Jump to content

Erfahrungsberichte True-Light vs. normale Leuchstoffröhren


Leitstelle_V

Recommended Posts

Leitstelle_V

Hallo Leute,

ich weiß, dass es zur Beleuchtung schon einige Foren-Beiträge gibt. Jedoch liest man in verschiedenen Threads verschiedene Meinungen. Ich denke, daher ist es sinnvoll, hier einmal über Erfahrungen zu berichten (und gleichzeitig Fragen zu stellen):

Ich habe meine Pflanzen (Dionaea, Drosera capensis, Sarracenia purpurea, Pinguicula (?)) an einem Südfenster stehen. Sie stehen alle der Länge nach auf 1.10 Meter in einer Schale, die stets mit einer Mischung aus destilliertem Wasser und 10% Leitungswasser gefüllt ist (kein Regen in Sicht).

In 15 bis 20 cm Höhe (Höhe ist variabel) darüber habe ich drei Leuchtstoffröhren, Typ True-Light, T8, 1.20 Meter, 36 Watt, installiert. Diese habe ich bereits letztes Jahr verwendet, jedoch kamen die Pflanzen da schon in gutem Zustand von Carow&Wrono, also auch voll ausgefärbt, daher kann ich dazu nichts sagen. Meine Dionaea haben dieses Jahr schon angefangen, sich gut auszufärben (jedoch bei Weitem noch nicht voll), was aber auch auf die lange Sonnenscheindauer der letzten Tage zurückzuführen sein könnte. Das gilt es zu beobachten.

Ich hoffe aber mal nicht, dass 3x36 Watt an einem Südfenster zu wenig sind (was meint ihr). Die Lampen sind auf einem Brett installiert, welches vorher mit Silberfolie beklebt wurde.

Nun bin ich mir aber absolut uneins: Auf plantarara.com wird ausdrücklich die True-Light-Röhre empfholen. Manche Forenmitglieder schwören ja auch darauf. Aber auf hereinspaziert.de wiederum wird die These, dass die Vollspektrum-Leuchten, gerade auch wegen des UV-Anteils, optimal sind, neutralisiert.

Was ist denn nun? Wo wachsen die Pflanzen besser? Unter True-Light oder unter stino-Lampen aus dem Baumarkt (verschiede Lichtfarben)? Ist der UV-Anteil der teuren True-Light nicht von Vorteil? Mir geht es darum, dass die Pflanzen nicht nur gut wachsen, sondern sich auch gut ausfärben (gerade die Dionaea).

Für das Südfenster habe ich ja nun mal die True-Light. Eventuell möchte ich aber ein zweites Fensterbrett füllen, was dann aber kein Südfenster wäre - sind da 3x36 Watt neben normalem Tageslicht (kein Sonnenschein) ausreichend für die von mir gewünschten Ergebnisse? Und wie gesagt: True-Light, laut plantarara.com (die müssten doch Erfahrung haben) oder stino-Baumarkt-Röhren (laut hereinspaziert.de)?

Ich freue mich auf eure Antworten. Im Anhang noch meine Südfenster-Bank mit den drei True-Light-Röhren - fotografiert bei normalem Tageslicht (kein Sonnenschein) und eingeschalteten True-Light-Röhren (3x36 Watt).

***EDIT***

Achso: Wie rechnet man das eigentlich: Watt/m²? Da gibt es ja verschiedene Meinungen, wieviel Watt/m² installiert sein müssen. Ich bin aber ein Mathe-Krüppel. Leuchten da dann bei mir bei einer Grundfläche von 1.10 Meter Länge x 20 cm Breite und 108 Watt (3x36 W) dann an die 500 Watt auf die Fläche? Oder ist diese Rechnung falsch und es leuchten trotz allem "nur" 108 Watt, egal wie groß die Fläche ist?

