Jump to content

Bräuchte eien kaufberatung zu fertigen Leuchten


Martin Reiner

Recommended Posts

Martin Reiner

Nachdem mir mal wieder die NaHD Lampe durchgebrannt ist und die HQI das Terrarium nicht gut ausleuchtet möchte ich es gerne mal mit Leuchtstoffröhren probieren.

Nun habe ich irgendwie das Problem mit dem Bezug von fertigen Leuchten, ich bräuchte so in etwa 120-150W(idealerweise für 120cm Röhren oder knapp weniger, also vermutlich die 36W Versionen, also 2x 2x36W oder 4x 36W), idealerweise mit Reflektor, EVG, usw... das ich einfach nur noch drüber hängen brauche.

Nur finde ich so recht keine Bezugsquellen bzw. die gefundenen erscheinen mir alle utopisch teuer. Wo kauft ihr die denn ein? (am liebsten wäre mir der Versandhandel)

Verwendet ihr Leuchten für Nassräume oder tun es die normalen auch, wenn sie einfach nur über dem Terrarium hängen? (ohne Schutzglas dazwischen.)

Wäre schön, wenn da mal einer einen Tipp hätte, wo ich sowas fertig bekomme.

Ich weiß noch nicht mal den korrekten Namen für diese Art von Leuchten, bei den Rasteraufbauleuchten bekommt man eben diese Lampen mit dem Raster (logisch)

Martin

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hi Martin,

mit Versandhandel kann ich leider nicht dienen, aber ich habe mir damals aus einer Büroauflösung zwei Decken-Beleuchtungselemente mit jeweils 2 x 120cm LSR organisiert, die dann "umgemodelt" und eins davon über ein Terrarium gehängt, mit sehr guten Resultaten.

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Christian Ritter

Hallo,

ich beleuchte mein Terrarium mit t5 Leuchten... die haben nen höheren Wirkungsgrad und lassen sich leichter in ein 120cm Terrarium unterbringen da sie ein wenig kürzer sind als t8 Röhren.

Ich habe meine Lampen von www.seaqualux.de ...da gibts auch schöne Leuchtbalken die für Feuchträume geeignet sind.

Bei Ebay gibts auch manchmal gute Angebote.

Grüße

Christian

Link to comment
Share on other sites

Markus Welge

Hallo Martin,

als wir noch die ’normalen’ T8-Leuchtstoffröhren verwendet haben, hatten wir Glomat-Vorschaltgeräte in Gebrauch. Diese haben den Vorteil, dass das Vorschaltgeräte außerhalb des Terrariums angebracht werden kann (keine zusätzliche Wärmequelle), während die flexiblen Halterungen sich leicht im Becken montieren lassen. Die Geräte bekommst du in fast jedem Zoo-Fachgeschäft. Bevor du dich aber dafür entschließt, sag’ bitte bescheid, denn ich habe noch eine Menge davon rumliegen. ;-)

Mittlerweile beleuchten wir alles mit T5-Leuchtstoffröhren, die du bei 120 cm Länge in 28 und 54 Watt bekommen kannst – bei 94 cm Länge hast du die Auswahl zwischen 21 und 39 Watt. Bei http://www.seaqualux.de/ findest du eine große Auswahl an fertigen Leuchtbalken, kompletten Armaturen oder Selbstbausätzen zu verhältnismäßig günstigen Preisen. In Summe ist T5 etwa doppelt so teuer wie T8, die Lichtausbeute ist aber unschlagbar und meiner Meinung nach das beste, was du deinen Pflanzen bieten kannst.

Die Leuchtbalken haben den Nachteil, dass sie sich in Standardterrarien schlecht installieren lassen, da der 120er Balken nicht in ein 120 cm langes Becken passt. Weiterer Nachteil ist die hohe Wärmeentwicklung, wenn sie im Terrarium montiert sind.

Da müsstest du schon auf die Selbstbausätze zurückgreifen.

Viele Grüße

Markus

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Es gehört zwar nicht ganz hinein doch wollte ich nicht ein neuen Thread eröffnen!

Also ihr redet hier die ganze Zeit das T5 LSR besser sind als T8. Nun hab ich eine T8 LSR und wollte fragen ob die auch noch geeignet ist? im Terrarium stehen zur Zeit 3Pings und eine Schale voller Drosera nidiformis Samen. Bald soll noch meine Nep hinein.(Ja wird alles zum Winter hin geordnet sein, dass heißt Droseras bekommen Winterruhe usw.)

Ich hab mir jetzt noch dazu eine ESL im Zoo-Fachhandel besorgt, die ein Licht wie in den Tropen erzeugen soll(5% UVB-Strahlung)!

