Jump to content

Welche Bild hat eurer Umfeld von Carnivoren?


Oliver Groß

Recommended Posts

Oliver Groß

Hallo,

ich habe mich neulich mit einer Bekannten über Pflanzen unterhalten. Irgendwie kamen wir da auch auf Carnivoren. Da ich etwas Pflanzenüberschuss habe, wollte ich von ihr wissen, ob sie vielleicht an ein paar Pflanzen interessiert wäre. Sie meinte darauf, dass es nicht ginge, weil sie Haustiere hätte und dass dann zu gefährlich wäre.

So wie ich sie verstanden habe, meinte sie aber nicht gefährlich für die Pflanzen (dass z.B. die Tiere die Pflanzen anknappern oder so. Allein schon dran, dass die dann auch an die vorhanden Pflanzen gingen), sondern für die Tiere gefährlich.

Zuerst dachte ich, dass sie vielleicht meinte, das einige Carnivoren giftig wären (gibt es giftige Carnivoren?). Aber mir kam mehr und mehr der Verdacht, dass sie denkt, die Pflanzen könnten ihre Tiere verletzten oder so.

Mir sind Geschichten von Menschenfressenden Pflanzen aus der vorigen Jahrhundert bekann. Aber ich dachte, dass inzwischen dieser Glaube an solchen Pflanzen verschwunden wäre. Anscheind nicht...

Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit eurem Umfeld gemacht?

Ciao Oliver

Link to comment
Share on other sites

Guest Moritz Lònyay

Hi Oliver,

da sprichst du was an ;):

also sobald wer bei mir Zuhause zu Besuch ist und die sehen z.B. Baumarkthybriden, oder eben Venusfliegenfallen. Erzählen sie ganz stolz: du ein Freund und von dem der Bekannte, von de´m der Opa, der hatte mal so eine Pflanze, er hat damals den Finger hineingesteckt und plötzlich war er weggeätzt!!! :shock: :-D :-D :-D :shock:

Was man heute so alles glaubt...;)

Gruß, Moritz

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Also bei mir fragen die meißten Leute (vorallem bei Vff): Und was passiert wenn ich da den Finger reinstecke ist er dann ab?

Das ist eigentlich dso dass was man immer gefragt wird^^.

Besonders lustig wird es dann wenn man sowieso schon ne kleine Schramme am Finger hat und dann einfach darauf zeigt, da gucken die Leute immer ganz entsetzt:-D

C.Weinberger

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Matthias Jauernig

Ja, Fleischis sind schon ein komisches Hobby, zumindest wenn man den Meinungen der anderen traut (mach ich aber nicht *g*).

Selbst meine Mutter meint schon, dass ich nen kleinen Schaden habe, mir so ein Hobby anzueignen :-D

Und wenn ich ein paar Leuten davon erzähle, kommen die auch immer mit den komischsten Geschichten: Venusfliegenfallen, die 15cm groß sind und in Afrika beheimatet (lol) und sonstwas, als ob sie mich damit beeindrucken wöllten.

Hm, wir sind halt eine Randgruppe - irgendwie bin ich sogar in Zweien: Informatiker und Fleischi-Freund, bin arm dran oder? ;-)

MfG Matze

Link to comment
Share on other sites

Tim Kleylein-Klein

Hallo,

bei mir ist es genauso.

Die Fragen hast du keine Angst, wenn du schlafen gehts, dass sie dich aufessen usw. usw. usw.

@JMatze: Informatiker sind doch keine Wirkliche Randgruppe mehr, oder? Davon gibt es schon soo viele.

Gruß Tim

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Informatiker sind doch keine Wirkliche Randgruppe mehr, oder?

Randgruppe nicht unbedingt aber an der Uni fallen die schon auf. Freaks halt:-) Viele besitzen so eine typische Rechnerblässe.

Informatiker und Fleischi-Freund, bin arm dran oder? Wink

Mh..keine gute Kombination. Schwer "Falling Down" verdächtig.

Zum Thema:

Kenne eigentlich nur die Reaktion: Was ist denn da im Terrarium?

Pflanzen..fleischfressende.

Und sonst? keine Tiere?

Ne!

