Jump to content

Bilder für den G.F.P.-Kalender 2007


Julia Rohlfing

Recommended Posts

Julia Rohlfing

Hallo,

wie bereits hier im Forum diskutiert plant die GFP im nächsten Jahr den Druck eines hochwertigen Fotokalenders für das Jahr 2007. Der Kalender wird im Din A3 - Format gedruckt und mit einer Spiralbindung gebunden.

Nun fordern wir euch alle auf, Bilder für den Kalender einzusenden. Dabei gelten die folgenden Richtlinien:

- Größe: die Bilder sollten eine Mindestauflösung von 6 Megapixeln haben, ideal wären 8 Megapixel. Dabei werden die Bilder später im Querformat mit den Seitenverhältnissen 4:3 abgedruckt.

- Motiv: Hier gibt es keine Einschränkungen von unserer Seite aus. Allerdings solltet ihr eure Bilder möglichst kritisch betrachten. In professionelle Fotografien gehören keine Topfränder, Bestimmungsschildchen und sonstige störende Elemente. Auch auf eine gute Schärfe und einen schönen Hintergrund solltet ihr achten. Dabei ist es egal, ob ihr eine Naturaufnahme, ein Foto eurer Pflanzen zu Hause oder eine Makroaufnahme macht. Der Kalender soll von allem etwas beinhalten.

Einsenden könnt ihr eure Fotos ab jetzt per Email an julia.rohlfing@gmx.de. Dabei genügt für's erste ein Vorschaubild mit einer Seitenlänge von 1024 Pixeln (längere Seite). Wer seine Fotos per Post schicken will: Julia Rohlfing, Luisenstraße 19, 76137 Karlsruhe.

Bei weiteren Fragen einfach hier posten oder mir mailen.

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung!

Viele Grüße,

Julia, i.A. des "Kalenderteams"

P.S.: Diskussionen zum Thema findet ihr unter folgenden Links:

Umfrage Karnivorenkalender

Karnivoren Kalender

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Julia Rohlfing

Hallo,

wegen einigen Nachfragen jetzt mal für alle: ihr nehmt euer Bild und schaut mit einem Bildbetrachtungsprogramm (Windows XP zeigt das manchmal auch schon im Explorer an) die Maße von eurem Bild an. Das sind z.B.

1024 x 768

2272 x 1704 etc.

Dann multipliziert ihr diese beiden Werte miteinander. Das Ergebnis ist dann die Gesamtpixelzahl, z.B.

1024 x 768 = 768432 (~ 0.7 Megapixel)

2272 x 1704 = 3871488 (~ 3.9 Megapixel)

(1 Megapixel sind 1 Millionen Pixel, also 1000000 Pixel)

Bitte sendet mir keine Bilder zu, die ihr nicht in einer Auflösung von mindestens 6 Megapixeln auf dem PC habt!

So, ich hoffe das macht die Sache jetzt einfacher.

Viele Grüße,

Julia

Link to comment
Share on other sites

Alexander Fisch
Hallo,

Bitte sendet mir keine Bilder zu, die ihr nicht in einer Auflösung von mindestens 6 Megapixeln auf dem PC habt!

Viele Grüße,

Julia

Hallo

Mal ehrlich wer hat das schon?

Grüße Alexander

Link to comment
Share on other sites

Julia Rohlfing

Hallo Alexander,

wenige, aber immer mehr. Ich war mal im Media Markt und habe das Kameraangebot durchgesehen. Jede 10. Kamera hat mittlerweile eine Auflösung von mehr als 6 MP. Und dabei zähle ich die Schnappschuss-Kameras für 99 Euro mit!

Hier zum Beispiel eine gute 7 MP - Kamera die es für ca. 300 Euro gibt (bei dem Link etwas teurer):

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0002XECWW/302-1325355-7406437

Diese nette Nikon Coolpix gibt es bei uns im Mediamarkt für 400 Euro:

http://www.testberichte.de/test/produkt_tests_nikon_coolpix_8400_p42083.html

Ich denke also dass mittlerweile durchaus Leute solche Kameras besitzen. Die aktuelle Canon Ixus kostet als momentan beste "Schnappschuss-Kamera" sogar mehr als diese beiden.

