Jump to content

Was lebt denn hier im Sphagnum meines terras???


Stefan H.

Recommended Posts

Hallo

Ich habe (nicht nur) ein Problem! :-( Und zwar habe gestern mal genauer in eine Ecke meines terras geschaut und eine Merkwürdige Entdeckung gemacht! :-? Und zwar ist in einer Ecke das Sphagnum so komisch braun grau...überall anders ist es grün, sogar unten am Boden wo eigentlich kaum Lichtn hinkommt! Nur dort hinten eben nicht! Stehendes Wasser habe ich auch nicht! Könnte es an zu hoher LF liegen? Mein terra ist immer komplett geschlossen! Ich habe es aber mal zum Luftaustausch 1-2 mal die Woche komplett offen!...Wenn ich mal wieder m gRas zupfen bin...:-? Anbei: Ich kann leider keine Photos reinstellen da ich zur Zeit net zu Hause wohne und da die digicam meines dads nicht hab...

1. Frage: Was könnte mit dem Sphagnum los sein? Könnte es schaden das ich einen Tontopf im terra habe? Mein Kumpel hat auch ix Tontöpfe drinne und keine Probleme...aber in der Nähe des Braunen Sphagnum steht halt der Tontopf! Obwohl mir gesagt wurde das Tontöpfe keine Probleme machen sollte im terra..ausserdem ist das bloß an einer ecke und an den anderen Seiten des Topfes ist alles

schön grün..das braune Sphagnum breitet sich auch bisher noch nicht aus...

Nun zu meinem eigentlichen Problem: Und zwar habe ich ja schon damit gerechnet das in meinem terra so im Sphagnum ( was noch zu erwähnen wäre, ist dass ich meine Pflanzen in Töpfen m terra stehen hab und dazwischen liegt halt Sphagnum, auch natürlich etwas aufm Substrat um die Topfränder abzudecken) Gras oder so wächst, da ich vor geraumer Zeit ma etwas SPhagnum an einem teich in der Nähe gepflückt hatte...net viel, im VGl dazuwas dort wächst vieleicht 1 promille oder noch weniger...jaja an einem teich in der Nähe, und es ist definitiv Sphagnum! Naja und mein problem neben Graswuchs im Sphagnum ist nun, das ich gestern, dort wo ich wie oben beschrieben, das braune Sphagnum in einer ecke des terras habe, geshen habe das dort Pilze wachsen! Lange hohe (4-5cm) Pilze mit einem schmalen Deckel bzw. Dach(ca. 3mm)! Ja Pilze, aber keine Steinpilze oder so...solc eine Art Pilze habe ich noch nie geshen!

Meine 2 .Frage: Kamen die Pilze mit dem gepflückten Sphagnum ins terra, oder haben derren Entsteheung einen anderen Grund? Sind die SChädlich für meine Fleischies (habe nur Nepenthes, eine D adelae und Cephisteckilnge im terra, in Töpfen wie gesagt... ) Und warum wachsen die nur in dem braunen Teil des Sphagnum (siehe oben)?

Ich habe darauf hin die Pilze rausgemacht (es waren 2 Stck.) und auch die obere Schicht des braunen Sphagnums enternt und grünes drüber gelegt! Dabei habe ich noch was zweites geshen! Und zwar so ne At weise ganz feine und kleine Spinnwäben, eben in dem kleinen Bereich wo das Sphagnu braun ist! Alles Übel findet sich dort! Und da habe ich mir überlegt wwas das sein könnte, bin aber zu keinen reichtigen Entschluss gekommen! Spinnen oder raupen der so was habe ich nicht gesehen! Und ich habe gelesen das Milben solche Art feine Spinnennetze hinterlassen, aber solche habe ich bisher auch nicht entdeckt! Auf den Pflanzen ist noch keine Veränderung zu shen , deen gehts gut...nur diese Spinnwäben haben sich in letzter Zeit (habe ich schon vor ein zwei Wochen geshen und dachte mir, beobachtest es erstma)etwas verbreitet, war nun schin im grünen Teil des Sphagnums was auf einem Topf drauf ist, und da hört bei mir der Spaß auf, wenn das an die Pflanzen geht und ihnen vielleicht schadet!

