Jump to content

Habe Leitungswasser verwendet


Guest Stallonie

Recommended Posts

Guest Stallonie

Hallo, benutze seit längerer Zeit schon für meine Nephentes (Halben Meter groß) und mein Terrarium (Kannenpflanzen und Fettkraut) normales Leitungswasser. Der Kalkgehalt im Wasser ist nicht hoch (Stadt Deggendorf in Niederbayern). Jetzt habe ich ein paar schöne neue Droseras und Nephentes dazugesetzt und habe Angst, das die jetzt eingehen. Habe sie erst einmal damit gegossen.

Gehen die jetzt ein oder halten fleischfressende Pflanzen allgemein ein paar mal mit Leitungswasser durch?

Gruß, Stallonie

Link to comment
Share on other sites

Dirk Buechner

Hallo,

also ich giese seit Jahren ab und an mal mit Leitungswasser, besonders im Winter, wenn das Regenwasser noch eiskalt ist und sich erst mal an Zimmertemperatur angleichen muß oder ich einfach zu faul bin draussen welches zu holen. Geschadet hat es meinen Pflanzen noch nie und ich gies dann auch mal alles durch, von der Heliamphora nutans über Nepenthes diatas bis zur Drosera regia. Allerdings sollte man das nicht zur Routine werden lassen, da sich auf Dauer die Salze und der Kalk aus dem Wasser im Substrat ablagern. Umtopfen im Frühjahr sollten man doch schon oder das Substrat richtig durchspülen um überschüssiges auszuspülen, das ist aber nur ein Notbehelf.

Sie werden dir nicht direkt eingehen, aber je nachdem wir lange du die Pflanzen schon mit Leitungswasser wässerst, würde ich einen Substratwechsel vorschlagen und mir eine Alternative zum Leitungswasser suchen. Destilliertes Wasser, sauberer Schnee oder halt Regenwasser als beste Alternative.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

was auch noch eine Methode ist Wasser zu bekommen ist eine Umkehrosmoseanlage(um die 100€).

Hab ich mir zu Weihnachten schenken lassen.

da das Wasser total Tod ist muss man es vor dem gießen erst wieder mit Dünger(1%) anreichern.

Für mich persöhnlich hat es sich schon gelohnt...

wegen dem Nebler vor allem.Den befülle ich normalerweise mit Destilliertem Wasser (1,50€/5L).

Ich vernebel aber so um die 8 Liter in der Woche..

Dann lohnt es sich ziemlich schnell eine Umkehrosmoseanlage(mal abgesehen von dem vielen Abwasser...)

MfG

Marc

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.