Jump to content

Europäische Karnivorentauschbörse Bonn 2006 (EEE)


Alfred Jäger

Recommended Posts

Alfred Jäger

Europäische Karnivorentauschbörse Bonn 2006 (EEE)

Wie ihr wohl schon dem Newsletter entnommen habt, ist die GFP im nächsten Jahr der Ausrichter der EEE. Statt finden wird die Veranstaltung am 23./24. September 2006, wobei Pflanzen schon am späten Freitagnachmittag angeliefert werden kann. Wir werden also, wie im Forum von Andreas Wistuba letzthin vorgeschlagen und von den meisten befürwortet, zwei Tage Zeit haben. Bis jetzt ist die Planung für die Veranstaltung noch nicht weit fortgeschritten, lediglich einige Redner haben schon ihre Teilnahme angeboten. Wer also noch Vorschläge für die Veranstaltung hat, nur her damit!

Folgendes würde mich besonders interessieren:

1) Kennt ihr noch (weitere) Redner, die man zur Veranstaltung einladen könnte, insbesondere aus dem europäischen Ausland? Für jeden Hinweis bin ich dankbar.

2) Besteht wieder Interesse an einem Karnivorenwettbewerb? Dies müsste man umgehend entscheiden, um auch die Mitglieder der ausländischen Karnivorengesellschaften noch rechtzeitig unterrichten zu können?

3) Zum Programmablauf: Vermutlich werden wir Samstagvormittag/-nachmittag und Sonntagnachmittag für die Karnivorentauschbörse und den Publikumsverkauf ansetzen, und am späten Samstag-Nachmittag sowie am Sonntag morgen wären dann interessante Vorträge angesetzt. Die Vorträge selbst sind größtenteils auf Englisch (ist eine deutsche Übersetzung wünschenswert?), aber wir werden auch zumindest einen deutschsprachigen Vortrag bekommen. Ans Ende der Vortragsserie würde sich am Sonntag noch die JHV (vermutlich nicht mehr als eine Stunde Dauer) anschließen. Habt ihr hier noch andere Ideen, oder aber Einwände?

4) Die Ausstellung selbst wird von vom Botanischen Garten selbst vorbereitet. Dennoch wäre es hilfreich, wenn sich noch jemand vor Ort als Kontaktperson zur Verfügung stellen könnte.

5) Wie viele von euch nutzen das Angebot, beide Tage vor Ort zu bleiben, also zu übernachten? Welche Bedürfnisse gibt es für Unterkünfte? Wer aus der Nähe würde sich bereit erklären, vor Ort geeignete Unterkünfte (in verschiedenen Preiskategorien) zu suchen?

Ihr seht also, dass bei der Vorbereitung eure Mitwirkung erwünscht und auch gebraucht wird. Bin mal gespannt, welche Anregungen noch kommen werden.

Wie oben schon erwähnt, wird es keine getrennte Jahreshauptversammlung geben. Die Regionalgruppen brauchen also für ihre Veranstaltungen im Frühjahr/ Sommer keine Rücksicht auf einen solchen Termin nehmen.

herzliche Grüße

Alfred

Link to comment
Share on other sites

Denis Barthel
Ans Ende der Vortragsserie würde sich am Sonntag noch die JHV (vermutlich nicht mehr als eine Stunde Dauer) anschließen. Habt ihr hier noch andere Ideen, oder aber Einwände?

Hallo allerseits,

vorab erstmal: ich finde es toll, daß die EEE 2006 in Deutschland stattfinden wird (und dann noch so relativ nah ;)).

Ich möchte aber nicht verhehlen, das ich es durchaus schade finde, das die JHV quasi neben der EEE mitabgewickelt wird. Ein Frühjahr-/Sommer-Termin würde es doch ermöglichen, sich in einem anderen Rahmen bereits zu treffen und ganz andere Pflanzen zu sehen/anzubieten als ein Termin im Herbst. Aber vielleicht bin ich mit diesem Gedanken ja allein ...

Was die Vorträge übrigens angeht, so wäre ich unbedingt für eine Übersetzung. Nicht jedem Mitglied ist ein passables/gutes Englisch gegeben und selbst wenn es einigermaßen taugt, ist "Botanisches Englisch" m.E. doch noch mal ein gutes Stück schwerer. Wenn das dann so gesprochen an einem "vorüberzieht", wird es wohl nicht immer leicht sein dem zu folgen, von fremden Akzenten mal ganz abgesehen.

Ansonsten: ob so oder so: ich freu mich drauf,

Denis

Link to comment
Share on other sites

Hier ein paar Vorschläge:

zu 1: Jürg Steiger (Pinguicula), Wilhelm Barthlott

zu 2: Ich bin mir sicher, dass ein Karnivorenwettbewerb auf große Resonanz stoßen wird. Gerade die Engländer lieben ja Wettbewerbe aller Art und schrecken dabei vor wirklich nichts zurück: http://www.cpukforum.com/forum/viewtopic.php?t=12402

zu 3: Ich bin mir sicher, dass es auf großen Protest stoßen wird, aber bei einer internationalen Veranstaltung sollten die Vorträge auch für die Gäste verständlich sein und nicht nur für die Gastgeber. Deshalb würde ich Englisch als Konferenzsprache ansetzen. Einen Übersetzer brauche ich persönlich nicht.

