Jump to content

Substrat schimmelt


Guest Diode

Recommended Posts

Guest Diode

Hallo liebe Fleischi-Fans,

bei meinen dionaeas fault das Substrat (Hochmoortorf und bisschen grober, gewaschenener Kies) an der Oberfläche. Die Pflanze an sich ist davon nicht betroffen.

Lediglich der Boden hat einen unschönen Pelz.

Habe zwar die Suche bemüht, aber nix passendes gefunden.

Die Pflanzen stehen auf dem Fensterbrett und sind mit der Anstaumethode bewässert.

Wie kann ich den Schimmel loswerden?

Grüße

Jan

Link to comment
Share on other sites

Guest BurninG-ZonE

Das Problem habe ich auch ab und zu.

Du musst einfach ein Schicht Quarzsand oder Spaghnum auf die Substratoberfläche legen das hilft dagegen.

Gruß

Erik Koop

Link to comment
Share on other sites

Den Schimmel und etwas drumherum entfernen und eventuell durch frischen Torf (oder Gemisch) ersetzen. Umpflanzen oder Chemiekeule würde ich nur bei starkem Befall einsetzen, oder wenn die Pflanze betroffen ist.

Etwas weniger bewässern (die Pflanze muss nicht durchgehend im Wasser stehen, der Untersetzer kann ruhig nahezu trocken werden) und für mehr Luftaustausch sorgen, sollten das Problem langfristig beheben; eine Sandschicht alleine tut das nicht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

gegen diesen weißlichen Schimmel auf dem Substrat hilft Chinosol wirklich gut, frag in deiner Apotheke einfach nach Chinosol 1g Tabletten(bitte nur Chinosol und nicht das ähnliche mittel Neo-Chinosol). Sobalt die gefahr von Nachtfrösten vorbei ist soltest du die Dionaea luftig im Garten halten. Schimmel auf dem Substrat kommt meist von zu feuchtem oder altem Substrat und mangelnder Luftzirkulation.

MFG

Kai

Link to comment
Share on other sites

Guest Diode

Hi,

danke für eure Antworten.

Ich hoffe doch, dass gesundheitlich von diesem Schimmel keine allzu große Gefahr ausgeht. Die Pflanzen stehen in meiner 1-Raum Bude. Von daher wär das schonmal ganz schlecht.

Zuerst werd ich es mal mit weniger Wasser und mehr Luft versuchen. Wenn das nix bringt etwas Sand rüber oder Chinosol. Oder beides. Aber soweit kommt es hoffentlich nicht. Chemie soll ja nicht so gut für die Pflanzen sein.

Zu der Bewässerung nochmal: Probiert ihr das bloß mit dem Finger, oder habt ihr da einen Feuchtigkeitsanzeiger oder sowas in der Richtung?

Grüße

Jan

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Ich hoffe doch, dass gesundheitlich von diesem Schimmel keine allzu große Gefahr ausgeht.

Solange wie du den nicht isst, sollte das bisschen Schimmel keinen Schaden anrichten.

Chemie soll ja nicht so gut für die Pflanzen sein.

Ohne Chemie gäbe es deine Pflanze gar nicht und dich auch nicht, nur mal so am Rande, weil alle Leute was gegen die Chemie haben;-)

Zu der Bewässerung nochmal: Probiert ihr das bloß mit dem Finger, oder habt ihr da einen Feuchtigkeitsanzeiger oder sowas in der Richtung?

Also zu Beginn habe ich die dauerhaft im Anstau gehalten, das heißt dass die ganze Zeit etwas Wasser im Untertopf bleibt, also alle paar Tage mal nachgefüllt wird.

Das ist allerdings nicht nötig, die Pflanzen kommen auch mal mit weniger feuchtem Substrat aus, da kann man dann den Finger zur Hilfe nehmen und mit der Zeit sieht man das schon, bzw hat das so in etwa im Gefühl, wann man die Pflanze gießen sollte.

Viel Spaß mit deiner Pflanze!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Diode,

vielleicht has Du auch die Möglichkeit, die betroffenen Gefäße heller zu stellen. Hat bei mir immer recht schnell zum Verschwinden des weißen Belags geführt.

Grüße

Marc

Link to comment
Share on other sites

Guest Diode

Heller stellen ist schwierig. Ich versuche schon, dass sie so viel Sonne wie möglich abkriegen. Aber auf meine Fenster steht leider erst am Nachmittag die Sonne. Eventuell will ich sie zukünftig auch künstlich ein bisschen beleuchten. Aber das werd' ich jetzt erstmal nicht überstürzen...

@C. Weinberger:

Ich hab bestimmt nichts gegen die Chemie. Im Gegenteil, ich könnt mich gar nicht mit diesem Bio-Hype bei Nahrungsmitteln anfreunden. Aber das wär jetzt off topic...

Ich hab das Wasser aus den Anstaubehältern genommen und sie erstmal zwei Tage so stehen lassen. Heute haben sie wieder nen kleinen Schluck bekommen.

Der Schimmel macht zwar Anstalten wieder zu kommen, aber man merkt, dass er es schon viel schwerer hat :-)

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.