Jump to content

Nach dem Motto: "Schau mal, die Falle geht zu!"


Phk

Recommended Posts

Hallo,

Als ich eben mal wieder im Baumarkt vor den Fleischie stand, wurde es mir wie immer schlecht. Frei nach dem Motto: "Schau mal, die Falle geht zu wenn ich da rein fasse!" Immer werden die Dionaeas geplagt, dass man gar keine kaufen will, den Nepenthes den Deckel abgerissen (jauchz laut auf) und und und! Sicher, Kinder die keine 10 Jahre alt sind kann man das Verzeihen aber leider sind das nicht mal die einzigen Übeltäter. So wie zum Beispiel vorhin eine 30-40 Jährige den kleine den Spaß versaut hat und die Fallen geschlossen hat. Mich stört das inzwischen sehr. Innerlich lasse ich immer ein paar Flüche. Kann man da nicht irgendwas unternehmen? Was macht ihr dann in solchen Situationen?

Aber selbst das ist nich das einzige Problem. Leider versuchen gewisse Blumenläden ihren angeblichen "Spezialdünger" zu verkaufen den man der Pflanze ein mal in der Woche geben soll. Und der Dünger kostet schon 20€. Auch klar, die Pflanzen kommen aus In-Vitro aber trozdem. Oder das sie auf die Schildchen schreiben "Ausreichen Gießen" aber nirgends erwähnen das man nur Regenwasser b.z.w. Destilliertes Wasser benutzen darf. Ich hab mich dann mal fast ne 3/4 Stunde hingestellt und allen Leuten ein paar Pflegetipps gegeben. Und wisst ihr wie der Baumarkt reagiert hat? "Bitte unterlassen sie das!" musste ich mir anhören. Kann man den Baumärkten nicht vorschreiben was au die Schildchen drauf muss?

Mit etwas traurigen Grüßen,

Philipp

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Nein da kannst du gar nichts dran machen. Den Läden gehören die Pflanzen schließlich und dann können sie damit anstellen, was sie wollen.

Ob das nun vertretbar ist oder nicht lass ich mal dahingestellt.

Link to comment
Share on other sites

Guest BurninG-ZonE

ja ist leider so mich regt das genauso auf wie dich.

Man denkt immer bloß weg mit denen , die haben einen Schlage verdient wenn sie die so behandeln.

aber kannst du nichts dagegen machen.

aber das du denen tipps geben wolltest fand ich gut.:-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Wirklich? Dann könnte ich mir ja rein Theoretisch nach diesem Motto eine Katze kaufen und machen damit was ich will. Aber Tierquälerei ist strafbar!

Da war BurninG-ZonE nochmal schneller. Danke dfür dein Lob!

Grüße,

Philipp

P.S. Ich mach meiner Katze nix, keine Angst ;-)

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hmm, können die Hänler denn die Pflanzen nicht gleich mit

den richtigen Hinweisen auf den Namensschildchen liefern?

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Das kannst du überhaupt nicht vergleichen.

Werden Katzen in Massen gezüchtet? Die Dionaea's die du im Baumarkt siehst weden alle per invito zu tausenden vermehrt. Und der Baumarkt bestimmt was auf den Schildchen steht. Ein Grossteil der Leute kauft eine Vff mal so als "Gag", für das ist schon genügend was auf den Schildchen steht. sonst finden sie ja zur GFP:-). Im übrigen hatten wir solche Diskussionen schon zum x-ten mal.

mfg Cédric

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Das ist mal wieder eine Grundsatzdiskussion und mich würde nicht wundern, wenn dieser Tread ruck zuck geschlossen wird, weil mein da eh nicht weiter kommt.

Link to comment
Share on other sites

Guest BurninG-ZonE

Kein ding für das lob ;-) find ich halt so.

Achja ich war heute im Obi Bielfeld und ersteunlicher Weise wurden sie dort sehr gut geflegt :-D alle schön frisch sahen einfach gut aus.

und auf alle stand das sie mit Regenwasser oder Destilierten gegossen werden müssen.

habe mir eine schöne S. psittacina und eine D.nidiformis gekauft und eine kleine muscipule weil ich nicht wiederstehen konnte :oops:

Fazit es gibt auch vernünfte Läden :-)

Link to comment
Share on other sites

Guest Daniel Dietz

Zu Andreas' letztem Absatz.

