Jump to content

Absoluter Anfänger braucht Rat !!! :)


Deedlit

Recommended Posts

Hallo,

ich bin habe bisher noch keine Fleischfressenden Pflanzen gehalten, allerdings schon in etwas Literatur zu dem Thema geschmökert ;-)

Ich würde gerne bei uns auf der Terasse in drei unterschiedlich hohen Kübeln, Karnivoren halten. Da ich in einer Mietwohnung wohne habe ich leider keine Möglichkeit eine Wann oder ähnliches in die Wiese einzubuddeln. Deshalb müssen meine Karnivoren wohl oder übel mit der Terasse vorlieb nehem, wenn das geht. Auch habe ich auf der Terasse nur 3-4 Stunden am Tag direkte Sonneneinstrahlung. Vorn morgens, bis mittags ca. 12 Uhr.

Meine Fragen an euch:

Kann ich die Pflanzen in den Kübeln halten, ohne das diese in der Wiese eingebuddelt sind?

Macht es des Pflanzen etwas aus, das nur bis Mittags die Sonne auf die Terasse scheint?

Welche Pflanzen sind für einen Anfänger empfehlenswert?

Ich denke ich werde die Pflanzen im Winter rein holen müssen, denn die Kübel friehren im Winter bestimmt komplett. Muss ich dann trotzdem Winterharte Arten nehmen (bei uns in der Blumenhandlung hat man mir gesagt, es gibt überhaupt keine Winterharten Arten ... demzufolge bekomme ich hier in der Nähe auch keine) oder kann ich die "ganz normalen" Fleischis nehmen, die bei Obi & Co angeboten werden?

Falls ich sie im Winter rein nehmen muss, könnte ich sie nur im Keller unterbringen. Dort währe es dann etwas kühler und sie bekämen nur spärliches Licht, durch kleine Oberlichter, genügt das?

Ich hoffe das waren nicht zu viele Fragen auf einmal :oops: aber ich finde dieses Hobby faszinierend und würde diesen Sommer wirklich genre mit meinen eigenen Fleischis loslegen ;-):roll:;-)

Liebe Grüße

Deedlit

Link to comment
Share on other sites

Mechthild Hans

Hallo Deedlit,

ja, die winterharten Karnivoren können auch auf der Terrasse überwintern. Dafür sollten die Kübel eine bestimmte Größe haben. Auch dann werden die Kübel je nach Strenge des Winters komplett durchfrieren, aber die Pflanzen, an die ich dachte, vertragen das durchaus.

Und die nicht-winterharten können dort den Sommer und Herbst verbringen, müßten aber im Winter reingeholt und dann kühl, also bei 5-10°C, und dennoch so hell wie möglich gestellt werden.

Mit der direkten Sonneneinstrahlung müßte es reichen; mehr bekommen meine Pflanzen auf dem Südostbalkon auch nicht. ;)

Für die Terrasse sind folgende winterfesten Arten geeignet:

- fast alle Sarracenien

- die einheimischen Drosera (anglica, rotundifolia und intermedia) und deren Hybride, also D. x hybrida und auch die Pflanzen von der amerikanischen Ostküste, also D. filiformis

- Pinguicula grandiflora, vulgaris

- Dionaea muscipula; hier am besten etwas Winterschutz bei sehr tiefen Temperaturen

und an nicht-winterharten Pflanzen empfehlen sich:

- Drosera capensis (DIE Einsteigerpflanze überhaupt!), aliciae, spatulata

- Pinguicula x Weser, x Tina

- Utricularia sandersonii, livida

Das sind so die üblichen Pflanzen, die man auch in den Gartencentern und Baumärkten mit Gartenabteilung bekommt.

Viele Grüße

Mechthild

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.