Jump to content

S. oreophila-Samen??


Tobias Kulig

Recommended Posts

Tobias Kulig

Hallole,

meine Sarracenia oreophila hat geblüht. Jetzt habe ich die Blüte zerlegt und hab von Samen keine Ahnung:

Es waren so gebogene Teile drin, sieht aus wie Kümmel, nur eben weiß oder ziemlich hell. Sind das die Samen? Trotz meiner 4-5jährigen Erfahrung habe ich mich nie um Samen gekümmert, weiß es deshalb nicht.

Falls es jemand bestätigen kann: Benötigen sie jetzt eine Kälte-Stratifikation zum keimen? Kann ich sie gleich aussähen? Müssen sie erst noch reifen und dunkel werden?

Hätte Bock zum Vermehren....

Noch ne Info: Die Blüte war noch nicht verblüht, hing nur schlapp herunter, lag fast auf dem Boden auf (vermutlich Lichtmangel, hab sie jetzt auf die Süd-Terrasse gestellt).

Grüßle

Tobias

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Du hast nicht zufällig noch ein paar Pollen übrig? Mein Hybrid blüht derzeit und ich möchte ihn nicht so gerne selbstbestäuben.

Also eine Kältehandlung brauchen sie sicherlich.

Christian Weinberger

Link to comment
Share on other sites

Tobias Kulig

Hi,

also das Wort "Pollen" hab ich schon mal gehört! Aber Spaß beiseite:

Wie sehen die aus? Was sind das für weiße Hörnchen, die ich rausgeschüttelt habe? Sind das Pollen? Oder Samen?

Die Pflanze steht schon ein paar Tage draußen, kann also theoretisch bestäubt worden sein....

Wie sehen Pollen aus?

Gruß

Tobias

Link to comment
Share on other sites

Guest Martin Rümmler

Hi!

Wie sehen Pollen aus?

Hmmm.....*grübel*....4-5 Jahre Erfahrung!? ;)

Das, was da wie gelber Staub aussieht,....DAS ist der Pollen! Diese weißen Hörnchen, die du da rausgeschüttelt hast, werden höchstwahrscheinlich die verwelkten Staubgefäße sein.

Viel Erfolg!

Martin

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Wenn die Pflanze noch Pollen hätte, dann wäre es nett wenn du mir welche schicken könntest (natürlich gegen Portoerstattung). Meld dich doch dann möglichst schnell bei mir!

Christian Weinberger

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Bilder von Sarracenia-Samen findest Du auf der GFP-Homepage->Samenzentrale->Saatgut Gallerie.

Normalerweise bilden Sarracenien erst jetzt ihren Blütenstiel, blühen irgendwann im Mai und die Samenkapsel mit den Samen kann man wenn die Kapsel getrocknet ist vielleicht 2 Monate später ernten. Das bezieht sich auf Pflanzen, die ich im Freiland halte. Je nach Klima/im Gewächshaus kann es auch etwas anderes sein. Wenn Du jetzt schon Samen hast, sind Deine Kulturbedingungen wohl etwas ungewöhnlich. Da es in den Wintermonaten wohl kaum Insekten zu Bestäubung gab, würde es mich aber wundern, wenn Du tatsächlich Samen hast. Da Du noch nicht einmal weisst, wie Pollen aussieht, nehme ich mal nicht an, dass Du die Pflanzen von Hand bestäubt hast ? In den unbestäubten eingetrockneten Kapseln findet sich oft ein krümeliger Staub,was wohl die unbefruchteten Samenanlagen sind (?). Das kannst Du natürlich auf den Müll werfen. Dass das, was Du in der Blüte gefunden hast, weiss war, klingt nicht so, als hättest Du gewartet, bis die Samenkapsel eingetrocknet (sprich fest und braun) war. Falls die Kapsel noch grün war, kannst du den Inhalt auch wegwerfen, dann waren die Samen, falls vorhanden, eh noch nicht ausgereift.

Wie man Sarracenien bestäubt steht übrigens gut im Buch von Slack und meines Wissens auch auf einigen Homepages.

Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

Tobias Kulig

Hi,

ich habe die S. oreophila am 17.März von Plantarara erhalten. Die Pflanze hat ein ca. 4-jähriges, demnach großes Rhizom mit mehreren Schlauchansätzen und einem 2cm großen Blütenansatz. Da sie bereits austrieb, habe ich sie natürlich unter eine 70W-HQI gestellt (wegen dem Austrieb wars draußen noch zu kalt), wo sich innerhalb kürzester Zeit ein großer Blütenstiel entwickelte, und zwar gerade nach oben. Dann hab ich sie direkt unter ein Dachfenster gestellt, wo es bei Sonnenschein wahrscheinlich viel zu heiß war. Dann bog sich der Blütenstiel immer weiter nach unten. Schließlich war die bereits offene Blüte knapp vor dem Boden. Ich dachte, irgendwie Lichtmangel und stellte sie dann endgültig auf die Terrasse. Da stand sie dann ca. 2 Wochen. Zum Schluß sah der Blütenstand so kümmerlich aus, daß ich ihn abschnitt, weil er den anderen Schläuchen nur unnötig die Kraft nimmt (oder?). Dann dachte ich, schau mal rein und sah diese kümmel-ähnlichen Dinger und wandte mich deshalb ans Forum.

....die Schläuche sind übrigens sehr kräftig und wachsen schön :-)....

Gruß

Tobias

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Hallo Tobias,

also ich persönlich glaube nicht das es Samen sind! Hast du sie nun aus dem Fruchtknoten rausgenommen oder ist der noch in einem Stück? Bei mir dauert es ewig ehe die Blüten trocken werden und erst wenn sie absolut braun und trocken sind, sind auch die Samen reif! Die sehen dann braun wie winzig kleine Böhnchen oder so ähnlich aus. Also wenn da wirklich Samen vorhanden waren sind sie nicht voll ausgereift. Naja beim nächsten mal;-)!

MfG Marcus

Link to comment
Share on other sites

Wie lange bleibt so eine Blüte eigentlich geöffnet?

Sie schließt sich nicht. Irgendwann fallen die Blütenblätter ab. War die Bestäubung erfolgreich schwillt die spätere Samenkapsel mit den Samen an. Nach einiger Zeit trocknet sie ebenso wie der Blütenstiel ein und wird braun. Schließlich reißt die Samenkapsel irgendwann auf und die Samen fallen raus (falls man die Kapsel nicht vorher erntet).

Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Sarracenien Blühen so 1 bis 2 Wochen je nach Temperatur und ob sie bestäubt werden. Meine Pflanzen sind leider schon verblüht außer Sa. psittacina die gerade anfängt.

Die Samen werden normalerweise im Spätsommer oder Herbst reif und werden nur ausgebildet wenn die Pflanze mit dem Pollen einer anderen Sarracenia bestäubt wird ( Die Pflanzen müssen Genetisch unterschiedlich sein).

MFG Kai

Link to comment
Share on other sites

außer Sa. psittacina die gerade anfängt.

Darf man fragen, wie groß deine psittacina im Durchmesser sind? Daran könnte ich vieleicht abschätzen wann meine das erste mal blühen werden...

Gruss,

Jan

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Meine psittacina hat einen Druchmesser von 30 Zentimetern und hat auch allerdings viel zu früh in diesem Jahr eine Blüte getrieben, die ich dann zur Sicherheit abgeschnitten habe (habe die Pflanze erst seit Januar).

Ich hoffe dass sie dieses Jahr nochmal eine Blüte treibt.

Christian Weinberger

Link to comment
Share on other sites

Hallo ,

meine psittacina hat einen durchmesser von ca.15-20 cm und die blühte ist im vergleich zu den anderen ziemlich klein.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Guest Daniel_Hukle

Hallo.

Wann eine Sarracenia anfängt zu blühen, das kann man nie genau sagen; schon garnicht anhand der Schlauchlänge oder dem Durchmesser.

Grob gilt für aus Samen gezogene Pflanzen die Regel: frühestens nach drei Jahren, spätestens nach 5 Jahren, sonst sollte man sich Gedanken machen.

Es ist aber abhängig vom

a) Substrat und der Topfgröße. Das Substrat sollte alle 2 Jahre mindestend gewechselt werden, der Topf im blühfähigen Alter je nach Rhizomgröße mindestens 7, besser 9 oder 12 cm i.D. haben. Es versteht sich von selbst, dass eine Sa. flava einen größeren Topf haben sollte, wie eine purpurea, allein wegen dem Rhizom.

b)der Winterruhe. Frost ist nicht zwingend notwendig, aber auch nicht schädlich. Temperaturen unter 5°fördern die Blütenbildung. Es sollten mindestens 3 Monate Ruhephase eingehalten werden.

c) den zur Verfügung stehenden Nährstoffen... Viel Beute oder guter Torf sind natürlich besser als als alter, verbruachter Torf und Wattebäuschchen in den Schläuchen.

d) den Klon. Während bei meinen Sa. psittacina kaum eine größer wird als 20 cm i.D. gibt es andere Klone mit dem doppelten Durchmesser. Blüten kann man aber meiner Erfahrung nach erst nach 4 Jahren erwarten.

e) Die Art. Während Sa. purpurea in der Regel nur drei Jahre bis zur Blühreife benötigt, muss man bei Sa. leucophylla meistens 5 Jahre warten. Einige sind natürlich frühreif, aber das Groß ist eben langsamer als die anderen Arten.

