Jump to content

Vorstellung ungerer Beißer...


Guest Olaf-P

Recommended Posts

Guest Olaf-P

Hallo zusammen,

nachdem ich hier schon ein paar Beiträge gelesen habe, will ich mal die "Beißerchen" meiner Lebensgefährtin vorstellen.

attachment.php?attachmentid=998.jpg

attachment.php?attachmentid=1000.jpg

attachment.php?attachmentid=1001.jpg

attachment.php?attachmentid=1002.jpg

attachment.php?attachmentid=1003.jpg

attachment.php?attachmentid=1004.jpg

attachment.php?attachmentid=1005.jpg

attachment.php?attachmentid=1006.jpg

Es handelt sich dabei um ein fertig bepflanztes Glas aus dem OBI-Markt Celle. Dieses Bilder sind vom 03.04.2006 es folgen später noch Bilder vom 05.05.2006, da kann man dann sehen, wie gut sie sich inzwischen gemacht haben.

Link to comment
Share on other sites

Guest Olaf-P

Hier die neueren Aufnahmen.

Bild 1

attachment.php?attachmentid=1007.jpg

Bild 2

attachment.php?attachmentid=1008.jpg

Bild 3

attachment.php?attachmentid=1009.jpg

Bild 4

attachment.php?attachmentid=1010.jpg

Bild 5

attachment.php?attachmentid=1011.jpg

Bild 6

attachment.php?attachmentid=1012.jpg

Bild 7

attachment.php?attachmentid=1013.jpg

Bild 8

attachment.php?attachmentid=1014.jpg

Bild 9

attachment.php?attachmentid=1015.jpg

Bild 10

attachment.php?attachmentid=1016.jpg

Dazu habe ich gleich noch eine Frage, auf den Bildern 5 und 6 sieht man, dass die Ränder der Pflanze langsam braun werden, ist das normal, ein Krankheitszeichen oder ein Pflegefehler? Ich meine, das diese alten Schläuche langsam vergehen, da inzwischen viele neuen nachgewachsen sind.

Die Pflanze auf den Bildern 9 und 10 ist übrings nicht von OBI, sondern von Orchideen Wichmann in Celle. Solche und ähnliche gibt es aber in reichlicher Auswahl im OBI-Markt in Garbsen, dort gibt es deutlich mehr Auswahl. Bei Gelegenheit werde ich dort mal nachschauen, ob ich die Arten und Preise aufschreiben kann. Ich werde auch fragen, ob ich davon Bilder machen darf.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Christian Ritter

Hallo Olaf,

guten morgen erstmal.

Ohne dir jetzt gleich die Freude am neu gekauften "Terrarium" nehmen zu wollen aber damit wirst du keine lange freude haben.

Hier sind seitens OBI mal wieder die typischen Fehler aus Unwissenheit passiert.

1.Tropische und Winterharte Pflanzen haben im gleichen Gefäß nix zu suchen.

2.Am Anfang mag es vielleicht noch gut gehen aber später ist da Gefäß viel zu klein und die Erde scheint mir nen bischen trocken zu sein...woher die braunen Blattränder warscheinlich stammen.

Der Wasserschlauch auf den letzten beiden Bildern ist sehr schön aber keine Orchidee ;)

Am besten hällt man ihn im Anstau.

Grüsse

Christian

Link to comment
Share on other sites

Guest Olaf-P
Hallo Olaf,

guten morgen erstmal.

Ohne dir jetzt gleich die Freude am neu gekauften "Terrarium" nehmen zu wollen aber damit wirst du keine lange freude haben.

Hier sind seitens OBI mal wieder die typischen Fehler aus Unwissenheit passiert.

1.Tropische und Winterharte Pflanzen haben im gleichen Gefäß nix zu suchen.

2.Am Anfang mag es vielleicht noch gut gehen aber später ist da Gefäß viel zu klein und die Erde scheint mir nen bischen trocken zu sein...woher die braunen Blattränder warscheinlich stammen.

Der Wasserschlauch auf den letzten beiden Bildern ist sehr schön aber keine Orchidee ;)

Am besten hällt man ihn im Anstau.

Grüsse

Christian

Hallo Christian,

die Bepflanzung ist nicht von OBI gemacht (ich arbeite dort), sondern stammt von deren Lieferant. Die Pflanzen kommen von Carow-Wrono. http://www.carow-wrono.de

Na ja, das die letzte Pflanze keine Orchidee ist, war mir klar d010.gif , Es ist aber eigendlich ein Orchideenhändler, nur ab und zu hat er auch mal was anderes im Verkaufsraum stehen.

Da ich immer noch ein Problem habe, die lateinischen Namen auseinander zu halten, habe ich mal das Bild verändert. Welche Pflanzen sind welche und welche können zusammen gepflanzt werden?

Nr. 3 + Nr. 7 sind Sonnentauarten, die dürfen doch sicher zusammen bleiben. Kann da evtl. der Wasserschlauch Utricularia Gisquamala (Bild 9 + 10) zusammen? Auf dem Stecker, der an der Pflanze ist, gibt es leider keinen hilfreichen Hinweis auf die Pflegebedürfnisse der Pflanze.

