Jump to content

Einmachgläser, Hängetopf und co.


Guest drakal

Recommended Posts

Guest drakal

Hallo,

bin wieder in das Karnivoren-Hoby eingestiegen. Hatte schon vor einiger Zeti mal ein paar Pflanzen, aber wie ich jetzt merke, sehr wenig Ahnung von der Kultur der Pflanzen.

Jetzt habe ich mir eine Venusfliegenfalle, Fettkraut, Nephentes alata sowie Sarracenia Hybride gekauft und dazu gleich ein paar Fragen.

Venusfliegenfalle:

Diese habe ich in ein Einmachglas umgetopft. Als Grund kleine Steine (eiegntlich fürs Aquarium) darauf spezielle Karnivorenerde.

Ich habe sie auch gleich mit lebenden Kellerasseln gefuttert. Leider sind die Fallen, in denen die Beute war, allesamt abgestorben. Ich habe gelesen, dass man schwarze Fallen und Blätter am besten abschneiden soll. Das habe ich auch getan. So wie ich das sehe, sind 2 VFF vorhanden. Bei der einen waren aber alle Blätter und Fallen schwarz, so dass ich diese alle abgeschnitten habe. (Evtl. ist beim düngen von anderen Pflanzen etwas in das Glas gelangt) Die zweite Pflanze sieht ganz gut aus und bekommt neue Blätter und Fallen.

Nun meine Frage: Wie pebbel ich die andere wieder auf? Unten ist dies noch grün. Ich habe sie stets mit destilliertem Wasser gegossen und die Erde ist feucht. Weiteres Problem: leichte Schimmelbildung... Wer kann mir helfen?

Sarracenia:

Die Pflanze sieht sehr gut aus. Manche Röhren sind aber braun. Sollte man diese abschneiden und wenn ja wo? ganz unten?

Nephentes alata:

Diese Pflanze habe ich in einen Hängetopf umgetopft. Leider sind auch hier nach dem Kauf drei von vier Kannen braun geworden. Die kräftigste und größte ist als einzige noch in Ordnung. 2 der braunen Kannen habe ich am Stielansatz/Blattende abgeschnitten, da ich das so gelesen habe. War das richtig? Soll ich das mit der letzten braunen auch machen? Ansonten sieht die Pflanze gut aus und bildet schon neue Fallen und Blätter. Ist ein Hängetopf geeignet? Die Pflanze braucht ja hohe Luftfeuchtigkeit... Was meint ihr zu der Idee mit dem großen mit Wasser gefüllten Untersetzer, den man zur Steigerung der Luftfeuchtigkeit unterstellen sollte. Was bringt ein Abdecken mit Frischhaltefolie?

allgemein:

Ist die Umtopfart, die ich gewählt habe ok? Sind die Aquariumsteine in Ordnung oder haben diese eine schlechte Einwirkung auf die Pflanzen (Salze oder ähnliches, welche gelöst werden).

Insgesamt möchte ich die VFF, Fettkraut, Sarrecenia in den Einmachgläsern hochziehen um sie dann in einem Terrarium zu halten.

Vielen Dank schon mal Euren Antworten und schon alein fürs Lesen der langen Fragen ;-)

Link to comment
Share on other sites

Oliver Groß

Hallo,

also ich würde die VFF erstmal aus dem Glas holen, weil die Pflanze keine erhöhte Luftfeuchtigkeit benötigt. Dann würde ich die Pflanze in den Garten oder auf den Balkon stellen. Denn sie gehört nach draußen in die Sonne. Da wird sich auch das Problem mit der leichten Schimmelbildung erledigen.

Bei Sarracenia habe ich noch nicht so die Erfahrung. Aber ich denke, Du kannst die Schläuche unten abschneiden.

Nephentes: Das mit den Kannen hast Du schon richtig gemacht, und würde die letze braune Kanne auch noch abschneiden. Du kannst sie in einem Hängetopf lassen, nur das mit der Frischhaltefolie... Also ich weiß nicht, ich finde Nephentes in Folie nicht so schön. Das mit dem Untersetzer ist schon besser. Ich würde sie vielleicht ein paar mal am Tag einsprühen, obwohl das auch nicht viel bringen würde. Entweder Du hängst sie ins Bad, da ist die LF doch etwas höher, oder halt in ein Terrarium.

