Jump to content

N.Sibuyanensis Kanne


Guest Michaela Zauner

Recommended Posts

Guest Michaela Zauner

Hallo,

meine etwas zickige Sibuyanensis hat sich mal dazu entschlossen eine größere (relativ) und auch zugängliche Kanne zu erzeugen - nach fast 2 Jahren...

Dachte ich erlebe das nicht mehr, nachdem sie bei jeder Kulturumstellung mich mit Wachstumsstop strafte, relativ früh den "Kopf" durch einen Unfall verlor und schlußendlich auf Abstützversuche mit braunen Stellen (an den Berührungsstellen) und Blätter-werden-gelb reagiert hat.

Die Kanne ist 5 cm breit, Höhe unbekannt, da in Sphagnum vergraben.

Der Deckel ist sehr groß, sehr knapp über der Öffnung (trotz das die Kanne im lebenden Sphagnum ist und im Terrarium 80%+ Luftfeuchtigkeit herrscht) und an den Seiten ist er hochgewölbt.

sibu1zf4.jpg

sibu2sn5.jpg

Hier ein versuchter Blick in die Kanne...lustigerweise hat sie trotz Bodennähe auch geflügelte Insekten gefangen.

sibu3ue1.jpg

Und das hier mein Lieblingsbild:

sibu4fh3.jpg

Link to comment
Share on other sites

Sieht super aus!

Ich hoffe meine hört langsam auch auf rumzuzicken. Sie bildet auch schon seit eineinhalb Jahren keine Kannen mehr.:-(

Cedric

Link to comment
Share on other sites

Guest Michaela Zauner
Sieht super aus!

Ich hoffe meine hört langsam auch auf rumzuzicken. Sie bildet auch schon seit eineinhalb Jahren keine Kannen mehr.:-(

Cedric

Hallo Cedric,

Ich drück dir die Daumen. Ich kenne das ja..

Merkwürdig finde ich nur, dass sich meine Sibu weigert Kannen zu bilden, solange die Kannenansätze noch Licht bekommen bzw. noch nicht vergraben sind - selbst wenn sie abgestützt sind (muß mal ausprobieren, ob es am Licht oder daran liegt, dass sie vergraben ist).

Die beiden Kannen vor der jetzigen waren: Die erste so grün wie nur möglich - sah nie einen Strahl Licht. Und die folgende kleiner, weil ich sie händisch ungefähr fünfmal vergraben mußte, bis sie auch dort blieb - dann entwickelte sie sich aber.

Bei der jetzigen mußte ich nichts tun...sehen konnte ich dafür aber auch längere Zeit nichts. :-?

Michaela

Link to comment
Share on other sites

Hi Michaela

Wirklich hübsche Bilder.

Eventuell liegts schon am Licht, kann sein. Vielleicht aber auch daran, das es dort sehr feucht/nass ist. Vielleicht kann man auch das mal ausprobieren indem man um ein abgestütztes und aufliegendes Tendril eine art Tüte herummacht oder so?!

MfG

Stefan.

Link to comment
Share on other sites

Guest Michaela Zauner

Hallo,

sorry, dass ich das im Fotothread schreibe, aber passt hierher...nicht, dass falsche Schlüsse aufkommen.

Nachdem ich jetzt etwas weitergelesen habe (graben und wühlen), könnte das versenken daran liegen, dass meine Pflanze ziemlich häufig einem "rauen" Lüftchen ausgesetzt ist - ziemlich nah an einem Ventilator gepflanzt, da ich damals gelesen habe, dass die Pflanze in sehr windigen Gegenden vorkommt und mein Terrarium sowieso 2 Ventilatoren hat, um Schimmelbildung zu verhindern (ziemlich windig in meinem Terra). Am Naturstandort sind die Kannen deswegen offenbar tief versenkt...also ist anzunehmen, dass sie bei mir wegen den windigen Bedingungen auch so "verankert" sind.

Bin schon auf die nächsten Kannen gespannt...die nächste Tendrile ist schon verdickt (und tief vergraben) - ich hoffe mal das wird was. Wenn ja, dann gibt's wieder Bilder.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.