Jump to content

Neuentwicklung - dampfender Pflanzentopf


Guest werner81

Recommended Posts

Guest werner81

Hi Leute!

Immer wieder lese ich, dass Nepenthes keine Kannen ausbilden weil sie unter schlechten Kulturbedingungen wie zu wenig Luftfeuchtigkeit und Licht gehalten werden. Das Dumme ist nur dass man ohne Terrarium nie gute Kulturbedingungen erreicht.

Also habe ich einen Pflanzentopf entwickelt bei dem aus dem Kletterstab Dampf austritt!

Das hat zwei große Vorteile: Erstens herrscht damit um die Pflanze immer eine konstante Luftfeuchtigkeit von 80-90% und zweitens kühlt der Dampf.

Dadurch kann man die Pflanze auch direkt ans Fensterbrett in die Sonne stellen und sie fühlt sich trotzdem wohl (Wie man glaube ich auch sehen kann :-))

Außerdem wabert der Dampf noch so richtig schön mystisch die Blätter runter 8-)

Was haltet ihr davon?

lg

850_thumb.jpg

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest werner81

Hi!

Erstaunlich niedrig, ich fülle das Vorratsgefäß ca. alle 2-3 Tage nach, lasse es unter Tags aber auch nicht ununterbrochen nebeln. In der Nacht ist es generell aus, weil da die Luftfeuchtigkeit sowieso höher ist. Die erzeugte Nebelmenge reicht gerade aus damit die Blätter nach einigen Minuten einen feuchten Glanz bekommen.

lg

Link to comment
Share on other sites

Guest Moritz Lònyay

Hallo,

Werner, das ist ja eine super Idee, finde ich klasse! :D

Mich würde diese Konstruktion auch sehr interessieren!

Beste Grüße, Moritz

Link to comment
Share on other sites

Truncata/ Julian Schütz

Hi,

wirklich sensationelle Sache. Sollte man sich glatt patentieren lassen ;)

Fürs Fensterbrett bestimmt cool.

Auch ich würde mich über eine kleine Anleitung freuen.

Gruß Julian

Link to comment
Share on other sites

Guest werner81

Hallo!

Sorry, dass es so lange gedauert hat, aber ich habe noch ein bisschen weiter entwickelt..

Die Anleitung darf ich leider nicht veröffentlichen, aber ich hab mir gedacht, wenn es jemand haben will, kann er/sie es ja einfach bei ebay ersteigern. Damit steigt ihr sicherlich billiger aus und habt keine Arbeit ;)

Dampfender Blumentopf bei ebay

Ich weiß der Preis könnte gerne auch niedriger sein, aber die technischen Komponenten kosten halt einfach was wenn sie auch eine Qualität haben sollen. Der Ausrufungspreis ist übrigens sogar knapp unter der Summe der Einzelpreise die ich bezahlt habe, für meine eigene Version habe ich damals um einiges mehr ausgegeben.

Hier noch die aktuellste Version mit dazu passendem Untertopf:

Also dann,

lg!

909_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Philipp Schneider

Oh! Also 45€ ist mir zu teuer... Naja kann man nichts machen ;)

Lass es dir patentieren^^

Gruß

Philipp

P.S.: Hast du das selber "erfunden" oder mit jemandem zusammen?

Link to comment
Share on other sites

Find ich persönlich a weng übertrieben , da man sich für diesen Preis schon eine nettes Terra kaufen kann und dies wohl ansehnlicher ist als ein dampfender Blumentopf :)...Dennoch ist es wie oben schon erwähnt eine sehr interessante Methode für Neps und auf jeden Fall ein Patent wert :)...

Übrigens , den Untersetzer bei Neps als Wasserreservior zu verwenden ist wohl wegen der Staunässe eher nicht zu empfehlen ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest werner81

Tja eigentlich hab ichs ja entwickelt weil ich kein Terrarium mag, weil mir das zu groß ist, zu viel Arbeit macht usw. Außerdem gefällt mir der Topf besser ;)

Übrigens, die Nephs stehen natürlich nicht in der Staunässe, das Wasser kommt nicht bis an die Erde...

