Jump to content

Capensis / Binata - Erfahrung mit winterhärte???


Chippie82

Recommended Posts

Hallo Leute, ich habe / hatte bei mir im Winter über, im Moorbeet, Drosera Capensis und Binata ungeschützt stehen lassen. Wie stehen meine Chancen, dass eine der Pflanzen überlebt hat?

Gruß

euer Chippie82

Link to comment
Share on other sites

Also ich habe noch vor kurzem gelesen, dass eine Drosera capensis aus einem komplett festgefrorenen Balkonkasten im Frühjahr wieder ausgetrieben ist. ICh mach mich nochmal auf die Suche nach der Seite.

C.Weinberger

Link to comment
Share on other sites

Bart Achilles

Hallo

Bei Binata stehen die Chancen besser als bei Capensis. Binata wird als winterhart (die meisten Klone) gehandelt.

Bei mir haben schon beide mehrmals im Moorbeet überwintert. Doch letztes Jahr kam die Capensis nicht mehr. Bei der Capensis liegt es an der Wurzel. Ist diese tief genug gewachsen, so das sie nicht erfroren ist und kräftig genug, dann treibt sie wieder aus.

Bye Bart

Link to comment
Share on other sites

Guest Stefan Sengpiel

Hallo,

bei uns war es diesen Winter nur -5 Grad kalt. Gestern habe ich den Schutz vom Moorbeet abgenommen. Die eingezogenen Binata-Hibernakel (auch diverse Hybriden) habe ich gesehen. Da zeigt sich aber noch nichts. Ich denke, sie kommen in Kürze - wie die, die den Winter im kalten Gewächshaus bei stets +5 Grad und mehr verbracht haben. Die muss ich jetzt schon stark zurückschneiden.

Von den D. capensis habe ich nichts gesehen. Hoffentlich bleibt das so. Ich habe 4 grosse Pflanzen ebenfalls ins GW verbracht. Der Rest soll aber zurückgedrängt werden (ebenso wie U. livida, denen es auch prima kühl, aber frostfrei gefallen hat). So ganz sicher bin ich mir da aber nicht: Von diversen D. rotundifolia, anglica, intermedia ist auch noch nichts zu sehen - und die haben es garantiert prima im Moorbeet überstanden.

Beste Grüsse

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Dirk Buechner

Hallo,

drosera capensis hat bei mir den Winter von 2004 auf 2005 im Moorkasten überlebt (war eigentlich gar nicht so vorgesehen^^). Allerdings hat es recht lange gedauert bis diese aus den Wurzeln wieder ausgetrieben sind. Ich schätze mal je gesünder die Pflanze war und die Wurzeln tief genug in das Substrat eingedrungen sind, desto besser ist die chance das sie wieder austreibt.

Drosera binata T-Form hat dieses Jahr in klirrender Kälte (Zeitweise -15 Grad) ohne Probleme ungeschützt in einem 10er Plastiktopf überlebt, genauso wie Sarracenia rubra, Sarracenia minor "Okee", Sarracenia flava "red", Sarracenia leucophylla und Drosera filiformis.

So weit ich das bis jetzt sehen konnte hat auch das Moorbeet den Winter ohne Probleme überstanden und Drosera rotundifolia und Drosera anglica sind mir ausnahmsweise mal nicht verfault. Im Moorkasten wachsen:

Drosera rotundifolia, anglica, capensis

Sarracenia leucophylla "white", flava, psittacina, diverse Hybriden

Dionaea muscipula typicall und red burgundii

Darlingtonia californica

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.