Jump to content

Sarracenia Samen


Christian Janke

Recommended Posts

Christian Janke

Hallo Leute.

Ich hab vor ein paar wochen viele samen ausgesäät. Es war zum großteil Sarracenia, aber auch Darlingtonia, Dionaea und Pinguiculla dabei.

Da diese allerdings noch nicht gekeimt haben, wollte ich fragen, wie lange es dauert, bis die einzelnen Samen, keimen.

Gruss Christian

Link to comment
Share on other sites

Hast Du den Sarracenien auch eine Kälteperiode zur Stratifikation gegönnt (z. B. 4 Wochen Kühlschrank)? Wenn es halbswegs brauchbare Samen waren, sollte sich nach etwa 4 weiteren Wochen dann etwas zeigen.

Bei Drosera und Pinguicula hängt es ein wenig von der Art ab, ob sie eine Stratifikation brauchen und wie lange die Keimdauer ist. Einige Pinguicula keimen bei mir bereits in der ersten Woche nach der Aussaat.

Generell gilt aber auch hier, dass sich bei vielen Arten nach spätestens 4 Wochen etwas zeigen sollte.

Genauere Antworten kannst Du bekommen, wenn Du genauer auf die Arten eingehst.

Viele Grüße

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Christian Janke

Es waren:

Dionaea muscipulla,

pinguiculla grandiflora,

darlingtonia

und diverse Sarracenia Samen.

Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Hallo Christian,

also bei all diesen Pflanzen ist eigentlich eine Kältestratifikation zu empfehlen. D.h. für ca. 4 Wochen ab in den Kühlschrank! Solltest du das nicht gemacht haben wird die Keimrate recht gering ausfallen und kaum etwas passieren. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, das es ohne diese Methode sehr viel länger dauert bis die Samen keimen. Ich vermute mal das es daran liegt, das die keimhemmenden Stoffe auf den Samen ohne die Kältestratifikation wesentlich langsamer oder gar nicht abgebaut werden. Könnte mir da mal jemand der sich wo mit sowas auskennt ne Antwort geben ;-) ??? Naja also ich würde an deiner Stelle einfach die Samen sonnig und nass liegen lassen. Entweder es tut sich noch was oder du hast nächstes Jahr wieder viel Platz ;-)

MfG Marcus

Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Hallo Jens,

gut sie brauchen eigentlich keine. Ich hab aber festgestellt, das nach einer Stratifikation eine höhere Keimrate zu verzeichnen ist! Deshalb mach ich das bei meinen ganzen winterharten Pflanzen. Im Prinzip hast du aber recht.

Marcus

Link to comment
Share on other sites

Bei frischen Samen habe ich eine Keimrate von ca. 90 %. Kriegst Du mit Stratifikation mehr heraus ? Gerade bei Dionaea Samen spielt das Alter eine wichtige Rolle, nach 6 Monaten keimt bei mir kaum noch was. Da würde ich die Samen lieber nicht noch wochenlang in den Kühlschrank stecken.

Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Hallo Jens,

ich bin meistens ein kleiner Schussel und dann kanns passieren das die Samen mal etwas liegen. Wenn das passiert hilft der Kühlschrank meist die Keimrate etwas anzuheben. Aber 90% hab ich noch nie auch nicht bei frischen Samen gehabt. Wer weiß vielleicht mach ich was falsch? Gibts da noch irgendwelche Tricks und Kniffe?

MfG Marcus

Link to comment
Share on other sites

Gibts da noch irgendwelche Tricks und Kniffe?

Nein, aber die Samen müssen wirklich frisch sein, d.h. kurz nach der Ernte. Wie ich Darlingtonia aussäe habe ich hier schon mal beschrieben: http://forum.carnivoren.org/topic.php?id=7343

Dionaea mache ich genauso. Sarracenia habe ich bisher immer 6 Wochen im Kühlschrank stratifiziert. Ich würde es auch mal ohne probieren, aber ich weiss nicht mehr wohin mit den Dingern.

Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

Christian Janke

Danke für die vielen Hinweise.

würde es etwas helfen, wenn ich die samen nun nochmal in den Kühlschrank stelle und sie dort für ein paar wochen drinlasse ??

Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Hallo Christian,

ich sag mal so, ein Experiment wärs wohl mal wert oder? Aber ich will dich nicht beeinflussen und dann hast du keine einzige Sarra im Topf. Ich erzähl dir bloß mal kurz noch eine kleine story von mir. Ich hab mir bei der Samenzentrale Saracenia minor 'Okefenokee' bestellt und diese so nen Monat im Kühlschrank stehen gehabt. Danach hab ich das ganze ausgesäht. Die Keimrate lag bei ca. 20%. Naja als es Anfang Mai wärmer wurde habe ich die Sämlinge in meinen Moorkübel gepflanzt. Natürlich gleich mit den ungekeimten Samen. Dann kam plötzlich doch nochmal leichter Bodenfrost. Die 3 kleinen Pflänzchen waren daraufhin etwas angeschlagen und machten mir etwas Sorgen. Ich dachte ich hätte sie auf dem Gewissen. Aber nein im Gegenteil! Sowohl die drei Pflänzchen erholten sich als auch mindestens nochmal 30% der noch nicht gekeimten Samen trieben plötzlich aus! Mal sehn wie's weiter geht!

Grüße

Marcus

Link to comment
Share on other sites

Christian Janke

joa. das ist schon ne nette geschichte. ich kann die samen ja auch erstmal so weiterhin stehen lassen und wenn es zum winter noch nicht gekeimt ist, kann ich das Samensubstrat ja immer noch ins Moorbeet geben und schauen, ob sich da noch was nach dem Winter tut. Vielleicht kommt dann ja im nächsetn Jahr was.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.