Jump to content

Meine Tocher hat meine Pflanze zerpflückt :(


Guest JensB

Recommended Posts

Guest JensB

Hallo Leute wie oben schon gesagt hat meine Tochter meine vor ca 1 Woche gekauften Jungpflanze zerpflückt.

Sie hatte einen Durchmesser von ca 10cm.

die fallen waren ca 1 cm groß.

ich denke es war glück das sie die pflanze nich zerissen hat sondern die blattstiele von der wurzel getrennt.

4 stiele hat sie abgemacht.

habe die stile in substrat gepflanzt ca. 2cm tief und in mein minigewächshaus unter anstau gestellt.

werden die das überleben und neue ableger kommen?

die übriggeblieben pflanze steht ganz normal auf der fensterbank.

hoffe das sie das überlebt,weil das wetter ja im moment auch nicht der hit ist und nur regnet.

habt ihr ein tipp wie ich die stiele behandeln muss?!

mfg jens

Link to comment
Share on other sites

Guest Rockwell

Vielleicht solltest du es lieber mit der Wasservermehrung versuchen.Zumindest mit Drosera habe ich damit mehr erfolg als mit der einfachen Methode die Blätter auf die Erde zu legen.Wasservermehrung funktioniert so, dass du die Blätter in Regenwasser oder noch besser in dest. Wasser tust und an einem hellen, warmen platz stellst. Dein Problem dürfte sein das man für eine erflgreiche Vermehrung dieser Art das Blatt ganz unten abtrennen muss.Also das noch ein Teil vom weißem Rhizom dran ist.Aber Versuch macht Kluch.Probieren kannst du es mal.

mfg

Viktor

Link to comment
Share on other sites

Guest JensB

ich kann ja ein oder 2 in wasser einlegen und 2 lasse ich in erde.

mal sehen was passiert.

verlieren kann ich eigentlich nichts.

mir ging es nur darum ob ich eine chance habe,weil die noch sehr jung sind.

bis jetzt sind sie 4 tage im torf und haben immernoch eine schöne farbe und sehen auch noch kräftig aus die blätter.

Link to comment
Share on other sites

Soso, ich dachte immer, nur meine Tochter will immer beim Umpflanzen helfen...

Was Du für die Vermehrung brauchst, sind die weißen Bereiche an der Blattbasis, weil daraus die Ableger wachsen werden. Wenn Du nur grüne Bereiche hast, kannst Du sie auch gleich in den Kompost (oder wo auch immer) hintun.

Für die Vermehrung von Dionaea hat es sich bei mir als recht sinnvoll erwiesen, die Blätter bzw. vorderen Blattstiele einfach in lebendes Sphagnum in einen meiner Töpfe zu stecken und zu warten. Am besten auch nach einigen Wochen mal kontrollieren, ob was passiert. Die Ableger bilden sich bei mir sogar recht zuverlässig, wenn der Steckling kein direktes Licht bekommt, sondern vom Moos umschlossen ist.

Solltest Du also einen Topf haben, in dem schon etwas Sphagnum wuchert, wäre dieses vermutlich eine sehr einfache Vermehrungsmethode.

Ansonsten sollten aber alle anderen Varianten der Stecklingsvermehrung geeignet. Mit der Wasservermehrung habe ich es bei der Dionaea allerdings noch nicht versucht.

Viel Erfolg

Dieter

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Also da hier auch über Wasservermehrung gesprochen wird, schreibe ich jetzt einfach mal hier im Tread weiter(wollte grade einen neuenAufmachen, als ich das hier gesehen habe).

Ich habe einen Blattsteckling von dionaea in dest Wasser in einem Reagenzglas auf die Fensterbank gestellt. Weiß schon gar nicht mehr wann genau ich das gemacht habe(schon länger her).

Nach ein zwei Tagen wurde der obere Teil der Falle braun und ich war mir sicher, da würde nichts mehr drauß werden. Heute wollte ich dann mal ein bissl im Zimmer aufräumen (kommt selten genug vor:oops:) und dann wollte ich auch gleich den Blattsteckling entsorgen. Un dann sah ich, dass sich da dann doch etwas gebildet hat. Was genau, weiß ich allerdings nicht. An der Mitte des Blattes haben sich einige "ZAcken" gebildet. DIe sehen aber ganz und gar nicht nach Wurzeln aus. SIe haben eine hellgrüne Farbe. Ich habe auch mal ein FOto gemacht. DIe Qualität ist sehr schlecht und ich habe mit roten Pfeilen diese "Zacken" markiert. Im linken BIldteil sieht man die schwarze Falle.

dionaeablattsteckling7qd.th.jpg

WIe soll ich nun damit weiter verfahren? BIn total ratlos...

