Jump to content

Drosera intermedia "roraima" ?


Tobias Kulig

Recommended Posts

Hallo allerseits,

ich konnte über diese Form nichts brauchbares rausfinden! Ist diese Art tropisch und muß warm durchkultiviert werden?

"Roraima" ist doch ein Tepui in Venezuela. Muß diese Art dann wie die Helis kultiviert werden?

Wer kann mir die Kultur-Bedingungen nennen?

Grüße

Tobias

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo,

Ja, es handelt sich um eine der tropischen Formen. Die Pflanzen sind nicht winterhart und können gut warm überwintert werden. Ich habe diese Form auch schon erfolgreich bei 5°C überwintert, etwas wärmer dürfte aber besser sein. Ansonsten sind die Pflanzen völlig pflegeleicht und machen so ziemlich alles mit.

Christian

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen Christian,

Danke für die Info, hilft mir schon weiter. Bin am überlegen, ob ich sie mir bei Ebay hole, wird gerade angeboten....

Gruß

Tobias

Link to comment
Share on other sites

Guest -Mitgliedschaft geändert-

Hallo,

die D. intermedia "Roraimae" stammt wohl nicht vom Roraima-Tepui, sondern aus dem brasilianischen Bundesstaat Roraima.

So hatte ich Thomas Carow verstanden, als ich die Pflanze bei ihm bestellt habe.

Gruß,

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Andreas Fleischmann

Hallo!

Wie Andreas bereits richtig bemerkt hat: Es gibt keine D. intermedia auf dem Roraima-Tepui, dort wachsen nur Drosera roraimae und D. hirticalyx. Bei den in Kultur befindlichen D. intermedia 'Roraima' handelt es sich entweder um Pflanzen aus Brasilien (Estado Roraima), oder um Pflanzen aus Venezuela, aus der Gran Sabana. (Eine Aufsammlung stammt vom Fuße des Mt. Roraima und trägt unglücklicherweise den selben Sammelnamen). Generell ist D. intermedia aber auf venezolanischer Seite in den Guyanas eher selten, jedenfalls in der südlichen Gran Sabana (also der Gegend um den Roraima Tepui), erst im Norden der GS wird die Art häufiger und ist entlang der Goldgräberstraße 'La Escalera' in fast jedem feuchten Straßengraben zu finden.

In jedem Fall sind all diese Formen nicht winterhart, und unter geeigneten Bedingungen (ausreichend Licht und Wärme) auch ganzjährig im Wachstum.

Alles Gute,

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo Andreas,

Kann man die beiden D. intermedia 'Roraima' irgendwie auseinanderhalten? Ich habe drei verschiedene D. intermedia aus Brasilien/Vernezuela, die ich unterscheiden kann (zumindest bilde ich mir das ein;)). Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit die beiden Pflanzen wieder auseinander zu bekommen.

Christian

Link to comment
Share on other sites

Andreas Fleischmann

Hallo!

Kann man die beiden D. intermedia 'Roraima' irgendwie auseinanderhalten

Ja, am ausführlich beschrifteten Etikett im Topf! ;-)

D. intermedia ist in ganz Südamerika morphologisch recht einheitlich, auch wenn die Pflanzen aus Venezuela bei mit in Kultur etwas größer sind und sich eher rot färben, als die Kollegen von brasilianischer Seite.

Wenn du bei deinen Unterscheidungskriterien auf Breite des Petiolus und Form der Lamina (rundlich vs. eckig) anspielst, die schwanken auch in der Natur (jedenfall bei den Pflanzen in Venezuela, die ich selbst gesehen habe) innerhalb einer Population am selben Standort erheblich!

Ansonsten ist es wohl ähnlich unmöglich, wie D. intermedia aus Deutschland von D. intermedia aus der Schweiz zu unterscheiden....

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo Andreas,

Ich habe mir eigentlich schon fast gedacht, daß man die nicht unterscheiden kann. Trotzdem nochmal ein paar Worte zu den Pflanzen, die ich besitze.

Ich habe D. intermedia mit folgenden Bezeichnungen:

D. intermedia 'Roraima'

D. intermedia 'Gran Sabana'

D. intermedia 'Sao Paulo'

Die aus der Gran Sabana färben sich im Gegensatz zu den anderen beiden tiefrot ein. Die von Sao Paulo bleiben etwas kleiner als die 'Roraima' und haben auch einen anderen Wuchs (sieht fast aus wie D. nidiformis). Ausserdem bleiben die Blütenstengel wesentlich kürzer und haben auch nicht so viele Einzelblüten pro Stengel. Wenn ich es schaffe, poste ich demnächst mal Bilder dieser drei Formen.

Christian

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.