Ach so. ( Der etwas skeptische Blick und in Gedanken verpasst man mir die Dr.Hannibal Lecter Maske)

Gruß Marc

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

schilfkolben

... nicht ganz jugendfrei...

also neben den beschriebenen Reaktionen nach dem ersten Sichtkontakt mit echtem lebendem Fleischverschlingendem Gemüse kamen doch tatsächlich öfter ernstgemeinte Anspielungen auf Ähnlichkeiten von Nepentheskannen mit Regionen um die Mitte des menschlichen Körpers. Selbst war ich auf den Gedanken noch nicht gekommen, muss mir aber gelegentlich Spässe über mein angeblich krankes Verhältnis zu was auch immer anhören.

Lassen wir sie doch reden. Interessant finden nämlich eigentlich alle unser Hobby, auch wenn dann doch keine (lebenden) Tiere im Terrarium sitzen.

Link to comment
Share on other sites

Matthias Jauernig
Randgruppe nicht unbedingt aber an der Uni fallen die schon auf. Freaks halt:-) Viele besitzen so eine typische Rechnerblässe.

...

Mh..keine gute Kombination. Schwer "Falling Down" verdächtig.

lol, muss mir noch mehr solcher Hobbies zulegen - man will ja nicht dem Einheits-Deutschen entsprechen ^^. Zu den Freaks: also ich bin glücklich sagen zu können, dass ich noch ziemlich normal bin (Definitionssache, ich weiß *g*). Alle die hören, ich sei Informatiker, sagen: merkt/sieht man dir gar nicht an - ich habe Angst vor dem Tag, an dem man das nicht mehr sagen wird :shock:

Ja es gibt die Freaks, aber das sind meistens gar nicht die besten Informatiker. Informatiker ist heute sowieso ein weit gefächerter Begriff. Jemand, der mal Word und Excel ein wenig kann darf sich schon Fachinformatiker nennen, ja hallo?!

Zum Thema:

Kenne eigentlich nur die Reaktion: Was ist denn da im Terrarium?

Pflanzen..fleischfressende.

Und sonst? keine Tiere?

*g* kenn ich. Bzw. Standardfrage: "und was gibst du denen so zu fressen?" - "Nichts" - "Verhungern die dann nicht???" - "Naja ab und zu mal nen Schluck Milch, aber nur fettarm damit sie nicht zu dick werden...". Dummen Fragen einfach mit dummen Antworten entgegnen ;)

Lassen wir sie doch reden. Interessant finden nämlich eigentlich alle unser Hobby, auch wenn dann doch keine (lebenden) Tiere im Terrarium sitzen.

JAAA, der pure Neid spricht aus ihnen, so sieht's doch aus :-D

Meine Freundin akzeptiert mein ungewöhnliches Hobby übrigens. Sie sagt: "besser als ne andere Frau". Hm, so kann man es natürlich auch sehen :-P

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hi

Ich stimme euch da zu. Auch bei einigen Bekannten geht es immer so..."Was passiert wenn ich den Finger in die VFF reinstecke..." usw. Oder cool ist auch das gemeint wird das die Verdauungs-Flüssigkeit in den Nepentheskannen so extrem ätzend wäre das der Finger gleich nach 1 min weg wäre, also quasi wie bei hochprzentiger Schwefelsäure...dabei wird wohl garnicht dran gedacht das die Kannen auch bloß lebendes gewebe sind die, wie unsre Haut auch, aus Zellen usw. besteht und dann selber wohl schon weg wäre...und na klar: Die Venusfliegenfalle hat so ne Kraft das sie einem Festhält und wenn man sich wären tut, den Finger wieder rausziehen will, so funzt das nicht, sondern man hebt den ges. Topf an usw. ...

Aber wie schon gesagt, eigentlich finden es die meisten auch etwas interesant und sie meinen jene Carnivoren sehen schön aus. Aber wenn man mal mit Kumpels drüber sprecht..: "Um was geht es denn (...) Ach um eure Pflanzen? (...) Ihr freaks (...)" Oder es wird gescherzt man mache wohl was andres mit den Pflanzen und nutzt sie für irgendwelche spielchen (Nepentheskannen, Sarraschläuche,...)^^

Wie es schon geschrieben wurde:

... nicht ganz jugendfrei...

also neben den beschriebenen Reaktionen nach dem ersten Sichtkontakt mit echtem lebendem Fleischverschlingendem Gemüse kamen doch tatsächlich öfter ernstgemeinte Anspielungen auf Ähnlichkeiten von Nepentheskannen mit Regionen um die Mitte des menschlichen Körpers. Selbst war ich auf den Gedanken noch nicht gekommen, muss mir aber gelegentlich Spässe über mein angeblich krankes Verhältnis zu was auch immer anhören.

