Jump to content

Pinguicula-Fotos


Giovanni Schober

Recommended Posts

Giovanni Schober

Hallo,

Da sage noch einer Pinguicula wären nicht schön ;-)

DSCF2932.JPG

P. antarctica

DSCF2937.JPG

P. ibarrae

DSCF2945.JPG

P. recitfolia

DSCF2946.JPG

P. kondoi

DSCF2948.JPG

P. agnata

DSCF2951.JPG

P. moctezumae

Viele Grüße,

Giovanni

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hi Joe,

da haste mir ja nicht zu viel versprochen!!!

Sind ja wirklich hammerschöne Pflanzen.

Bin mal gespannt auf die Blüten.

bis denne

Bene

Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hi,

Die Blüten werden nachgereicht. ;-)

Das einzige was ich momentan habe ist eine abgefallene, aber dennoch schöne gemusterte P. lilacina Blüte:

DSCF2995.JPG

Was vielleicht auch noch ganz interessant anzusehen ist, ist eine noch eingezogene P. heterophylla (Knollendrosera kennt ja jeder, Pinguicula sind in der Hinsicht aber viel interessanter...):

DSCF3030.JPG

Pinguicula werden meiner Meinung nach etwas sehr vernachlässigt...

Viele Grüße,

Giovanni

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Hallo Giovanni,

Sehr schöne Bilder Die Pinguicula antarctica finde ich besonders gut!

Marcus

PS: Kommst du auch nach Leisnig oder lässt du dir das dieses Jahr entgehen?

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Ronny Zimmermann

Wirklich schöne Bilder!!

Das Pi.antarctica ist wirklich schön und die "Knolle" sieht recht interessant aus.

Mfg Ronny

Link to comment
Share on other sites

Markus Welge

Schön, dass es doch noch eine Handvoll Ping-Begeisterte gibt - außer Jan tanzt mal wieder aus der Reihe ;-)

Das sind sehr schöne Pflanzen, Giovanni. Vor allem die P. heterophylla ist eine sehr schön große Zwiebel, die sicher blühfähig ist.

Viele Grüße

Markus

Link to comment
Share on other sites

Stefan Kuhlmann

Hallo Giovanni!

Pings werden vernachlässigt stimmt! Ich finde sie dennoch sehr sehr schön und interessant. Die Blüten sind meiner Meinung nach zweitrangig!

Die P. antarctica und die P. kondoi gefallen mir am besten!

Sag mal, wie hält man P. antarctica in Bezug auf Temperatur, Licht, und Wasser (Ruhezeit)?

Man liest kaum was über diese wunderschöne Pinguicula!

@Markus W: Und noch ein Ping-Begeisterter für deine Statistik :-D

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Zitat von Giovanni Schober:

Pinguicula werden meiner Meinung nach etwas sehr vernachlässigt...

Ja leider sind auch in der Datenbank noch viele schöne Arten ohne Paten.

@Giovanni: Schöne Bilder! Die rectifolia ( hast einen Buchstabendreher im Namen) finde ich sehr interessant.

Gruß Marc

Link to comment
Share on other sites

Stefan Kuhlmann
Hallo

Ja leider sind auch in der Datenbank noch viele schöne Arten ohne Paten.

Genau,stimmt Marc! Ich habe schon alleine 10 Pings als Patenkinder :-D, aber im Ganzen gesehen, haben viele Arten der Gattung Pinguicula keinen Paten. Drosera z.B. ist da besser bestückt!

Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hallo,

Erstmal Danke für das Lob, aber sowohl die P. heterophylla, als auch die P. antartica sind Neuankömmlinge, mit denen ich selbst bisher noch keine Erfahrung sammeln konnte.

@ Marcus: Nein, zu den Regionaltreffen Sachsen werde ich nicht kommen, schlichtweg weil ich keine Lust auf Streitigkeiten habe.

@ Stefan: Ich habe wie gesagt bisher noch keine Erfahrung mit der Pflanze und kann dir nur sagen, wie ich vorhabe sie zu halten. Wie ich den Standort dann noch variieren muss, wenn er ihr nicht gefällt, werde ich sehen. Plan ist es zu versuchen, die dort genannten Bedingungen so gut wie möglich umzusetzen.

http://pinguicula.org/pages/plantes/pinguicula_antarctica.htm

Was mir gleich nach Erhalt der Pflanze aufgefallen ist, ist das extrem dicke und feste (bald rhizomaritge) Wurzelwerk, was für Pinguicula doch eher seltener ist.

@ Marc: Danke für den Hinweis, wird gleich korrigiert. :-)

Wenn der Klausurenstress etwas vorbei geht, werde ich, soweit mir möglich, auch eine/mehrere Patenschaften übernehmen. Aber erstmal gilt es Erfahrungen zu sammeln mit den neuen Arten. Einen Text nur mit objektiven Aussagen finde ich gerade bei Kulturhinweisen nicht so sonderlich praktisch.

Mein Problem ist aber auch, dass ich die meisten Pinguicula doch alle gleich halte (gerade was die heterophyllen Mexikaner angeht), und somit nicht sonderlich viel Sinn sehe, für jeden etwas anderes zu schreiben.

Viele Grüße,

Giovanni

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Markus Welge

P. antarctica ist nicht ganz einfach in der Kultur. Als Substrat empfielt sich ein Gemisch aus Torf, Sand und zum Auflockern etwas Perlit oder Bims.

Die Pflanzen brauchen sehr viel Licht – am besten natürliches - und eine erhöhte Luftfeuchtigkeit. Direkte Sonneneinstrahlung und hohe Temperaturen möglichst vermeiden.

Im Gegensatz zu den übrigen winterharten Arten bildet P. antarctica keine Winterknospe und braucht meines Wissens auch keine Ruhezeit. Die Pflanzen vertragen aber Frost, dem sie am Naturstandort auch ausgesetzt sind. Die Rosette wird dann angeblich etwas kleiner allerdings habe ich das selbst noch nicht ausprobiert. Ich kultiviere die Pflanzen einfach durch.

Wenn sie blühen, machen sie auch zuverlässig Samen, die recht gut keimen. Die Sämlinge groß zu kriegen ist allerdings so eine Sache...

Hier mal ein paar Bilder...

http://home.sdirekt-net.de/mwelge5/arten/pinguicula_antarctica.htm

Viele Grüße

Markus

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.