Jump to content

Kleines Zeichen Tutorial


Guest Nadine

Recommended Posts

Guest Nadine

Moin

Als ich vor laaaaanger Zeit mal Zeichnungen hier gepostet hatte, waren ja einige Leute der Meinung ich würde betrügen.

Da ich ,dank Urlaub, nun mehr Zeit zum Zeichnen hatte, habe ich mal ein kleines Tutorial gemacht.

Die Kanne ist eine "Freestyle-Kanne", habe also frei nach Schnauze gezeichnet ;) Ich hätte mir zwar mehr Mühe mit dem Körper machen können, war aber froh als sie fertig war (im Bezug aufs Colorieren).

Hoffe die Bilder sind nicht zu groß

Was man braucht: ein Zeichen Programm wie Photoshop und ,sehr zu empfehlen, ein Grafikstift

Bild 1: Habe als erstes die Skizze eingescannt und die Ebene sehr transparent gemacht (Photoshop).

1.jpg

Bild 2: Von dem kleinen Bild rechts habe ich mit der Pipette die Farben entnommen und die Skizze grob damit eingefärbt (natürlich auf einer anderen Ebene).

2.jpg

Bild 3: Mit dem Wischfinger (siehe Bild 1) habe ich nun die Farben alle schön verwischt und mir so eine Basis erschaffen. Ich nutze überwiegend den Pinsel der auf Bild 1 zu sehen ist, muss jeder aber selber für sich wissen.

3.jpg

Bild 4: Hier habe ich mehr Schatten und Glanz reingebracht, der Deckel ist genauso entstanden.

4.jpg

Bild 5: der "Bauch" der Kanne ist da ;) Wieder erstmal alles grob verwischt.

5.jpg

Bild 6: Um es realer wirken zu lassen, habe ich Schatten unter diesen zackigen Dingsis (keine Ahnung wie das heisst) gemacht. Sieht mal leider nicht so gut weil das Bild so klein ist :(

6.jpg

Bild 7: Das Bild ist im Grunde genommen fertig. Durch das ständige Verwischen wirken die Farben allerdings recht blass.

7.jpg

Bild 8: Daher habe ich dem Bild mehr Kontrast gegeben und an einigen Stellen mehr Helligkeit.

8.jpg

Es ist zwar kein Hammer-Bild, aber ich hoffe ich konnte euch einen Eindruck verschaffen wie ich zeichne.

Es gibt natürlich andere Zeichenstile, aber ich finde der Wischfinger ist einfach klasse :)

Gruß

Nadine

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

sehr interessant, naja du hast es eben drauf. ich glaub ein Laie würde das nicht gelingen.

Ist Photoshop kostenpflichtig?

Gruß

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Nicole Rebbert

Hallo,

danke für diese kleine Einführung in die "Geheimnisse von Photoshop". Ist ganz interessant mal zu sehen wie so etwas funktioniert. Ich habe zwar noch kein Photoshop, doch das werde ich bald ändern.

Ich bleibe aber lieber beim "altmodischen" Zeichnen :-D. Außerdem habe ich keinen Grafikstift und mit der Maus wird das eh nix, da ich Linkshänder bin...

Viele Grüße,

Nicole

Link to comment
Share on other sites

Guest Nadine

@ Matze: Übung macht den Meister =) Ich finde Pflanzen sind leichter zu zeichnen als z.B. Menschen.. bin der total Loser in Menschenanatomie ;)

@ Nicole: Ich zeichne wenn dann nur noch mit Bleistift. Buntstifte finde ich nicht so schön und auf den Rest hab ich keine Lust :-D

Am Pc ist es auch einfacher Dinge wieder wegzuradieren hehe

Gruß

Nadine

Link to comment
Share on other sites

Tobias Lehmann

Einfach nur phantastisch!

Ein dickes Lob an dieses "Kleine Zeichen Tutorial".

Finde es immer beeindruckend wozu man den PC doch alles nutzen kann ausser Emails schreiben, im Foren lesen etc.

Da bekommt man(n) gleich Lust das auch mal zu probieren.

Gruß Tobias

Link to comment
Share on other sites

Hi,

@ Nadine

Kennst du die Methode "Smudge Painting"? Funktioniert so ähnlich. An deiner Methode bin ich bisher immer gescheitert. :-D

@ Matze777

Ja, Adobe Photoshop ist kostenpflichtig. Gar nicht mal so günstig. Neupreis der Version CS 3 ist um die 900€. ;)

Grüße Björn

Link to comment
Share on other sites

Nicole Rebbert
@ Nicole: Ich zeichne wenn dann nur noch mit Bleistift. Buntstifte finde ich nicht so schön und auf den Rest hab ich keine Lust :-D

Am Pc ist es auch einfacher Dinge wieder wegzuradieren hehe

Das ist aber auch der einzige Vorteil. Sieht zwar interessant aus, doch insgesamt wirkt die Oberfläche für meinen Geschmack etwas zu "flauschig". Da bleibe ich doch lieber bei Buntstift, Ölfarbe und co. ;-)

Ich brauche für so eine einfache Kanne übrigens ca. 1 Stunde. Wie lange dauert das eigentlich mit Photoshop (+ Vorzeichnung)?

Viele Grüße,

Nicole

Link to comment
Share on other sites

Guest Andreas Bruns

Hi Nadine!

Super Tutorial. Deine Einführung finde ich Klasse. Wenn man weiß wo es lang geht ist der Weg ein einfacher ... Ich muss mich damit unbedingt auch mal näher beschäftigen. Wieder ein Punkt mehr auf meine To-Do-Liste.

Aber es muss ja nicht Photoshop CS3 sein. Photoshop 6 tut es beispielsweise auch und ist sehr günstig zu haben.

Andreas.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest mawo0815

Hallo,

als kostenlose, aber nicht ganz so komfortable und etwas gewöhnungsbedürftige Alternative kann ich Gimp empfehlen.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest Nadine

@ Nicole Ich brauche etwas länger als du, da ich normalerweise sehr ins Detail gehe (zoome da schon mal bis zu 400% rein)und immer viel verändere.

@ Andreas Ja jede Version tut es eigentlich. Als reines Zeichen Programm gibt es noch Painter, aber das ist irgendwie nicht so mein Fall, obwohl viele Zeichenstile simuliert werden (Ölfarben, Wasserfarben, etc.)

@ Mawo ich glaube Adobe wollte sogar eine kostenlose Online-Version von Photoshop rausbringen (wenn sie's nicht schon haben), welche natürich nicht alles Features hat wie die Originalversion.

Gruß

Nadine

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.