Nun meine 3. Frage: Weiss jemand was das sein könnte? Ist das schädlich für die Pflanzen nd soll ichs bekämpfen, wenn ja mit was? Wie sind diese Tiere oder SChädlinge dann reingekmmen? Auch as der Natur mitm Sphagnum? Warum treten die danne rst jetzt auf, nach so 3 Monaten des holens?

Ich hoffe mir kann geholfen werden! :-?

Naj wie gesagt allen Pflanzen im terra gehts noch jut, und irgendwelche Tiere habe ich ach net gesehen! Nur bei meinem Kopfsteckling den ich mal gemacht habe, werden die 2 unteren Blätter gelb was aber normal ist denke ich, er hat ja kam Wurzeln! Und ist auch in einem anderen Platz im terra als das Übel im braunen Sphagnum....

MfG, Stefan!

Link to comment
Share on other sites

Guest -Mitgliedschaft geändert-

Moin moin,

zu 1: Ich schätze mal das Sphagnum ist irgendwie verschimmelt oder verfault. Am besten du nimmst es einfach komplett heraus, und läßt nur noch das grüne drinnen, das wächst ja auch relativ schnell wieder nach.

zu 2: Pilze und Gras, ja die kommen von draußen. Hast du das Sphagnum mit Untergrund genommen also auch Bätter oder etwas Erde mitgenommen ? Ich habe auch erst einmal wildes Sphagnum mit ins Terra gebracht, dabei aber fein säuberlich alles an Erde, Blätter, Grashalme usw. entfernt.

zu 3: Abwarten, wenn alles braune weg ist, vielleicht sind die Viehcher auch weg. Ansonsten eben gut beobachten.

Kopfsteckling: Trotzdem mal auch auf der Unterseite des Blattes schauen, nach länglichen fast transparenten Viehchern, vielleicht haste Thripse oder sowas...

Gruß,

Andi

Link to comment
Share on other sites

Danke erstmal für die Antworten! :-)

Was sind denn Tripse? Muss ich die beämpfen, wenn ja mit was?

MfG, Stefan!

Link to comment
Share on other sites

Mal angenomen ich hätte diese Tripse an dem Kopfsteckling dran, dann ist es wohl am besten den ausm Sphagnum rauszunehmen, oder?! Naja und das ges. Sphagnum auch weg oder reicht einsprühen des Sphagnums mit diesem Zeuch? Was ist mit den anderen Pflanzen? Die sind ja in Töpfen, soll ich die einsprüchen oder Substrat mit dem Fungizit gießen oder nichts machen bzw. meinst du Sphagnum behandeln reicht?

Da muss ich doch gleich mal nachgucken wenn ich wieder zu Hause bin!

Wegen den Tripsen: Habe gelsen die fühlen sich nur in Trockenen Umgebeungen wohl!

Thripse lieben trockene, warme Luft. Eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit macht die Pflanzen nicht nur widerstandfähiger, sie sorgt auch dafür, dass sich diese Schädlinge nicht wohlfühlen.

hmmm..dass ist interesant, mal sehen...ich kann mich erinnern das unten an der SChnittstelle des Kopfstecklings was so weis-grauses dran war an der Nep! Aber das war eine Wurzel die da rauswuchs aus der Schnittstelle!:lol: Und sonst war nichts zu sehen, auch an der Blattunterseite net, ich gucke ochal nach und melde mich gegef. nochmal! ;-) ...dann würde mich nur interesieren wie die in ein geschl. terra kommen, keine Andere Pflanze im Haus hat solche Tiere drann, und eine neue Pflanze habe ich in letzter Zeit auch nicht ins terra getan...

Trotzdem erstma danke für die Hilfe

MfG! Stefan!

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Habe noch mals nachgeschaut, da sind keine Tierchen dran, ist alles i.O! Puh.. Nur die Wurzeln wachsen langam unten raus!:-D:-):lol:

Finde ich super! Apropo: Nochwas zu den Thripsen (Zitat aus der www.orchideenforum.de):

Symptome/ Schaden:

Thripse durchbohren die Zelloberfläche und saugen die Zellen der Blätter leer. In die Zellen dringt Luft ein; die betroffenen Stellen verfärben sich deshalb weiss und glänzen silbrig. Das Schadbild ist jedoch gröber als bei der Spinnmilbe. Später werden die Bereiche oft auch braun und schwarz, da Pilze eindringen. Bei starker Schädigung stirbt des Blatt vollständig ab, in jedem Fall stehen die geschädigten Flächen für die Photosynthese nicht mehr zu Verfügung. Das schwächt die Pflanze. Ausserdem können von den Thripsen Viren übertragen werden.

