Jump to content

Bin ich ein Mörder?


Guest Flaschengeist

Recommended Posts

Guest Flaschengeist

Hallo zusammen, ich habe vor kurzem mein Intresse für fleischfressende Pflanzen entdeckt. Zu viele Mücken... Jedenfalls habe ich mir neben der obligatorischen Venusfliegenfalle auch eine Kannenpflanze aus dem Gartencenter zugelegt. Wegen des kleinen Topfes habe ich dann das gute Stück mit viel Enthusiasmus aber wenig Fachwissen umgetopft, und zwar in ein gemisch aus 0-8-15 Blumenerde und reichlich Kokosfasern. Ein einen zweiten Topf habe ich einen Steckling in die gleiche Mischung gesetzt.

Jetzt lese ich aber hier bei den Fleischfresserfreunden, das vorgedüngte Blumenerde für diese empfindlichen Pflanzen pures Gift sind. Was raten mir die Spezialisten also, alles rückgängig machen oder einfach abwarten? Wäre für Tips sehr dankbar.

Link to comment
Share on other sites

Philipp Schneider

1. Möglichkeit: Du lässt die Nepenthes drinne. Folge ---> Nepenthes geht über den Jordan.

2. Möglichkeit: Du topfst die ganz schnell um und zwar in ein geeignetes Gemisch (wenn du nur eine hast kauf dir Karnivorensubstrat, ansonsten wenn du wirklich anfangen willst mix es dir selber und kauf ir nen Sack Torf) Folge ---> Vielleicht überlebt sie es. Je nachdem wie lange sie schon drinne ist kann es sein, dass sie erst mal schwächelt und überlebt, gar nichts passiert und sie es locker wegstekt oder sie eben eingeht. Aber wie gesagt ich würde ise nicht drinne lassen. Schau mal unter http://www.drosophyllum.com/java_deutsch.htm unter der Rubrik Nepenthes. Da steht was für Substrat geeignet ist. Martin hat echt Ahung und seinen Angaben kann man vertrauen ;)

Viele Grüße

Philipp

Link to comment
Share on other sites

Hi,

also ich würd die Pflanze da schleunigst rausnehmen , und mit viel Regenwasser die Wurzeln erstmal vorsichtig von der Erde trennen (bzw die Erde wegspülen)....Und dann kaufste dir mal Orchideensubstrat (ungedüngt) oder normale Karnivorenerde (allerdings relativ teuer) ... Benutz mal die Suchfunktion und informier dich über Substratmischungen für Neps ...

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Alle Carnivoren brauchen ein nährstoffarmes Substrat. Vorgedüngte Erde ist nicht geeignet, daher unbedingt umtopfen.

Besorg Dir ungedüngten Hochmoortorf oder ungedüngte Orchideenerde ( Auf eigene Gefahr. Bei mir vertragen es die Pflanzen, habe aber schon gegenteiliges gelesen).

Wichtig ist noch kalkfreies Wasser, also destilliert oder Regenwasser zum Giessen verwenden.

www.fleischfressendepflanzen.de unter Gattung findest Du noch Infos zu Nepenthes.

Gruß Marc

Edit: Da waren Philipp und Maximilian wohl schneller im Tippen.:cry::-)

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest Flaschengeist

Jesses, das nenne ich mal schnelle Hilfe! Herzlichen Dank dafür! Ich werde mich morgen mal auf die Suche nach geeigneter Erde machen und auf ein neues umtopfen. Ich hoffe mal das klappt, die ungeeignete Blumenerde habe ich heute erst verwendet. Da müßten die Chancen ja ganz gut stehen, daß die Pflanze das überlebt. Die alte Lady scheint ganz robust zu sein, jedenfall sagte die Verkäuferin im Gartencenter, daß die Pflanze schon einiges mitgemacht hat. Die haben wohl nicht mehr daran geglaubt, daß die noch verkauft würde.

Um noch mal kurz auf die Kokosfasern zurück zu kommen, ist das zur Auflockerung hilfreich, oder überflüssig/kontraproduktief?

Link to comment
Share on other sites

Kokosfasern sind zu gebrauchen um das Substrat aufzulockern .... aber nicht in reinen Kokosfasern eintopfen , sondern lieber noch zusätzlich Karnivorensubstrat oder UNGEDÜNGTES Orchideensubstrat kaufn ...Ich benutz eine Mischung aus Blähton , Orchideensubstrat und Kokosfasern mit einer dicken Schicht totem Sphagnum oben drauf um die Feuchtigkeit im Substrat zu halten....

Link to comment
Share on other sites

Guest Flaschengeist

So, die Pflanze steht jetzt in einer Mischung aus Weißtorf, Kokosfasern und ein bißchen Tongranulat. Wenns jetzt nicht klappt hab ich eben Pech gehabt. Und 69l Torf im Keller stehen :-?

Bis denn, Steffen

Link to comment
Share on other sites

Christian Rudat

Hi,

der eine Tag wird der Pflanze nicht sonderlich geschadet haben, das wird schon!

Gruß,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Philipp Schneider
So, die Pflanze steht jetzt in einer Mischung aus Weißtorf, Kokosfasern und ein bißchen Tongranulat. Wenns jetzt nicht klappt hab ich eben Pech gehabt. Und 69l Torf im Keller stehen :-?

Bis denn, Steffen

Sieh es positiv: Du kannst noch weitere Pflanzen umtopfen ;) Ich habe ja gesagt, dass wenn man nur eine hat das fertige Substrat die bessere Wahl ist :)

Link to comment
Share on other sites

Guest Flaschengeist

Ich sehe erstmal zu wie gut ich diese Nepenthes am Leben erhalten kann, bevor ich mich an weiter Pflanzen heranwagen sollte. Fertiges Orchideensubstrat hatte ich auch in Händen aber für 5l €4 zu bezahlen war mir dann doch etwas zu happig. Wogegen €2,60 für 70l Torf natürlich ganz anders klingt. Vorallem weil dieses blöde Orchiedeensubstrat zu 90% aus Weißtorf zu bestehen scheint... :roll:

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.