Jump to content

Hochlandterrarium


Christoph van Meersbergen

Recommended Posts

Christoph van Meersbergen

Hallo,

ich hab vor mir im Keller ein Hochlandterrarium vorzüglich mit Nepenthes einzurichten und wollte mal hören was ihr dazu sagt. Es sollte ein Terrarium mit 100x50x70 LBH sein wobei ich mir mit der Höhe nicht ganz sicher bin. Beleuchten will ich mit nem 1m Leuchtbalken im Terra mit 2 LSR und den jeweils maximalen 39 Watt. Damit käme man auf 6600Lumen bei 0,5m^2. Die Frage die ich mir stelle ist, lohnt es sich in der Höhe noch zu zulegen, bzw ist es überhaupt möglich bei dieser Beleuchtung? Wie befestige ich eigentlich so nen Leuchtbalken? mit Tesa Power strip?

Des weiteren will ich eine Beregnungsanlage einbauen, da ich oft nicht zu Haus bin. Was wäre da eine vernüftige Möglichkeit? Wieviel Druck, wieviele Düsen, Größe des Vorratstanks für 1-2 Wochen? Muss das Terrarium unten einen Ablauf haben oder reicht es die Pflanzen auf ein Gitter zu stellen?

Freu mich auf ein paar Ratschläge

Christoph

Link to comment
Share on other sites

Rolf Zanchettin

Hallo Christoph,

wir haben vor gut einem Jahr ein Hochlandbecken mit geschlossenem Wasserkreislauf, Regenanlage und in den Deckel integrierten Lichtbalken gebastelt.

Eine genauere Bauanleitung findest du auf unserer Homepage unter Kultur -> Tipps -> Terrarien oder hier im Forum, vielleicht kannst du dir da ja ein paar Anregungen holen.

Das Becken wird heute noch so betrieben mit dem Unterschied das jetzt noch zusätzlich ein Eheim Aussenfilter das Wasser filtert und ein Radiator zur Nachtabsenkung in heißen Sommernächten installiert ist.

Einige aktuellere Bilder von dem Becken findest du hier.

viele Grüße, Rolf

Link to comment
Share on other sites

Christoph van Meersbergen

Hallo Rolf,

die Umsetzung mit der Drainageschicht ist schon ne gute idee und das Gesamtbild ist natürlich umwerfend.

In nem Töpfeterrarium mit Schiebetür ist das bloß ungeeignet ( hab ich oben nicht erwähnt:roll: ). Auch die Beleuchtung muss ich irgendwie anders hin kriegen, weil oben nicht offen ist.

Aus deinen Angaben zur Beregnungsanlage schließe ich mal, dass 6,5 bar reichen um einen Sprühnebel zu verteilen, oder?

viele Grüße

Christoph

Link to comment
Share on other sites

Rolf Zanchettin

Hallo Rolf,

die Umsetzung mit der Drainageschicht ist schon ne gute idee und das Gesamtbild ist natürlich umwerfend.

In nem Töpfeterrarium mit Schiebetür ist das bloß ungeeignet ( hab ich oben nicht erwähnt:roll: ).

Da mußt du dir dann was einfallen lassen, so eine Regenanlage drückt ne ganze Menge Wasser durch (120 Liter / Stunde), soll heißen wenn Du die ein paar mal pro Tag anmachst und das Wasser nicht irgendwie aus dem Becken kriegst stehen dir in kürzester Zeit deine gesamten Pflanzen im Anstau.

Auch die Beleuchtung muss ich irgendwie anders hin kriegen, weil oben nicht offen ist.

Dann kannst du den Leuchtbalken doch einfach auf das Terrarium legen.

Aus deinen Angaben zur Beregnungsanlage schließe ich mal, dass 6,5 bar reichen um einen Sprühnebel zu verteilen, oder?

Klar, die 6.5 bar reichen allemal aus, ich betreibe die Regenanlage mit 3 Düsen, laut Hersteller kann die Pumpe mit bis zu 15 Düsen betrieben werden, du kannst also auch mehrere Becken damit beregnen.

viele Grüße, Rolf

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Christoph van Meersbergen

Hallo Rolf,

ich glaub ich hab die Funktionsweise der Regenanlage verrafft. Die Pumpe ist ja nicht im Wasser und der Ansaugschlauch hat "nur" d=6mm. Vielleicht könnte ich bis zum Gazestreifen doch einen ausreichenden Wasservorat speichern für den Kreislauf.

Ist der Leuchtbalken nicht innerhalb viel besser aufgehoben wegen UV Absorbtion und außerdem könnte ich als praktischen Nebeneffekt die Wärme nutzen.

viele Grüße

Christoph

Link to comment
Share on other sites

Rolf Zanchettin
Hallo Rolf,

ich glaub ich hab die Funktionsweise der Regenanlage verrafft. Die Pumpe ist ja nicht im Wasser und der Ansaugschlauch hat "nur" d=6mm. Vielleicht könnte ich bis zum Gazestreifen doch einen ausreichenden Wasservorat speichern für den Kreislauf.

Ist der Leuchtbalken nicht innerhalb viel besser aufgehoben wegen UV Absorbtion und außerdem könnte ich als praktischen Nebeneffekt die Wärme nutzen.

viele Grüße

Christoph

Hallo Christoph,

die Regenanlage verfügt über eine externe Pumpe, d.h. sie wird außerhalb des Beckens aufgestellt, die Pumpe zieht das Wasser über eine Zulauf an und pumpt es über eine Ablauf wieder durch die Düsen. Woher du das Wasser ziehst bleibt dir überlassen, du kannst es entweder aus einer Drainage im Becken ziehen und hast somit einen geschlossenen Wasserkreislauf oder du ziehst das Wasser über eine externen Behälter, dies hat aber den schon oben erwähnten Nachteil das sich dein Becken in kurzer Zeit in eine Badewanne verwandelt.

Desweiteren kann ich dir nur empfehlen zusätzlich noch einen Aussenfilter für das Wasser anzubringen.

Den Leuchtbalken kannst du natürlich auch innerhalb anbringen, aber wenn du dich dafür entscheidest den Balken aussen anzubringen kannst du auf die wesentlich billigeren nicht spritzwassergeschützten Balken zurückgreifen. UV ist für das Wachstum und ausfärben deiner Pflanzen irrelevant.

Aufheizen tut sich das Becken durch die Lampen so oder so.

viele Grüße, Rolf

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.