Viele Grüße,

Julia

P.S. Ich besitze momentan ebenfalls noch keine Möglichkeit, solche Bilder zu machen. Aber ich werde mich in meinem Bekanntenkreis umhören, ob jemand was geeignetes ausleihen würde. Und wenn nicht, dann kommt ja bald Weihnachten ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest -Mitgliedschaft geändert-

Da muß ich zustimmen...

Deshalb würde ich vorschlagen ggf 4 Bilder auf eins zu packen, dann gehen mehr Bilder in den Kalender und es ist mehr Abwechslung dabei.

Gruß,

Andi

Link to comment
Share on other sites

Alexander Fisch

Hallo

Ich möchte die Diskussion ja nicht wieder von neuem lostreten aber ich denke auch wie Andreas.Man sollte eine Lösung finden bei der man mit Bildern von 4 MP hinkommt, denn das ist wohl eine der gängigsten Auflösungen.Es soll ja Spaß machen und das tut es ja erfahrungsgemäß je mehr Leute sich daran beteiligen können.Im übrigen sind diese dann auch die möglichen späteren Käufer des Kalenders.;-)

Noch etwas zu den Kameras.Natürlich gibt es mitlerweile auch viele erschwingliche 6 MP (oder mehr)Kameras aber wofür braucht man die? Zwischen 4 MP und 6 MP sieht man auf normal großen Fotos keinen Unterschied oder? Also warum wieder Geld investieren.Da kauf ich mir lieber ein paar schöne Nepenthes und mach von diesen Bilder mit meiner 4 MP Kamera.;-)

Grüße Alexander

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Martin Brunner

Hallo!

Wenn wir einen hochwertigen Kalender im DIN A3 Format haben wollen, sollten wir nicht mit dem Pixelsparen beginnen. Ich denke, das können mir Leute die Erfahrung mit dem professionellen Fotodruck zu tun haben bestätigen.

Zudem gibt es noch die Möglichkeit ein normales Foto zu machen und einzuscannen. Ein 10x15 cm Foto bei 600dpi eingescannt gibt schon über 8 Megapixel.

Viele Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Also ich denke man sollte wirklich nicht auf sehr hochauflösende Bilder verzichten. Natürlich ist eine niedrigere Auflösung einfacher zu bekommen, aber damit man auch viel Freude am Kalender hat sollten die Bilder gestochen scharf sein und auch ein entsprechendes Format haben. ;)

Sicher reichen 4 MP für den hausgebrauch und für das Standarderinnerungsfoto. Zudem gehts auf einem Computermonitor eh nicht so groß darzustellen. Diese kleinen Digicams sind für Schnappschüsse (Homepage, CD-Album, normale Bildergröße) gut, aber viel mehr ist nicht drin.

Wenn man das ganze mal in einer vernünftigen Größe für einen Bilderrahmen vergrößern lässt siehts ziemlich mau aus. Ich glaube es würden mehr Leute einen professionellen Kalender, mit großen (hochauflösenden) Motiven, der vielleicht von 2-3 Fotografen stammt, als einen kleinen Kalender, den dann nur (mal überspitzt formuliert) die Fotografen, im Idealfall 12 Leute, selbst kaufen. Zur Not kann man sich so eine Kamera ja bei Bekannten leihen. Viele ambitionierte Hobbyfotografen sind inzwischen auf eine Digi-Spiegelreflex umgestiegen und somit sollte es kein Problem sein sich so ein Teil mal für ein paar Tage zu besorgen.