Ich dachte eigentlich, dass vorallem die meisten im Baumarkt angebotenen Pflanzen sehr pflegeleicht sind. Viel Sonne, dest. Wasser, kein Dünger, fertig. Ich denke nicht, dass man damit Leute abschrecken würde. Oder erzählt ihr den Leuten auch gleich das man alle Jahr umtopfen muss und wie empfindlich die Pflanzen sind (Was ich mir bei der Baumarktware schlecht vorstellen kann) etc etc?

MfG

Dietz

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Ich weiss auch das die Künstlichvermehrt sind ect...

Ich finde es schlicht und ergreifend blöd, dass man sowas machen darf. Pflanzen sind ja auch Lebewesen, und wenn sie künstlich vermehrt sind. Sicher, manchen ist das egal (soll keine Beleidigung sein!)aber ich - und da bin ich sicher nicht der einzige - finde es dumm. Ok, und es mag auch keinen wirklichen Vergleich darstellen aber wenn Tierquälerei verboten ist, warum darf man dann Pflanzen schänden?

Anyway, am Ende bringts wirklich nix, aber man könnte ja wenigstens auf die Schilder schreiben was wirklich wichtig ist. Und ja, es gibt auch Läden die das Machen (und bei denen sehen die Pflanzen auch schöner aus. Schön ausgefärbt ect. und nicht Grasgrün!)

@Daniel: Ich habe immer nur das gesagt, was auf die schilder gehört von wegen nicht künstlich reizen und mit Regenwasser gießen!

Grüße,

Philipp

Link to comment
Share on other sites

Guest Dennis

Sicherlich ist das ein Thema bei dem es keine ja/nein;schwarz/weiß Antwort gibt, aber dennoch finde ich es gut, daß man gerade deswegen darüber diskutieren kann, ohne daß gleich ein Mod kommt und den Thread schließt, "weil man ja eh zu keinem gemeinsamen ergebnis kommt".

Philipp, das was Du schreibst ist natürlich nachvollziehbar und durchaus idealistisch :)

Aber ich denke, die Vorteile der Massenvermehrung überwiegen, und damit meine ich jetzt nicht nur das Retten mancher Arten vor dem Aussterben.

Klar isses für unsereins nicht schön, mitanzusehen, wie die "Wegwerfpflanzen" im Baumarkt vor sich hin vegetieren und von Leuten aus Unwissenheit und Neugier schlecht behandelt werden.

Aber überleg mal wieviele von uns durch diese Art des "Verkaufs" überhaupt ihre Liebe zu diesen Pflanzen entdeckt haben.

Bei den meisten von uns hat sich alles doch aus der anfänglichen Sensationsgeilheit entwickelt. Wenn wir ehrlich sind, waren wir doch auch mal solche nichtwissenden Leute, die fasziniert waren von diesen ominösen Pflanzen die sich auf spektakuläre Art und Weise Insekten schnappen und "fressen".

Nur durch das Baumarktangebot bekommen die Fleischis doch eine Lobby und werden der Öffentlichkeit nahe gebracht.

Bestimmt enden viele Dionaeas auf dem Komposthaufen, weil das Interesse des Besitzers nicht groß genug ist, sich dauerhaft damit zu beschäftigen was die Pflanze braucht, und sie damit am Leben zu erhalten, aber ein kleiner Teil der Leute entwickelt sich doch auch so, wie wir es einst getan haben :)

Link to comment
Share on other sites

Matthias Bruhn

Hi!

Man darf ja auch in seinem Garten Unkraut zupfen ohne dass gleich der Verein zum Schutze deutscher Wildpflanzen oder so auftaucht.

Die Dionaeas im Baumarkt sind eben keine in irgendeinem Sinne geschützten Pflanzen. Und selbst wenn`s beim Dehner N. kashiana (streng geschützt) gibt darfst du sie dir kaufen und umbringen (mal angenommen das hat man vor ;-) ).

Denn:

Alle Pflanzen im Baumarkt ist WARE. Und die ist dafür da, sie zu verkaufen, egal an wen und egal, was der Käufer damit macht.

mfG

Matthias

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.