Jump to content

Karnivorenbuch von Thomas Carow


Sven Schirner

Recommended Posts

Sven Schirner

Hallo Leute,

gestern habe ich zufällig entdeckt, dass im Februar 2005 ein neues Karnivorenbuch in deutscher Sprache von Thomas Carow erscheinen soll.

Hier ein entsprechender Link:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3440101762/qid=1106721771/ref=sr_8_xs_ap_i1_xgl/302-3148296-7215221

(@Moderatoren: ich hoffe, dies ist erlaubt - ansonsten bitte löschen)

Dem Inhaltsverzeichnis nach zu urteilen, ist es auf jeden Fall für Anfänger geeignet und soll Praxistipps enthalten (wer könnte die besser geben, als unser "altehrwürdiges" Vereinsmitglied  ;) ). Darüber hinaus ist es für jeden Sammler deutschsprachiger Karnivorenliteratur sicher interessant.

@ Thomas: Vielleicht kannst Du uns nähere Einzelheiten zu Deinem neuen Buch sagen - ob es eine Überarbeitung Deines früheren Werkes ist, das viele von uns bei den ersten Kulturversuchen begleitet hat, an wen es sich in erster Linie wendet, etc.

Da ich schon einige Zeit nicht mehr hier im Forum war, hoffe ich, dass es nicht bereits irgendwo ein entsprechendes

Thema gibt (habe aber auf die Schnelle nichts gefunden  :))

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Moin,

ich habe mir das Buch soeben gekauft. Es hat nur ca. 50 Seiten und ist vom Text kompakter gehalten als das alte Carow/Fürst Buch, dafür mit mehr Fotos gefüllt. Die Informationen sind noch eher auf Anfängerniveau: Nach ca. 30 einleitenden Seiten über Licht, Temperatur usw folgt für jede wichtige Gattung eine Doppelseite. Insgesamt ganz nett, ich persönlich fand das alte Buch besser.

Jan

Link to comment
Share on other sites

Andreas Fleischmann

Hallo!

Dafür ist es eines der wenigen Bücher zu diesem Thema, in dem mal die Artenzahlen und Verbreitungsangaben korrekt sind! ;-)

Und soweit ich Thomas verstanden habe, soll sein "Klassiker" auch nicht vom Markt genommen werden (oder?), das Kosmos-Büchlein stellt nur eine aktualisierte Alternative dar.

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wie schon richtig bemerkt, handelt es sich um ein Anfängerbüchlein mit 48 Seiten. Es ist mit 65 Farbaufnahmen, recht aufwendig und sehr schön gestaltet und mit einem gebundenen Ladenpreis von 4,95 € unschlagbar im Preis- Leistungsverhältnis. Ich denke, auch der erfahrene Sammler wird an der einen oder anderen ganzseitigen Aufnahme (z.B. H. neblinae, extreme Nahaufnahme von Cephalotus) seine Freude haben. Mein altes Werk Carow/Fürst ist vom Outfit her ja wirklich nicht mehr auf dem aktuellen Stand – in 14 Jahren hat sich auf dem grafischen Gebiet halt doch viel getan. So habe ich auch versucht, bei den Artenbeschreibungen auf den aktuellen Stand einzugehen und deshalb sind Arten aufgeführt, die vor 10 Jahren noch gar nicht beschrieben waren.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß beim studieren.

Gruß

Thomas

P.S. Um es gleich vorweg zu nehmen, im Anhang habe ich aus der GFP eine GEP gemacht – man glaubt gar nicht wie schnell so etwas geht! Ich hoffe, es wird der einzige Fehler sein.

Fachlich ist es von Andreas Fleischmann 'abgesegnet', nochmals vielen Dank an Dich!

Link to comment
Share on other sites

Georg J. Stach

Ich finde das Buch echt klasse!

Kompakt und mit (fast) allen Antworten auf Fragen, die man als Neuling stellt. Und die Fotos sind 1A.

