Jump to content

N. spec. nov Sumatra


Guest Moritz Lònyay

Recommended Posts

Guest Moritz Lònyay

Hallo,

Ich habe nun schon seit ca. April (Ich kann mich nicht mehr genau an das Datum erinnern) eine Nepenthes spec. nov Sumatra. Ich habe sie damals von Matthias Teichert erhalten. Sie wächst auch ordentlich (hat seit damals den Durchmesser verdoppelt). Mich wundert nur, warum sie nicht die typische Kannenform bildet. Das Peristom ist schon dem typischen ähnlich, aber die Kannenform ist meiner Meinung nach, viel zu lang gezogen.

Die noch nicht geöffnete Kanne (siehe Foto unten) hat die Kannengröße von der Letzten bis zu der Jetzigen verdoppelt.

Trotzdem bleibt die Form der Kanne länglich (sollte ja eigentlich eher bauchig werden...).

Kultivieren tuhe Ich sie in reinem, lebendem Sphagnum. Die Blätter bilden sich auch optimal aus und werden von einem zu dem anderen Blatt größer und größer.

Kann mir jemand einen Grund nennen ?

An den Temperaturen oder der Luftfeuchtigkeit kann es auch nicht liegen, da sie optimale Hochlandbedingungen hat.

PA070003.jpg

Alte Kanne

PA070005.jpg

Neue Kanne

PA070006.jpg

Grüße, Moritz

Link to comment
Share on other sites

Matthias Teichert

Hallo Moritz,

es besteht in der Tat die Möglichkeit, dass es sich um eine Hybride, wahrscheinlich mit N. ovata handelt. Das es sich bei den in Kultur befindlichen Arten teilweise um Hybriden handelt, stellte sich erst nach einer gewissen Zeit heraus, nachdem sie bereits verbreitet wurden.

Ich habe auch eine solche Hybride besessen, jedoch stammt der Steckling definitiv nicht von dieser Pflanze. Bei der Pflanze, die ich Dir damals geschickt habe, war ich mir eigentlich sehr sicher, dass es sich um die echte Art handelt. Ich würde nochmal ein bißchen abwarten... Wenn die Kanne sich voll entwickelt hat, kann man wahrscheinlich mehr dazu sagen. Du kannst mir dann ja nochmal ein Bild schicken.

Viele Grüße,

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Guest Moritz Lònyay

Hi Matthias,

Ich habe es schon fast erwartet !

Bin schon gespannt, wie sie sich nun enwickelt, aber ein bisschen traurig auch.

Ich werde weiter berichten.

Wenn es nun eine Hybride mit N. ovata ist, wie wird sie dann genannt ?

Da ja N. spec. nov Sumatra noch nicht beschrieben ist...

Oder ist es die jetzt erst beschriebene N. jamban (eine Ähnlichkeit haben sie ja !) ?

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Matthias Teichert
...Bin schon gespannt, wie sie sich nun enwickelt, aber ein bisschen traurig auch.

...

Noch besteht kein Grund zur Traurigkeit! Bei Jungkannen kann man häufig noch nicht so viel zu sagen.

Viele Grüße,

Matthias

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest Moritz Lònyay

Hi Matthias,

eine vielleicht etwas zu pesimistische Einstellung, Ich weiß ! ;)

Ja, war ja nur im "Anfangsschock" geschrieben :D.

Moritz

Link to comment
Share on other sites

Guest pansgarten

Hallo Moritz,

ich hatte auch mal diese N. sp. nov. Sumatra in Kultur, die in dem hier in Rede stehenden Stadium bereits deutlich trichterförmige und stark rötlich überhauchte Kannen mit tiefrotem Peristom ausbildete, selbst unter eher bescheidenen Lichtverhältnissen.

Ich hatte noch nie zuvor eine so schnellwüchsige Sumatra-Nepenthes erlebt, die Pflanzen hatte einen extremen Zuwachs und vervierfachte ihre Gesamtgrösse innerhalb eines Jahres.

Link to comment
Share on other sites

Guest Moritz Lònyay

Hi,

ja. Ich meinte es ja auch eher im Spaß-mir gefällt diese Art (als reine Art) sehr gut. Deswegen die Ernüchterung.

Moritz

Link to comment
Share on other sites

Dominik Stadelbauer

Hallo,

N. jamban ist nicht identisch mit dieser unbeschriebenen Art. Laut Ch'ien Lee ist bei dieser Art hier unter Anderem das Peristrom breiter und das Deckelchen länglicher und eierförmiger.

Bei deiner Pflanze würde ich einfach noch einige Monate warten, bis man wirklich eine Aussage treffen kann. Die unterschiede sind aber nicht wirklich so deutlich, als das ich nun unbedingt von einer Hybride ausgehen würde.

Grüße,

Dominik

Link to comment
Share on other sites

Guest Moritz Lònyay

Hi Dominik,

also doch. Ich finde sie könnte eine Hybride zwischen tenuis und dubia sein. Wenn man sich mal die Bodenkannen anschaut, die haben eine immense Ähnlichkeit mit einer Tenuis-Kanne.