Naja einige Meinungen sind schon seltsam, aber ich denke Das hobby Carnivoren ist dennoch im kommen und es wird immer mehr Anhänger finden in Zukunft. Das sieht man schon daran was alles heutzutage im Obi usw. verkauft wird und auch schnell (leider) verkauft ist...

Aber unwissende machen sich dennoch (zu) oft drüber lustig, ist meine Erfahrung. Aber das betrifft vor allem die Jungen leute (u30), alles was drüber ist findets irgendwie schön und interesant, aber sie machen dennoch manchmal komische Späße...:-?:shock:8-)

"und was gibst du denen so zu fressen?"- "Nichts" - "Verhungern die dann nicht???"

Tja so wird man auch oft befragt, aber wie schon gesagt, immer sinnige Antworten geben! ;-)

Wie dem auch sei. Es wird schon! ;-)

MfG, Stefan.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Matthias Bruhn

Tja.

Ich finds immer wieder lustig, wenn soein Möchtegern-Klugscheißer irgendnen Schmarrn daherquatscht, von dem er keine Ahnung hat.

Bei mir in der Schule ist allgemein bekannt, dass ich Carnivoren besitze.

Und dann kommen so dumme Lehrer, die glauben, sie könnten mir was "nützliches" beibringen.

Meine Deutschlehrerin nach Aufsatz: "Fleischfressende Pflanzen locken Fliegen mit ihren Blüten an, schnappen dann mit den Blütenblättern zu und saugen die Fliege dann durch den Blütenstengel nach unten" :lol: zum Totlachen

Freund: "Venusfliegenfalle ist in Afrika beheimatet"

Ich: "Nö, die gibts nur in Nordamerika"

Freund: "Nein, die gibts auch in Afrka, das weiß ich ganz sicher"

Muhaha.

Dann gibts auch noch so superschlaue Biolehrer die immer irgendnen Sch*** über Pflanzen daherreden:

"Kein Samen braucht licht zum Keimen"

"Man kann nur Pflanzen gleicher Art miteinander kreuzen"

Und noch Erdkundelehrer:

"Bei uns in Deutschland gibts keine Fleischfressenden Pflanzen, aber im Regenwald gibts welche, die fressen sogar Menschen"

Und noch was tolles ausm Micky Maus Magazin:

Frage der Woche: "Würdet ihr gerne im Regenwald leben?"

Eine der Antworten:"Giftige Schlangen und Fleischfressende Pflanzen?!?-Nein Danke!"

Na wenn der wüsste was in Deutschland alles wächst...

Wo mir ein Bekannter mal ne Nepenthes Hybride geschenkt hat:

"Da, die macht da an den Blättern so komische Dinger wo die Fliegen dann reinfallen und sich auflösen. Die hier (ganze 4 cm :shock: ) sind schon recht groß, die sind selten, wenn sie so groß sind."

Dann sind wir ins Gewächshaus gelaufen und wo er meine N. alata gesehn hat ( wo sie noch lebte ;-) ) sind ihm die Augen aus dem Kopf gefallen.(ca 18 cm große Kannen -> heuer hab ich noch größere ;-) )

Also ich finds immer voll krass wenn soein Klugscheißer kommt und versucht mir zu sagen, dass er schonmal im Fernsehn ne 20cm große Venusfliegenfalle gesehn hat.

Wahrscheinlich auf men Großbildfernseher :lol:

Naja, einfach innerlich schmunzeln und so tun als hätte man was gelernt :roll:

mfG

Matthias

PS: Boah, jetzt hab ich grad in der Vorschau gesehn, dann dieses Forum das andere Wort für Kacke oder A-A automatisch in Sternchen umwandelt!

Alle Achtung!

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Sascha Rupp

@Matthias

ist ja auch ein anständiges Forum.

Bei mir kommen außer den typischen Fragen nach der Fütterung eigentlich keine dummen Fragen.

Die Leute sind aber immer ganz erstaunt über mein Terrarium und Fragen selbstverständlich nach den "Viechern" darin und suchen immer fleissig nch Spinnen, Echsen und anderem Getier. Wenn sie dann nicht fündig geworden sind, dann kommt natürlich die Frage ob ich nicht vor habe auch Tiere rein zu setzen. Wenn man bedenkt dass das Becken oben und an den Seite offen ist, wäre das eine schlechte Idee ;)

Meine Frau wundert sich nur dass ich als wir zusammen gezogen sind nicht ich wirklich ein Pflanzenfreund war und wir außer nem Ficus kein Grünzeug in der Wohnung hatten. Naja jetzt sieht es ein wenig anders aus in der Bude...