Weiß jemand, was für eine Drosera-Art auf S. 11 (ganz riesig) abgebildet ist? (ich hoffe mal, es steht nicht im Bildnachweis, denn so weit bin ich im Buch noch nicht ;-))

Link to comment
Share on other sites

Hallo Georg,

es steht schon im Bildnachweis - aber bis Du soweit bist schonmal vorab die Info. Es handelt sich, um den in den Insektivorensammlungen leider schon fast ausgestorbenen, Drosera spathulata 'New Zealand', der in voller Sonne einfach Klasse aussieht.

Gruß

Thomas

Link to comment
Share on other sites

(etwas off-topic)

Hallo Thomas,

ich besitze seit kurzem dein (schon länger erhältiches) Video "Fleischfressende Pflanzen - Tödliche Fallen" ( http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00004RUAJ/ ) und habe es gestern zum ersten Mal gesehen.

Das ist mit Abstand die beste Naturdoku, die ich bis jetzt gesehen habe! Großartig und vor allem sehr empfehlenswert! Besonders die Berichte über Kommensalen mit den unglaublichen Makroaufnahmen ("tauchende Ameisen"!) haben mir sehr gut gefallen. KAUFTIPP.

Viele Grüße,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hallo,

Ich habe mir heute mal den Film "Todesfallen oder Lebensspender" von Thomas Carow angesehen. Muss schon sagen, tolle Landschaften und vor allem wahnsinns Makroaufnahmen ( :o )

Muss man gesehen haben!

Ist es eigentlich das gleiche Video was du meinst, Jan?

Viele grüße,

Giovanni

Link to comment
Share on other sites

Ist es eigentlich das gleiche Video was du meinst, Jan?

Ja das ist es wohl. Eine super gedrehte Dokumentation!

Im Gegensatz zu dem Kommentar bei amazon.de ist die Bildqualität nicht schlecht, sondern ausgezeichnet!

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Siggi_Hartmeyer

Auch Irmgard und ich finden das neue Buch von Thomas Carow sehr gelungen und das nicht nur für Anfänger, die natürlich besonders von den ausführlichen Hinweisen profitieren. Hinzu kommt das unglaublich günstige Preis-Leistungsverhältnis, dass ein Aufrüsten der Fleischi-Bibliothek für sagenhafte € 4,95 ermöglicht. Echt Klasse, denn dadurch wird es wirklich auch für Schüler und schwächer Betuchte erschwinglich.  

Link to comment
Share on other sites

Hallo

nun ich habe mir heute gleich mal 2 exemplate bestellt, die sollten dann ende diese woche eintreffen bei mir.

ich freue mich schon die sammlung zu erweitern.

Ich denke schon das das büchlein gut ist, klein aber fein  ;-)

freue mich schon auf die bilder, die ja angeblich so proima geworden sind.

Gruss Stephan Roos

Link to comment
Share on other sites

Habe die 2 Exemplare erhalten, die bilder sind wirklich schön! ;-)

Ein kompliment an die macher  ;-)

Allerdings wass mir auch aufgefallen ist, bei beiden exemplaren schaute auf der ersten seite 1-3 Fäden heraus. Schlechte verarbeitung?

Fäden kann man ja abschneiden.  ;-)

Nun ja.. ansosnten wirklich Prima.

Gruss Stephan

Link to comment
Share on other sites

Guest -Mitgliedschaft geändert-

Ganz deiner Meinung, Markus.

Meiner Meinung nach ist das Buch aber etwas zu günstig, für das was man geboten bekommt!
Aber das ist auch wieder ein Punkt für das Buch (günstig)

Ich kann das Buch nur weiter empfehlen. Aber am besten gefallen mir die Bilder.  :D

Link to comment
Share on other sites

Valentin Schatz

Hi Leute,

wisst ihr, ob man das 2. Buch genauso wie das 1. auch in Baumärkten&co. kaufen kann?

mfG Valentin

Link to comment
Share on other sites

Guest -Mitgliedschaft geändert-

Hab´s noch nirgends gesehen, aber so genial wie das Buch ist kommt es bestimmt bald in alle Baumärkte  :D

Link to comment
Share on other sites

Guest Mister_Little

Beschreibt das Buch von Thomas Carow eher die Pflanzen an sich, die Herkunft und Funktionsweise? Oder befasst es sich mit der Kultur der einzelnen Arten?