Ich werde es so oder so sehen. Wegwerfen werde Ich sie deswegen nicht ! ;)

Moritz

Link to comment
Share on other sites

Matthias Teichert
...ich hatte auch mal diese N. sp. nov. Sumatra in Kultur, die in dem hier in Rede stehenden Stadium bereits deutlich trichterförmige und stark rötlich überhauchte Kannen mit tiefrotem Peristom ausbildete, selbst unter eher bescheidenen Lichtverhältnissen.

Es gibt verschiedene Clone von N. spec. Nova Sumatra I. Ich habe eine Pflanze, die auch unter intensiven Lichtverhältnissen eine gelb-grüne Farbe behält und eine andere, die sich rötlich färbt. Ich poste bei Gelegenheit mal ein Bild...

Viele Grüße,

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Guest Hans Breuer

Also Moritz, wenn sich tatsächlich rausstellen sollte, dass deine Pflanze einer dieser..dieser....Bastarde ist, hilft nur noch sofortige Entfernung aus deiner Sammlung, um ungehemmte Weiterverbreitung dieser Moralschande einzudämmen.

Zufällig bin ich Spezialist für die Entsorgung ungewollter Nepentheshybriden und nehme dir die bittere Fron gerne kostenlos ab. Könn' das ja nu nich hahm, dass sich unsere Terrarien mit stammbaumlosen Kannenstrauchkötern füllen...

Aber geschmackloser Scherz beiseite - warte mal lieber, bis die Pflanze an Größe gewinnt, ich habe eine sibuyanensis, die letztes Jahr auch plötzlich begann, Kannen zu basteln, die dank ihrer Länge extrem nach sibu x ventricosa aussahen. Die Folgegeneration war dann wieder dickbauchig. Also, lass die Hoffnung nicht sinken, und für den Ernstfall haste ja meine Adresse :-)

PS: Hast du ne neue Kamera? Die Bilder sind richtig gut!

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest Moritz Lònyay

Hi Hans,

hat vielleichte in falsches Licht auf mich geworfen. Ich mag eigentlich alle Nepenthes. Trotzdem gefällt mir eben die reine spec. nov Sumatra am besten.

Die Bilder sidn nur schärfer als sonst, weil ich sie im Sonnenlicht fotografiert habe. Ich werde aber am Montag meine Makorolinse für meine neue Spiegelreflexkamera bekomen, dann werden die Bilder, durch manuelles Einstellen des Blitzes, scharf bleiben. Und Ich kann auch mal wirkliches Makros machen. * OT ENDE* ;)

Moritz

Link to comment
Share on other sites

Guest Hans Breuer

Die Bilder sidn nur schärfer als sonst, weil ich sie im Sonnenlicht fotografiert habe. Ich werde aber am Montag meine Makorolinse für meine neue Spiegelreflexkamera bekomen, dann werden die Bilder, durch manuelles Einstellen des Blitzes, scharf bleiben. Und Ich kann auch mal wirkliches Makros machen. * OT ENDE* ;)

Na, da darf man sich ja schon mal freuen!

Link to comment
Share on other sites

Guest Moritz Lònyay

Hallo,

Ich werde das Foto der neuen Kanne hier posten, damit, falls jemand das selbe "Problem" hat, die Pflanze identifizieren kann.

Die heute Morgen, neugeöffnete Kanne:

PA110007.jpg

PA110008.jpg

PA110009.jpg

Ich denke, sie ist eine Hybride. Denn von Kanne zu Kanne wird der rand deutlich dünner und zurückgebildet.

Moritz

Link to comment
Share on other sites

Christian Janke

Hallo Moritz.

Was für ein Objektiv hast du denn für die Bilder genommen. Die sind richtig klasse.

Ich habe auch zwei spec. nov. sumatra. Ich habe mir meine bei der JHV von Andreas Wistuba mitgenommen. Das werden aber hoffentlich keine Hybride sein. Und wenn es so ist, dann ist es auch nicht weiter schlimm.

Gruss Christian.

Link to comment
Share on other sites

Matthias Teichert

Hallo Moritz,

so ganz sicher kann man das ehrlich gesagt noch immer nicht sagen, ob es nun die Hybride ist, oder nicht.

Anbei mal zwei Fotos zum Vergleich. Wie du siehst, ist auch eine junge Kanne der reinen N. spec. nova noch relativ länglich. Meine ist zwar hellgrün, es gibt aber auch Pflanzen, die sich rötlich färben. Also noch ein bisschen Geduld ;-)

N. spec. nova (die reine Art)

N_spec_nova_Sum.jpg

N. spec. nova Hybride (wahrscheinlich mit N. ovata)

N_spec_nov_Sumatra1.jpg

Viele Grüße

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Guest Moritz Lònyay

Hi Matthias,

danke für die Fotos, sie helfen weiter!

Warten werde Ihc müssen, ob Ich will oder nicht! :-D

Aber man muss schon sagen, dass die reine Art, viel stärker zusammen geht. Sie läuft "spitzer" zusammen.

Moritz

Link to comment
Share on other sites

Hallo Matthias,

interessant, meine Pflanzen sehen etwas anders aus. Bei mir ist die Pflanze von Andreas eher bauchig:

N_sp_Sumatra_300906.jpg

und die Hybride hat ein deutlich breiteres Peristom:

N_sp_Sumatra_Hybride_211006.jpg

Gruß Joachim

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.