Jump to content

neue pflanzen


Benedict

Recommended Posts

Hallo leute, zu diesem thema gibts sicher schon viele threats, aber die einen schreiben das, die anderen das. also folgende Fragen zur haltung von H. nutans giant, H. hispida, H. minor

ich hab vor sie alle zusammen in einem terrarium, das zimlich wenig belüftet wird( wegen der LF), am südfenster bei tags so 28°c und ner LF von ich schätz mal 70-80% und nachts zimmertemp. und etwas höhere oder gleibleibende LF zu halten. auserdem stehn sie dann in einem sand-torf gemisch in töpfen die aber in einer substratschicht im terri eingegraben sind.

hier meine fragen:

- ist perlit wirklich sooo wichtig?

- reicht die oben genannte nachtabsenkung und oder ist die tag temperatur zu hoch?

- bitte um tipps für gute nachtabsenkung von dem terri in meinem zimmer

- geht südfendter mit direkter sonne, fast den ganzen tag??

- benötige ich eine geplante schicht aus seramis unten im terri?

- muss ich die helis erst an direkte sonne gewöhnen?

- lichtmangel ist am südfenster ja wohl kein problem, oder?

im winter beleuchte ich sowieso mit einer vollspecktrum- tageslicht LSR

freu mich schon auf eure tipps und antworten

MfG Benedict Bürkle

Link to comment
Share on other sites

Matthias Bruhn

Hallo!

Wenn du ein geschlossenes Terrarium in die sonne stellst,erhitzt sich dieses bald auf über 40 °C!!!

Bei Heliamphoren im Terra wirst du um eine ausreichende Kunstlichtbeleuchtung nicht herumkommen.

Wie groß ist denn dein Terra?

Wo hast du denn die Idee mit dem Seramis her?

Setz lieber ein paar U.gibba ins Wasser.

Oder hab ich dich falsch verstanden?

Soll es ein Landschaftzterrarium werden?

Dann nimm lieber Blähton.

Hoffe,ich konnte helfen,

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Matthias Bruhn

Ach jetzt habe ich dich verstanden!

Die Töpfe im Substat versenken.

Wofür ist denn das gut?

Ich würde sie lieber einfach so hineinstellen und U.gibba drumrumpflanzen.Sieht auch schön aus.

Und so kannst du auch den Wasserstand einfacher überprüfen.

Matthias

Link to comment
Share on other sites

ja so hab ich das gemeint, das terra hat warscheinlich ein höhe von 25 cm, ne breite von 40 cm und ne tiefe von 30 cm

ja du konntest mir auf jeden fall schon sehr helfen. aber was ist mit dem substrat wäre das mit sand und torf in ordnung?? und ist perlit sooo wichtig?

das mit dem versänken( das die in extra töfen stehn) desswegen weil ich das pracktischer finde, fals die pflanze krank wird, zu groß wird, umtopfen, ect.

aber das mit den gibbas drum rum hatte ich sowieso vor, aber trotzdem danke^^. was genau ist denn bitte ein landschafftsterrarium?

ich mach glaub schon diese draignase schicht oder wie des heißt rein.

freu mich auf weitere tipps!

MfG Benedict Bürkle

Link to comment
Share on other sites

Matthias Bruhn

Hallo!

Als Substrat ist ein Gemisch aus Quarzand und Torf geeignet.

Ich weiß nicht mal,was Perlit ist,habe es noch nie hergenommen.

Das ganze sollte möglichst kalkfrei sein.

Ein Landschaftsterrarium ist,wenn man mehrere verschiedene Pflanzen in einem Arrangement zusammenpflanzt.(ohne Töpfe.)

Also wenn man sich eine kleine Landschaft baut.

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ein Landschaftsterra ist im Prinzip das Gegenteil von nem Topfterra. ;)

Also alle Pflanzen raus aus den Töpfen und direkt ins Substrat. Kannst halt dadurch schöne Landschaften formen. Hat neben dem optischen Vorteil aber auch Nachteile. Denn wenn eine Pflanze krank oder zu groß wird, kannst du die nicht einfach mal umstellen.