Das sieht bei mir net so aus, die Blätter werden komplett gelb...aber sterben noch nicht ab...mal abwarten..

MfG, Stefan!

Link to comment
Share on other sites

Philipp Schneider

Mein Sphagnum hat auch einige braunne Stellen. Woran das liegt weiß ich nicht. Sind aber eher wie so lange grashalme, die braun werden...

Link to comment
Share on other sites

Denis Barthel

da ich vor geraumer Zeit ma etwas SPhagnum an einem teich in der Nähe gepflückt hatte

Hallo,

ich möchte mal deutlich daran erinnern, daß nach Anlage 1 der Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV) alle heimischen Sphagnumarten geschützt sind, nicht mehr oder weniger als die heimischen Karnivoren. Dabei ist es egal, wofür und wieviel du entnimmst. Ich halte das insbesondere bei jemandem, der sich als Pflanzenliebhaber versteht, für ein vollkommen unverständliches Verhalten, zumal es ja weiss Gott kein Problem ist, Sphagnum aus Kultur zu bekommen.

Denis

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest -Mitgliedschaft geändert-

Hallo,

also mein Sphagnum habe ich sozusagen noch gerettet. Bei uns in der Nähe gibt es eine ehemalige Grube, wo man Schiefer oder sowas abgebaut hat. Bisher wuchs da nur an einer bestimmten Stelle Sphagnum, letzten Winter ist jedoch irgendwie ein Schacht oder sowas unterirdisch zusammengestürzt und das ganze Wasser ist komplett abgelaufen. Man sieht nur ein längeres Loch.

Ich weiß nicht wieviele tausend Molche und Frösche dabei draufgingen, nur schade, jetzt ist es alles trocken, da wo bisher Wasser stand ist jetzt nur noch Matsch und Gras breitet sich aus. Einen Teil habe ich mitgenommen, einen anderen an eine feuchte Stelle gesetzt, vielleicht hat es ja noch eine Chance.

Jetzt habe ich zwei Arten, wobei die wilde Art kompakter wächst und dunkelgrün ist, die andere zugeschickte ist eher gorkelig und hellgrün.

Gruß,

Andi

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Ohh:shock: das wusste ich net! :-( Aber ist ja irgendwie auch klar, wenn man die Moore schützen will! Naja zum Glück habe ich net viel genommen...warscheinlich siehts so aus wie das der Andreas beschreibt...das ich wohl auch was gerettet habe, denn ich denke das Menschen die sowas net kennen dem bes. beachtung schenken...und draufrum trmpeln, aber so wie ich dass sehe gibs den Teich bald nicht mehr weil er fett am verlahnden ist! und balde ausgetrocknet sein wird, und dann ist auch das Sphagnum weg, und ev. Droseras die da wachsen (habe keine gesehen) auch! :-( Ich wollte auch mal sehen ob das bei mir wächst und es verbreitet sich wie hecke...da kann ich bald wieder was an den Platz setzten wo ichs hernahm, aber der ist eh schon iweder zugewachsen denke ich!

Hmmm...man müsste sich da mal irgendwo melden um mal dafür zu sorgen, dass eben so eine Teich nicht austrocknet und verlahndet, denn dann sterben ev. FFF und das Sphagnu natürlich auch! Aber wo kann man sich da melden...aber zum Glück wird etwas Sphagnum von dort überleben, in meinem terra! Noch ist es ja nicht soweit, aber wenn keiner was macht...es wird best. nur noch so 5 Jahre dauern dann isser weg...und wenn dann noch die Feuerwehr dort Wasser holen sollte ist es ganz aus...:-( Da steht nämlich auchn Schild...löschwasser! Wer weis...hmm..man kann mich nun auch als Naturzestörer ansehen oder so ämlich...ich finde jedoch, das ich es net übertrieben hat und sehe das so wie oben beschrieben...so wie in der Art wie es Andreas beschrieben hat ists bei mir auch denke ich!...

MfG, Stefan!

