Jump to content

Pflanzenthriller mit Dionaea


mucke

Recommended Posts

Heute in der Bücherecke des Supermarktes bin ich an einem Buch vorbeigegangen, wo ich dachte „Das sieht wie ’ne Dionaea aus!“.

Auf den zweiten Blick durfte ich feststellen, dass es sogar eine ist. ;-)

41S8M7B8TSL._SS500_.jpg

(Amazon Bild)

Kurzbeschreibung

Wenn Pflanzen zur tödlichen Waffe werden Im tiefsten brasilianischen Urwald werden Menschen plötzlich von Pflanzen attackiert: Eine riesige Venusfliegenfalle verschlingt eine Touristin und die Wissenschaftlerin Susan wird von einer wild wuchernden Schlingpflanze fast erwürgt. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Ben untersucht sie die mutierten Pflanzen - und kommt einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur ... · Ein rasanter Wissenschaftsthriller von erschreckender Aktualität · Der Autor ist selbst Biochemiker und hat lange in der Pharmabranche gearbeitet

Vielleicht für den einen oder anderen von Euch was ganz Interessantes am Rande. Ich werde es in jedem Falle mal lesen :-D

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Hört sich ja cool an! :-D Mal schauen, wenn das nicht allzu teuer ist (was hat's denn gekostet?) werd ich mir das evt. auch hohlen! Danke!

Grüße,

Philipp

Link to comment
Share on other sites

Carsten Paul

Hi,

also bei Amazon wird es für 8,95€ angeboten, ist also nicht all zu teuer

Link to comment
Share on other sites

Hallo Phillipp,

der Neupreis liegt bei 8,95 €.

(Und es soll 512 Seiten haben und erst 2007 erschienen sein. :-) )

---

Carsten war schneller. ;-)

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

OK, das werde ich mir glaube ich dann auch zulegen!

Übrigens, ihr könnt mal auf die seite www.pharmathriller.de gehen, da sind ein paar Videos, unter anderem ein Video von einer Dionaea die im schnelldurchlauf wächst. Interresant auch das hier auf der Seite:

Die in PHARMA beschriebenen wissenschaftlichen Entdeckungen sind einleuchtend. In geheimen wissenschaftlichen Labors wurden bereits menschenfressende Pflanzen gezüchtet. Während Umweltschutzaktivisten' date=' Politiker und die besorgte Öffentlichkeit sich auf ein „grünes“ Programm konzentrieren – beispielsweise um den Amazonas zu retten und um die CO2-Emissionen zu reduzieren –, arbeiten die intelligentesten Köpfe der Wissenschaft im Geheimen bereits daran, Mutter Erde eine reelle Überlebenschance zu geben. Aber auf wessen Seite stehen sie – auf der Seite der Menschheit oder auf der Seite der Pflanzen?[/quote']

Schaut euch doch dort mal um!

Grüße,

Philipp

Link to comment
Share on other sites

Eike Matthias Wacker

Hallo,

komisch an dieser Homepage von dem Buch ist nur, dass überall das gleiche steht. Also ich glaube nicht, dass es schon menschenfressende Pflanzen geben soll, sonst hätte sicher einer aus diesem Forum schon eine ;-)

Gruß

Eike

Link to comment
Share on other sites

Naja, man weiß ja nie, was für schreckliche Viren und

andere Sachen künstlich hergestellt werden.

Allerdings glaube ich auch, dass man es nach diesem Buch

ebensowenig weiß! ;-)

Diese „Fakten“ dienen bestimmt nur der Bekanntmachung des Buches;

Verschwörungstheorien, Verschleierungen etc gibt es in der Literatur

ja zuhauf.

Und selbst wenn es z.B. eine Dionaea geben sollte, die auch

Menschenfleisch verdauen könne, so würde sie bestimmt trotzdem

aussehen, wie eine gewöhnliche Dionaea und keine Menschen-

„verschlingende“ Pflanze sein, wie in diesem Buch bestimmt

beschrieben.

Ich erhoffe mir einfach ein spannendes, phantastisches Buch.

Link to comment
Share on other sites

kannenfräse

Ich stehe solchen Romanen ehr kritisch gegenüber.