Am Patent bin ich schon dran ;)

lg

Link to comment
Share on other sites

Guest Daniel Zastrow

Hallo,

Wieso darfst du die Anleitung nicht veröffentlichen? Ich finde 45€ für einen dampfenden Blumentopf schon ganz schön heftig, und glaube auch nicht, dass der so gut weg geht. Vielleicht wäre es besser gewesen, die Anleitung für meintenwegen 5 oder 10€ zu verkaufen.

Naja trotzdem viel Glück weiterhin.

Link to comment
Share on other sites

Jens Hottenrott

Da hab ich leider Prinzipien:

Ich kaufe nicht bei 0-Bewertungs-VK,bin aber sehr gespannt auf das Ende der Auktion obgleich ein niedrigerer Startpreis immer besser ankommt und mehr Interessenten( Besucher,Beobachter) anlockt.

Das Ganze im Bezug auf Ideen des finanziellen Erfolges.

Obgleich die Anmeldung als privater Verkäufer dann schon wieder zu diskutieren ist,aber das gehört hier nicht hin :-)

Trotzdem viel Erfolg.

Gruß

Jens

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest werner81

Guten Morgen!

Danke für die Vorschläge.

Es ist so, ich darf eine Anleitung nicht veröffentlichen bevor das Patent/Gebrauchsmuster durch ist. Darum kann ich auch nicht so einfach die Anleitung verkaufen.

Ich hatte hier nicht die Hoffnung im Ebay damit das große Geld zu machen. Ganz im Gegenteil, wenns weg geht dann wohl um die 45€ und ich habe nur Arbeit damit.

Mir ist schon klar, dass es nicht gerade billig ist, aber wenn man berücksichtigt, dass ein Nebler bei Hornbach/Dehner etc. normalerweise 50€ kostet und die Membranpumpe 25 find ichs doch nicht viel. Ihr könnts auch gerne selbst im Ebay nachstöbern ob ihr alleine die beiden Geräte in Summe unter 40€ (incl. Versandkosten bekommts). Ich habe sehr lange recherchiert um es überhaupt um den Preis anbieten zu können.

Naja ein Startpreis von 1€ ist sicher immer gut, nur wenns mich 46€ kostet, und ich keine Ahnung habe wie die Nachfrage ist, wollte ich nicht das Risiko eingehen, dass es um 10€ weggeht und ich neben der Arbeit auch noch einen schönen Verlust habe.

Dass du nicht bei Verkäufern mit 0 Bewertungen kaufen willst, kann ich auch verstehen, leider habe ich eben bisher noch nichts versteigert, irgendwann fängt jeder mal an...

schönen Tag noch!

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

@alle Interessierten: Habt ihr euch nicht das Bild angesehen?

Patent hin oder her, ist ja nicht verboten darüber zu spekulieren, was auf einem Bild zu sehen ist und wie etwas funktionieren könnte...

Mein Tipp: Der Topf hat einen doppelten Boden, darin befindet sich der Nebler (sonst könnte man das Wasser nicht über den Untersetzer nachfüllen). Daher ist der Untersetzer auch mindestens 6cm hoch (damit das Wasser über dem Nebler steht), kann man auf dem Bild nachmessen. In dem ebay Angebot heisst es ja "der Untersetzer, der auch als Wasserreservoir dient"

Entweder ebenfalls in diesem Zwischenraum oder wahrscheinlicher hinter dem Topf ist die Membranpumpe, die Luft dort rein pumpt, damit der Nebel das Rohr hochsteigt. Das Rohr, in das einfach ein paar Löcher reingebohrt sind, ist oben offen - dort tritt der restliche Nebel aus.

Jedenfalls gehen von hinten in den Topf

- entweder zwei 230V-Kabel

- oder ein 230V-Kabel und ein Luftschlauch

- oder nur ein 230V-Kabel und innen sind Kabel verklemmt (was ich nicht hoffen will)

Die Luftpumpe braucht zusätzlich zum Nebler mindestens 3,5 Watt, die bei ebay angegebene Herstellerbezeichnung kennt weder google noch eheim.