Ciao Oliver

Link to comment
Share on other sites

Guest drakal

Danke für die Tipps. Habe das mit der Folie irgendwo gelesen und mal vorsorgehalber gemacht und wollte das erstmal so lassen bis die Kannen wieder gut ausgebildet sind... Aber ich werde das mit dem Untersetzer und dem Besprühen wohl machen. Badhaltung ist nicht angebracht, da ich kaum Licht ins Bad bekomme.

Für die Venusfliegenfalle ist also ein Einmachglas nicht empfehlenswert? Habe die drei Pflanzen ja jeweils in einem eigenen.

Link to comment
Share on other sites

Oliver Groß

Hallo,

wolltest Du jetzt die ganze Pflanze in Folie packen, oder nur die Kannen? Einige packen ihre Kannenansätze in Beutel, um die Kannenbildung zu unterstützen.

Ne, die VFF braucht keine hohe LF. Daher sind Gläßer nicht so angebracht, auch wenn man sie oft in solche kaufen kann.

Du kannst ja beide Pflanzen in einen Topf setzen und dann rausstellen. Sarrecenia gehören auch nicht in Glässer, also auch in einen Topf und raus mit ihr. Viele halten solche Pflanzen auch in einem Moor-Kübel oder Moorbeet. Bei dem Fettkraut kommt es darauf an, was für eins es ist. Einige müssen auch raus, andere können in Glässer oder Terrarien gehalten werden.

Ciao Oliver

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest drakal

Ich hatte über der ganzen Pflanze Folie gepackt - nicht eingewickelt sondern nur leicht draufgelegt, damit sich die Luftfeuchtigkeit hält... Die andere Kanne habe ich jetzt auch abgeschnitten. Ich mache das mal so, wie Du gesagt hast und berichte wie es ihr ergeht.

Die VFF und die Sar. hab ich mal rausgestellt. Töpfe habe ich gerade leider keine. Werde sie aber schnellstmöglich umtopfen.

Das Fettkraut ist Pinguicula Hybride.

Sind die Aqu.Steine ok?

Link to comment
Share on other sites

Benny Junglas

Sofern du die Steine vorher etwas durchgespült hast, sollten sich da keine Probleme ergeben.

Deine Ping - Hybride dürfte so einiges aushalten. Ob du sie also raus stellst, oder weiter in einem Glas hälst, ist eigentlich egal. Zumindest solange sie in dem Glas nicht allzu feucht steht. Aufgrund der mangelnden Luftbewegung in solchen gefäßen kommt's schnell mal zur Schimmelbildung. Meine Pings stehen im Moment alle Tag und Nacht draußen auf dem Balkon.

Zu deiner Nepenthes: nachdem du sie ja anscheinend einem Gartencenter o. ä. zu haben scheinst, handelt es sich wohl nicht (auch wenn immer wieder so ausgezeichnet) um eine N. alata, sondern wohl eher um eine Hybride (welche auch immer). Die sind recht robust und gedeihen auch recht gut bei niedrigerer Luftfeuchtigkeit. Die Sache mit der Folie halte ich persönlich für Blödsinn, da sich hier nur die Wärme bei Sonneneinstrahlung staut und sich die Luft überhaupt nicht mehr bewegt. Letzteres führt dann ziemlich schnell zum Schimmeln des Substrats.

Benny

Link to comment
Share on other sites

Guest drakal

Alles klar. Da hast Du wohl recht. Allerdings habe ich bei der Folie auch Löcher gelassen, damit die Hitze entweichen kann. Wie gesagt, habe ich den Tipp, irgendwo gelesen, jedoch lasse ich die Folie jetzt einfach weg. Ich glaube, 2-3 mal täglich besprühen ist da wohl besser.

Das umtopfen aus den Einmachgläsern nehme ich dann schnellstmöglich vor.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.