Jump to content

D.rotundifolia gehenein!


otocinclus

Recommended Posts

otocinclus

Hallo!

Meine D.rotundifolia gehenein.Sie standen in Anstaubewässerung zusammen mit anderen winterharten Arten .

Die D.anglica gedeihen und wachsen.Auch den Sarracenia geht es gut.Als Wasser benutze ich ausschlisslich Regenwasser.

Sie stehhen gröstenteils auf dem Balkon in der Sonne.Teilweise sind wohl Trauermückenlarven der Grund.

Von 4 Pflanzen haben nur 2 überlebt.Eine habe ich,da alle Wurzeln abgefressen waren,auf Wasserhöhe in eine Schale gestellt.Es scheint ihnen besser zu gehen.

Grüsse

Sascha.:roll:

Link to comment
Share on other sites

Ronny Zimmermann

Hallo,

dein Problem hast du ja geschildert, aber wo ist deine Frage?

Gruß Ronny

Link to comment
Share on other sites

otocinclus

Hallo!

Habe ich alles richtig gemacht?Sind es wirklich nur die

Trauermückenlarven oder könnte es noch andere Gründe haben?

Gruss

Sascha.

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Werden wahrscheinlich die Trauermücken sein. Wie man sie bekämpft, dazu gibt es viele Treads hier im Forum.

Link to comment
Share on other sites

Guest BurninG-ZonE

Was ist denn dein Substrat?

Ich hatte auch einmal das Problem ich hatte meine Rotundifolias alle in reinem Torf und das Ergebnis war sehr depremierend , die hälfte ist nämlich eingegangen.

Als ich sie dann in purem Spaghnum eingepflanzt hatte gedeihten alle prächtig und wachsen sehr gut und schnell.

Ich weiß nicht , ob es bei mir nur eine Ausnahme war oder sonst was aber in Natur wachsen sie ja ebenfalls in purem Spaghnum zumindest in den deutschen Mooren.

VIELLEICHT könnte es ja daran liegen , aber ich will hier nichts falsches in den Raum werfen (nur eigenne Erfahrung);-)

Link to comment
Share on other sites

otocinclus
Was ist denn dein Substrat?

Ich hatte auch einmal das Problem ich hatte meine Rotundifolias alle in reinem Torf und das Ergebnis war sehr depremierend , die hälfte ist nämlich eingegangen.

Als ich sie dann in purem Spaghnum eingepflanzt hatte gedeihten alle prächtig und wachsen sehr gut und schnell.

Ich weiß nicht , ob es bei mir nur eine Ausnahme war oder sonst was aber in Natur wachsen sie ja ebenfalls in purem Spaghnum zumindest in den deutschen Mooren.

VIELLEICHT könnte es ja daran liegen , aber ich will hier nichts falsches in den Raum werfen (nur eigenne Erfahrung);-)

Hallo!

Das könnte stimmen.Bei uns in der Nähe gibt es auch ein grösseres D.rotundifolia vorkommen und die wachsen auch fast alle auf Spaghnum.

Woher bekomme ich Spaghnum?Ich glaube sammeln ist verboten und meine Fleischilieferanten im Netz Bieten sowas nicht an.

Hat jemand eine Lösung?

Grüsse und vielen Dank Euer Sascha!:-)

Link to comment
Share on other sites

Guest BurninG-ZonE
Hallo!

Das könnte stimmen.Bei uns in der Nähe gibt es auch ein grösseres D.rotundifolia vorkommen und die wachsen auch fast alle auf Spaghnum.

Woher bekomme ich Spaghnum?Ich glaube sammeln ist verboten und meine Fleischilieferanten im Netz Bieten sowas nicht an.

Hat jemand eine Lösung?

Grüsse und vielen Dank Euer Sascha!Smile

Ja bei mir in der nähe auch , es gibt da auch ein Moor voll mit den kleinen Pflänzchen und wircklich alle wachsen auf dem Spaghnum.

Ich würd sagen du könntest es selbst auchg ausprobieren bei mir hat es jedenfalls gut geklappt;-)

Link to comment
Share on other sites

kannenfräse

Hallo,

Ich würde bezweifeln, dass es am Substrat liegt,zum einen da meine rotundifolien ausgesprochen gut auf reinem Torf wachsen, und zum anderen wachsen die rotundifolien aus meiner Umgebung sowohl auf Torf, dann noch auf Sphagnum ( eher die wenigsten)und dann gibt es noch eine große Population die auf sehr sandigem Substrat wächst.Zu den Trauermückenlarven kann ich leider nichts sagen, zwar hab ich auch welche aber die scheinen den Pflanzen nicht zu schaden.

Alles Gute Hauke

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Also ich würde Hauke zustimmen, dass das Substrat nicht so entscheidend ist. Zwar wachsen rotundifolia in der freien Wildbahn meist in Sphagnum, aber Torf funktioniert (aus eigener Erfahrung) sehr gut.

Link to comment
Share on other sites

Guest BurninG-ZonE

Ich sagte ja das es sich bei mir um Ausnahme handeln kann;-)

Nur ich habe da die besten Erfahrungen mit Spaghnum gemacht ich sagte ja VIELLEICHT ... aber es könnte sich natürlich auch um was anderes handeln ich meinte es ja nur weil es so bei mir war

Link to comment
Share on other sites

otocinclus
Hallo,

Ich würde bezweifeln, dass es am Substrat liegt,zum einen da meine rotundifolien ausgesprochen gut auf reinem Torf wachsen, und zum anderen wachsen die rotundifolien aus meiner Umgebung sowohl auf Torf, dann noch auf Sphagnum ( eher die wenigsten)und dann gibt es noch eine große Population die auf sehr sandigem Substrat wächst.Zu den Trauermückenlarven kann ich leider nichts sagen, zwar hab ich auch welche aber die scheinen den Pflanzen nicht zu schaden.

Alles Gute Hauke

Hallo!

Das könnte ja zusammenhängen.Vieleicht mögen Trauermücken ja kein Sphagnum.Dann wüden Trauermücken auch keine Pflanzen in Sphagnum befallen.Kann das sein?

Danke und Grüsse

Sascha.:-)

Link to comment
Share on other sites

Siggi_Hartmeyer

Leider musste auch ich feststellen, dass einige meiner D. rotundifolia auf dem Balkon (Südwestseite) die ungewöhnliche Hitze im April nicht überlebt haben. Ursache ziemlich klar: Überhitzung. Das mögen die überhaupt nicht. Die Pflanzen am Gartenteich, welche in Sphagnum wachsen haben das, aufgrund der Verdunstungskälte deutlich besser überstanden. Es ist halt eine arktische Art, die nicht ohne Grund bei uns fast nur in größeren Höhen gedeiht. Wer also im "Lowland" lebt sollte mittags schattieren, um das Hitzeproblem zu reduzieren. Wer dagegen oberhalb 600 m wohnt, dürfte damit keine großen Probleme haben.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.