Wenn man sich an die ersten 4 Faktoren halbwegs hält, dann wird man bald (im nächsten Jahr) mindesten eine Blüte an jeder Pflanze finden, jährlich werden es mehr werden.

Zum Blütendurchmesser (ich glaube das war die Eigentliche Durchmesser-Frage, oder hab ich was falsch verstanden?):

Kann man nicht pauschal sagen. Es kommt auf das Alter der Pflanzen an, auf die Art, auf die Form, auf den Zeitpunkt, an dem sie zu blühen beonnen hat, etc. Grob der Durchmesser des "Schirms"(Narbe): rubra und ihre ssp.: sehr klein (max. 3 cm i.D.), Stiellänge etwa 25-40 cm

Flava, leucophylla, alata mindestens 4cm, bis zu 6 cm, Stiellänge min20 (alata), bis 1m Flava, Leucophylla, i.d.R. aber 40 bis 50cm

psittacina 3-4cm , Stiel: max. 35

oreophila 3,5-4,5cm , Stiel max. 40

purpurea bis 5, je nach Alter, Stiel zwischen 20 und 30cm

Zu den Samen ist hier ja bereits alles gesagt, enbenso zur Dauer der Blüte. Allerdings stimme ich nicht ganz damit überein, dass Sarracenien selbststeril sind. Sehrwohl kann man den "eigenen Pollen" auf die eigene Narbe setzen. Man sollte aber die bestäubten Blüten "kennzeichnen" mit welcher Art man sie bestäubt hat, wenn man die Samen abgeben will, oder nachvollziehen möchte, was für eine Hybride man gerade "konstruiert" hat.

Hierzu bieten sich spezielle Etiketten an, die man um den Blütenstiel hängt. Kein Mensch kann mir erzählen, dass er sich bei mehr als 5 Blüten merken kann, in welcher was wachsen wird... sind es mehrere Pflanzen einer Art, mit denen man verschidene Hybriden machen will, so wird schon allein durch das evtl vertauschen die Sache noch komplizierter.

Also bitte denkt dann auch noch an die Samenzentralen in aller Welt ;-)

Hoffentlich sind nun auch die letzten Klarheiten beseitigt ;-)

schönes Wochenende

Link to comment
Share on other sites

Danke für die hilfreiche Antwort.

Kannst du vieleicht noch dazu sagen, in welchen Monaten welche Art etwa blüht?

Habe gelesen, das es am Naturstandort oft wenig Hybriden gibt, wegen der unterschiedlichen Blütezeien. Aber vieleicht blühen sie unter deutschen Bedingungen ja auch anders?!?

Gruss,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Die Samen werden normalerweise im Spätsommer oder Herbst reif und werden nur ausgebildet wenn die Pflanze mit dem Pollen einer anderen Sarracenia bestäubt wird ( Die Pflanzen müssen Genetisch unterschiedlich sein).

Das ist definitiv falsch. Mann kann eine Pflanze mit sich selbst bestäuben und die Samen sind keimfähig. Ich habs schon oft probiert.

Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

Guest Daniel_Hukle
Die Samen werden normalerweise im Spätsommer oder Herbst reif und werden nur ausgebildet wenn die Pflanze mit dem Pollen einer anderen Sarracenia bestäubt wird ( Die Pflanzen müssen Genetisch unterschiedlich sein).

Das ist definitiv falsch. Mann kann eine Pflanze mit sich selbst bestäuben und die Samen sind keimfähig. Ich habs schon oft probiert.

Grüße

Jens

@ Jens

s.o.

@ jan:

Nur meine Erfahrung... kann bei Anderen vollkommen anders sein...

Mitte April:

1. Sa. alata

1,7. Sa. flava

Ende April:

3. Sa. rubra und ssp.

3. Sa. leucophylla

3. Sa. purpurea

Anfang Mai:

6. Sa. psittacina

Mitte Mai:

7. Sa. minor

Die drei dritten Plätze sind etwa gleichzeitig, flava und alata wechseln sich ab, aber von je 10 Pflanzen sind 7 alatas eher offen als die flavas.... Wie gesagt: bei mir und unter Gewächshausbedingungen. Ich habe noch keine der Arten (außer purpurea in der Schweiz) in Natura gesehen und möchte daher nichts zur Normalsituation sagen.

Wenn jemand in den nächsten Jahren nach USA will um Sarracenia, Darlingtonia und Dionaea + evtl einige Drosera in Natura zu sehen, der soll sich bei mir melden!!

CU

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.