2904_thumb.jpg

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Oliver Groß
Achso: Wie rechnet man das eigentlich: Watt/m²? Da gibt es ja verschiedene Meinungen, wieviel Watt/m² installiert sein müssen. Ich bin aber ein Mathe-Krüppel. Leuchten da dann bei mir bei einer Grundfläche von 1.10 Meter Länge x 20 cm Breite und 108 Watt (3x36 W) dann an die 500 Watt auf die Fläche? Oder ist diese Rechnung falsch und es leuchten trotz allem "nur" 108 Watt, egal wie groß die Fläche ist?

Hallo,

also ich verstehe nicht, was du mit der Angabe "Watt/m²" ausrechnen will. Und selbst dann: Wieso nimmst Du die Watt x m²? Wenn dann müsstest Du 108 W / 0,22 m² (1,1 x 0,2 m). Auf die 500 (bzw. 490,91) komme ich, wenn ich 108 W x 0,22 m² rechnen.

Was Du evtl. ausrechnen wolltest ist sicher die LUX-Zahl, oder? Das ist dann Lumen/m² und nicht Watt/m². Die Lumen-Zahl steht meist auf der Verpackung von LSR, ESL oder Brennern. Auf einigen Internetseiten steht, mit welchen Lux-Zahlen bzw. Lumen man beleuchten sollte. Weiß jetzt aber aus dem Stehgreif keine. Ich habe zwar auf einer Seite über Karnivoren (war es die von Reiner?) mal ein paar Angaben von Watt/m² gelesen, aber ich finde, man kann über die Lux- bzw. Lumen-Zahl besser vergleichen.

Habe doch gerade noch eine Seite gefunden, wo was über Watt/m² stand:

http://www.reitmayer.de/physik.html

Zu deiner ersten Frage kann ich leider nichts beitragen, da ich entwender per Tageslicht, HCI-Lampe oder LSR Sun-Glo beleuchte.

Ciao Oliver

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Leitstelle_V

Na auf der Seite von plantarara.com steht doch:

[...] Man gewinnt aber eine ungefähre Vorstellung von der erreichbaren Beleuchtungsstärke' date=' wenn man die installierte Lampenleistung (Watt) auf den Quadratmeter umrechnet: Bei einer Aufhanghöhe von ca. 25 cm über den Pflanzen lassen sich mit den üblichen Leuchtstoffröhren bei 40 W/m2 rund 750 lx, bei 70 W/m2 etwa 1.500 lx und bei 150 W/m2 etwa 5.000 lx erzielen. Für 7.000 - 10.000 lx braucht man schon rund 250 - 300 W/m2. [...']

Ich kann einfach mit der Angabe Watt pro Quadratmeter nichts anfangen? Wenn ich 150 Watt auf einen Quadratmeter brauche, brauche ich dann bei weniger Fläche auch weniger Watt oder wie? Davon bin ich jetzt mal ausgegangen! Ich habe also 108 Watt, aber nur auf einer Fläche von 0.22 Qudratmeter. Erziele ich somit mehr Lux, da die Watt auf einer kleineren Fläche installiert sind?

Ich habe halt ganz primitiv gerechnet (nach meinen Vorstellungen): 108 Watt auf 0.22 m² müssten ja dann im Verhältnis eine Beleuchtungsstärke wie 490 Watt auf 1 m² bringen - und das wäre ja sehr viel!

Ich weiß aber eben nicht, ob man das so rechnen darf!

MfG

Max.

Link to comment
Share on other sites

Oliver Groß

Hallo,

also so ganz genau weiß ich es auch nicht, ob man es so rechnen kann. Habe zur Zeit selbst ein Thread in dieser Richtung offen, hier geht es aber mehr um die Lux-Werten die im Verhältniss zur Höhe und Fläche sich ändern oder nicht.

Hier der Link zum Thread

Daher ist es meiner Meinung einfacher für einen groben Überblick, einfach die Lumen ins Verhältniss zur Fläche zu nehmen (also LUX-Werte ermitteln) und diese dann vergleichen.

