Jump to content

Nepenthes im Zimmer "kultivieren"?


Guest Piet

Recommended Posts

Hallo,

man sieht ja in Gärtnereien oder Baumärkten öfter das Nepenthes dort in einem Topf mit henkeln an die Decke gehangen werden. Ok dort herrschen vielleicht auch andere Klimaverhältnisse, aber wäre es theoretisch möglich sie so auch zu hause zu kultivieren? E handelt sich ja dann meistens um Hybriden die anscheinen eh nicht so anspruchsvoll sind.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Jo das geht

Ich halte/hielt fast alle meine Nep auf der Fensterbank.

Aus den Baumarkt kommen fast immer abgehärtete oder einfache Pflanzen. und sonst härtest du die halt selber ab. Dauer zwar etwas länger und Kannen sterben erstmal ab aber bis jetzt klappt es immer wunderbar.

Jens

Link to post
Share on other sites

Halli Hallo,

Ich kultiviere alle meine Fleischis auf der Fensterbank. Und die meisten sind Nepenthes, dafür ausschließlich aber auch nur Hybriden.

Und die verhalten sich alle total unerschiedlich. Die Mirandas bilden Kannen, die Ventrata auch, nur die anderen nicht.. :roll:

Naja, ich muss mir ein paar Leuchten zulegen, denn ich denke, dass das Licht nicht ganz optimal ist..:-?

Link to post
Share on other sites
Daniel Eveslage

Hi Ich halte meine N. ventricossa x ovata auf der Fensterbank. Das Wachstum ist gut nur sind die kannen abgestorben und es wollen auch nicht so recht neue kommen.

Link to post
Share on other sites

Hi

Das liegt glaub ich eher an der Feuchtigkeit, im Winter trocknen die Kannen bei mir auch ein, obwohl ich sprühe und so. Die 75% Luftfeuchte krieg ich am Fenster nicht hin. Sonne ist kein Problem am Südfenster.

Link to post
Share on other sites

Das ist alles eine Sache der gewöhnung.

Ich hielt, eine N.truncata N. ventricosa x inermis N ventricosa x ovata auf der Fensterbank und das ueber 1 Jahr.

Allen ging es prächtig und bildeten fleissig Kannen

Link to post
Share on other sites

Also das kann man schlecht sagen aber so ungefähr 4-5 monate muss man rechnen!

Ich habs so gemacht

zuerst immer schön verwöhnt mit einspruehen usw. dadurch sind kaum kannen abgestorben

und dann immer weniger von woche zu woche.

Link to post
Share on other sites
Giovanni Schober

Hallo,

Besprühen erhöht die Luftfeuchte nur wenige Sekunden. Das bringt gar nix. Gerade im Gegenteil, ständige Schwankungen von Kulturbedingungen find ich nicht sonderlich gut.

Stell sie eifnach in ein nach oben geöffnetes Terrarium (für 3,4 Wochen), oder gleich auf die Fensterbank. Finde das geht am besten.

Gerade bei solchen Hybriden ist das überhaupt kein Problem. Kannen sterben zwar ab, bilden sich dann aber neu.

Grüße,

Giovanni

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Hallo

Ich würde gerne meine große Nep Pflanze aus dem Terra nehmen, da sie schon rauswächst. Leider weiss ich nicht wo ich sie dann hinstellen soll, da sie noch 3, mittlerweile große, Ableger dran hat.

Auf's Fensterbrett passt sie nicht mehr, wäre es dann sinnvoll sie vor dem Fenster aufzuhängen? Bevor sie im Terra war, stand sie in der Küche, allerdings in einer anderen Wohnung. Da waren ihre Kannen auch viel größer als jetzt :/

Würde mich über ein paar Standort Tipps freuen ;-)

Gruß,

Nadine

Link to post
Share on other sites
Guest pansgarten

Hallo Nepenthesfreunde,

auch ich kultiviere einige Nepenthes-Klassiker am offenen Fensterbrett- truncata, lowii, ephippiata, marcrophylla, rajah...das längerfristige Problem besteht eher darin, dass diese Pflanzen, wenn sie jene Grösse erreichen, in der sie dann wirklich dekorativ sind, auch auf ein geräumiges Fensterbrett nicht mehr draufpassen...:shock:

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...
Guest pansgarten

Hallo Sebastian, einfach aufs Fensterbrett stellen und mit normalem Leitungswasser regelmässig giessen. Das ist alles. Allerdings bilden macrophylla, ephippiata und lowii in trockenen Räumen keine Kannen. Nachdem diese Arten jedoch die Kannen sehr lange halten, reicht es, sie im Sommer an einen feuchten Platz ins Freie zu stellen, die dort gebildeten Kannen bleiben dann leicht über den Winter erhalten...

N. truncata und ihre Hybride mit lowii bildet auch in trockenen Räumen Kannen, sofern sie direkt am Fenster stehen. Beide sind auch für ganzjährige Zimmerkultur geeignet.

Link to post
Share on other sites
Christian Janke

Hallo Pansgarten.

Das finde ich auch sehr interessant.

Kannst du uns mal ein paar Bilder von deinen Pflanzen zeigen??

Das würde mich brennend interessieren, weil ich auch gerade mit der Kultur ohne Terra begonnen habe. Ich habe allerdings nur Tiefländer ausserhalb des Terras stehen.

Gruss Christian

Link to post
Share on other sites
Guest Sebastian Epp

hi

@pansgarten:Also das finde ich jetzt schon etwas krass das du lowii und macrophylla mit Leitungswasser gießt.Was sind denn das für robuste Clone.Ich glaube bei manch anderrem wäre die auf der Fensterbank eingegangen.Aber wenns bei dir funktioniert dann wünsch ich dir weiter viel Spaß mit deinen Pflanzen.

mfg

sebastian

Link to post
Share on other sites
Guest pansgarten

Hallo Christian und Sebastian,

dazu kommt noch, dass ich mit ausgesprochem kalkhaltigem Leitungswasser giesse!

Am besten geeignet für die Zimmerkultur sind N. truncata und ihre Hybride mit lowii. Diese müssen noch nicht mal an der Fensterbank stehen, was aufgrund ihrer Grössenentwicklung auch nicht leicht auf Dauer möglich ist! Wenn man bedenkt, dass truncata eine der grössten und sicher spektakulärsten Nepenthes überhaupt ist, ein grosser hortikultureller Vorteil, schliesslich muss man bedenken, dass grosse truncatas selbst in Kleingewächshäusern kaum unterzubringen sind...

die Nepenthes der Regiae-Sektion (Danser) sind harte, oft gar leicht zur Sukkulenz neigende Tropenpflanzen, die auch erdgeschichtliche Klimaschwankungen mit Phasen wechselfeuchter Tropenwälder erlebt und v. a. überlebt haben, und von daher sehr robut sind...

ich kann die offene Kultur dieser Formen nur jedem wärmstens empfehlen...

Link to post
Share on other sites
adooropens
ich kann die offene Kultur dieser Formen nur jedem wärmstens empfehlen...

Ich auch:!::-D

Klingt ziemlich gut :) Möchte mir auch gerne einmal eine Nepenthes zulegen, kann sie aber nur an ein (sehr helles) Südostfenster stellen, wo schon auch mal die Sonne reinknallt. Vielleicht wär so eine Truncata da genau das richtige - oder meint ihr, ein Baumarkthybride wär für den Anfang noch einfacher? Wo kann man denn eine Truncata herbekommen? Ich hab gesehn, da gibt es Hochland- und Tieflandvarianten von. Welche wäre besser für die Zimmerhaltung?

Lg David

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.