Jump to content

Drosera Binata


Chippie82

Recommended Posts

Chippie82

Hallo lEute, hat jemand von euch auch versucht Drosera Binata im Moorbeet zu überwintern oder es überhaupt schon mal gemacht?

Mich würde interessieren ob bei jemandem diese Pflanze schon austriebt bzw. ab wann ich mit ihr rechnen kann?

Gruß

Chippie

Link to comment
Share on other sites

Marcel B.

ich hab meine Dr.binata dieses jahr das erste mal im beet gelassen ud sie treibt jetzt schon ne Blüte.

Aber:Es war eine des Types small,die mir einzig bekannte voll winterharte Art

Link to comment
Share on other sites

Matthias Winkler

ich habs dieses mal auch probiert. bis jetzt hat sich leider noch nichts getan... ich schätze das war ein schuss in den offen bei mir :(

Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Hi,

Drosera binata ist als ich sie vor einem Jahr versuchte sie zu überwintern (kaltes Gewächshaus im Erzgebirge) leider in der Winterruhe geblieben. Zum Glück war es nur ein Test und ich hatte mir genügend Pflanzen aufgehoben ;-)!

MfG Marcus

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

auch ich habe erste (negative) Erfahrungen mit dem Überwintern gemacht. Beide Pflanzen im Moorbeet haben den Winter nicht überstanden. Zum Glück habe ich aber davor mehrere Blattstecklinge gezogen und sie im kalten Gang überwintert. Diese wachsen nun prächtig.

Gruß

Hans-Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Chippie82

Was passiert denn, wenn ich die Wurzeln ausbuddel und diese auf das Substrat lege. Die Wurzeln müßten eigentlich so tief liegen, dass diese nicht eingefroren sind. Wenn ich die Wurzeln auf das Substrat lege könnten viellicht neue Pflanzen kommen oder? Bei Capensis hat es funktioniert. Hatte diese auch im Winter draussen. Im März hatte ich sie reingeholt und in ein Terrarium gepflanzt. Siehe da, die Capensis wuchs wieder aus den Wurzeln.

Was meint ihr dazu?

Gruß

Chippie

Link to comment
Share on other sites

Chippie82

Meine Sarracenien fangen jetzt auch erst an zu wachsen. Oder könnte es dann doch sein, dass die Binata noch kommt? Meine Drosera Filliformis und Intermedia x Filliformis haben auch noch nicht losgelegt? Dionaea fängt auch gerade erst an zu wachsen. Wie sieht es denn bei euch mit dem Wachstum aus?

Gruß

Chippie

Link to comment
Share on other sites

Matthias Bruhn

Bei mir wächst nix außer Dionaea :lol:

Na gut, die Darlingtonia und Drosera filiformis sind auch schon wieder da, aber am weitesten sind immerhin die VFF!

Hab letztes Jahr 10 kleine Pflänzchen von Plantarara gekauft (waren sehr günstig) und alle haben den Winter im Moorbeet überstanden, keine ist weggetreten.

Anders siehts bei meinen VFF im Balkonkasten aus. Das waren ca. 10-15 ausgewachsene Pflanzen, von denen leben jetzt nurnoch 5, und sie haben sich nicht geteilt.

Werde sie nächstes Jahr wieder in nem ungeheiztem Zimmer überwintern.

Nun zu D. binata:

Es kommt sehr drauf an, was fürne Form, Variante, Typ ect, man von D. binata hat, und da gibts extrem viele!

Manche sind voll winterhart, andere fallen bei niedrigen Temps um...

Ich hab versuchsweise eine in nem Sphagnumpolster im Moorbeet überwintert (wollen :oops: )

Ist hopps gegangen :lol:

Das ist ja so ähnlich wie bei U. gibba.

Da gibts auch winterharte und nicht winterharte.

Aber welche Formen jetzt winterhart sind, und welche nicht, damit kann ich leider nicht dienen :roll:

mfG

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Binata ist winterhart, so langsam fängt sie an zu wachsen.

Gruß

Chippie

Link to comment
Share on other sites

Guest huehnermaus

Hallo zusammen,

Moorbeet hab ich zwar nicht, aber Balkonkästen, die in einem ungeheizten Glasvorbau stehen (Foto dazu im Thread "Kulturformen und -methoden). Da es ein sehr langer Winter war, ist dieses Jahr alles ein bißchen später dran. Die Sarris blühen schon und treiben Fallen. Dr. binata ist erst letzte Woche "aufgewacht", geht aber ganz zügig voran. Dr. capensis ist die Altpflanze grade mal so am Kommen, aber -oh Wunder- die hat sich letztes Jahr selbst ausgesät, und ich sehe eine ganze Reihe von Baby-Pflänzchen sprießen. Die Neps sind auch seit einer knappen Woche auf dem Balkon - ES KANN SOMMER WERDEN!

LG Hühnermaus

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Oliver Hock

Ich habe es mal geschafft, D. binata und auch D. capensis über mehrere Jahre zu "überwintern". Es ist ja eigentlich kein überwintern, da die Pflanze oberirdisch komplett abzusterben scheint, aber im nächsten Frühjahr dank der starken Wurzeln neue vegetative Punkte bildet und neu austreibt. Es kommt darauf an, wie frostgeschützt die Wurzeln sind. So sind die D. binata und D. capensis nach einem sehr harten Winter in 2002 nicht mehr ausgetrieben.

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Bart Achilles

Hallo

Meine habe ich heute im Beet auch wieder entdeckt und ich hatte bis -15° !!!

Bye Bart

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.