So nochmal zusammengefasst:

Ist die T8 LSR geeignet für ne Nepenthes Hybride? und ich hab mir die ESL für umsonst (40€):!: gekauft!!!

Gruß

Schommel

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Andreas Wistuba

Hallo Martin,

egal ob T5 oder T8 (T5 ist natürlich besser aber auch teurer) - kaufe in jedem Fall Reflektoren dazu. Die hochglänzenden Metall-Reflektoren, die mit Clips an der Röhre angebracht werden sind perfekt. Die passen auch immer und können unabhängig von Leuchtbalken angeschafft werden. Sie verdoppeln die Lichtausbeute nahezu, da ohne Reflektoren die Hälfte oder mehr des Lichtes nicht bei den Pflanzen ankommt.

Gruß

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Markus Welge

Hallo Patrick,

natürlich sind auch T8-Leuchtstoffröhren geeignet und für die von dir genannten Pflanzen allemal. Ob die Lampe mit 5% UVB etwas nützt, wage ich allerdings zu bezweifeln. Das ist meist nur Geldschneiderei. Der UV-Anteil kommt bei einem gewissen Abstand meist gar nicht bei den Pflanzen an und wachsen tun sie auch ohne.

Ich kann dir die Leuchtfarben 840 und 865 empfehlen. Die sind recht günstig und in Kombination durchaus geeignet.

Viele Grüße

Markus

Link to comment
Share on other sites

Patrick, schau dir doch mal die ursprüngliche Frage von Martin an. Du trägst doch gar nichts dazu bei, sondern stellst eigene Fragen in eine völlig andere Richtung.

Und warum wolltest du keinen neuen Thread aufmachen? Ist das denn so schwer? :roll:

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Ja Sorry!:oops:

Ihr ward grad beim Thema T5 und T8, da dachte ich, kannst ja mal deine Frage kurz einschmuggeln.

Wenn ich einen neuen Thread eröffnet hätte, hät mich bestimmt einer auf irgend einen Link hingewiesen, wo ich kein Wort verstehe!

Tut mir vielmals sorry!!!*schäm*

Danke für eure Antworten!

@Markus: mein Terra ist grad mal 30cm hoch. Da glaub ich schon, dass die Strahlung ankommt!

Wat mach ich denn jetzt mit der ESL?(naja wird bestimmt nicht das einzigste Terra bleiben;-)!

Gruß

Schommel

Link to comment
Share on other sites

@Markus: mein Terra ist grad mal 30cm hoch. Da glaub ich schon, dass die Strahlung ankommt!

Wat mach ich denn jetzt mit der ESL?(naja wird bestimmt nicht das einzigste Terra bleiben;-)!

Gruß

Schommel

Bin zwar nicht Markus aber wenn du die ESL schon hast wäre es ja unsinnig wenn du sie nicht nutzen würdest. Für alles weitere würde ich vorschlagen einen neuen Thread aufzumachen.

Link to comment
Share on other sites

Martin Reiner

Vielen Dank für Eure Antworten,

nach einer durchgelesenen Nacht bin ich nun etwas schlauer...

"Leuchtbalken" heißen die Dinger, die ich gemeint habe ;-)

Im Endeffekt haben sich jetzt für mich zwei Optionen herauskristallisiert.

1. Zwei Stück eines 2x36W T8 Leuchtrasters, also 4x 36W, so wie z.B. zwei von diesen hier,:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=220000942811&sspagename=ADME:B:AAQ:DE:1

Bei den 36W T8 Röhren der Farbe 8xx habe ich lumen Angaben von ca. 2750lm bis 3300lm gefunden, je nach Farbtemperatur, das wären dann zusammen grob 12.000 lumen (also im Schnitt ca. 16.000lx auf meine Fläche von 1,2m x 0,6m).

Mit den beiden Rasterleuchten könnte ich aufgrund der Größe genau den Deckel des Terrariums ersetzen, die Hitze könnte, so zumindest die Überlegung, gut nach oben entweichen.

Ich frage mich aber, ob zum einen die Reflektoren in diesen Leuchten auch gut genug für unsere Zwecke sind und ob zum zwieten der Abstand von ca. 60cm zur "Bodenebene" (also "Substratoberkante") gering genug ist. Da an drei Seiten eh Reflektorfolie angebracht ist sollte das ja eigentlich kein Problem sein?

Kosten würde mich das ganze mit EVGs, leuchtmittel (865er) und Versand grob 120-130€

2. Alterantive wäre ein Leuchtbalken mit 2x 54W T5 Röhren.

Die Röhren haben ca. 115cm und mein Terrarium hat an den Innenseiten ca. 118cm Platz, das reicht wohl weder für Standardleuchtbalken, noch für Bastellösungen aus, außer ich würde die Röhren schräg montieren.