Link to comment
Share on other sites

Soso, ich dachte immer, nur meine Tochter will immer beim Umpflanzen helfen...

Was Du für die Vermehrung brauchst, sind die weißen Bereiche an der Blattbasis, weil daraus die Ableger wachsen werden. Wenn Du nur grüne Bereiche hast, kannst Du sie auch gleich in den Kompost (oder wo auch immer) hintun.

Für die Vermehrung von Dionaea hat es sich bei mir als recht sinnvoll erwiesen, die Blätter bzw. vorderen Blattstiele einfach in lebendes Sphagnum in einen meiner Töpfe zu stecken und zu warten. Am besten auch nach einigen Wochen mal kontrollieren, ob was passiert. Die Ableger bilden sich bei mir sogar recht zuverlässig, wenn der Steckling kein direktes Licht bekommt, sondern vom Moos umschlossen ist.

Solltest Du also einen Topf haben, in dem schon etwas Sphagnum wuchert, wäre dieses vermutlich eine sehr einfache Vermehrungsmethode.

Ansonsten sollten aber alle anderen Varianten der Stecklingsvermehrung geeignet. Mit der Wasservermehrung habe ich es bei der Dionaea allerdings noch nicht versucht.

Viel Erfolg

Dieter

also mit blattbasis meinst du bestimmt das ende des stiels oder?

da ist weißes drann wurde direkt von der wurzel abgetrennt.

ich habe jetzt 2 stiele in dest wasser drin und 2 in nen topf.

sie stehen da schon seit ca 2,5-3 wochen drin und sind immernoch prächtig grün und funktionieren auch.

aber eine wurzel hat sich noch nirgends entwichelt.

mfg jens

Link to comment
Share on other sites

Als erstes dürfte sich ein Gewebeklumpen bilden, aus dem dann erste Fallen wachsen. Die Wurzelbildung setzt bei mir erst später ein.

Am besten wäre es, die Stecklingsversuche ganz in Ruhe zu lassen. Da aber die meisten (ich natürlich auch) viel zu neugierig sind, solltest Du wenigstens erst nach 4 Wochen ganz vorsichtig nachschauen. Es wäre doch zu ärgerlich, wenn sich ein Ableger bildet und dann auf Grund von Unvorsichtigkeit abbricht oder beschädigt wird.

Viel Erfolg

Dieter

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Also wenn ich das richtig verstanden habe, wollt ihr wissen wann man die Pflanzen vereinzeln soll? oder???

Also wenn der Steckling gut angewachsen ist und auch schon mindestens 5 Blätter entwickelhat pro Vegitationspunkt kann man sie vereinzeln. Ich lass mir meist etwas länger Zeit. Dann tut man sich später etwas leichter, weil dann die Pflanzen alles schon etwas größer sind. Irgendwann kommt aber auch mal ein Punkt dann wachsen sie nicht mehr richtig, wenn man sie zusammen lässt, vielleicht nach einen halben Jahr oder so! Spätestens dann muß man vereinzeln.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Also wenn ich das richtig verstanden habe wollt ihr wissen wann man die Pflanzen vereinzeln soll? oder???

Also wenn das nun auf meinen BEitrag bezogen war nein. Ich habe immer noch den Gewebeklumpen wie oben. Wann muss der denn nun auf Substrat gegeben werden?

Link to comment
Share on other sites

Ach ich dachte es wollte einer einen Ableger machen usw...

Aber so wie das oben aussieht hat der Ableger im destilierten Wasser gut überstand und fängt gerade an zu wachsen. Ich würde ihn noch so lange in Wasser einlegen bis die ersten Blätter vollständig entwickelt sind.

Dann war also mein letzter Beitrag nicht so Falsch! Blos der Standpunkt war ein klein wenig anderer!!!

Was allerdings nicht gut ist, dass er zum fotografieren rausgenommen wurde, das hat ihn hoffentlich nicht gestört. Davon möchte in diesem Stadium abraten, da er evtl. sehr empfindlich auf Pilze/Austrocknung und anderes reagieren kann. Kann absterben indem er schwarz wird!

Wenn aber die erstn Blätter pro Knospe/Vegitationspunkt da sind, kann der Ableger eingetopft werden. Er muß für die erste Zeit dann aber auch sehr nass und mit hoher Luftfeuchtigkeit gehalten werden, damit er anwächst! Die neuen Pflanzen erleiden beim Umsetzen, also vom Reagenzglas zum Topf, einen Schock. Und am besten wäre auch wenn der Ableger, also jeder für sich, schon Wurzeln besitzt!!!

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.