Jump to content

Darlingtonia angefressen


Conny

Recommended Posts

Meine Darlingtonia treibt im Moorbeet neu aus, jedoch werden ihre neuen Triebe angefressen oder gleich ganz gefressen:evil: Im Herbst hatte scon eine Raupe sie angefressen, die ich jedoch schnell gefunden und erledigt habe. Doch diesmal kann ich keine Raupe finden. Was kann ich bloß tun, damit sie nicht weiter angefressen wird?

Ich habe neben meinem Moorbeet ein Ameisenhaufen und dadurch auch viele Ameisen darin. Aber die Ameisen sind doch nicht etwa die Übeltäter?

Gruß Fleischi3

Link to comment
Share on other sites

Carsten Paul

Könnten genau so gut Schnecken sein, die sich über deine Darling hermachen. etwas schneckenkorn im Kreis um die Pflanze ausstreuen könnte da eventuell helfen (wenns wirklich Schnecken sind).

Link to comment
Share on other sites

Guest Daniel_Hukle

Die zweite Möglichkeit (das war bis vor ein paar Tagen bei mir der Übeltäter) sind Mäuse. Diese dummen Viecher fressen gerne Jungtriebe an (insbesondere Droser, Dionaea, Sarracenien-Blütenstiele) und unter Anderem eben auch die Jungtriebe von Darlingtonia.

Eine kleine Mausefalle wirkt Wunder ;-) seither wachsen meine Lieblinge ungestört weiter.

Schnecken sind im Freiland noch etwas früh, aber nicht auszuschließen. Allerdings ist Schneckenkorn nicht nur toxisch für die Schnecken; man sollte vor allem in dieser Jahreszeit auch an Jungvögel denken, die von ihren Eltern gerne mit dieser leichten Beute "vergiftete Nacktschnecke" gefüttert werden und man somit leicht ein Massaker anrichten kann... Lieber die Taschenlampe raus und Nachts um 22.00 Uhr mal mit ner Schere in den Garten oder ne Bierfalle aufstellen!

Selbst wenn einem die Pflanzen vor den Jungvögeln stehen sollte man beachten, dass die toxischen Stoffe über das Wasser und die Wurzeln in die Pflanze gelangen können und somit oftmals mehr schaden als helfen!!!

Bitte beachten!

Schönen Sonntag noch

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Gestern habe ich auch noch mit Entsetzen wargenommen, dass sich ein Ameisennest in meinem Moorbeet befindet. Die krabbeln auch andauernd an meiner Darlingtonia hoch. Fressen Ameisen Pflanzen an?:-? Kellerasseln sehe ich auch ziemlich häufig in meinem Moorbeet rumkrabbeln. Naja, ob die schädlich sind, weiß ich leider auch nicht.

Ich ärgere mich ziemlich doll über die Fraßspuren an meiner Pflanze. Nachts bin ich auch schon gucken gegangen, ob es nicht vielleicht doch Schnecken oder Raupen sind. Konnte jedoch keine entdecken.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich möchte, dass meine Darlingtonia endlich normal weiter wachsen kann.

Gruß Fleischi3

Link to comment
Share on other sites

Kann mir denn wirklich keiner helfen??

Fotos sind glaube ich auch nicht sehr hilfreich, da wohl jeder weiß wie Fraßspuren aussehen.

Ich würde mich wirklich sehr über Antworten freuen.

Gruß Fleischi3:-P

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.