@Werner81:

- Ich würde gern mehr Bilder (z.B. eines von hinten, oder eines auf dem der Untersetzer ganz drauf ist) sehen.

- Interessant wäre auch die Frage, wie die Membran des Neblers gewechselt werden kann, während der Topf bepflanzt ist. Sonst kauft man ja die Katze im Sack bzw. Topf.;)

- Und nicht zuletzt: Ist eigentlich sicher gestellt, dass überschüssiges Gieswasser nach unten ablaufen kann? Und wenn ja, wird dann auch sichergestellt, dass nicht durch eingeschwemmten Torf die Membran zu schnell verschleisst?

Ohne das zu wissen würde ich mir nie so ein Produkt kaufen...

Und nur als Hinweis: Du bist dann In-Verkehr-Bringer eines elektrischen Produktes, damit greift für dich meines Wissens auch die CE-Kennzeichnungspflicht und die Elektronikschrottverordnung. Am einfachsten ist es dann, die Herstellung und den Vertrieb der patentierten Töpfe einem größeren Unternehmen gegen Lizenzzahlungen zu überlassen...

Wenn die 46,- wirklich deinem Selbstkostenpreis entsprechen, dann kaufst du m.E. zu teuer ein. Mehr als ca. 18,- sollte das komplette Material für die Herstellung eines solchen Topfes in einer Kleinstserie m.E. nicht kosten - dann natürlich ohne eheim Pumpe, die ich komplett wegoptimieren würde.

Nebler gibts bei ebay wie Sand am Meer für 10..12,- EUR. Versandkosten von z.B. 5,- fallen nur einmal an. Mein Nebler hat da inkl. Versand, Ersatzmembran und passendem Schlüssel ca 12,- gekostet. Auch die Membranpumpe gibts (zumindest in D) günstiger - oder man optimiert sie eben gleich ganz weg.;)

Gruß,

Jochen

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo,

Ich will ja kein Spielverderber sein, aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, daß das einen größeren Nutzen als Einsprühen hat (was sogut wie keinen Nutzen hat). Was passiert, wenn die Pflanze zu groß wird? Gerade einfache Nepentheshybriden neigen ja dazu schnell mal ein paar Meter hoch zu werden. Lässt sicher der Stab verlängern?

Christian

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christian,

du kannst doch da nicht einfach nach dem Nutzen fragen - ich hab meinen Nebler auch nur weil es cool aussieht.:-D Die Frage nach der Verlängerung ist allerdings interessant.

Gruß,

Jochen

Link to comment
Share on other sites

Das seh ich ebenfalls so wie Jochen...Ich habe selbst erst kürzlich für 11,50€ einen Nebler mit Ersatzmembran , Schlüssel zum wechseln und 9 LEDs gekauft....Es ist außerdem sehr sicher das die Membran durch das Wasser (welches vom Torf angesäuert wird) wesentlich schneller korrodiert als mit herkömmlichen Regenwasser....

Man kann die Idee und die benötigten Materialien denke ich schon bekannt geben , du musst ja keine genaue Bauanleitung rausrücken...Dann kann jeder selbst rumbasteln :)

Link to comment
Share on other sites

Oliver Groß

Hallo,

mir stellt sich noch eine andere Frage:

Läuft die Vernebelung 24h am Tag? Dann wäre wohl ein Wasseranschluss nicht schlecht. Weil sicher der Wasservorrat nicht 24h lang halten wird.

Da sich der Nebel später frei ausbreiten kann, und nicht wie im Terrarium durch die Glaswände an ein weiteres Ausbreiten gehindert wird, wird sich eine Menge Nebel auf der Fensterbank niederschlagen und dort zu kleinen Pützen sich entwickeln, wenn diese nicht regelmässig abgewischt werden.