Ciao Oliver

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Leitstelle_V

Gib mal den Link zu deinem Thread. Jede Röhre macht 2370 Lux. Drei Röhren auf besagter Fläche, gleich dich beeinander (eben auf eine Breite von 20 cm).

Link to comment
Share on other sites

Leitstelle_V

Nachdem ich jetzt einige Tests hab laufen lassen, habe ich zum Beispiel festgestellt, dass sich die All-Red-Typen von Dionaea nicht ausfärben (grüne Blätter, aber rötliche Falleninnenseiten). Ich bin jetzt drauf und dran, in den Baumarkt zu fahren und mit Drei-Banden-Röhren zu holen.

3 Stück kann ich installieren, ich weiß halt noch nicht, ob ich 840 - 865 - 840 nehme oder 865 - 830 - 865 oder 840 - 865 - 830. Ideen?

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Markus Welge
...3 Stück kann ich installieren, ich weiß halt noch nicht, ob ich 840 - 865 - 840 nehme oder 865 - 830 - 865 oder 840 - 865 - 830. Ideen?
Also ich würde dir 840, 865, 840 empfehlen. Die 840er Röhren haben eine höhere Lumenzahl und genügen grundsätzlich auch, wenn man sie allein betreibt. Die 865er Röhren sind eher für die Ausfärbung und taugen alleine nichts. Zu den 830er Röhren kann ich nichts sagen, weil mir da keine eigenen Erfahrungswerte vorliegen.

Truelight-Röhren sind grundsätzlich geeignet aber haben im Vergleich eine viel zu geringe Lumenzahl und sind viel zu teuer.

Viele Grüße

Markus

Link to comment
Share on other sites

Leitstelle_V

Ich habe jetzt 840 - 865 - 840 installiert (Philipps) :-).

Frage: Kann es sein, dass einem die 840er deutlich dunkler vorkommen als die 865er (die ist etwas bläulich, vielleicht liegt es auch daran), die die ganze Sache wirklich noch mal aufhellt? Oder ist das alles nur "Einbildung"? Man denkt ja gleich wieder, 865 - 840 - 865 wäre besser gewesen...

Auf der 840er-Verpackung steht übrigens genau: TL-D/840 Super 80.

MfG

Max.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Markus Welge

Hallo Max,

die 840er Röhren wirken in der Tat für das menschliche Auge etws dunkler, das hat aber nichts zu bedeuten. Das liegt wohl eher daran, dass das 865er Licht etwas bläulich ist und es einem deshalb heller erscheint.

Unter reinen 865er-Röhren wachsen die Pflanzen angeblich deutlich schlechter. Diese Farbe scheint wirklich nur für die Ausfärbung bzw. in Kombination mit anderen Farben tauglich zu sein.

Viele Grüße

Markus

Link to comment
Share on other sites

Leitstelle_V

Danke für deine Unterstützung! Ich werde jetzt testen! Also im Vergleich zu den True-Light sind "sogar" die 840er deutlich heller! Ich werde jetzt mal testen! Ich will ja neben dem Wachstum auch eine Ausfärbung meiner Dionaeas, also hoffe ich, dass es so optimal ist.

BTW: Ich hab mich halt damals beim Kauf meiner True-Light-Röhren auf plantarara.com verlassen. Herr Westphal lobt die True-Light ja dort über alles, auch wenn er sie nicht richtig schreibt :-). Aber ich denke, das ist einfach veraltet. Denn er vergleicht sie IMHO nicht mit den Drei-Banden-Röhren, sondern mit den älteren (erkennbar an den zweistelligen Bezeichnungen). Im Vergleich zu denen sind die True-Light sicherlich besser.

Wie sie sich aber im Vergleich zu den Drei-Banden-Röhren schlagen, werde ich wie gesagt testen und auf jeden Fall meine Erfahrungen berichten, gebt mir dazu einfach ein paar Wochen Zeit.