Ich hab das Buch vor einigen Wochen auch im Buchhandel gesehen,es jedoch nach dem Durchlesen des Klappentextes gleich wieder weggelegt. Ich halte es für äußerst fragwürdig, dass Pflanzen eine Art Intelligenz ausbilden können ( dies wird ja in gewisser Weise durch

Eine riesige Venusfliegenfalle verschlingt...
impliziert). Auch stellt der Thriller Carnivoren wieder mal reichlich negativ dar.

Als ich

riesige Venusfliegenfalle
las musste ich nämlich unweigerlich an eine TKKG-Folge mit dem Titel "Vermisste Kids und Killerpflanzen" denken in dem auch riesiege Carnivoren mit Menschen gefüttert werden sollen, und letztenendes dem Züchter die Hand richtig abgebissen wird.

Mir scheint es fast plausibler, dass es wie in dem Sipsons Clip ablaufen würde der hier letztens gezeigt wurde: einfach das Ding zerstören oder Hand etc. rausziehen.

Alles Gute hauke

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Andreas Wistuba
Also ich glaube nicht, dass es schon menschenfressende Pflanzen geben soll, sonst hätte sicher einer aus diesem Forum schon eine ;-)

Gruß

Eike

Naja, sie ist halt noch nicht beschrieben, aber da gibt's schon was ganz nettes...

Gruß

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Philipp Schneider

Ich will nicht wissen, was Andreas abends nach Feierabend in seinem Keller besuchen geht...;-) Und nachdem wir alle gesehen haben, dass Neps doch Wirbeltiere verdauen... *verschwörerisch guck*

Ich sehe auch kein Problem darin, dass in einem Buch Pflanzen eine gewisse Intelligenz zugesprochen wird. Hoffentlich kommt nur keiner auf die Idee die Pflanzen ausrotten zu wollen wie damals nach "Der weiße Hai".

Link to comment
Share on other sites

Naja, sie ist halt noch nicht beschrieben, aber da gibt's schon was ganz nettes...

Also das würde mich jetzt schon brennend interessieren. Oder ist das so geheim, dass du uns töten müsstest wenn du uns etwas verrätst? :-D

LG Josef

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Vergiss, es darf und wird er nicht sagen ... :-(

Hm, sicherlich würde es reintheoretisch Funktinonieren, warum auch nicht, in unserem Zeitalter wo man binnen Sekunden eine Nachricht über Tausende von Kilometer verschicken kann.

*auch schon fast verschwörerisch guck*

Interresant wäre sicherlich ob das dann einfach eine Nepenthes im XXL Format ist oder eine Pinguicula die Gift versprüht, das man dann daran stirbt, umkippt und zwar auf irhe Blätter und dann verdaut wird, oder warum nicht gleich eine neue Species !! *jetzt erst recht verschwörerisch guck* ;-)

Na ja, wie bei allem heißt es auch hier: Everything ist possible!

Grüße,

Philipp

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Naja, sie ist halt noch nicht beschrieben, aber da gibt's schon was ganz nettes...

Gruß

Andreas

Aber keine große, die ganze Menschen fängt oder? ;-)

Link to comment
Share on other sites

hatte auch genau das Buch in der Hand und war am überlegen ob ich es mir kaufen soll :D .... habe es dann aber gelassen da es mir ein bisschen langweilig vorkam .. nciht von der story her sondern der erste eindruck .....

habe mich dann für das buch dickicht entschieden in der eine Gruppe von Touristen eine Ausgrabungsstätte besuchen tief im dschungel weil dort angeblich der Bruder eines Freundes ist ......Dort angekommen kommen sie an einem Maya Dorf vorbei und finden schließlich diese Grabstätte ( einen Hügel der über und über mit Ranken bewachsen ist ) ....die mayas kommen bedrohen sie versuchen sie daran zu hindern auf den Hügel zu steigen die Freunde verstehen diese natürlich nicht und so nimmt das Schicksal seinen Lauf :) Anfangs ist das Buch eher lahm aber ab der Mitte wirds dann interessant .....Das Ende gefällt mir besonders gut :)

gruß

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.