Jump to content

Kooexistenz


Guest Gecko

Recommended Posts

Guest Gecko

Also ich weiß nicht in welches Forum ich dies schreiben soll,da es alle Karnivoren was angeht.Habs hierher geschrieben weil hier die meißten Beiträge sind.

Meine Frage:

Welche fleischfressende Pflanze kann in einem Terrarium mit 25-32C° ,80-100% Luftfeuchte und mit einer 70cm langen,dünnen Schlange leben´?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Gecko,

ich denke im Bereich "Kulturformen und -methoden" bist du mit der Frage am Besten aufgehoben.

Ich denke die Kulturbedingungen ( Temp, Luftfeuchte,...) sind für die meisten TL-Nepenthes kein Problem. ich würde mir vielmehr Sorgen über meine Pflanzen machen. Ich kenne mich jetzt mit Schlagen usw. nicht aus, aber glaubst du nicht, dass sie die Pflanzen schädigen können, also Blätter, Triebe abknicken usw.

Auch denke ich dass Drosera und andere kleinbleibende Arten gewisse Probleme mit der Leibesfülle einer Schlange hätten.

viele Grüße

Axel

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Matze Maier

hey,

da bist du hier schon im richtigen Forum, den da kommen dann wohl nur Nepenthes in Frage!

Am besten wohl eine (Baumarkt-)Hybride.

Gruß Matze

Link to comment
Share on other sites

Guest Gecko

Also die Schlange ist nich dick oder so.Gebt bei google ma grasnatter ein.

Jedenfalls habe ich bedenken dass sie in eine Ne-Kanne rutscht und nich mehr rauskommt.

Link to comment
Share on other sites

Hi

Stecke doch einfach ein Schildchen in das Substrat und schreibe drauf das Schlangen an den Pflanzen nix zu suchen haben weil da Lebensgefahr für sie besteht.8-)

Das beste wäre meiner Meinung nach wenn du die Pflanzengröße an die Schlangengröße anpasst bzw. andersrum. Also nur Arten mit kleinen Kannen nimmst bzw. eine etwas größere Schlange. Wie groß wird denn deine (keine Zeit mehr zu suchen, sorry, muss essen gehen ;-) )? Aber es kann dann eben sein das eine größere Schlange deine Nepenthes auch mal abknicken kann. Also am besten ein hohes Terra nehmen und schon etwas höhere Pflanzen rein setzen.

MfG

Stefan.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Eike Matthias Wacker

hallo,

schlangen? Sowas hab ich mir auchmal überlegt ob man nicht ein

doppeltes fleischfresser Terrarium macht, aber ICH würde davon

abraten(Schlangen wiegen auch etwas).Die Pflanzen würden abgecknickt werden (wie in der Natur(deshalb nur die stärkste Pflanze überlebt)).Aber wenn du's wirklich mal probieren willst, nimm erstmal einen Hybriden.

Gruß

Eike

Link to comment
Share on other sites

das kann durchaus schon zu viel sein...nimm ma irgendnen 300gr Gegenstand und hänge den an eine Nepenthes...

Andere Pflanzen würde da eh net mit machen, Drosera, Pinguicula, Utricularia würden abgeknickt. Für Heliamphora könnten die Bedingungen nicht gut genug sein...

Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Dirk Buechner

Hallo,

ich glaube nicht das es ein großes Problem mit dem abbrechen der Pflanzen geben wird. In Natur müssen die Pflanzen viel mehr aushalten und in Freilandkultur bricht auch nix ab, heftige Stürme und Hagelschauer werden auch meistens ohne größere Schäden überstanden. Gerade die Baumarkthybriden wie Nepenthes ventricosa x alata sind sehr robust, vor allem in dem Stadium wo sie noch nicht klettern. Probier eine einfache allerwelts Hybride aus und schau wie es sich entwickelt. Wenn du Angst hast das die Schlange oder Schlangen in einer der Kannen das zeitliche segnen könnte, dann verschließ die Kannen nach dem öffnen einfach mit Watte oder ähnlichem. Wenn die Schlangen ausgewachsen sind dürfte es unwahrscheinlich sein das sie nicht aus den Kannen entkommen können, 80 - 100 cm Kannenlänge erreicht eine Nepenthes x ventrata nie im Leben und die Schlangen müßten sich ohne Probleme aus den Kannen rausdrücken können.

Zur Bodenbepflanzung kann man auch gut die kleinblättrigen Utricularien nehmen wie zb. Utricularia sandersonii, livida oder subulata, da kommen immer wieder Blüten nach und den flach auf den Boden liegenden Blättern wird es wohl nix ausmachen wenn das Schlängchen mal drübergleitet. Des weiteren kannt du wohl auch Catopsis berteroniana, eine Fleischfressende Bromelie in das Terra pflanzen oder auf nen Ast aufbinden. Wenn du einen Wasserbereich im Terra hast, kannst du zb. auch Utricularia gibba dort schwimmen lassen und Saisonal Utricularia alpina und oder Utricularia longifolia (großblättrige Utricularien) einsetzen. Es gibt viele möglichkeiten Fleischfresser mit Tieren zu kombinieren, man darf halt nicht denken die Pflanzen seien aus Zucker^^ ;-)

Drosera capensis wird bei gutem Lichtangebot auch klappen, die Schlange rauscht ja nicht wie ein Panzer durchs Terra, wenn du Trauermücken im Substrat hast, macht sich capensis bezahlt oder auch für ein paar Monate Pinguicula moranensis.

Mit abknicken wurde bestimmt der Wachtumspunkt bei den Nepenthes gemeint und bei den Utricularien die Blüten. Alles verkraftbar, vor allem da die leichten Utricularien hunderte von Blüten bilden und die meisten "Billig" Nepenthes neue Basalrosetten oder neue Triebe an den Blattachsen bilden.

Mfg

Dirk Büchner

Link to comment
Share on other sites

Guest Hans Breuer
Aber wenn du's wirklich mal probieren willst, nimm erstmal einen Hybriden.

Genau! Zum Beispiel eine N. lowii x macrophylla oder ne x alisaputrana oder son anderes wertloses Kraut. Wenns klappt, kannste mit ner edlen ventricosa weitermachen.

Harharhar....

Link to comment
Share on other sites

Guest JensB
Aber wenn du's wirklich mal probieren willst' date=' nimm erstmal einen Hybriden.

[/quote']

Genau! Zum Beispiel eine N. lowii x macrophylla oder ne x alisaputrana oder son anderes wertloses Kraut. Wenns klappt, kannste mit ner edlen ventricosa weitermachen.

Harharhar....

HEHE genau Hansl. Können wir ja massig probieren als Baumarkt Hybriden freaks.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.