Link to comment
Share on other sites

Jens Hottenrott

Hallo Zusammen,

ich muß sagen das ich stets bemüht bin mein Umfeld mit dem 'Carnivoren -Virus' zu infizieren. :-D

Etliche Sämlinge oder einzeln gesetzte Pflanzen fanden so den Weg zu Freunden,selbst meine Eltern,welche ich 2-mal im Jahr sehe,bekamen direkt was ab.

Ich finde es schön wenn Bekannte Interesse zeigen und sich um die Pflanzen kümmern.

( Vorn vorneherein bitte ich die Leute um regelmäßige Berichterstattung plus Bilder :-) )

Nur meiner Großmutter wollte ich dann nichts mehr von Luftfeuchte und Anstaubewässerung erzählen...:-D

Grüße,

Jens

Link to comment
Share on other sites

Auch in meinem Umfeld besteht reges interesse an Informationen.

Meine Eltern sind von meinen Pflanzen umringt, also hält sich ihr interesse in Grenzen.

Freunde und Kommilitonen löchern mich manchmal mit Fragen und ich beantworte sie ihnen gerne so gut es geht.

Pflanzen verteilen ist da auch so ne Sache. Denn ich will mir 100%ig sicher sein, dass die Pflänzchen mit viel Liebe behandelt werden. Deswegen hab ich bis jetzt nur den "Auserwählten" welch zu kommen lassen.

Link to comment
Share on other sites

Jens Hottenrott

@Sven

Das pflege ich ähnlich zu handhaben.

Es gibt eine "Einleitung" und ich lasse gern meine Unterlagen und meine Bücher mal da.

Was ich allerdings an Feedback bekomme,sprich "Bilder",so muß ich sagen sehen die Pflanzen toll aus. ( Fast besser als bei mir :-D )

( Hatte Anfang des Jahres 5 d.scorpioides verschenkt)

Manche hat da wohl doch einen grünen Daumen :-)

Jens

Link to comment
Share on other sites

Guest Jens Hebell

Hallo Leute!

Zu diesem interessanten Thema muss ich dann doch meinen Senf dazu geben. Warscheinlich weil ich doch recht unterschiedliche Erfahrungen gemacht habe.

Zuerst sind da die direkten Bekannten. Wenn sie das erste Mal von meinem Hobby hören, dann kommen natürlich auch die typischen dummen Bemerkungen. Wenn ich ihnen dann aber ein bischen über die Pflanzen berichte, dann wächst doch allgemein das Interesse. Erstens finden sich viele die auch mal im Baumarkt zugegriffen haben, aber durch die Kurzlebigkeit der Schützlinge das Interesse verloren, andere erkennen aber auch schnell den Nutzen. Speziell alleine lebende Studenten mit einem unterentwickelten Spültrieb. Ich habe dann Pflanzen besorgt, die Bedingungen der Haltung erklährt, und siehe da, jetzt beginnen doch manche, einen Grundstock für eine Sammlung aufzubauen. Auch Pflanzenbesitzer mit Trauermücken werden mit der Zeit hellhörig.

Etwas anderes waren dann Unbeteiligte. Ich habe bis Februar im Erdgeschoß gewohn, und zwar sehr niedrig. Das Fenster war etwas unter Hüfthöhe der Passanten, die leider einen besseren Blick auf meinen "Garten" hatten als ich in der Wohnung. Da es noch eine sehr belebte Straße war, gab es natürlich auch reaktionen der "normalen" Duisburger. Ich war aber erstaunt, oft schwang etwas Ekel oder Unverständnis in der Stimme mit. Hätte ich eigentlich nicht gedacht. Es ist eben doch ein scheinbar abseitiges Hobby für Außenstehende.

Einen schönen Tag!

Jens

Link to comment
Share on other sites

Hallo allerseits!

Die Leute in meinem Umfeld haben anfangs auch alle so oder zumindest so ähnlich reagiert, wie bei den meisten von euch - Dinge, wie das mit dem "Finger ab" und "Haste da keine Angst, dass die dich fressen?" hab ich grad am Anfang oft zu hören bekommen...

Ich habe dann immer geduldig erklärt und klar gestellt, was Fleischis denn wirklich "fressen" und warum das so ist etc. pp.

Belächelt werde ich mit meinem "Pflanzentick" aber immer noch... Was soll's!