Ich suche nämlich ein Buch was mehr die Kultur beschreibt, als die Pflanzen an sich (so einesbesitze ich nämlich schon). Oder bin ich da mit dem ersten Buch von Thomas Carow besser bedient?

Schönen Gruß

Mister Little

Link to comment
Share on other sites

Georg J. Stach

Hi,

das Buch beschreibt die Pflanzen an sich wie auch die Kultur für einige geeignete "Spezies-Gruppen" innerhalb von Gattungen.

Dadurch dass das Büchlein mehr eine Einführung darstellt, kannst du natürlich nicht erwarten, dass Arten im Detail beschrieben werden, was auch für deren Kultur gilt.

Link to comment
Share on other sites

Guest Mister_Little
Hi,

das Buch beschreibt die Pflanzen an sich wie auch die Kultur für einige geeignete "Spezies-Gruppen" innerhalb von Gattungen.

Dadurch dass das Büchlein mehr eine Einführung darstellt, kannst du natürlich nicht erwarten, dass Arten im Detail beschrieben werden, was auch für deren Kultur gilt.

Vielen Dank für die Antwort :)

Link to comment
Share on other sites

@ Mr_Little:

Einen starken Schwerpunkt auf die Kultur der Fleischis legt das Buch von Peter D´Amato >Savage Garden<. Wie der Titel schon vermuten lässt, ist es in Englisch geschrieben. Der Autor drückt sich aber so aus, dass selbst bei mittelprächtigen Englischkenntnissen (so wie meinen) der Leser selten zum Wörterbuch greifen muß. Wenn Du 20 € investieren kannst, kauf Dir dieses Buch (z.B. Amazon).

Ich habe das ältere Buch von Thomas Carow (ist ja ohnehin eher als Einführung gedacht), einen älteren Braem, das noch recht neue Buch von Barthlott u.a. und eine ältere, deutsche Version von Adrian Slacks >Carnivorous Plants< und D´Amatos  >Savage Garden< gelesen/im Regal und würde von diesen Büchern den D´Amato als das beste Buch, im Hinblick auf Praxisnähe und Nützlichkeit für die Kultur, bezeichnen. Natürlich ist auch der nicht vollständig, da bräuchte es eher ne Bibliothek und kein einzelnes Buch.

Link to comment
Share on other sites

Guest Daniel_Hukle

Hi

Ihr macht mir das Büchlein ja richtig schmackhaft ;-)

@Thomas:

Du wirst das Buch doch bestimmt mit nach Würzburg bringen, oder? Sonst muss ich doch noch bestellen gehen ;-)

Schönen Tag noch

Link to comment
Share on other sites

Guest Mister_Little

@ Surtur

Vielen Dank für deine Büchertipps :)

Ich habe mich aber dafür entschieden das ich mir kein Buch kaufe, da das Internet voll ist mit Kulturhinweisen und Erfahrungsberichten. Zudem habe ich hier ja auch die Möglichkeit Fragen zu stellen, und bekomme diese ja auch beantwortet :D

Vielleicht wenn ich mal besser bei Kasse bin gönne ich mir und meinen Pflanzen mal ein Buch, aber bis dahin, bleibe ich beim www 8)

Schönen Gruß

Mister Little

Link to comment
Share on other sites

Truncata/ Julian Schütz

Hallo,

ich war gestern ein bisschen einkaufen (so ein großes Zentrum mit vielen Geschäften drin) und stöberte wieder nach Fleischibüchern im Buchhandel. Da habe ich das neue Buch tatsächlich mitgenommen. Bin echt total begeistert!

1. Preis unschlagbar!

2. super Fotos!

3. wertvollste Informationen!

Gruß Julian

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo,

ich finde das neue buch auch super!  ;D

Ich hätte nur mal eine Frage:

Es sind ja mehrere Bilder drin von Vitrinen, Terrarien usw, in denen viele verschiedene Pflanzen zusammengepflanzt sind, die teilweise ganz verschiedene Kulturbedingungen benötigen. Gerade diese Bilder sind ja eine echte Augenweide, aber kann man so auch einen andauernden Kulturerfolg erwarten ???

Grüsse aus Spanien,

Philipp

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.