Jump to content

Bestimmungshilfe für Bot. Garten


Benny Junglas

Recommended Posts

Benny Junglas

Hallo alle miteinander!

Ich, bzw. der Botanische Garten der Uni Regensburg hätten etwas Bestimmungshilfe nötig.

Schon bei meinem ersten Besuch in den Gewächshäusern ist mir aufgefallen, dass einige Sarracenien offenbar falsch bestimmt sind. Nachdem ich mich letztens dann mal einige Zeit mit dem zuständigen Gärtner unterhalten hatte, wurde klar, dass viele Pflanzen als Saatgut von anderen Bot. Gärten erhalten wurden und man sich darauf verlassen hatte, dass daraus auch die richtigen Pflanzen heranwachsen. Leider fehlt auch mir in vielerlei Hinsicht die Expertise um Pflanzen nachzubestimmen. Eine D. nidiformis kann ich zwar gerade noch von einer D. madagascariensis unterscheiden ;-) (war übrigens auch falsch bestimmt), aber bei dn ganzen Rosetten bildenden Doseras hört's bei mir normalerweise auf.

Ich hab mal einige Fotos geschossen und hoffe, die Rosettensonnentauexperten können weiter helfen. Über den Fotos steht jeweils die Art mit der sie ausgezeichnet sind.

D. admirabilis

admirabilis-thumb.jpg

D. capillaris

capillaris-thumb.jpg

D. communis

communis-thumb.jpg

D. cuneifolia

cuneifolia-thumb.jpg

D. dielsiana

diel-thumb.jpg

D. hamiltonii

hamil-thumb.jpg

D. montana

montana-thumb.jpg

D. natalensis

natalensis-thumb.jpg

D. rubripetala

rubripetala-thumb.jpg

D. venusta (meiner Meinung nach richtig)

venusta-thumb.jpg

Für mich als Rosetten-Laie sieht's irgendwie so aus, als hätte sich dort hauptsächlich D. spatulata ausgebreitet, welche auch massenweise in weiteren Töpfen zu finden ist.

Ich weiß, hier gehört's nicht her, aber trotzdem: Zwei Sarracenien. Die erste ist ja wohl sicher keine S. minor, aber ist die zweite eine S. alata?

S. minor

min-thumb.jpg

S.alata

alata-thumb.jpg

Weiterhin wäre da noch eine unbestimmte Pinguicula-Art, bei der ich noch abwarten möchte, bis sich die Blüten zeigen. Im Moment sehen die für mich nämlich ziemlich nach den allgemein erhällichen Baumarkthybriden aus.

Ich danke schonmal für eure Mithilfe und hoffe, das Resultat fällt nicht allzu vernichtend aus. Ich werde zwar einiges aus meinem eigenen Bestand ergänzen können, aber eben auch nicht alles.

Servus,

Benny

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo,

bis auf die D. venusta (die könnte ok sein), sieht das für mich alles sehr stark nach Drosera spatulata aus.

Christian

Link to comment
Share on other sites

Guest Tim918273645

Hallo,

Nun ich bin noch nicht so lange dabei aber ich meine die Drosera cuneifolia ist richtig kann mich aber auch irren.

Tim

Link to comment
Share on other sites

Markus Berg

Hallo Benny,

der Botanische Garten in Regensburg hat in der Tat eine beeindruckende Sammlung von D. spatulata :lol: . Da ich selbst ja schon ein paar Mal dort war, wage ich das mal zu behaupten. Ich schließe mich aber deiner Meinung an, daß zumindest die D. venusta richtig bestimmt ist.

Ich danke schonmal für eure Mithilfe und hoffe' date=' das Resultat fällt nicht allzu vernichtend aus. Ich werde zwar einiges aus meinem eigenen Bestand ergänzen können, aber eben auch nicht alles.[/quote']

Mit meiner Hilfe wird der Botanische Garten sicherlich schon bald um einige Arten reicher sein ;-) . Von den meisten meiner Pflanzen kann ich gerne etwas spenden.