Dann haben auch andere Nutzer mit ähnlichen Fragen diesbezüglich Gewissheit und tuen sich beim Kauf nicht so schwer, denn einen wirklichen Vergleich scheint in diesem Forum noch niemand durchgeführt zu haben. Letztendlich gilt es ja dort herauszufinden, ob ein Vollspektrum wirklich notwendig ist. Heller sind die Drei-Banden-Röhren auf jeden Fall. Wie gesagt: True-Light 2370 lm, Drei-Banden-Röhren 840/865 um die 3300 lm...

Ihr hört von mir!

Max.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
Leitstelle_V

Hallo,

es hat zwar etwas länger gedauert - aber nun kann ich mit Gewissheit sagen, dass die Drei-Banden-Röhren mit Sicherheit besser als die True-Light-Röhren sind. Meine Pflanzen haben sich letztes Jahr prächtig entwickelt und gut ausgefärbt. Ich kann nur zu diesen Röhren raten. Seht aber am besten das anhängende Bild, das spricht für sich...

MfG

Max

6582_thumb.JPG

Link to comment
Share on other sites

Martin Reiner

Sieht prima aus.

Wobei drei Röhren auf 20cm Breite ist schon extrem viel. Tageslicht kommt ja noch dazu. Würden es da nicht zwei Röhren genausogut tun, dafür aber mit gescheitem Reflektor, der das Licht auch gezielt lenken kann?

Martin

Link to comment
Share on other sites

Leitstelle_V

Hallo Martin,

zunächst vielen Dank für das Lob. Deine Kritik ist jedoch auch berechtigt. Ich bin mir bei der Beleuchtung immer schon ziemlich unsicher gewesen. Die drei Röhren sind auf ein Brett, welches mit Silberfolie beklebt ist, geschraubt. Zudem habe ich an den Seiten dieses Bretts ebenfalls beklebte Bretter angebracht, die wie Reflektoren wirken. Es reflektiert also schon ganz gut (mit dem Auge ist die Reflektion wahrnehmbar, wenn man die Seitenbretter entfernt), aber wahrscheinlich längst nicht so professionell wie mit einem vorgefertigtem Reflektor. Eventuell werde ich über den Winter etwas Neues bauen, dann mit einem vorgefertigtem Reflektor und vielleicht auch nur zwei Röhren.

Jedoch hatte ich mich nach eingehender Beratung in diesem Thread für weiterhin drei Lampen entschieden, damit zwei für das Wachstum (die 840er) und eine für die Aufärbung (die 865er) vorhanden sind. Ich weiß nicht, ob nur eine 840er (und eine 865er) ausreichen würden. Oder ob ich nur zwei 840er verwenden sollte, jedoch lege ich auch auf gute Ausfärbung wert und wie bereits erwähnt soll die 865er dafür ja die geeignetste sein.

Also dieses Jahr bleiben noch die drei Röhren - dann sehen wir mal weiter. Woran ich aber dieses Jahr noch experimentieren muss, ist die Beleuchtungsdauer. Inzwischen steht das Gestell an einer Ostseite. Zwar erreicht die Pflanzen Tageslicht, jedoch kein direktes Sonnenlicht. Deswegen brennen meine Lampen 10h am Tag und meine Schützlinge scheinen sich gut zu entwickeln. Eventuell kann ich damit aber noch runter gehen - ich weiß es eben nicht. Die Röhren hängen übrigens auch ziemlich dicht über den Pflanzen (ca. 5-10 cm Abstand). Durch diese Umstände (drei Röhren über jeder Pflanze+geringer Abstand zwischen Pflanzen und Röhren) werden sie ziemlich gut und stark beleuchtet. Da weiß ich eben nicht, ob 10h schon etwas übertrieben sind...

MfG

Max

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.