Positive Erfahrungen habe ich vor allem mit der jüngeren Generation gemacht: Die Mädels aus meinem Musikverein waren so sehr begeistert, dass sie fast alle "Ja" gesagt haben, als ich ihnen einige Drosera capensis-Ableger angeboten hatte (ich wusste einfach nicht mehr wohin damit und wegschmeißen wollte ich die Ableger auch nicht..)

Wir sprechen oft über Karnivoren und jedes Mal erzählen sie dann auch, wie es ihren Pflänzchen von mir geht, wie sie wachsen, wo sie stehen etc.

Die eine war sogar so begeistert, dass sie gemeint hat, sie hätte gerne von jeder meiner Fleischis nen Ableger...

Mit der älteren Generation ist das so ne Sache: Meine Oma z. B. findet die Fleischis sehr schön... Die Mutter von meinem Freund, die genauso alt ist wie meine Oma, die hält nicht viel von Fleischis - ich habe einen Topf mit Dr. capensis und aliciae bei meinem Freund einquartiert und ich krieg von ihr immer noch oft zu hören, dass es für Pflanzen nicht gut ist, wenn zu viel Wasser im Untersetzer steht...

MfG, Melli

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger
und ich krieg von ihr immer noch oft zu hören, dass es für Pflanzen nicht gut ist, wenn zu viel Wasser im Untersetzer steht...

Ja das kenn auchauch nur zu gut:-D

C.Weinberger

Link to comment
Share on other sites

Bei mir ist etwas schreckliches passiert, ichglaub das werde ich mir nie verzeihen:

Mein 6 jähriger Cousin mag jetzt auch fleischfressende Pflanzen(geht ja noch,solang er einfache Arten hat wie D.capensis usw.) als ich irgend wann mal bei ihm war seh ich am Fenster eine andere Pflanze,die er neu hatte.Es war:

EINE HELIAMPHORA!!!!!!!!

Die hab ich ihm gleich weg genommen und selbst behalten(hehehehe).

Das habe ich daraus gelernt:

Uberleg wem du dieses Hobby weiterempfiehlst

Link to comment
Share on other sites

Stefan Kuhlmann

Hallo!

Boh Marcel! Nicht schlecht. Da hat dein 6-jähriger Cousin aber einen guten Geschmack! :-D

Ne aber ist schon lustig! Hab mich grad schlapp gelacht!

Aber ich denke es ist zwar gemein ihm die Pflanze wegzunehmen, aber besser für die Pflanze bestimmt!

Also ich kann mich euch nur anschließen. Höre auch immer sowas wie von meinem Vater: "Pass auf, dass die dich nicht eines Tages aufressen!"

Und sowas halt, aber die meisten in meiner Umgebung zeigen kein grosses Interesse, nur 3-4 Leute. Am meisten noch meine Mutter, die die Pflanzen auch pflegt, wenn ich weg bin. Bisher ganz gut.

Und wo ich erstaunt bin, dass meine beste Freundin ihre D.

capensis noch hat. Sie sagte damals bei ihr gingen sogar die Kakteen ein, aber die Drosera lebt noch. Und das ist schon 1 Jahr her! :shock:

Liebe Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

"(...) und wenn immer soviel Wasser in den vielen Untersetzer steht steigt die Zimmerluftfeuchte und die Wände fangen an zu schimmeln, also die Tapete. Vertragen denn die das viele Wasser. Stell doch lieber die Töpfe nach draußen (...)"

Aber sowas hört man nach einiger Zeit von den Eltern zum Glück nicht mehr...

MfG.

Link to comment
Share on other sites

Guest fleischi-fan

ich hab auch noch was:

wenn wir besuch haben und irgendwann das Thema Karnivoren aufkommt, dann will der besuch die natürlich auch gleich sehen ('oh, soetwas exotisches'). Mein Vater meint dann immer nur. Ihr müsst aber aufpassen wenn ihr in dieses Zimmer geht. Eine unachtsamkeit und ihr werdet aufgefressen!:-? Ne freundin von mir meinte einmal, dass sie in meinem Zimmer angst hätte, im schlaf überfallen zu werden.

Link to comment
Share on other sites

Mein Freund hat gestern gesagt als er meine neue Nep. gesehen hat:

"Ich schwöre das ich einmal im Fernseher eine Reportage über Fleischfressend Pflanzen gesehen habe und dort haben die auch erzählt, dass die Indianer früher von den denne gefresnen worden sind"

Schon komisch was die Leute sich alles einfallen lassen:-D

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.