Gibt aber noch andere Möglichkeiten.

Mal nebenbei... für mich hörte sich das an, als wenn du deine Helis im Anstau halten wolltest. Meinste aber nicht oder?

Gruß Björn

Link to comment
Share on other sites

nene, mit soner schicht aus seramis stehn die nicht direkt im anstau . die pflanzen holen sich so veil wasser wie sie brauchen. hier ein bild ( ziemlich hässlich)^^

MfG Benedict

bitte tipps zur nachtabsenkung reicht sie auf zimmer temp?

und sind 28°c jetzt zu hoch oder net? und was ist mit der sonne?

sry das bild ist sehr klein aber ging nich anderst, ich hoff ihr erkennt da auch was

445.bmp

Link to comment
Share on other sites

Matthias Bruhn

Hallo!

Heliamphoren tauche ich ab und zu bis zum Topfrand in Regenwasser.

Dann lasse ich sie Abtropfen und stelle sie in einen Untersetzer.

Normalerweise sammelt sich dann noch viel Wasser im Untersetzer.

Man könnte also sagen,ich halte Helis im Anstau und hatte noch keine Probleme.(Bis auf Lichtmangel,aber das gehört hir nicht her...)

Warte mal... das gehört hier schon her:

Helis brauchen sehr viel Licht.Ein Terra sollte man jedoch nicht in die Sonne stellen.Also muss Kunstlicht her.Am besten eine HQi oder Natriumdampfhochdrucklampe.

Matthias

Link to comment
Share on other sites

hallo ich melde mich nochmal weil heute oder morgen meine Helis ankommen. ich hab das terri schon fertig eingeräumt und es mal in die sonne gestellt um zu sehen was passiert. also die LF ist dann zwischen 70 und 75% und die temperatur immer auf 28-30°c. geht das oder ist das dann zu heiß? ich verstehe immer noch nicht ganz warum man sein Heliterra nicht in die sonne stellen soll, wegen der temperatur oder warum. weil bei uns in der nähe gibts ein GH und da steht ein komplet geschlossenes heli terra (1,20m auf 60 x60 cm) täglich in der sonne. wenn man da aufmacht kommt einem förmlich eine heiße wolke entgegen, aber die helis aller arten wachsen da herlich drin.auch wenns schon viele tipps zur nachtabsenkung hier im forum gibt, bitte schreibt wie ihr es macht.

MfG Benedict

Link to comment
Share on other sites

Guest -Mitgliedschaft geändert-

Hallo,

ich hatte meine Heli auch auf der Fensterbank in der Sonne im Terra.

Ihr hat es dort nicht gefallen. In der Heimat der Helis ist das Klima in etwa so wie bei uns im Winter, wenn es kühl und sonnig ist. Nur kommt noch eine hohe LF dazu, also ein Klima, wie es nur auf den Tafelbergen zu finden ist.

Klar, sonst wären sie ja weltweit angesiedelt.

Die Schwierigkeit mit der Sonne ist die damit verbundene hohe Temperatur, deshalb haben viele ihr Terra im Schatten stehen und Kunstlicht drüber. Das ist dann nicht so warm.

Möglich, das mit dem Terra im GH und in der Sonne, aber vielleicht ist es auch nur purer Zufall oder ein kleines wichtiges Detail ist anders.

Bei mir hat es jedenfalls nicht geklappt. Meine junge Heli nutans steht jetzt bei konstanten 24 Grad 10cm von einer 18W LSR entfernt, bei hoher LF. Sie hängt sozusagen im Aquarium, nur daß ihre Wurzeln nicht mit dem Wasser in Kontakt kommen.

Sieht halt komisch aus, unten Fische, oben Heli.:-?

Gruß,

Andi

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.