Ich denke auch hier in der GFP lassen sich genug Leute mit einer solchen Ausrüstung auftreiben und daher sollte es auch kein Problem sein genug Bilder für einen Kalender zusammen zubekommen. Das Jahr hat "nur" 12 Monate. ;)

Mit freundlichem Gruß

Simon

Link to comment
Share on other sites

Guest -Mitgliedschaft geändert-

Ein Foto von 10*15cm einzuscannen und auf A3 zu vergrößern ist doch total unsinnig. Das hat denselben Effekt wie eine niedrige Auflösung bei einer kleinen Kamera.

Der Scanner muß in diesem Fall das kleine Bild zum großen interpolieren, nichts anderes macht eine Vergrößerung von 4 MP auf 6 MP durch Interpolation.

Gruß,

Andi

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Es ist natürlich unsinnig ein ausgedrucktes Foto einer 4MP Digicam über den Scanner, der 600 d(ots)p(er)i(nch) einscannt, zu jagen. Denn das Foto liefert die 600 dpi einfach sowieso nicht. Also muss er die Zwischenräume irgendwie selbst ergänzen (interpolieren).

Aber ein Foto einer analogen Kamera hat eine "unendliche" Auflösung. Da muss der Scanner keine Lücken selbst füllen, sondern kann wirklich 600 dpi abbilden. Und wenn man will (und den passenden Scanner hat) geht da noch viel, viel mehr... *g* ;)

Der Scanner vergrößert es ja nicht auf A3, sondern speichert es lediglich digital. Du kannst ein 4 MP-Bild genauso im A3 Format ausdrucken wie ein 8 MP-Bild. Allerdings bekommst Du das 4 MP-Bild nicht im entferntesten an die Schärfe eines 8 MP-Bildes. Bei kleinformatigen Bildern sieht man das nicht, weil das menschliche Gehirn auch nur ein gewisses Auflösungsvermögen hat (zum Glück, sonst könnte man einzelne Atome erkennen und die Elektronen, die drumrum schwirren *g*), aber wenns ein wenig größer wird sieht man das recht deutlich.

Gruß

Simon

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Zwischen 4 MP und 6 MP sieht man auf normal großen Fotos keinen Unterschied oder?

Die Foros im Kalender sind aber etwas großer als "normal Groß". Ich kann hier gerne mal Bilder des selben motives machen in verschiedenen Auflösungen, 4MP, 6MP und 8MP. Diese werde ich dann mal alle auf das Format im Kalender vergrößern. Dann wird hier jeder sehen das einfach Detail, eine gewisse Brilianz und vor allem Schärfe fehlen.

Link to comment
Share on other sites

Julia Rohlfing

Hallo Leute,

ich habe bereits einige Einsendungen bekommen, so dass ich denke dass die Diskussion relativ überflüssig ist.

Zu euren Fotos: man kann Negative einfach auf das gewünschte Format abziehen und dann einscannen, dann bekommt man auf jeden Fall die gewünschte Auflösung hin.

Gruß,

Julia

Link to comment
Share on other sites

Guest -Mitgliedschaft geändert-

Hallo zusammen,

noch ein paar wichtige Hinweise zum Bildformat. Das Design des Kalenders steht ja noch nicht fest. Ob nun nur ein Bild pro Monat oder evtl. eine Art "Collage" aus mehreren Bildern, müssen wir in nächster Zeit noch mal besprechen - dazu sind auch an dieser Stelle gerne eure Meinungen gefragt. Was würdet ihr bevorzugen? Jeden Monat nur ein großes Bild oder mehrere Bilder auf einem Blatt?

Das große Einzelbild würde maximal 22,3 x 29,7cm groß sein - also (bis auf die Höhe) DIN A4. Für meinen Geschmack sollte aber noch ein Rand bzw. Rahmen um das Bild sein, so dass das Bild im Endeffekt etwa auf das Format 21 x 26,7cm kommen würde.