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Ich Habe gestern geshen: Die weissen fäden waren wieder da, auch beim grüen Sphagnum was ich in die ecke anstelle des braunen gesetzt habe! Da habe ich dann einen Topf rausgeholt und dass ges. Sphagnum in der Ecke weiträumig entfernt ausm terra, so dass ich am Ende ein drittel bis die hälfte des ges. Sphagnums herausgeholt habe! Und am Topf der draußen stand habe ichs dann gesehen: Ein Vieh! hmm keine Ahnung was das war, ahe es entfernt, habe auch kein anderes gefunden oder eier oder so! Versuche es mal zu beschreiben: Also ihr kennt ja vielleicht einen Tausendfüßler?! So änlich sa es auch aus, schwarz und noch dünner und der Körper erinnerte eher an einen Regenwurm! Fortbewegen tat er sich auch eher wie ein regenwurm aber eben mit seinen viele Füßen; und net so wie ein 1000füßler! Und dass ding hat bestimmt diese weissen netze da im Sphagnum gemacht! Den Neps hat es biher noch net geschadet, aber das Sphagnum wurde immer etwas bräunlich (einbildung vielleicht auch?!). naja jetzte isser weg! Weiss jmd. was dass gewesen sein könnte? Bisher habe ich die chemiekeule noch net angewand, bin kein fan davon! Sollte ich es denn, oder leiber abwarten ob ich solche weissen netze wieder finde? Vermehrt das Vie sich denn stark?

MfG, Stefan!

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Schade das niemand weiss was das sein könnte..:-(

Ich hatte haeute aber doch mal die chance genutzt, ein paar Bilder von meinem Problem zu schießen, da es wieder aufgetaucht ist, wenn auch in einer anderen Ecke des terras. Schon komisch, im Abstand von ca. 70cm kam es wieder, doch dazwischen im restlichen Sphagnum ist nix zu sehen, es ist fast nur in den ecken, das weisse zeug. Das "tiierchen" habe ich jedoch ne erwischt...

Naja was meint ihr? Sphagnum raus, oder abwarten oer chemie...?

MfG, Stefan

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest Moritz Lònyay

Hi,

also ich kenne einen Naturstandort von Sphagnum bei dem ich oft bin Fotos machen und Fleischis suchen.Naja und dort kann man ähnliches beobachten, das Sphagnum stirbt an vielen verschiedenen Stellen ab, und neues wuchert drüber, deswegen gibt es auch dort 1m tiefe Moospölster :shock:, das wächst dann so wie ein Schmarotzer und verschlingt langsam aber stätig die z.B. umliegenden Heidelbeersträucher! :shock:

Gruß, Moritz

Link to comment
Share on other sites

Hallo

kann es sein, dass es sich schlichtweg um Schimmel bzw. allgm. um einen Pilz handelt?

Hmm ja kann auch sein. Ich weiss es ja eben nicht was das ist! Desshlab frage ich ja! ;-) Also was sollte ich am besten machen?

das wächst dann so wie ein Schmarotzer und verschlingt langsam aber stätig die z.B. umliegenden Heidelbeersträucher! Shocked

Oh:shock: :shock: na da müssen wir aufpassen das es nicht die umliegenden Pflanzen verschlinkt und sich so auspreidet das ganz Deutschland irgendwann mal von Sphagnum überwuchert ist...:-D ;-)8-)

Grüße

Stefan.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Christian Kretschmann

Hallo,

@Moritz: Ich glaube Stefan meint nicht die weissen, trockenen Spaghnumpflänzchen. Das ist ja nicht weiter schlimm denk ich mal. Vielmehr wird er das feine Gespinst meinen, welches man nur ganz schwach unter den Spaghnumpflänzchen erkennt.

@Stefan: Ich würde auch in Richtung Pilz tippen, aber wenn Du meinst da schonmal ein Tierchen rumkrabbeln gesehen zuhaben....:-?

Gruss

Christian

Link to comment
Share on other sites

ch glaube Stefan meint nicht die weissen, trockenen Spaghnumpflänzchen. Das ist ja nicht weiter schlimm denk ich mal. Vielmehr wird er das feine Gespinst meinen, welches man nur ganz schwach unter den Spaghnumpflänzchen erkennt.

