.

Link to comment
Share on other sites

Julia Rohlfing

Hallo,

bei mir hat's vor etwa dreieinhalb Jahren so richtig angefangen. Wirklich viel Geld habe ich nur im ersten Jahr ausgegeben (ohne Investitionen kein Gewinn... ;) ), mittlerweile finanziert sich die Sache mehr als selbst.

Da ich unter der Woche in Karlsruhe studiere, komme ich nur am Wochenende zu meinen Pflanzen (Entzugserscheinungen hatte ich nur im ersten Semester ;) ). Dann brauche ich zwei Tage, um alles wieder in Ordnung zu bringen (Umtopfliste abarbeiten, Terrarien reinigen/wässern, Läuse absammeln, einsprühen, Pflanzenteile abschneiden...). Sehr zeitaufwändig ist auch die Homepage, das dauert immer einige Zeit, dafür etwas zu erstellen.

Mittlerweile ist das Hobby mein "Nebenjob" geworden, ich züchte die Pflanzen nach um sie zu verkaufen. So erspare ich mir das Kellnern in Karlsruhes Studikneipen.

Ich hoffe, das reicht an Infos ;)

Julia

Link to comment
Share on other sites

Truncata/ Julian Schütz

Hallo Freunde!

Bei mir kommt es drauf an, was in dem zuberechnenden Monat gerade alles Ansteht.

Beispielsweise fahre ich 2 Mal im Jahr zu Herrn Westphal (Plantarara) oder einmal zur JHV. ;D

In diesen Monaten gebe ich dann natürlich mehr als das doppelte im vergleich zu anderen Monaten aus.

Alles in allem denke ich mal so etwa 50€ im Monat

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Guest Venus-Fleischi

Hallo,

Ich hatte schon mal dieses Hobby vor 2 jahren. Leider gingen wir dann die Pflanzen kaputt wegen schlechter Pflege. So seit heute habe ich mir wieder Pflanzen besorgt und will aus meinen damaligen fehlern gelernt haben und hoffe, dass dieses mal alles gut geht. Ich werde mir schön langsam wieder mehrere Pflanzen zusammenstellen.

Ja zu den Kosten:

Pflanzen werden mich einiges kosten

und die Substrate

alles andere von meinen Eltern und wasser kommt bei mir genug von oben.  :)

Ich hoffe dieses mal klappt es.

Mfg Simon

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...

Ich hab mir vor 4 o. 5 Jahren mal nen kleines Terra mit 2 Halogen Schreibtischlampen von IKEA gebaut. Naja is halt alles eingegangen. War ja klar.

Dann vor 3 Jahren hab ichs nochmal versucht und mir is fast nix eingegange, nur mit Nepenthes hab ich Probleme gehabt. Die wollen bei mir bis heute noch nicht so richtig wachsen.

Ja, was kostet mich der ganze spass, da dies nicht mein einziges Hobby ist wirds nicht all zu viel im Monat sein. Denke mal so aufs Jahr umgerechnet 10-20 EUR pro Monat excl. Strom. Mein PC schluckt da mehr Geld und Zeit. Mach so 2 bis 3 mal nen Rundgang am Tag und gieße wenn nötig.

Im Moment stelle ich mir grad wieder ein kleines Becken (40*25) für den Balkon zusammen den ich nun endlich habe. Was auch noch diesen und nächsten Monat ansteht ist der bau einer neuen Abdeckung aud MDF mit aufgesetzten Reflektoren (hoffe das klappt und bringt was).

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Also meine Monatlichen Kosten liegen die meißte Zeit bei Null!

So einmal im Jahr hol ich mir neues Substrat. Wasser gibts außer Regentonne.

Lediglich wenn ich mir mal ne neue Pflanze(n) kaufe geb ich wirklich Geld aus! Dieses "Hobby" kann sehr teuer werden, ich verscuh jedoch die kosten nidrig zu halten und das funzt auch!

An Freunde oder Bekannte verkauf ich dann manchmal ne Pflanze und so halten sich die Kosten in Grenzen!

Zeit is da schon mehr drin! Ich würd sagen ina Woche so 5 Stunden! Mal mehr mal weniger ;D

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Guest helifan

Ich kann mir das Hobby von Taschengeld und Geburtstagseinnahmen finanzieren ;) Jetzt habe ich mal bei Hummel in-vitro bestellt. Die gesamten iv Vorbereitungen werden mich dann schon 40-50 Teuro kosten. Auch wenn ich mein eigenes Zimmer bekomme werde ich eine größere Inwestition machen: mein Hochlandterra. Normalerweise gehen die Kosten aber gegen Null.

MfG

Andi  

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Guest Steff

Also, monatliche regelmäßige Kosten habe ich auch nicht. Meine zwei Terrarien stehen an hellen Fenstern, wo bestimmt ca 3 Stunden die Sonne drauf steht. Gegossen wird mit Regenwasser. Die Becken waren auch nicht teuer, 12 Euro das Stück. Nur die Pflanzen kosten natürlich manchmal nicht gerade wenig. Für manche habe ich auch etwas mehr angelegt. Ich gehöre übrings auch zu den "Obi-Kontrolleuren" :lol:, aber jetzt gibt es da ja leider keine Auswahl mehr. Im September gehe ich zur Raritätenbörse in der Gruga, Essen. Da ist zumindest ein Anbieter: Tropica aus Münster. Hat da jemand schon was von gehört?

Gruß, Steff

Link to comment
Share on other sites

Hi Steff,

Tropica hat nur 1-2 Nepenthes-Hybriden im Angebot. Im Frühjahr lohnt sich die Gruga-Raritätbörse viel mehr, dann kann man dort bei mehreren Anbietern Pflanzen für kleines Geld kaufen. ;)

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Guest Steff

Hallo,

das habe ich mir schon gedacht :-( Die im Frühjahr habe ich leider verpasst und bei der letzten Obi-Belieferung habe ich nicht genug zugeschlagen. Aber vielleicht ist es auch besser, dann kann ich mit meinen derzeitigen erstmal Erfahrung sammeln und mich im nächsten Jahr mal an andere Arten wagen. Außerdem möchte ich ja nächstes Frühjahr ein Moorbeet anlegen. Zur Raritätenbörse gehe ich trotzdem, ich habe ja auch andere Pflanzen als Hobby ;-)

Danke für die Info. Gruß, Steff

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
Florian Stuhlmann

Hallo!

Ich habe 3 Terrarien. Davon waren 2 für mich umsonst und eins hat 10 Euro gekostet. Außerdem habe ich ein Aquarium für Utricularia gibba was ich für 5,25 Euro bei Ebay ersteigert habe. Den Mitgliedsbietrag für die GfP bezahlt meine Mutter. Dann kostet mich der Torf etwas und natürlich die Pflanzen. Ich benutze kein Kunstlicht oder Berieselungsanlagen o. ä. Insgesamt würde ich sagen kostet mich mein Hobby ca. 10 Euro pro Monat. Da ich jeden Tag mehrere Kontrollgänge mache würde ich sagen ich brauche ca.30 Minuten Zeit pro Tag.

MfG

Florian

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.