Warum müssen die eingereichten Fotos für den Kalender 6 oder 8 Megapixel groß sein? Weil der Druck des Kalenders in einer Auflösung von 300 Bildpunkten pro Zoll (oder auch dots per inch) erfolgt. Ein Zoll (engl.= inch) entspricht 2,54cm. Auf dieser Länge befinden sich im Druck 300 Bildpunkte. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 72 Bildpunkten pro Zoll. Ein in guter Qualität gedrucktes Bild hat folglich eine etwa 4 mal so hohe Auflösung wie der Bildschirm. Für die Schärfe des gedruckten Bildes ist eine solch hohe Auflösung ungemein wichtig.

Pro Zentimeter befinden sich bei der genannten Druckauflösung 118 Bildpunkte. Wenn das Bild für den Kalender eine Breite von 26,7cm hat, kommen auf diese Breite insgesamt 3150 Bildpunkte. (118 x 26,7) Für die Höhe gelten (118 x 21) 2478 Bildpunkte. Damit muss also das digitale Foto für den Kalender die Mindestmaße 3150 x 2478 Bildpunkte haben (macht zusammen 7805700 Bildpunkte bzw. knapp 8 Megapixel). Nach oben darf´s gerne noch mehr Spielraum haben! ;-)

Ich habe nun nicht die große Erfahrung mit Digitalkameras. Andreas Wistuba hat aber auf seinen letzten Expeditionen mit einer Digitalkamera fotografiert. Und er lässt sich von manch guten Motiven auch Posterabzüge anfertigen. Nach seiner Erfahrung sind für Nahaufnahmen/ Macroaufnahmen 8 Megapixel Bildauflösung für das für den Kalender anvisierte Bildformat unerlässlich, während man bei Fernaufnahmen unter Verwendung kürzerer Brennweiten auch noch mit 6 MP eine gute Bildqualität und Schärfentiefe erzielt.

So, ich hoffe mal, dass diese detaillierteren technischen Angaben noch ein wenig hilfreich gewesen sind. :-)

Uns (dem Kalenderteam) ist natürlich schon bewusst, dass nicht jeder die technische Ausrüstung - und vielleicht auch nicht das technische Know-how - hat, den Ansprüchen gerecht zu werden, die ein hochwertiger Kalender stellt, wie wir ihn uns als Ziel gesetzt haben. Allerdings wird der Verkaufserfolg sicher sehr stark an die optische Wirkung dieses Kalenders gekoppelt sein.

Hubert Müller - selbst Besitzer einer 8 MegaPixel-Digitalkamera - hatte den glänzenden Einfall zu einem "Workshop" für den Kalender - sprich einem oder mehrerer regionaler Treffen, zu denen die professionelleren Fotografen mit ihrer Ausrüstung und die eher "amateurhaften" Fotografen zusammen kommen, um Bilder für den Kalender zu schießen. Somit erhielten dann diejenigen, die nicht selbst über eine 8 MP-Kamera verfügen, noch die Chance, trotzdem eigene Bilder für den Kalender einzureichen. Pflanzen müssten dann evtl. zu diesen Treffen mitgebracht werden. Veranstaltungsorte könnten evtl. Botanische Gärten sein.

Ich habe so einen Workshop hier im Forum schon mal bei einem von André Heinek geplanten Regionaltreffen Mitte angeregt. Die Resonanz auf so ein Treffen fiel aber generell sehr ernüchternd aus. Na ja, ihr könnt ja noch mal drüber nachdenken! ;-)

Für den Fall, dass evtl. doch mehrere Bilder pro Monatsblatt verwendet werden, könnten sich die 4 Megapixel-Aspiranten trotzdem bereit halten. Ich schätze die Klientel jedoch eher so ein, dass sie ein großformatiges, super Foto pro Monatsblatt bevorzugt.

Eine letzte Bitte an diejenigen, die Fotos für den Kalender einreichen: Bitte keine Kommentare oder Copyrightzeichen und Namen direkt auf die Bilder schreiben. Fotograf und Kopierschutz werden bei Veröffentlichung selbstverständlich mitangegeben - auch der Bildtitel, sofern es einen gibt. Aber gestalterisch möchten wir das gerne bei allen Fotos einheitlich machen. Vielen Dank!