(mit dem Gedanken mag ich mich aber nicht so recht anfeunden).

Also müssten auch diese Leuchten auf das Terrarium hinauf, wodurch sich auch hier wieder ein recht großer Abstand ergibt, dafür aber vermutlich die Wärme gut entweichen kann. (ich bin mir noch nicht sicher, ob ich im Winter darüber überhaupt so glücklich sein soll).

Nachteilig erscheint mir, dass das Terrarium dann oben weitgehend offen sein wird, da die Leuchten nicht den Deckel ersetzen können und hier dann viel feuchte Luft in den Raum entweichen kann. (die ich dort im Winter eigentlich nicht haben will)

Also Vorteil sehe ich, dass T5 deutlich mehr gelobt wird als T8 (wobei die T5 Röhren der Lichtfarben 8xx bei 54W so zwischen 4750lm und 5000lm liegen, das ist jetzt rein von den Daten her kein so riesiger Sprung zu den oben gefunden Daten der T8 Röhren und bei T5 hätte ich insgesamt dann mit ca. 10.000lumen sogar weniger Licht im Terrarium (bei weniger Stromverbrauch).

Für mich ist nun vor allem interessant, was diese Lichtraster taugen, ob die schon mal jemand verwendet hat und was deren Aluminiumreflektoren taugen.

Außerdem habe ich eben ein ungutes Gefühl, mir veraltete T8 Technik zu kaufen, wenn mir alle Welt von T5 vorschwärmt. Ich hab jetzt schon soviele Lampen daheim, dass ich mittlerweile einen Laden damit aufmachen könnte, da wärs ganz gut, wenn ich mal was finde, was mich dann auch länger zufrieden stellt.

Schlussendlich habe ich noch die Befürchtung, dass 2x 54W nicht für mein 1,2m x 0,6m Terraium ausreichen können. Es ist zwar ein höherer Lichtsstrom als derzeit (10.000lm vs ~8000lm), allerdings habe ich derzeit vor allem im zentrum deutlich mehr Licht, wo dann die Heliamphora stehen, die z.B. an den dunkleren Seiten doch nicht so gut wachsen (da stehen dann eben Utricularia, Genlisea, Nepenthes, ...) herum.

Diese Zonen mit unterschiedlich hellem Licht sind ja bei LSAR nicht mehr so asugeprägt.

Eine Alternative wäre natürlich ein 4 x54W leuchtbalken, wo man je 2x54W ansteuern kann. So könnte man jeweils 10 Stunden beleuchten, mit 5 Stunden lang 2x54W, dann 4 Stunden lang alle 4x 54W zusammen un am Ende dann nochmal 5 Stunden lang 2x54W.

Als Beispiel.

Wäre auch nicht mehr viel teurer, dennoch endet man hier dann irgendwo jenseits der 200€.

Das war das, was ich mit "utopischen" Preisen meinte, aber das scheint dann doch eher normal zu sein?

Und ich dachte damals, die NaHD wäre teuer :-/

Martin

PS: Noch ein Bild, wie es beleuchtungsmäßig derzeit in etwa aussieht...

licht02.jpg

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin!

Ich bin auch gerade auf der Suche nach einer passenden Beleuchtung für mein Terrarium (eigentlich Aquarium). Ich tendiere eigentlich zu 4*39 Watt bzw. 4*21 Watt T5 Röhren mit Einzelreflektoren.

Insgesamt komme ich bei Seaqualux.de mit 4 Reflektoren (je 6,50 €), 2 T5-Röhren LF 840 und 2 T5-Röhren mit LF 860/865 (je 6,50 €), 2 EVG T5 2x39/21 Watt QTi (je 31 €) und 8 Feuchtraumfassungen (T5 Fassung IP 67) /je 3,40 €) auf satte 141,20 € und das ohne zusätzliche Verkabelung, die ich wohl noch bräuchte (oder?). Das hinderte mich bisher auch daran den Kauf zu besiegeln. ;)

Frage an Dich:

Stellen 4*39 Watt, bzw. 4*21 Watt T5-Röhren nicht auch eventuell eine brauchbare Lösung für Dich dar?

Man könnte es, mit Hilfe der zwei EVGs auch mischen 2*39 Watt und 2*21 Watt. Um das Terrarium wirklich vollständig auszuleuchten könntest Du die Röhren versetzt zueinander anbringen, oder nicht? Es würde auf jeden Fall das Problem der schrägen Montage umgehen.

Gruß

Simon

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.