Jump to content

Hoch- und Tiefland-Terrarium möglich?


Oliver Groß

Recommended Posts

Oliver Groß

Hallo,

ist es mit vertretbarem Aufwand technisch möglich, ein Terrarium für Hoch- und Tieflandarten einzurichten? Also so, dass 2 Klimazonen vorherrschen. Den oberen Teil für die Hochlandarten den unteren Teil für die Tieflandarten.

Macht natürlich nur bei Terrarien Sinn, die mehr in die Höhe als in die Länge oder Breite gehen.

So wären die Hochlandarten näher an der Lichtquelle (wie in der Natur näher an der Sonne) und die Tieflandarten würden kein direktes Licht erhalten (halt auch wie in der Natur, hier wird doch ein Teil des Lichtes durch höherer Bäume und so verdeckt).

Wo ich persönlich jetzt das Problem sehe ich in der Nachtabsenkung. Denn warme Luft steigt nach oben, kalte Luft sinkt nach unten. Wenn ich nun den oben Teil nachts kühlen würde, würde diese kalte Luft größten Teils nach unten in den Tieflandbereich sinken. Während nachts unten weiter die Temperatur hoch gehalten wird. Folge: Es müsste unten noch mehr Energie investiert werden um die Temperatur hoch zu halten und die warme aufsteigende Luft würde die Nachtabsenkung zunichte machen.

Es würde zwar meiner Meinung nach, ab einer bestimmten Terrariumhöhe funktionieren, aber diese Größe wird man in keiner Wohnung unterbringen können geschweige bezahlen können.

Sehe ich dies so richtig? :-? Oder gibt es doch eine Möglichkeit 2 Klimazonen einzurichten, sodass Hoch- und Tiefland in einem Terrarium untergebracht werden könnten?

Ciao Oliver

Link to comment
Share on other sites

Hi,

spontan würde ich das Terrarium mit einer eingezogenen Scheibe vertikal trennen (wegen dem von dir erwähnten Temp.problem). Aber ich glaube genau das willst du nicht?! Gabs hier nicht mal jemanden der aber genau das praktiziert hat? Jedoch unten Hochländer und oben Tiefländer?! Bin mir nicht mehr sicher...

Grüße Björn

Link to comment
Share on other sites

Oliver Groß

Hallo Björn,

das mit der Scheibe zur Trennung der Zonen ist natürlich auch eine Idee. Es wäre mir zwar lieber ohne eine solche Trennung, aber mir geht es mehr darum, den Platz sinnvoll zu nutzen. Statt dass ich 2 Terrarien mit unterschiedlichen Zonen habe, hätte ich so ein großes Terrarium, wo ich beides habe.

Außerdem muss ich nicht an Technik nicht alles doppelt kaufen.

Aber es ist zur Zeit auch mehr ein Gedankenexperiment als ein geplantes Vorhaben.

Ciao Oliver

Link to comment
Share on other sites

Hi

interesant wäre dann die Beleuchtung. Bei einem solchen Terrarium müsstest du oben drüber riesen Wattzahlen anbringen und die oberen Nepenthes könnten verbrennen. Da bleit dann wohl nur oben eine schwächere Lampe und an der Terrarienseite noch eine weiter für die unteren Pflanzen. Aber ist sicher genau so kostenaufwändig wie 2 Terrarien, zumindest bei der Beleuchtung...wenn nicht noch teurer...

Aber wenn du sowas baust dann beschreibe deine Vorgehensweise und spätere Kulturerfolge bitte! 8-):-D

Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hi

interesant wäre dann die Beleuchtung. Bei einem solchen Terrarium müsstest du oben drüber riesen Wattzahlen anbringen und die oberen Nepenthes könnten verbrennen.

Nabend,

warum? Das Verbrennen kann man vermeiden (Scheibe + Ventilator)! Aber stimmt zum Teil schon. Ich habe selbst ein hohes Terrarium auf kleiner Grundfläche. Hab 250W NaHD drüber. Das kann ab und an mal knapp werden. Aber 400W über 1m² zu hängen fand ich zu übertrieben.

Viele Grüße

Björn

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.