So, dann mal ran an die Arbeit!! :-D

Andreas

edit: Ächz, immer diese Tippfehler, die man nicht auf Anhieb sieht!

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hi,

ob nun Collage oder Einzelbild pro Monat dürfte wohl auch etwas von der Anzahl der Fotos in ausreichender Qualität abhängen, oder?

Kommen nicht genug Fotos mit um die 8 Megapixel zusammen, so müssen eben für einige Seiten Collagen mit kleineren Bildern gebastelt werden (wenn ich die Grundidee dahinter richtig verstanden habe).

Zwei, drei Seiten mit Collagen fänd ich ganz in Ordnung, allerdings wären mir eine Überzahl an Einzelfotos lieber. Kommt optisch, meiner Meinung nach, einfach besser.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich wäre aussschließlich für Einzelbilder. Der Platz ist zu klein um ihn auch noch auf mehrere Bilder zu verteilen. Ein schönes Photo braucht seinen Platz um sein Potential richtig zu nutzen. Da ich hier im Forum schon so manch tolles Bild gesehen habe, gehe ich davon aus, dass dabei Spitzenbilder entstehen werden, die eigentlich viel zu Schade sind um sie zu beengen.

Wenn man natürlich eine überzeugende Idee, beispielsweise besondere Farb- und/oder Formkombinationen, für eine Collage hat kann man bestimmt darüber nachdenken, aber sonst finde ich ein großes Einzelbild grundsätzlich wesentlich eindrucksvoller.

Grüße Simon

Link to comment
Share on other sites

Guest -Mitgliedschaft geändert-

P.S.: Wer schöne Dias hat oder gute Fotos auf Negativen für den Kalender und nicht selbst die Möglichkeit hat, diese einzuscannen, kann sich mit Julian Damhus --> julian@hardwarelabs.de in Verbindung setzen. Julian kann Negative und Dias direkt scannen, und er verfügt auch über ein gutes Bildbearbeitungsprogramm, um die Scans etwas aufzupolieren. :-)

Darf ich das Kalenderteam noch mal kurz vorstellen:

Mit der Koordination und Organisation sind betraut:

Julia Rohlfing (+ Fotoverwaltung und Auswahlverfahren)

Marc Katzer (+ Lagerung und Vertrieb des Kalenders)

Julian Damhus (+ Bildbearbeitung, Scans etc.)

Andreas Eils (+ Layout und Drucksatzerstellung)

Eine fünfköpfige Jury aus fotokundigen GFP-Mitgliedern wählt unter den eingesandten Fotos die Bilder für den Kalender aus. Also eine repräsentative Truppe! :-)

Gruß,

Andreas

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...
Julia Rohlfing

Hallo,

ich möchte euch nochmal daran erinnern, fleißig Fotos für den Kalender zu machen. Die Bedingungen stehen ja oben ausführlich beschrieben. Momentan ist die Auswahl noch nicht so groß, wir brauchen schon noch ein paar mehr Einsendungen. Und ich möchte nicht Klinken putzen gehen ;)

Viele Grüße,

Julia

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
Julia Rohlfing

Hallo liebe Leute,

wir werden in den nächsten Tagen die den Einsendeschluss nun endgültig durchführen. Bisher haben wir eine ganze Menge schöner Bilder beisammen. Trotzdem können wir natürlich noch weitere schöne Bilder gebrauchen.

Ich möchte euch hiermit ein letztes Mal aufforden, mir eure Bilder zuzusenden. Achtet dabei bitte darauf, dass ihr das Bild mit mindestens 6 Megapixeln vorliegen habt. Mir könnt ihr eine verkleinerte Version zusenden:

julia.rohlfing@gmx.de

Viele Grüße,

Julia

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Thomas Carow

Hallo Sören Kozica,

ich versuche Sören kurzfristig (heute abend) telefonisch zu erreichen. Kann mir da jemand mit seiner Telefonummer aushelfen? Die email ist bekannt.

Danke!

Gruß

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.