Jump to content

Wovon wird die Ausrichtung der Kannen beeinflusst ?


X-Stream

Recommended Posts

Hi Leutz,

wiedermal eine Frage bezüglich der Kannen...Und zwar kann ich bei meinen Neps feststellen das sich die Kannen immer wieder in andere Richtungen orientieren , und es wär natürlich am schönsten wenn sich alle Kannen zum Zimmer hin (von wo aus man sie ja nur sieht) öffnen würden ...

Nun frage ich mich erstmal wovon es überhaupt beeinflusst wird , wohin sich die Kanne orientiert und öffnet ??

Hoffe ein paar Fachmänner können mir da weiterhelfen , da meine einzige Vermutung das Licht betrifft ...

Link to comment
Share on other sites

Hi

(...) da meine einzige Vermutung das Licht betrifft ...

Würde ich kaum sagen, denn einige Neps ranken ihre Tendrile ja ins Moss um dort Kannen zu bilden! Im Schatten färben sie sich halt net so sehr! Bei mir meine ich es ist es eher zufällig! Die Kannen an den Blättern haben bei mir im bezug zum Blatt immer die selbe Richtung, grob gesagt. Z.B. zeigt bei einer nep die Kannenöffnung zur Pflanze hin und da die Blätter nach allen Seiten wachsen wenn das Licht von oben kommt sind die Kannenöffnungen auch immer in untersch Richtungen gerichtet...also so denke ich mir das! Obs richtig ist weiss ich net, es kann ja auch sein das das zufällig passiert wohin sich die Öffnung dreht...aber ich denke eher net, da gibts in der Natur wenig Zufälle...;-)

(...)und es wär natürlich am schönsten wenn sich alle Kannen zum Zimmer hin (von wo aus man sie ja nur sieht) öffnen würden ...

Also du müsstest sie dann, wenn meine Vermutung in etwa stimmt, dazu bringen, dass sie die Blätter nur nach einer Seite ausbildet wenn du es willst das alle Kannenöffnungen ins Zimmer zeigen! Naja das wäre für die Nep. best. net so gut und ob du das realisieren kannst und willst (stell dir mal vor die dann aussehen würde...) ist dann die 2 Frage...8-)

Naja, mehr weiss ich net bzw. kanns mir net anders erklären! Hofe ich konnte trotzdem helfen!

MfG, Stefan!

Link to comment
Share on other sites

Hallöle,

ich hab dieses "Phänomen" auch beobachtet!! In der Mitte meines größeren Terrariums steht eine N. truncata. Die Kannen werden jetzt immer größer und haben farblich ein sehr schön gestreiftes Peristom. Obwohl das Licht oben in der Mitte ist, zeigen die Kannenöffnungen nach hinten, echt schade!!!

Naja, die Natur macht was sie will....

Grüße Tobias

Link to comment
Share on other sites

Holla,

ich werde das auf jedenfall weiter beobachten und dokumentieren. Ich denke jedenfalls, daß es nicht unbedingt auf das Licht und dessen Richtung ankommt.

...vielleicht bekomm ich ja mal nen "Doktor-Titel" :-o

Gruß

Tobias

Link to comment
Share on other sites

also die Vermutung mit der Öffnung in Richtung der Pflanze kann ich bei einigen Pflanzen bei mir auch beobachten , allerdings ist es z.B. bei meiner x Gentle anders , dort drehen sich die Kannen von der Pflanze weg ...

Ich bin natürlich sehr froh das sie überhaupt so schöne Kannen in meinem neuen Terra bilden , aber wär natürlich noch wesentlich besser wenn man die Richtung beeinflussen könnte :-)

Link to comment
Share on other sites

Naja ich habe das nicht so gemeint, das sich die Kannen nun immer zu den Blättern hin drehen...eher, dass sie anscheinend sichimmer gleich zu den Blättern ausrichten! Bei manchen Neps ist halt die Kannenöffnung zum Blatt hingerichtet, bei anderen eher schräg zur Seite oder wiederum bei anderen wieder nach vorne oder ganz woanders hin! Wie gesagt, vom Licht wird das wohl kaum abhängig sein! Ich denke auch das man das kaum beeinlussen kann wohin die Kannenöffnung zeigt! Aber eines ist sicher, nach unten wird sie wohl kaum zeigen, denn dann läuft ja der Verdauungssaft raus! 8-)

Grüße, Stefan!

Link to comment
Share on other sites

Sehr richtig ;-)

Ich liebe das Peristom meiner Truncata Highland auch über alles , und hab sie früher als sie noch im Topf im Terra stand immer gedreht sodass ich sie sehen kann , aber jetzt wo ich sie gest eingepflanzt habe geht das ja leider nicht mehr :cry:

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Matthias Jauernig

In "Braem 2002" ist auf Seite 68 Folgendes zu lesen:

Die Fallen von Nepenthes weisen eine besondere "Architektur" auf. Jede neue Falle steht in einem bestimmten Winkel zu der vorhergehenden. Damit wird der größtmögliche Fangbereich geschaffen.

Mehr leider nicht - wäre schon interessant zu wissen, wohl wahr. Hoffe das konnte trotzdem ein wenig weiterhelfen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.