Jump to content

Frage zum Umtopfen


Guest Sven Hinze

Recommended Posts

Guest Sven Hinze

Hallo zusammen,

ich hatte mir diesen Sommer eine Pflanzenschale gekauft wo eine Venusfalle und eine Carpensis drin waren. Scheinbar sogar 2 Carpensis weil vor einiger Zeit 2 große Blütenstengel gewachsen sind. Die stehen aber so dicht das ich nicht erkennen kann wo eine Pflanze aufhört und wo die andere anfängt. Lange rede kurzer Sinn: Ich möchte die Pflanzen umtopfen. Die Erde und so ist kein Problem, nur ich mache mir sorgen um die Klebetröpfchen. Wie mache ich das am geschicktesten das die Pflanze das gut übersteht.Ist es sehr schlimm wenn die Blätter ihre Tröpfchen verlieren?

Danke für alle Tips!

Gruß

Sven

Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hallo,

2 Blüten heißt nicht 2 Pflanzen. Meine haben auch mal 3 oder mehr Stengel! Schau mal lieber wieviee Wachstumspunkte vorhanden sind, also aus wievielen Zentren neue Blätter sich entwickeln.

Du, ohne die Klebetröpfchen mit zu reißen kriegst du das nicht hin. Reiß die einfach auseinander. Da kann Erde drann kommen, du kannst sie auch unter dem Wasserhahn abspülen wie du lustg bist. Die bilden sich dann nach 1-2 Tagen wieder vollständig neu aus. Ist doch in der Natur auch nicht anders, wenn es regnet.

Also mach dir keine Sorgen!

Viele grüße,

Giovanni

Link to comment
Share on other sites

Guest Sven Hinze

Damke für die schnelle Antwort!

Stimmt. das mit dem Regen hätte ich mir auch selber denken können :roll:

Ich hätte da noch eine frage zu den Blüten.Die letzte Blüte ist jetzt zu gegangen und da bilden sich jetzt kleine ganz dünne Fäden mit kleinen Klebetropfen. Das hatten die anderen Blüten nicht gemacht. Es handelt sich dabei um eine weiße Carpensis. Also die Blüten waren Weiß und die Blätter schimmern auch eher weiß. Da ist kein bischen rot, obwohl die Pflanze immer schön viel Licht hatte.

Gruß

Sven

Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hallo,

Es kann sein dass du D. 'albino' erwischt hast. Ist häufiger in Baumärkten vertreten.

Was du beschreibst ist eine immer mal wieder auftretende typische Kindl-Bildung. Ist die Pflanze groß genug kannst du sie abschneiden und auf die Erde legen bzw. einpflanzen.

Viele Grüße,

Giovanni

Link to comment
Share on other sites

Mechthild Hans

Hallo Sven,

daß die Tentakeln weiß oder nur ganz schwach rosafarben sind, ist bei der weißen D. capensis, die richtig D. capensis 'albino' oder Drosera 'albino' heißt, normal. Da hilft auch viel Sonne nicht.

Nur bei der typischen Pflanze färben sich die Tentakeln bei viel Sonne rot und die Blüte ist (rosa-) pink.

Viele Grüße

Mechthild

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest Sven Hinze
Hallo,

Es kann sein dass du D. 'albino' erwischt hast. Ist häufiger in Baumärkten vertreten.

Was du beschreibst ist eine immer mal wieder auftretende typische Kindl-Bildung. Ist die Pflanze groß genug kannst du sie abschneiden und auf die Erde legen bzw. einpflanzen.

Viele Grüße,

Giovanni

Ahh,

das ist also quasi sowas wie ein Ableger.

Scheint wirklich eine D. albino sein. Hab mir grad mal

Bilder davon angeschaut. Passt genau.

MFG

Sven

Link to comment
Share on other sites

Guest Sven Hinze
Hallo Sven,

daß die Tentakeln weiß oder nur ganz schwach rosafarben sind, ist bei der weißen D. capensis, die richtig D. capensis 'albino' oder Drosera 'albino' heißt, normal. Da hilft auch viel Sonne nicht.

Nur bei der typischen Pflanze färben sich die Tentakeln bei viel Sonne rot und die Blüte ist (rosa-) pink.

Viele Grüße

Mechthild

Hallo,

ja macht nichts das sie nicht rot wird. Das macht meine Sarracenia purpurea wieder weg. Die steht daneben und ist feuerrot. Nur blühen hab ich die nicht gesehen. Hab sie aber auch erst im Spätsommer bekommen.

Gruß

Sven

Link to comment
Share on other sites

Guest Sven Hinze

So,

die Aktion "Umtopfen" ist vollzogen. Ging besser als ich dachte. Die Tröpfchen sind eigentlich auch gut dran geblieben. Das was ich nicht verhindern konnte ist das beim einfüllen neuer Erde an einigen Blättern Erde hängen geblieben ist. Naja, wenn die absterben macht das nichts, weil eine ganze Ecke neuer Blätter im Anmarsch sind.

Link to comment
Share on other sites

Guest Benjamin Treber

Mach dich lieber mal auf einiges gefasst, wenn deine capensis (egal ob alba oder red) geblüht hat, wirst du bald im ganzen Topf (und auch in denen Töpfen der Pflanzen die neben der capensis stehen) jedemenge Sämlinge finden.

Ich schneide meistens die Blütenstiele sofort ab wenn sich die erste Blüte geöffnet hat.

Noch etwas zu Drosera "albino":

Soweit ich das mal gehört habe ist Drosera albino eine Pflanze die nicht in Kultur ist ;-) Bin mir aber nicht sicher.

Wenn dann schon Drosera capensis 'alba' oder 'albino'

Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hallo,

Reinste Formsache, mehr nicht. Der Beschreiber hat eben Anführungsstriche gesetzt, also sollten wir uns daran halten.

Giovanni

Link to comment
Share on other sites

Matthias Bruhn

Hi!

Dann muss man schreiben:

Drosera capensis "alba"

Wenn es ein "Umgangssprachlicher" Name ist, muss man 2 `,also "..." schreiben.

Im Notfall sagt man einfach "Die weiße Form von D. capensis".

Ich glaube die offizielle Kennung ist:

Drosera capensis `White Flower`

Oder ist das nur wieder son erfundener Plantarara-Name?

mfG

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Guest Benjamin Treber

Es ist eigentlich ziemlich egal wie man sie nennt. Die meisten wissen welche Pflanze gemeint ist.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.