Viele Grüße,

Markus

Link to comment
Share on other sites

Andreas Fleischmann

Hallo!

Die D. venusta ist "echt", alles andere ist D. spatulata 'Kansai', bzw. D. tokaiensis (oder D. X tokaiensis, für diejenigen die lieber Wert auf die hybridogene Abstammung dieser Art legen), wie die Pflanze richtiger heißt.

Im Münchner Botanischen Garten sieht es ähnlich aus (ist auch Tauschpartner für Regensburg ;)), allerdings glaubt man mir hier nicht, sondern ist überzeugt davon, dass alles korrekt bestimmt ist! ;) Ich habe mich daher schon seit Jahren nicht mehr um die Richtigstellung der Drosera-"Bestimmungen" (oder war es Erraten? ;)) bemüht.

Viel Erfolg für Regensburg,

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Guest Christoph Rheinschmidt

Hi!

Zu den Sarracenien.....

ALso ich denke dass beide alatas sind! bei der letzteren bin ich mir recht sicher aufgrund ihrer weißen Blüte....

Wer anderer meinug ist möge sich melden ;-) !

Gruß, christoph

Link to comment
Share on other sites

Matthias Bruhn

Hi!

Sarras:

Die erste sieht mir nach einer Kreuzung aus, bei der S. minor mit drin ist.

Vermutlich wurden die Samen von einer S. minor geerntet, die Pollen kommen aber von einer anderen.

Das würde die Falschbestimmung erklären.

mfG

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Benny Junglas

Hallo alle miteinander und danke für eure Mithilfe!

Im Gegensatz zu den Münchnern waren die Regensburger doch etwas einsichtiger ("Des hob i ma scho dacht" ;-) ). D. venusta und die (richtig bestimmten und hier nicht gezeigten) Zwerge stammen übrigens von privaten Sammlern.

Markus Berg und ich werden jetzt dort demnächst mal etwas aufrüsten.

Servus,

Benny

PS: @Carsten: Kannst du denn die Bilder im Fotoforum alle sehen? Insbesondere die vom Fotowettbewerb. Denn die sollten eigentlich mit dem gleichen Code hier integriert sein, wie ich ihn verwendet habe. Vielleicht blockiert auch einfach deine Firewall oder sonstige Sicherheitseinstellung?

Link to comment
Share on other sites

Carsten Paul

Die im Fotoforum gehen alle, auch die vom Fotowettbewerb kann ich alle sehen nur die in diesem Beitrag hier nicht

Link to comment
Share on other sites

Philipp Schneider

Ein Glück, dass es hier Experten gibt ;)

Aber ehrlich: Ich bin jetzt auch kein Experte aber die sehen doch alle gleich aus (außer die venusta). Das müsste einem doch eigentlich auffallen... Dass der bot. Garten das nicht merkt... So kommen wieder falsche Pflanzen in Umlauf.

Gruß

Philipp

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hi,

Im BoGa Leipzig ist es zumindest so, dass man zwar halbwegs (...) einsichtig ist was Falschbestimmungen angeht, man aber, wie man mir sagte, eine Erlaubnis von irgendeinem Typen braucht, um die Pflnazen umzubennen. Inwieweit das stimmt kann ich nicht sagen, weiß darüber jemand mehr?

Viele Grüße,

Giovanni

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
Guest Christoph Käsbauer

Heyho,

Das die Botanischen Gärten manche Sachen nicht so ganz richtig bestimmen, ist mir auch schon aufgefallen, zwar nicht im Bereich Carnivoren, sondern bei Chilis... Ich wusste gar nicht, dass Regensburg eine Carnivorenabteilung besitzt, da muss man ja direkt mal hinfahren! Is nur 30 km von mir entfernt... Eine sehr hübsche und auch recht große Carnivorenabteilung kann man in Berlin bewundern, vor allem Droseras müsste es dort viele geben, ist allerdings auch schon lange her, dass ich dort war! Bis denne....

bye

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.