Jump to content

Kannengröße-von was bestimmt?


Guest Michaela Zauner

Recommended Posts

Guest Michaela Zauner

Hallo,

da ich leider absolut keine Ahnung habe, wieso Kannen dieso oder jene Größe erreichen, habe ich diesen Thread erstellt.

Also: Wodurch wird die Kannengröße bestimmt?

Wie bekomme ich größere Kannen?

(meine Nepenthes bilden ohne Probleme Kannen an fast jedem Blatt, nur sind die teilweise etwas klein geraten...zumindest für meinen Geschmack)

Danke für Antworten

mfg

michaela

Link to comment
Share on other sites

Christian Ritter

Hallo,

Man sagt ja allgemein nicht die Grösse machts ... :D

Nagut nun mal zur Sache.

Ich bin der Meinung das die Grösse der Kannen entscheident von den Kulturbedingungen abhängt.

Gerade jetzt in der Kalten und überwiegend dunklen Jahreszeit ist es wichtig für Zusatzlich zu sorgen.

Meine Nepenthes kriegen z.B im Sommer auch grössere Kannen als im Winter weil es einfach wärmer ist und die Lichtbedingungen besser sind.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die vielbesprochene Luftfeuchtigkeit.

Es gibt zwar auch Arten die bei Zimmerluftfeuchte Kannen bilden dennoch gilt für den überwiegenden Teil dieser Art:

Luftfeuchte ~80% erwünscht.

Als letzter Grund fällt mir noch ein, wenn man eine Hochlandnepenthes hat muss man für eine Nachtabsenkung der Temperatur sorgen.

Im Grossen und Ganzen kann man sagen, je besser die Kulturbedingungen desto grösser die Kannen.

Natürlich wird eine Nepenthes jacquelinae keine Kannen in der Grösse einer rajah kriegen :D

Grüsse

Christian

Link to comment
Share on other sites

Guest Benjamin Treber
Ich bin der Meinung das die Grösse der Kannen entscheident von den Kulturbedingungen abhängt.

Ich bin der Meinung das es mehr von der Art als von der Kultur abhängt ;-). Klar spielt die Kultur auch eine große Rolle aber eine N.argentii wird niemals (unter perfekten intermediären Bedingungen) so große Kannen bekommen wie eine N. ventricosa x alata in Zimmerkultur.

Wie bekomme ich größere Kannen?

Das hängt ganz davon ab was für eine Nepenthes du hast. Aber im allgemeinen kann man sagen das es warscheinlich an der Luftfeuchtigkeit hängt. Alle Nepenthes brauchen eine erhöhte Luftfeuchtigkeit zum wachsen, weil es alle tropische Pflanzen sind. Wenn deine Pflanze in einem Terra unter guten Bedingungen steht, dann kann man nur sagen:

Abwarten und Teetrinken ;-)

Gruß

Benjamin

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hi,

Alle Nepenthes brauchen eine erhöhte Luftfeuchtigkeit zum wachsen, weil es alle tropische Pflanzen sind.

Das stimmt so nicht. Bei mir stehen etliche Pflanzen (und das sind nicht Hybriden, sondern eine Arten) im Zimmer, und sie wachsen auch bestens. Wie schon öfters gesagt scheint Licht eine entscheidende Rolle zu spielen (s. Suchfunktion).

Viele Grüße,

Giovanni

Link to comment
Share on other sites

Also ich hab jetzt die Erfahrung bei meiner ventricosa x khasiana gemacht , das sie auch total unterschiedlich große Kannen bildet... Sie hat erst eine absolut kleine Kanne gebildet (ca. 1cm) und danach eine 8cm Kanne , darauf folgte dann wieder eine ca 4cm große Kanne, und ich habe an den Kulturbedingungen nichts verändert .... Also ich kann mir das nicht erklären warum es so ist , aber selbst bei konstanten Bedingungen ist die Größe der Kannen unterschiedlich ...

Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

Hallo zusammen,

bei meinen Pflanzen bilden sich die schönsten und größten Kannen (leider:-()entweder tief unten im Sphagnum,wenn die Art von mir in reinem Torfmoos kultiviert wird bzw. das Substrat damit abgedeckt ist,oder an der Rückseite des Kulturgefäßes,dann sogar manchmal zwischen zwei Töpfen verschiedener Pflanzen.In beiden Fällen wachsen diese Kannen fast oder sogar völlig im Dunklen,sind aber trotzdem komplett ausgefärbt.Daher weiß ich nicht,ob man pauschal sagen kann,die größten Kannen bilden sich nur bei genügend Licht.Meiner Meinung nach hängt das Wachstum der Fallen vielmehr vom Berührungsreiz der Kanne,sowie von der sie umgebenden Luftfeuchtigkeit ab,die ja im Sphagnum bzw.in den rel.engen Zwischenräumen div.Kulturgefäße besonders hoch sein dürfte.Was den Berührungsreiz der Kannen angeht,so konnte ich beobachten,daß einige Arten (N.lowii,N.aristolochioides,N.tenuis)ihre Fallen sehr gern irgendwo ablegen (Substrat der Nachbartöpfe,Kulturtisch etc.)und sich durch besonders schöne Kannen dafür bedanken.

Link to comment
Share on other sites

Dasselbe ist auch bei meiner N. Truncata zu beobachten , sie bilet erst Kannen aus wenn das Tendril einen Platz zum ablegen der Kanne gefunden hat ....

Bei meiner x Gentle ist das ebenfalls zu beobachten , die Tendrile die in der Luft hängen bilden keine Kannen aus , nur das Tendril das am Boden aufliegt bildet nun eine Kanne aus ...

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest Michaela Zauner

Hallo,

und welchen Einfluß hat die Nährstoffkonzentration (im Boden)?

Düngt ihr eure Nepenthes (Blattdüngung)?

zu meinen Nepenthes: Ich halte alle bis auf eine im Terrarim. Luftfeuchtigkeit ist immer über 80%, eine Nachtabsenkung kommt automatisch und Licht dürfte auch genügend vorhanden sein, da sich die meisten Kannen (artabhängig) rot färben.

Mein größtes Problem ist die sibuyanensis. Ich habe sie in Substrat stehen (ein torfhaltiges, durch zusätze aufgelockertes, aber ungedüngtes) und darüber noch ca. 3cm Sphagnum.

Sie wächst ganz gut, hatte aber zwischenzeitlich mal einen Unfall und die Spitze verloren (sieht man aber inzwischen überhaupt nicht mehr). Jetzt bildet sie zwar wieder Kannen (tief vergraben im Sphagnum), aber die sind höchstens 1 cm groß (und sehr grün). Die letzte Kanne vor dem Bruch war um ein vielfaches größer (aber auch grün...nur nach etwas graben zu entdecken).

vielleicht ist das normal?

Bei den restlichen Arten weiß ich nicht, was die normale Größe ist. Die erreichen sie im Moment bei mir:

Die gracilis hat bei mir so 5cm Kannen, die anamensis 7cm, campanulata 2,5cm (aber die Pflanze ist noch nicht so groß), und meine Hybriden haben so 9-11cm Kannen.

Danke,

mfg

michaela

Link to comment
Share on other sites

Also ich dünge meine Neps mit so Langzeitdünger von Substral (3 Kugeln pro Topf) ... Bis jetzt mach ich damit ganz gute Erfahrungen ....

Muss man denk ich mal ausprobieren , aber ich könnte mir schon vorstellen das die Kannengröße anhand der Nährstoffe im Substrat ein wenig variiert ...

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen

Das trifft sich ja prima dass ich so ein Thema hier finde! Denn dazu habe ich mal eine Frage! Ich habe eine N hybride! Bisher habe ich sie in einen Hängetopf im Fenster gehalten...

und da bekam sie schöne große Kannen! Je älter die Pflanze wurde umso größer wurden sie....;-) Aber nachdem ich sie ins terra gepackt habe wurde die nächste Kanne kleiner, nur halb so groß wie die im Fenster! Obwohl im terra viel mehr LF ist und auch mehr Licht ist denn im Westenster kam wenig Lich hin weil davor nochn fetter Kastanienbaum staht...:-( Da frage ich mich natürlich wat hier loß ist...die kanne hat auch net emhr so eine bauchige Form an der unteren Hälfte.

Könnte es daran liegen dass ich die Blätter net mehr anstütze? Im Hängetopf hatte ich so Stäbchen unter den Blättern...hier maln paar Bilder...

Also aufm 1 Bild sieht man sie noch drin...dann aufm 2 nachdem sie einige Zeit drau0ßen am Teich stand und dann im 3. sieht man die "palme" im terra, nachdem sich die neue Kanne voll ausgebildet hatte und ich auchn Kopfsteckling gemacht habe ...! Liegt das an der Umstellung ins terra? Oder an den fehlenden Stützen? Ich meine das es noch keine Hochkannen sind, weil der Kannenansatz an der Seite ist und weil die auch noch net so groß ist und auch noch net zu klettern angefangen hat...wächst noch langsam. Also weiss jemand woran das prob der deutlich kleineren Kanne liegt?