Genau das! Hmm, das tierchen hatte ich schon vor geraumer Zeit (Weihnachten) rausgeholt und kein andres mehr geshen. Ich weiss ja net obs solche tiere gibt die sowas machen! Aber ich denke eher es könnte wirklich Pilz oder sowas sein, denn die Gespinnste sind ja nur da in den ecken und das tierchen müsste ja dann ja auch in der Mitte des terras was gemacht haben. Aussrdem dürfte das Sphagnum ja net braun werden bei "tiespinnweben", was es aber wird...:-/

Gruß

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Guest Moritz Lònyay

Hi,

:-D jaja da ist Vorsicht geboten!!! ;)

Nein ich kann im Sommer wenn ich dort bin, Fotos schießen und dann reinstellen und als Vergleich werdet ihr meinen versunkenen Körper suchen müssen :-D.

Wegen Fleischis hab ich auch schon geschaut, ist aber nichts zu entdecken, die Gärtnerin hat mir diesen Sphagnumtipp gegeben weil ich gefragt hab ob sie denn welches verkaufen würde, sie meinte: nana, do gema do ka wertvollanas Geld ausse, wenn mia des geschenkant bekimman ;).

Ich weiß etwas schwere Sprache.

Gruß, Moritz

Link to comment
Share on other sites

Guest Moritz Lònyay

Hi, außerdem müsste ja das Sphagnum auch in der Wildniss "aufgefressen" oder verschimmelt werden, dort gibt es massenhaft greisligs Tierzeigs. :-D

Jaja jetzt rede ich mal :-D.

Gruß, Moritz

Link to comment
Share on other sites

Benny Junglas

Hi Stefan!

Für mich sieht die ganze Sache ebenfalls ziemlich nach Schimmel aus. Bevor ich in mein Terra eine Lüftung eingebaut hatte, wuchs der auch schonmal auf dem lebenden und toten Sphagnum.

Wie siehts denn bei dir in der Zwischenzeit mit der Lüftung aus? Mit dem eingangs erwähnten 1-2mal in der Woche komplett öffnen wird's wohl nicht getan sein.

Benny

Link to comment
Share on other sites

Hi

Danke erstmal für die interesanten und wissenswerten Antworten!

Hi Stefan!

Wie siehts denn bei dir in der Zwischenzeit mit der Lüftung aus? Mit dem eingangs erwähnten 1-2mal in der Woche komplett öffnen wird's wohl nicht getan sein.

Benny

Tja ich habs immer mal offen, mehrmals in der Woche eben mal so 10 min oder auch mal mehr, heute waren es mind. 35 Minuten. Tja was andres kann ich aber net machen. Ich werde es allerdings denke ich immer nun ein Spalt offen lassen das immer Luft durchzieht, auch wenn die LF darunter leidet..:-(

Dann sollte ich das Sphagnum wohl rausnehmen?

MfG, Stefan.

Link to comment
Share on other sites

Benny Junglas

Ich hab dem Schimmel anfangs mit Chinosol in Zaum gehalten. Was aber natürlich keine endgültige Lösung sein konnte.

Ob es was bringt die befallenen Sphagnumstückchen zu entfernen wage ich zu bezweifeln, da du sicher schon ne Menge Sporen im Terra hast. Einen Versuch ist es aber wert.

Was heißt, du kannst nix anderes machen? In den Deckel ein kleines Loch, Lüfter drauf und fertig. Zumindest bei mir war das keine großartige Sache ;-)

Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hallo,

Ein gleiches Schadensbild hatte ich vor einiger Zeit, als ich mir Spinnmilben zugezogen hatte, die dank Vertimec schnell beseitigt wurden.

Was mich nur wundert ist, wieso, was auch immer es sein mag, nicht auf die Pflanzen über geht.

Ich würde zuerst ein Arcazid sprühen, und wenn das nicht hilft ein Fungizid (wie Euparen) hinterher, auch wenn es das Sphagnum schneeweiß machen wird.

Viele Grüße,

Giovanni

Link to comment
Share on other sites

hmm, also doch kein Schimmel?! Komisch ist auch das immer dort wo die "Spinnweben" sind, normale Pilze rauswachsen???...

Link to comment
Share on other sites

Christian Kretschmann

Da wachsen Pilze raus??

Dann vielleicht doch Schimmel(Botrytis) oder ein anderer Pilz?

Soweit ich weis ist das was Du als "Pilz" siehst doch eigentlich nur der Fruchtkörper des eigentlichen Pilzes richtig.

Bitte korrigieren falls dies nicht stimmt.

Gruss

Christian

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.