Und steigt nicht die Raum-LF nach einer Zeit nicht zu stark an? Eine zu hohe LF im Raum ist ja auch nicht gut. Die Luftbefeuchter, die für diesen Zweck eingesetzt werden, haben ja meist eine Hydrometer-Steuerung oder Zeitsteuerung (Intervall), aber hier müsste es ja 24h laufen, oder?

Zum weiteren werden sich doch sicher Wassertropfen auf den Blätter sammeln. Wirken die bei Sonnenschein nicht wie kleine Linsen auf den Blättern? Was evtl. Verbrennungen auf den Blätte verursachen könnte?

Im Übrigen gebe ich Jochen recht, dass Bestandteile auch preiswerter zu bekommen sind. Aber Du möchtest ja auch den Arbeitsaufwand mit berücksichtigen. Da ich nicht weiß, wie lange das Zusammenbauen dauert, kann ich auch nicht sagen, ob der Preis dann gerechtfertigt wäre.

Meines Wissens, muss der Prototyp auch noch vom TÜV abgenommen werden (oder ist das die CE-Auszeichnung?).

Zu Patent: Ich habe vor längerer Zeit mal etwas versucht als Patent anzumelden. Habe es aber dann gelassen, als ich erfuhr, was so eine Anmeldung kostet. Weiß jetzt nicht, ob es weniger geworden ist, aber ich denke mal nein.

Ciao Oliver

Link to comment
Share on other sites

Guest werner81

Whow, das sind ja mal richtig viele Fragen...

Werde mich bemühen so gut es geht zu antworten:

Das Gießwasser kann ungehindert abrinnen, es wird hier nicht auf Anstau bewässert. (kann aber auf Wunsch)

Die Membran des Neblers kann ohne Probleme jederzeit gewechselt werden.

Das Wasser im Reservoir wird nicht verschmutzt, sollte wohl aber ab und zu gewechselt werden. Schließlich könnten sich im stehenden Wasser Algen bilden.

Der Stab ist sehr einfach austauschbar, auch gegen längere Versionen; eine Maximallänge kann ich noch nicht angeben.

Da die elektronischen Geräte originalverpackt versandt werden und nicht zweckentfremdet verwendet werden, brauche ich dafür keine CE Bescheinigung. Schließlich braucht man auch keine wenn man als Wiederverkäufer tätig wird.

Der Topf ist wie gesagt bei mir nicht 24h im Einsatz weil ich das System nur untertags laufen lasse wenn ich gerade Lust habe. Die Nepenthes mit denen ich Erfahrung habe, brauchen auch nicht ununterbrochen eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit.

Ihr macht euch scheinbar falsche Vorstellungen über die Menge des Wasserdampfes. Es tritt nur soviel Dampf aus, dass ein feuchter Film auf den Blättern entsteht. Zur Tropfenbildung reicht das normalerweise nicht aus. Die Luftfeuchtigkeit im Raum wird wohl nur marginal erhöht, aus einem Standnebler tritt ein vielfaches an Dampf aus.

Der billigste Nebler bei Ebay kostet 14€ (21€ nach D, 31€ nach Ö)

Wenn ihr eine Quelle kennt bei der ich Nebler um 11-12€ nach Österreich bekomme, wäre ich sehr interessiert und könnte den Preis entsprechend senken. Im Moment macht der Nebler 19€ vom Gesamtpreis aus. Die Pumpe übrigens 20€ die restlichen 7€ sind das Topfsystem.

Die Membranpumpe ist zwingend nötig und lässt sich definitiv nicht wegoptimieren, daran habe ich schon länger gearbeitet.

Danke für den Tipp, das die Typenbezeichnung der Membranpumpe im ebay nicht stimmt da hat sich eine Ziffer zu viel eingeschlichen - korrigiert

Nochmals, ich verdiene hiermit gar NICHTS. Natürlich würde ich mich freuen wenn jemand das System kauft und damit seine Freude hat, vorrangig interessiert mich aber was ihr darüber denkt.

lg!

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.