Jump to content

Drosera alba - Sämlinge übersommern


Christian Dietz

Recommended Posts

Christian Dietz

Hallo,

ich habe diesen Winter eine größere Anzahl an Drosera alba (Achtung: Nicht Drosrea capensis 'alba'!!) zum Keimen gebracht. Ich frage mich nun, wie ich die kleinen Pflanzen am sichersten über den Sommer bringt. Sollte man sie am besten leicht feucht halten oder doch eher recht trocken?

Christian

Link to comment
Share on other sites

Andreas Fleischmann

Hallo Christian,

Die Pflanzen trocken am Naturstandort im Sommer völlig aus (das Substrat in dem D. alba auf dem Giftberg wächst, ist recht grober, roter Quarzsand (red Tablemountain Sandstone), mit hohem Lehmanteil. Die Substratschicht in der die Pflanzen wurzeln (Sämlinge wie ausgewachsene) ist sehr dünn, maximal 2-3 cm dick (oft auch nur 0.5-1 cm), über einer undurchdringlichen Unterlage aus rotem Sandstein. Im Winter stehen die Pflanzen nach den fast täglichen Regenfällen oft in seichtem Wasser, das jedoch durch das Sandsteinplateau schnell wieder versickert. Im Sommer werden die "Sand-Lehm-Schollen", in denen die Pflanzen wurzeln knochentrocken (laut Eric Green sind es steinharte Platten, die sich am Rande unter der heißen Sonne des nördlichen Kaps sogar nach oben wölben), es fallen nur selten kurze, heftige Regenfälle, die das ausgetrocknete Substrat nicht wirklich benetzen.

Ich selbst habe meine Pflanzen bisher immer knochentrocken (also wie fast alle Knollendrosera, und nicht wie Arten der D. cistiflora-Gruppe) übersommert, allerdings hatte ich noch nie Sämlinge.

Wenn du genügend Jungpflanzen zur Verfügung hast, kannst du ja in zwei seperaten Töpfen beide Methoden versuchen. Ich denke aber, dass die Gefahr der Fäulniss bei zu feuchter Übersommerung größer ist, als die der Austrocknung.

Alles Gute,

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo Andreas,

irgendwie mag ich mir nicht so recht vorstellen, daß die kleinen Sämlinge solche extremen Bedingungen überleben können. Aber das müssten sie ja eigentlich schaffen, wenn es am Naturstandort auch so ist. Ja, ich habe ausreichend Sämlinge (und auch noch ein paar nicht ausgesäte Samen), um ein bisschen zu experimentieren. Ich lass Euch wissen, was draus geworden ist.

Gruß,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.