Jump to content

brauche dringendst!!! hilfe


oimen

Recommended Posts

hallo

meine nephentes ventricosa xiphioides hat schwarze kannen bekommen.

die kannen hab ich sofort abgeschnitten aber jetzt werden die blätter wo die kannen dran waren von den spitzen auch her schwarz.

ich muß gestehen das substrat ist mir vor ein paar tagen sehr trocken geraten.

kann mir jemand sagen was los ist?

oder liegt es vielleicht einfach an der verkürzten sonnendauer. ( südfenster)

Link to comment
Share on other sites

Guest -Mitgliedschaft geändert-

Hi,

wenn es sich bereits um ältere Kannen handelt, besteht ja nun kein Grund zur Sorge. Eine gewisse Zeit, nachdem die Kannen abgestorben sind, verwelken auch die Blätter. Nach meinen Beobachtungen geht dieser Vorgang selbst an einer Pflanze mal schneller, mal extrem langsam. Interessant ist, dass die Blattspitzen häufiger schwarz werden, wenn man die abgestorbene Kanne weit unten an der Ranke abschneidet, die Ranke also noch dran bleibt. Seitdem ich die Kanne samt Ranke - auch wenn die Ranke selbst noch frisch ist - knapp unter der Blattspitze abschneide, halten die Blätter länger. Wieviele der oberen, neuen Blätter und Kannen bleiben denn an deiner Pflanze noch?

Gruß,

Andreas

P.S.: Ach übrigens, Substrat ist mal zu trocken geraten - passiert mir hin und wieder auch. :oops: Selbst nach gründlichem Nachgießen - in solchen Fällen sollte man den Topf ruhig mal für eine Stunde fast bis zum Rand in ein Gefäß (Eimer oder so) in Wasser stellen - sterben innerhalb der nächsten Tage trotzdem noch viele der schon älteren und manchmal auch jüngere Kannen ab (musste ich erst kürzlich bei meiner N. pervillei zur Kenntnis nehmen!).

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

habe die kannen mitsamt ranke direkt am blatt abgeschnitten.

von ca. 18 blättern würden 15 übrig bleiben.

kannen nur noch drei frische kleine.

drei neue kannen im wachstum.

die blätter die schwarz werden auch noch abschneiden?

danke erstmal für die antwort.

also trocken werden lassen vertragen die gar nicht?

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest -Mitgliedschaft geändert-

Hi oimen,

bei dir ist doch noch alles im "grünen Bereich"! :-)

Ganz trocken werden sollte das Substrat bei Nepenthes nicht. Wenn es jetzt aber nur einen Tag richtig ausgetrocknet ist, bringt es die Pflanzen auch nicht gleich um. Also, es macht nicht sooo viel aus. Sollte vielleicht nicht regelmäßig passieren. Andererseits ist es für Nepenthes - gerade für in Terrarien gehaltene - ganz gut, wenn das Substrat vor dem Nachwässern einigermaßen abtrocknet, bis es etwa "handtuchfeucht" ist.

Ich habe bei meinen Pflanzen meistens beobachten können, dass, wenn die Spitzen der Blätter schwarz werden, dann erst mal längere Zeit nichts passiert und es noch einige Zeit dauert, bis das Welken des Blattes weiter geht, welches dann allerdings recht schnell geschieht. Ich schneide die Blätter immer erst ab, wenn sie ganz braun geworden sind. Ob es den Pflanzen etwas ausmacht, wenn man absterbende Blätter vorher abschneidet, weiß ich nicht - manche Kultivateure meinen: ja!

Nun müsstest du wieder ruhig schlafen können! :-)

By the way: Manche Nepenthesarten behalten nur jeweils die obersten drei bis vier Blätter, alle älteren sterben kontinuierlich ab. Ist bei denen ganz normal.

Gruß,

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.