Wie man sieht bekam ihr im fenster die geringe LF net so, so das sie schnell Blätter und Kannen verlor und nun wie eine Palme aussieht! Ist das normal oder muss ich mir soren machen?

MfG! Stefan!

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest Benjamin Treber

Vielleicht könntest du etwas zu der Beleuchtung im Terra sagen, es könnte sein das du nicht die richtige Lampe/LSR oder ähnliches hast.

Warum hast du sie denn überhaupt ins Terr gestellt wenn sie an der Fensterbank gut gewachsen ist?

Link to comment
Share on other sites

an der Fensterbank war sie zu dunkel (grüne Kannen) und draußen sah man dann erstmal die richtige Färbung! Im terra hatte ich noch Platz und da offensichtlich die Kannen zu schnell absterben und danach die Blätter (=> Palmenform) habe ich gedacht das es im terra besser wird!

Alsi im terra habe ich einmal direkt über ihr (darum auch Kopfsteckling weils sie zu groß wurde) 18 Watt LSR! Was das für eine ist weiss ich net, leuchtot so weiss bläulich! Und ist schonmal viel heller als es im fenster war!

Und dazu ist noch eine 21 Watt Osram ESL drinne! Die hat son orangfarbenes Licht und die beiden Lichter ergänzen sich gut zueinander zu einerm schönen warmen Lichte...

Das ist so hell da drinne...das blendet echt krass und da dachte ic mir das reicht bei einer Fläche von 60cm x 30cm.

MfG Stefan!

Link to comment
Share on other sites

Eine LSR is wohl a bissl wenig mit einer ESL.... Könntest es mal mit 2x18W Röhren versuchen , und dann solltest du aber auch noch die richtigen LSR verwenden (Dreibandröhren mit Lichtfarbe 830 und 860 sind hier sehr zu empfehlen)Warum sich die Kannengröße im Terra verkleinert habe kann ich mir nicht genau erklären , ich vermute mal das deine Nep draußen einfach härteren Bedingungen ausgesetzt war , und sie daher alles a bissl größer und robuster ausgebildet hat (dickere Blätter und größere Kannen) damit diese nicht so schnell austrocknen wegen der fehlenden hohen Luftfeuchte ....

Is allerdings nur ne Vermutung ..

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ersteinmal danke für die Antworten!

@ X Stream: jo das könnte auch sein, das die aufm Fensterbrett dasn bissl größer gemacht hat weil da ja die LF niedriger ist... allerdings war sie ja nur 3 Wochen oder so draußen, schon Im Fenster hat sie größere Kannen gahabt und die Kannen die zu sehen sind sind alles im Fenster entstanden und nicht draußen.Wäre aber cool...wenn man größere Kannen haben will senkt man einfach mal die LF! :-)

Gibts diese Röhren denn in einer Länge von 60cm und brauchen die spezielle Fassungen?

Und ich hatte bisher nur die LR ich habe erst seit so 2 Wochen zusätzlich die ESL an. Meinst du zu einer ESL 21 W reicht noch so eine 18 Watt dreiband röhre?

Eine Frage anbei mal noch, auch wenns hier eigentlich net reingehört, aber ich will wegen soner kleinen Frage keinen neuen Thread aufmachen, und gefunden habe ich dazu im Forum bisher auch nix: Wie lange dauert es denn bei so einer Nep (zb. hybride wie bei mir) bis wieder Blätter an der Mutterpflanze oben aus dem abgeschnittenen Teil herauswachsen, also dort wo ich den Kopfsteckling abgeschnitten habe?

MfG, Stefan!

Link to comment
Share on other sites

Das is recht unterschiedlich , aber da es sich ja anscheinend um eine Hybride handelt dürfte es so ca 2-3 Monate dauern (war bei mir so , habe meine auch im Terra aufgezogen)...

Man braucht für LSR eine spezielle Leiste , hierzu empfelhe ich dir allerdings die Suchfunktion zu benutzen , es gibt genügend Threads mit dem Them LSR ...

Link to comment
Share on other sites

Aha...Danke für die guten Infos! :-)

Also wegen der Leiste weiß ich schon bescheid was und wie und so...aber obs da wohl die Dinger einzeln gint...ich habe sie immer nur inklusive LSR gesehen...und in dem Aquariumdeckel von mir ist ja soetwas integriert! Passt dann da auch so eine Dreibandröhre rein?

MfG!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.