Jump to content

Fungizid einsetzen bei Nepenthesaussaaten?


Tim Müller

Recommended Posts

C.Weinberger

Hallo Tim. Ich habe letztes Jahr Samen ausgesäht. Auch ohne Fungizid sind die Samen gut gekeimt und hatten keine Probleme mit Pilzinfektionen.

Gruß Christian

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger
Wie hast du den die Aussaat genau angesetzt?Bedingungen?

Lockeres Torf, Sand Perlite Gemisch, hohe Luftfeuchtigkeit, am Rand des Südfesters (haben dort morgens etwas direkte Sonne bekommen).

Wichtig ist, dass die Samen nicht austrocknen (guter Bodenkontakt). Sphagnum soll besser funktionieren, was ich jedoch noch nicht ausprobiert habe.

Link to comment
Share on other sites

Tim Müller

Hätte da noch ne Frage...

Würdet ihr als Substrat eher lebediges kleingeschnittenes Sphagnum oder dieses getrocknete Sphagnum,welches man erst aufquellen muss nehmen?

Link to comment
Share on other sites

Guest JensB

beides gut.

-Lebendes muss sehr kleingehackt sein.

Danach muss man aufpassen das die samen nich uebergewuchert werden. Also kleine nagelschere immer daneben.

-Totes is auch sehr gut geeingnet, natuerlich auch sehr kleingeschnitten.

Fuer gute Drainage muss gesorgt werden sonst gibts Algenproblem.

Temperatur muss natuerlich auch stimmen sonst gibts da auch wieder probleme

Link to comment
Share on other sites

Tim Müller

Danke für die Antwort Jens.

Ok also ne Drainageschicht unter das Moos.

Bewässert du das ganze dann im Anstau oder besprühst du es von oben?

Link to comment
Share on other sites

Guest JensB

ich spruehe nur von oben. Anstau habe ich keine guten erfahrungen gemacht.

kleine salatschalen tuen ihren Zweck wunderbar dafuer.

Link to comment
Share on other sites

Hi

Er meinte, denke ich, eine Drainageschicht im eigentlichen Substrat selber, nicht unterhalb den Töpfen, oder?

Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Guest JensB

Drainage damit das wasser ablaufen kann wenn man die samen einsprueht.

Keine schicht sonern einfach löcher in die schale rein

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Tim Müller

So die Samen sind jetzt drei Wochen ausgesät.Leider bilden sich auf dem Moos Algen.Ist das schlecht für die Samen?Wenn ja was kann ich dagegen tun?

Wielange brauchen ein Monat alte Samen den zum keimen?Hat da vielleicht jemand ein paar Erfahrungswerte für mich?

Danke jetzt schon für alle Antworten;-)

Link to comment
Share on other sites

Guest JensB

Wenn mans richtig macht brauchen sie 2-3 wochen.

Ich habe sehr viele ausgesäet, ca 20 verschieden arten und hybriden und immer liegt meine quote bei 2-3 wochen mit 80%.

Habe selbst schon samen zum keimen gebracht die mehr als 6 monate alt waren mit sehr guter quote.

Link to comment
Share on other sites

Tim Müller

Habe die Samen unter 2-mal T8 18 Watt 865er,Abstand 15 cm.

Temperatur liegt bei ca. 32 C und Luftfeuchte immer über 80%.

Sind die Bedingungen so gut?Was ist mit den Algen?

Link to comment
Share on other sites

Guest JensB

2 t8 sind zu wenig.

Ich habe 4 t8 bei 30 grad.

Algen sind kein Problem (FUER MICH)

Die samen sind in kleine Salatschuesseln ausgesäet. Mit Dekcel drauf natuerlich

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.