Ich würde allerdings den GFP-Teil nicht ans Ende setzen, da sich dann vermutlich schon einige auf den Heimweg machen. Lieber Sonntag Morgen vor Beginn der Vorträge oder vielleicht Samstags, dass sich die GFP-Mitglieder für ein Stündchen aus der Tauschbörse zurückziehen.

zu 5: Ich werde an beiden Tagen teilnehmen, wenn mir nichts berufliches dazwischen kommt.

@ Denis: Es wird sicherlich keinen Mangel an Veranstaltungen im Frühjahr/Frühsommer geben. Zumindest war es in den letzten Jahren so, dass es im Mai/Juni nahezu an jedem Wochenende ein Regional- oder ähnliches Treffen gab, die trotz der hohen Frequenz und Nähe zur JHV recht gut besucht waren.

Es ist - soweit ich mich erinnern kann - das erste Mal, dass die JHV gerade eben nicht im Frühjahr/Frühsommer stattfindet. D.h. dieses Mal gibt es die gute Gelegenheit, andere Pflanzen in voller Pracht zu sehen, als an den vorherigen und den vermutlich folgenden JHVs. Ist doch auch nicht schlecht, oder?

Viele Grüße

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Hi,

zu 2): Ein Karnivorenwettbewerb sollte unbedingt stattfinden!

Mir gingen bereits bei den Exponaten der JHV 05 die Augen über :shock:, da wäre ich auf die Folgen eines internationalen Wettbewerbes doch sehr gespannt (werde sicherheitshalber eine geschlossene Schutzbrille tragen, so dass meine Augen nicht ganz verloren gehen können)!

zu 3): Mein Verständnis gesprochenen Englischs ist recht ordentlich, auch Geschriebenes stellt mich selten vor unlösbare Probleme. Doch gibt es sicherlich reichlich Leute mit z.B. altersbedingten Problemen, nicht jeder hatte in der Schule (ausreichend) Englisch um bei englischen Vorträgen folgen zu können, zumal botanische Fachausdrücke da eine untergeordnete Rolle spielen. Eine Simultanübersetzung scheidet wohl aus verschiedenen Gründen aus. Wäre vielleicht ein deutsches Skript zu den englischen Vorträgen eine Möglichkeit? So könnten problematische Stellen nachgelesen werden und Leute ohne Englischkenntnisse hätten zumindest die Infos in Schriftform.

zu 5: Sofern nicht spontan etwas dazwischen kommt, bestünde bei mir durchaus Interesse an einer Übernachtung in der Umgebung.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hi.

Ich freu mich auf dieses Ereigniss sehr, zumal ich noch nie auf einem internationalen Treffen dabei war.

Ich hoffe, dass ich es zeitlich organisieren kann (und auch finanziell), dass ich an beiden Tag dort verweilen werde.

zu 2.) auch ich wäre für einen Karnivorenwettbewerb. ;)

Da es sicherlich interessant wäre.

Der Wettbewerb auf unserer JHV hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich mir keine Chancen ausmachte und trotz der geringen Teilnahme was gewann

zu 3.) Englisch als Konferenzsprache ist wohl zum allgemeinen Verständnis zwingend.

Klar kann es hier zu Protesten kommen, da jeder was verstehen will. Aber ich denke eine Übersetzung die Parallel zum Vortrag läuft ist zu zeitraubend und man kann dies anders regeln (z.B. Torstens Voschlag hört sich gut an)

Es ist so wie immer, Allen kann man es nicht recht machen. Aber man kann versuchen das Beste daraus zu machen.

Wie ist das eigentlich bei den vorigen EEE gehändelt worden?

Gruß Sven

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich hatte ich es oben schon schreiben wollen, aber habe es wohl vergessen:

Sofern der Kalender bis dahin fertig ist, ist die EEE die sicherste Gelegenheit, einen großen Teil der Auflage unter die Leute zu bringen (und gleichzeitig spart man sich den Versand für diese Exemplare).

Viele Grüße und ein besinnliches Weihnachtsfest!

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Guest -Mitgliedschaft geändert-

Hallo,

die EEE Ende September ist eigentlich schon ein bisschen spät für den Kalender - zumindest als Einführungsdatum. Also, der sollte schon ab Juli lieferbar sein. Ich glaube immernoch nicht so richtig daran, dass dieser Kalender überhaupt realisiert wird! :-( Aber wenn es einen gibt, wird er selbstverständlich auf der EEE zu erhalten sein. :-)

Ich werde mir dieses Spektakel so oder so geben.

Ja, schöne Weihnachtstage dann und guten Rutsch!

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.