Link to comment
Share on other sites

Guest Olaf-P

Eigentlich wollte ich noch ein Bild anhängen, aber dabei hat sich dann mein PC aus dem Netz verabschiedet, hier liefere ich es nun nach.

1241_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hi,

Nr.1: Nepenthes irgendwas (unbestimmbare Hybride)

Nr.2: Pinguicula irgendwas (Hybride, vielleicht P. 'Tina')

Nr.3: Drosera aliciae

Nr.4: Sarracenia irgendwas (unbestimmbare Hybride)

Nr.5: Dionaea muscipula

Nr.6: Sarracenia purpurea

Nr.7: Drosera 'albino' (auch D. capensis alba fäschlicherweise genannt)

So unheimlich verkehrt ist die Bepflanzung nicht, Thomas hat sich dabei schon was gedacht.

Alle Pflanzen kann man nämlich im Sommer draußen halten und sehr feucht, und im Winter kühl gestellt (5°C) und eventuell etwas trockener, um Schimmel vorzubeugen.

Klar sind das nicht Optimalbedingungen, aber eben ein Mittelmaß mit dem alle Pflanzen zufrieden sind.

Spätestens jeder, der ein Gewächshaus besitzt, das nicht in verschiedene Klimazonen unterteilt ist, wird das wohl verstehen.

Das einzige Problem was ich sehe, ist, dass mit der Zeit die pflanzen zu groß werden könnten. Speziell Pinguicula und Drosera capensis. Dann kann man sie, wenn man will trennen, aber momentan sehe ich da keinen objektiven Grund.

Die Utricularia heißt U. bisquamata, und stellt gleiche Ansprüche wie die Pflanzen in dem Gefäß.

Da sie aber nun getrennt steht, und du sie da nicht extra reinpflanzen wirst, kannst du ihre Bedingungen ein wenig optimieren, und sie ganzjährig bei Zimmertemperatur, im Anstau, halten. Das bekommt ihr besser, in meinen Augen.

Viele Grüße,

Giovanni

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Christian Rudat

Hallo,

ich habe den thread mal in das Fotoforum verschoben.

Gruß,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Guest Olaf-P

Hallo zusammen,

so ein paar wichtige Tipps habe ich nun ja herauslesen können. Mir fehlt nun nur noch Tipps zu

1. Drosera aliciae (vermutliche keine Winterruhe)

2. Pinguicula irgendwas (Hybride, vielleicht P. 'Tina')

Dabei müsste ich besonders wissen, ob sie eine Winterruhe benötigen oder nicht.

Meine Partnerin hat sich entschieden sie doch auseinander zu pflanzen. Zudsem kam heite noch ein weiterer Wasserschlauch dazu und in den nächsten Tagen kommen noch ein paar Drosera und Pinguicula dazu.

Link to comment
Share on other sites

Guest Olaf-P

Hallo Sascha,

das sehe ich auch so. Na ja, das darf so ruhig sein. Es sieht aber auch super aus, so eine Auswahl an verschiedenen Pflanzen.

Mich haben die Beißerchen schon als Jugendlicher fasziniert. Es gab bei uns zu Hause ein Feuchtbiotop in dem man an einigen Stellen über mehrere Meter keinen Schritt vor den anderen machen konnte, ohne auf sie drauf zu treten. Ein ganzer Teppich. Das ist nun schon ca. 25 Jahre her, daher weiß ich leider nicht mehr, ob es eine einheimische Dionaea-Art oder Drosera-Art war. Leider ist das nun so eine Art ein bewachtes Naturschutzgebiet, in das nur der Besitzer hinein darf. Ich sehe ihn aber ab und zu und werde mal um Erlaubnis fragen, vielleicht gibt es die Teppiche dort ja noch, leider ist der Wasserstand dort von Jahr zu Jahr gesunken, es könnte also sein, das es die Beißerchen dort nicht mehr gibt.

Ich habe ja ebenfalls eine Sammelleidenschaft in grün für mich entdeckt, ich habe meine Orchideen. Es hat es mit einer Orchidee begonnen, die wir geschenkt bekamen, nun sind es über 20 Stück. Darunter nun auch die ersten etwas anspruchvolleren. Frauenschuh und Phalaenopsis kann ja fast jeder. :-D Auch da kommt es auf die richtige Pflege und den richtigen Standort an, daher löchere ich nun die User hier. Die Antworten ließt meine Partnerin dann auch immer brav durch. Vielleicht mag sie ja bei Gelegenheit auch mal selber fragen. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hi,

1. Drosera aliciae (vermutliche keine Winterruhe)

2. Pinguicula irgendwas (Hybride, vielleicht P. 'Tina')

Beide brauchen keine Winterruhe, können aber auch um die 5°C kühl gestellt werden. Persönlich finde ich es besser, wenn man sie warm durchkultiviert. Sehen dann auch ordentlicher aus.

Viele Grüße,

Giovanni

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.